Kerber und Tsitsipas liefern das große Drama

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Richard Gasquet

schließen

Richard Gasquet

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Kerber und Tsitsipas liefern das große Drama

    31 Aug 2021
    51:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem ersten Tag der US Open 2021.

    Tsitsipas und die Toilettenpausen


    Andreas und Philipp beginnen mit dem Sieg von Stefanos Tsitsipas gegen Andy Murray. Am Ende gewann der Grieche in fünf Sätzen, verlor allerdings das Herz von Murray. Denn der regte sich über eine lange Toilettenpause von Tsitsipas auf. Trotzdem zeigte Murray – zumindest in diesem Match – dass er noch Top 20 Tennis spielen kann. Nur bleibt er in der nächsten Zeit verletzungsfrei?

    Der zweite große Favorit in der unteren Hälfte Daniil Medvedev konnte sich ungleich souveräner durchsetzen, gewann in drei Sätzen gegen Richard Gasquet. Er trifft nun auf Dominik Koepfer, der seinerseits durch einen 5-Satz-Sieg gegen Quentin Halys in die zweite Runde einzog. Früher am Tag war Peter Gojowczyk die Überraschung gegen Ugo Humbert gelungen. Er besiegte den französischen Spitzenspieler in fünf Sätzen. Auch Philipp Kohlschreier kam in die zweite Runde. Sein Gegner Marin Cilic musste im fünften Satz aufgeben.

    Kerber beißt sich durch


    Bei den Damen wurde es ganz eng bei Angelique Kerber. Doch am Ende gewann sie im Tiebreak des dritten Satzes gegen Dayana Yastremska. Kerber verließ sich weitestgehend auf ihre Defensive und Yastremska spielte am Ende doch den einen Ball zu viel ins Aus. Kerber könnte in der dritten Runde auf Sloane Stephens oder Coco Gauff treffen, die sich jeweils am ersten Tag durchsetzten. Gerade der Sieg von Stephens gegen Madison Keys war durchaus spektakulär. Sie gewann mit 9:7 im Tiebreak des dritten Satzes.

    Simona Halep konnte die Montreal Siegerin Camilla Giorgi aus dem Wettbewerb nehmen und Garbine Muguruza setzte sich in zwei Tiebreaks gegen Donna Vekic durch. Muguruza trifft nun auf Andrea Petkovic, die ihrerseits in zwei Sätzen gegen Irina-Camelia Begu gewann. In der Nacht gab es den ersten Auftritt von Naomi Osaka, die ihre Gegnerin Marie Bouzkova in zwei Sätzen besiegte. Für sie geht es nun gegen Olga Danilovic.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Rückkehr der Rivalität

    2 Jun 2018
    41:39

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zum siebten „Tous les jours“, dem Daily von Chip & Charge während der French Open.
    So vollgepackt mit interessanten Matches und Ereignissen war wohl noch kein Tag in diesem Jahr in Paris. Daher haben Philipp und Andreas sich dieses Mal auch für eine Geschichte des Tages anstatt eines Matches des Tages entschieden. Denn nach ihren jeweiligen Erfolgen am Samstag treffen Serena Williams und Maria Sharapova in der nächsten Runde aufeinander.
    Beide konnten mit richtig guten Leistungen überzeugen, Sharapova gegen Karolina Pliskova und Serena Williams gegen Julia Görges. Das Match zwischen Williams und Görges wird dabei natürlich näher betrachtet.
    Ebenso siegreich war Angelique Kerber durch ein 7:6 7:6 gegen Kiki Bertens. Einer der besten Sandplatzsiege von Kerber in den letzten Jahren. Gerade wenn man bedenkt, dass der Erfolg nicht in der Halle von Stuttgart kam.
    Auch im Einsatz war am Samstag Andrea Petkovic, die gegen Simona Halep verlor, das Match dabei im ersten Satz jedoch richtig eng gestalten konnte.

