Crucible-Spezialist und ein Ex-Weltmeister scheiden aus

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Shaun Murphy

schließen

Shaun Murphy

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Crucible-Spezialist und ein Ex-Weltmeister scheiden aus

    18 Apr 2022
    15:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-WM ist erst zwei Tage alt und sie hat schon die ersten Überraschungen parat. Dagegen hat sich Ronnie O'Sullivan durchgesetzt. Christian Oehmicke und Andreas Thies berichten aus dem Crucible Theatre in Sheffield.

    Barry Hawkins hat sich in den letzten 10-15 Jahren ein bisschen den Ruf erworben, ein Spezialist im Crucible Theatre zu sein. Er stand schon in Finals, hat diverse male das "One Table Setup" erreicht. Doch zuletzt mangelte es seiner Form an Konstanz und in den letzten Jahren hat er es auch nicht mehr geschafft, die Form früherer Tage zu erreichen. So war es fast zwangsläufig, dass er hier in der 1. Runde an einem Qualifikanten scheiterte. Jackson Page spielte in seinem Debüt 3 Centuries und gewann mit 10-7.

    Auch Shaun Murphy ist ausgeschieden. Allerdings hatte er in diesem Jahr erstens eine schlechte Form und zweitens einen wirklich fiesen Gegner in Stephen Maguire.

    Ronnie O'Sullivan dagegen konnte sich durchsetzen, auch wenn David Gilbert die ersten beiden Frames der zweiten Session gewonnen hatte. Zhao Xintong spielte beeindruckend gegen Jamie Clarke.

    Anthony McGill und Mark Williams führen nach ihren ersten Sessions jeweils komfortabel.

     

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Selby beißt sich durch

    17 Apr 2022
    17:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mark Selby hat sich in seiner Titelverteidigung durch eine komplizierte erste Runde durchgebissen, Ronnie O'Sullivan musste einen frühen Schreck wegstecken und die Formkrise von Shaun Murphy scheint sich fortzusetzen. Das sind die Geschichten von Tag 1 der Snooker-WM. Jeden Tag bekommt ihr von uns alles rund um die 17 Tage von Sheffield, die zu den besten des Jahres gehören.

    Die WM ist zwar jährlich, aber trotzdem ist es immer wieder ein besonderer Moment, wenn Rob Walker im Crucible Theatre zum ersten Mal die Zuschauenden zurück begrüßt. So auch gestern. Der Titelverteidiger eröffnet standesgemäß das Turnier und so war es gestern Mark Selby vorenthalten, gegen Jamie Jones in die WM einzusteigen. Und man kann durchaus sagen, dass es wieder ein Selby spezial war. Denn er musste sich gegen Jamie Jones durchbeißen. Nach schwachem Start spielte er über die beiden Sessions wirklich gutes Snooker und hielt am Ende eine Aufholjagd von Jones aus und gewann mit 10-7.

    Einen schwachen Start hatte auch Ronnie O'Sullivan. Der lag gegen David Gilbert schnell mit 0-3 zurück und viele Fans fragten sich schon, ob wir in diesem Jahr nur einen Kurzaftritt von "The Rocket" erleben. Doch O'Sullivan steigerte sich, gleichzeitig wurde die Leistung von Gilbert erratischer und O'Sullivan führt 6-3 nach der ersten Session. Auch drei weitere Matches stehen 6-3 nach der ersten Session. Zhao Xintong führt gegen Jamie Clarke sogar mit 7-2. Sorgen müssen sich die Shaun-Murphy-Fans machen, denn ihr Liebling hat einiges zu tun, um gegen Stephen Maguire zurückzukommen.

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Wer wird Nachfolger von Judd Trump in Gibraltar?

    24 Mrz 2022
    13:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ***Disclaimer***

    Die Aufnahme zu diesem Podcast fand schon am Montag statt, deswegen haben wir die Absagen der Spieler aus den letzten Tagen nicht mit drin.