    Marterer feiert riesigen Erfolg


    Auf der Herrenseite zieht Rafael Nadal weiterhin einsam seine Kreise, verlor heute in drei Sätzen nur sieben Spiele gegen Richard Gasquet.
    Viertrundengegner wird der Deutsche Maximilian Marterer sein. Der gewann am Samstag ganz klar gegen Jürgen Zopp.
    Den Tag begannen Kyle Edmund und Fabio Fognini und deren Match schwankte permanent zwischen (Selbst-)qual und Genuss. Am Ende setzte sich dann doch Fognini durch. Für den geht es nun gegen Marin Cilic.
    Mit Mischa Zverev war am Samstag ein zweiter Deutscher unterwegs. So achtbar sich der Hamburger auch schlug, am Ende zog er gegen Kevin Anderson den Kürzeren. Für den Südafrikaner geht es nun gegen den auf ein Mal wieder formstarken Diego Schwartzman.
    Einen weiteren Höhepunkt lieferten obendrein noch Gael Monfils und David Goffin, mit dem besseren Ende für den Belgier. Zur Abrundung der Sendung blicken Andreas und Philipp kurz auf den Sonntag, der, was die Qualität der Matches angeht ebenfalls nicht enttäuschen sollte.
    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Hingis verkündet Abschied

    27 Okt 2017
    18:36

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sickerte gestern am Rande der WTA Finals in Singapur eine Nachricht durch, die viele schon erwartet hatten und die von der Protagonistin anschließend auch bestätigt wurde. Martina Hingis tritt nach Ende der WM der acht besten Doppel zurück und wird im nächsten Jahr also nicht mehr aktiv sein. Sie möchte gerne mit einem Erfolg abtreten, so tut sie in dieser Woche alles dafür, mit ihrer Partnerin Yung-Yan Chan diese WM zu gewinnen. Gestern tat sie den ersten Schritt und besiegte mit Chan das deutsch-tschechische Doppel Anna-Lena Grönefeld/ Kveta Peschke.

    Andreas Thies aus der Sendung "Chip & Charge", dem Tennistalk auf meinsportpodcast.de, ist zu Gast bei Malte Asmus und berichtet auch über das Damen-Einzel in Singapur sowie die beiden ATP-Turniere in Basel und Wien. In Wien musste Dominic Thiem wieder eine Enttäuschung hinnehmen, er verlor gegen Richard Gasquet aus Frankreich.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Die US Open Auslosung

    25 Aug 2017
    1:01:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die US Open stehen vor der Tür und am Freitag wurden das Damen- und Herren-Draw vorgestellt. Im Rahmen einer Show wurde allerdings nicht ausgelost, sondern eine fertige Auslosung präsentiert.

    Wie ihr es gewohnt seid, haben sich Philipp und Andreas wieder alle Matches angeschaut und geben ihre Einschätzung ab. Welche Gesetzten haben einen guten Weg in die zweite Woche des Turniers? Wo gibt es Überraschungspotential? Hier ist das Damen-Draw zu finden.

    Andreas und Philipp sehen bei Karolina Pliskova eher keine Überraschung aufziehen, in den ersten Runden sollte sie sich auf einfachere Art und Weise qualifizieren. Im Viertelfinale könnten dann aber die schweren Gegnerinnen kommen. Coco Vandeweghe, Agnieszka Radwanska, Svetlana Kuznetsova und Cici Bellis werden sich wohl gegenseitig aus dem Turnier werfen.

    Angelique Kerber hat eine durchaus schwierige Auslosung auf dem Papier erwischt. Naomi Osaka kann gefährlich sein, aber war auch verletzt in den letzten Wochen.

    In der unteren Hälfte wird alles überstrahlt vom Match Simona Halep - Maria Sharapova. Sharapova führt im Head-to-Head 6-0, aber ist sie fit? Wir werden es wohl in der ersten oder zweiten Night Session erleben.

    Nadal-Federer, Teil 38?


    Bei den Herren führt Rafael Nadal das Draw an. Er wird laut Philipp und Andreas in den ersten Runden wohl auch nicht gefordert werden. ABER! Nadal hat in den letzten Wochen nicht das beste Tennis gezeigt. Kann ihm Richard Gasquet gefährlich werden? Wohl eher nicht. In einem Achtelfinale könnte es aber zur US Open Revanche gegen Fabio Fognini kommen. Sollte der sich gegen Tomas Berdych durchsetzen.