    ***

    Die Gibraltar Open finden an diesem Wochenende statt. 2021 noch in Milton Keynes ausgetragen, kehren sie dieses Jahr wieder an ihren ursprünglichen Ort zurück. Gesucht wird der Nachfolger von Judd Trump, der es im letzten Jahr geschafft hatte, das Turnier zu gewinnen und nur drei Frames über den kompletten Turnierverlauf abzugeben.

    Auch in diesem Jahr ist Trump natürlich dabei und er trifft in der ersten Runde auf Andrew Higginson. Kann er einen ähnlich souveränen Lauf durchziehen wie letztes Jahr? Zuzutrauen ist es ihm nach den letzten Wochen, in denen er wirklich herausragendes Snooker gespielt hatte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke schauen auf das Turnier voraus und wollen natürlich auch einen Blick auf die Spieler lenken, die momentan um die Tourkarte für die nächste Saison kämpfen. Dominic Dale, Martin O'Donnell, Matthew Stevens sind nur drei Spieler, die zu nennen sind.

    Die Favoriten werden natürlich auch klar benannt. Neil Robertson und Kyren Wilson wollen es Judd Trump wohl auch so schwer wie möglich machen, seinen Titel zu verteidigen. Und was ist mit Spielern, die sich derzeit in einer veritablen Formkrise befinden? Shaun Murphy zum Beispiel? Kann er endlich mal wieder an frühere Tage anknüpfen. Interessante Fragen, die in den Tagen von Gibraltar gestellt werden und hoffentlich Beantwortung finden.

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Hawkins und Higgins souverän weiter

    11 Jan 2022
    12:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 2 beim Masters im Alexandra Palace ist beendet und wir kennen die nächsten beiden Viertelfinalisten. Barry Hawkins und John Higgins. Hawkins profitierte dabei von der Formschwäche seines Gegners, Higgins spielte seine ganze Erfahrung aus.

    John Higgins musste am Nachmittag gegen den Ally-Pally-Debütanten Zhao Xintong an den Tisch. Der hatte sich ja durch seinen Turniersieg bei der UK Championship in die Top 16 der Weltrangliste vorgespielt. John Higgins nahm diese Aufgabe entsprechend ernst und startete direkt mit einem Century Break. Als Xintong dieses ebenso mit einem Century Break konterte, dachten die Zuschauenden noch, dass das eine hochklassige und spannende Veranstaltung geben könnte. Doch darauf setzte Higgins seinen Fuß und gewann die nächsten drei Frames und damit den entscheidenden Vorsprung. Am Ende stand ein 6-2 für den "Wizard of Wishaw".

    Barry Hawkins musste abends nicht viel machen, um Shaun Murphy in Schach zu halten. Murphy konnte zwar bis zum Midsession Interval das Match ausgeglichen halten, doch nach dem Interval zog Hawkins weg.

    Kathi Hartinger und Andreas Thies sprechen über die beiden Matches, schauen aber auch auf heute und den ersten Auftritt von Ronnie O'Sullivan.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Eher Stockhausen als Mozart

    10 Jan 2022
    14:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Masters im Alexandra Palace in London ist gestartet und es startete mit zwei sehr spannenden Matches, die von den Arrivierten gewonnen wurden.

    Andreas Thies und Kathi Hartinger fassen den ersten Tag im Alexandra Palace zusammen.

    Tag 1 und Match 1 dieses Einladungsturniers gehört immer dem Vorjahressieger. In diesem Fall war das Yan Bingtao, der das Turnier im Januar 2021 völlig überraschend gewonnen hatte. Er traf in der ersten Runde auf Mark Williams, der sich nicht in allzu großer Form derzeit befindet. Doch an diesem Sonntagnachmittag zeigte Williams eine Leistung, die an die besseren Tage von ihm erinnerten und siegte mit 6-4. Insgesamt 11 Breaks über 50 zeigten, dass dieses Match ein bemerkenswert gutes Niveau hatte.

    Das Match am Abend gewann Neil Robertson gegen Anthony McGill, obwohl Robertson bis zum Midsession Interval nicht viel gelungen war. Eigentlich hätte McGill mindestens mit einer 3-1 Führung aus diesen vier Frames gehen müssen, doch es stand 2-2. Nach dem Interval fand Robertson aber wenigstens teilweise zu seiner Form und konnte das Match letztendlich mit 6-4 gewinnen.

    Am heutigen Montag spielt unter anderem Shaun Murphy gegen Barry Hawkins und es wird interessant zu erfahren sein, ob Murphy nach wie vor im Formloch gefangen ist.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Brecel am Ende des Jahres in Topform

    13 Dez 2021
    15:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Luca Brecel hat die Scottish Open gewonnen. In einem über weite Strecken einseitigen Finale besiegte er John Higgins am Ende mit 9-5. Es ist nach dem Finale bei den UK Championships das zweite Turnier hintereinander, das Brecel mit einer Topleistung beendet. Für Higgins geht es mit den schwierigen FInalniederlagen weiter. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben das Turnier zusammengefasst.

    Luca Brecel ist vielleicht derzeit in der Form seines Lebens. Nachdem er bei den UK Championships schon eine starke Form an den Tag gelegt hatte, konnte er bei den Scottish Open im walisischen Llandudno (wir berichteten) auch das Finale erreichen, in dem er auf John Higgins traf. Und dieses Finale dominierte Brecel von der ersten Sekunde. Schnell ging er mit 3-1 in Führung und hielt die ganze Nachmittagssession den Fuß auf dem Gaspedal. Mit 6-2 ging es in die Evening Session. Dort gewann Brecel auch die ersten beiden Frames, so dass ihm nur noch ein einziger Framegewinn fehlte. Von da an spielte John Higgins befreit auf und konnte sich sogar noch ins Midsession Interval retten, doch beim Stand von 8-5 gelang Brecel der entscheidende Framegewinn zum 9-5.

    Am heutigen Montag geht es schon mit dem letzten Turnier des Jahres los, dem World Grand Prix.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Trump nach großem Kampf raus

    10 Dez 2021
    12:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open im walisischen Llandudno kennen ihre Viertelfinalisten. Überraschend gehört Judd Trump nicht dazu. Ronnie O'Sullivan und John Higgins dagegen kämpften sich in die Runde der letzten Acht vor. Kathi Hartinger und Andreas Thies über einen abwechslungsreichen Donnerstag an der Irischen See.

    Judd Trump hatte bis zu diesem Donnerstag makelloses Snooker gespielt und noch keinen Frame abgegeben. So ging er natürlich auch als Favorit in das Achtelfinale gegen David Gilbert. Doch der sah gar nicht ein, kampflos das Feld zu räumen und ging sehr schnell mit 3-0 in Führung, unter anderem mit einem Maximum-Versuch im zweiten Frame, als er die 13. Schwarze verpasste. Doch nach dem 0-3 kam Trump ran. Sicherte sich die Frames vier, fünf und sechs, nachdem Gilbert nicht mehr viel gelang. Der letzte Frame war sehr spannend, Gilbert gewann ihn ganz knapp und trifft jetzt im Viertelfinale auf John Higgins, der sich spät noch gegen Martin Gould durchsetzte.

    Ronnie O'Sullivan musste auch im Achtelfinale gegen Jamie Jones wie schon in seiner Zweitrundenpartie gegen Liang Wenbo über die volle Distanz. Im letzten Frame hatte Jones die Chance, abzuräumen, doch eine Blaue war dann sein Schicksal. O'Sullivan konnte nach einem Safety-Duell übernehmen und sich den letzten Frame sichern. Sein Viertelfinalgegner ist Li Hang.

     
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Was ist los mit Shaun Murphy?

    9 Dez 2021
    16:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open haben noch nicht alle Spieler in der gleichen Runde. Oder, um Loriot zu bemühen: Das Bild hängt schief. Manche Matches der zweiten Runde werden erst heute gespielt, heute Abend soll dann die komplette dritte Runde laufen. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über alles, was am Mittwoch gespielt wurde.

    Shaun Murphy ist wieder früh ausgeschieden. Nachdem er in der 1. Runde gegen Ng On-Yee schon große Probleme hatte, die nächste Runde zu erreichen, musste er gegen Li Hang nach einem 2-4 die Segel streichen. Ist die Form schlecht? Nagt eine Verletzung an ihm? Die Ergebnisse in dieser Saison jedenfalls sind nicht vielversprechend.

    Besser läuft es für einen Altmeister. Fergal O'Brien wird im nächsten Jahr 50 Jahre alt, aber bei diesen Scottish Open dreht er etwas die Zeit zurück. Gegen Gary Wilson gelang ihm ein 4-1 Sieg. Nachdem er schon Kyren Wilson in der 1. Runde besiegt hatte.

    Ronnie O'Sullivan hatte fast traditionell zu kämpfen gegen seinen guten Kumpel Liang Wenbo. Dabei stand "The Rocket" im siebten Frame sogar kurz vor dem Ausscheiden, doch Liang verschoss eine Farbe und Ronnie konnte abräumen zum 4-3. Leichter hatte es da Judd Trump, der sein Match gegen Craig Steadman locker gewann.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Rekordjagd an Tag 2 der Scottish Open

    8 Dez 2021
    13:38

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open, die wegen eines Verbots der Werbung für Glücksspiel nicht in Schottland, sondern im walisischen Llandudno ausgetragen werden, haben an Tag 2 so richtig Fahrt aufgenommen. Es gab Überraschungen, es gab Kurzauftritte und es gab einen Rekord. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über eine ganze Menge Spektakel.

    Jimmy Robertson ist eigentlich ein Spieler, über den eher wenig berichtet wird. In der Weltrangliste nicht unter den Top32 stehend sorgt er eher selten für Schlagzeilen. Am gestrigen Dienstag allerdings war das anders. Im letzten Frame seines insgesamt ungefährdeten 4-1 gegen Lee Walker gelang ihm ein Rekord für die meisten Punkte von einem Spieler in einem Frame. Am Ende standen 178 Punkte für Robertson auf dem Scoreboard. 44 Punkte machte er mit Foulpunkten seines Gegners, ein 133er-Break und eine gelochte Rote sorgten für den neuen Rekord. Der alte von Dominic Dale stammte noch aus dem Jahr 1999.

    Kyren Wilson ist gestern überraschend ausgeschieden. Er unterlag einem inspirierten Fergal O'Brien mit 1-4. O'Brien nutzte die zahlreichen Chancen, die ihm Wilson bot, konsequent.

    Ronnie O'Sullivan dagegen hatte nur Kurzarbeit zu verrichten. Sein Match gegen Michael Georgiou war nach etwa 45 Minuten und einem 4-0 beendet.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Kaltstart nach den UK Championships

    7 Dez 2021
    14:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es gibt keine Pause im Snooker-Kalender. Keine 12 Stunden, nachdem Zhao Xintong als Sieger bei den UK Championships feststand, geht es bei den Scottish Open weiter. Am ersten Tag wurden einige Qualifikationsmatches gespielt, die zur Hauptarena überführt wurden, sowie einige Erstrundenmatches. Andreas Thies und Christian Oehmicke über Tag 1 in Llandudno. Das liegt in Wales. Wegen der Pandemie kann das Turnier nicht in Schottland ausgetragen werden.

    Ronnie O'Sullivan hatte noch einen Kaltstart zu verzeichnen. Er musste gegen Altmeister Dominic Dale ran. Zwei Tage nach seinem 46. Geburtstag tat sich O'Sullivan bis zum 2-2 schwer, das Match hatte überhaupt keinen Rhythmus. Die Clearances zum 4-2 waren dann aber wieder ganz "The Rocket"-Style.

    Ausgeschieden dagegen ist Ding Junhui, der gegen Landsmann Zhang Anda verlor. Ding ist momentan nicht in der Form wie seine jungen Landsleute, die für viele Schlagzeilen sorgen.

    Beinahe ausgeschieden wäre auch Shaun Murphy, der gegen Ng On Yee schon mit 1-3 zurücklag. Doch drei starke letzte Frames brachten den Sieg für den Weltmeister von 2005, der auch mit seiner Form zu kämpfen hat.
    schließen
Jetzt Abonnieren