    Grigor Dimitrov hat in Cincinnati gezeigt, dass er wieder gut in Form ist. Reicht es auch für das US Open-Halbfinale? Roger Federer kämpft mit dem Rücken und in den ersten Runden auch gegen unangenehme Gegner. Frances Tiafoe, Feliciano Lopez und vor allem Nick Kyrgios in einem möglichen Achtelfinale könnten Stolpersteine für den Schweizer werden.

    In der unteren Hälfte ist Alexander Zverev an 4 gesetzt. Er könnte in der 3. Runde ein Washingtoner Deja-vu erleben, sollte es zum Match gegen Kevin Anderson kommen. Andy Murray hat von einigen Journalisten auf den Weg mitbekommen, dass er einen sehr leichten Weg in die 2. Woche hat. Aber hat er das? Können ihm Lucas Pouille oder Jo-Wilfried Tsonga auf dem Weg ins Halbfinale gefährlich werden?

    Macht mit bei unserem Gewinnspiel! Wir verlosen einen original Babolat-Rucksack aus der Wimbledon-Kollektion, zur Verfügung gestellt von Moritz Lang von Sky Sports News HD!

    Frage 1: Wie viele gesetzte Spielerinnen scheiden an Tag 1 der US Open aus? Macht mit, kommentiert auf Twitter oder auf Facebook. Die mit den richtigen Tipps kommen in die Verlosung, der Rucksack wird nach Turnier-Ende ausgelost.

    Über Bewertungen auf iTunes freuen wir uns sehr! Folgt uns auf Twitter und auf Facebook!
    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Kerber verliert Drama

    17 Aug 2017
    17:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der dritte Turniertag bei den "Western & Southern Open" hatte bei den Damen eines der besten Matches diese Saison zu bieten. Angelique Kerber, die 2017 so mit den Ergebnissen und ihrer Form hadert, verlor ein hochdramatisches Match gegen Ekaterina Makarova mit 11-13 im Tiebreak des 3. Satzes. Dabei konnte Kerber insgesamt sieben Matchbälle abwehren, einen eigenen konnte sie nicht nutzen und somit verpasste sie eine Chance, ihrer Saison vielleicht doch eine Wende zu geben. Der Handschlag am Netz verlief äußerst kühl, hatte Makarova doch Krämpfe Ende des 3. Satzes angezeigt, die sie aber nicht hinderten, ihr Match komplett durchzuziehen.

    Eine Überraschung gab es durch Anshleigh Barty, die Venus Williams besiegte. Karolina Pliskova setzte sich klar durch, ebenso wie Elina Svitolina und Julia Görges, die jetzt im Achtelfinale aufeinandertreffen.

    Zverev müde


    Bei den Herren musste Alexander Zverev die Segel streichen. Er verlor, sichtlich müde, in drei Sätzen gegen Frances Tiafoe. Der trifft jetzt in der sehr offenen unteren Hälfte auf John Isner. Ein Highlight gibt es auch dort. Grigor Dimitrov spielt gegen Juan Martin del Potro. Beide feierten Zweisatzsiege.

    Rafael Nadal konnte gegen seinen Lieblingsgegner Richard Gasquet zum 15. Mal in 15 Aufeinandertreffen gewinnen.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Zwischenruf: Erranis Dopingsperre

    9 Aug 2017
    22:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Chip & Charge Zwischenruf ist immer für Themen vorbehalten, die in unserer regulären Sendung nicht den Platz einnehmen können, der ihnen zusteht und denen wir uns in einer Extra-Sendung gerne widmen wollen. In dieser Woche ist natürlich die Doping-Sperre für Sara Errani das Thema für unseren Zwischenruf.

    Sara Errani wurde der Einnahme des auf der Doping-Liste befindlichen Letrozol bezichtigt. Letrozol ist ein Wirkstoff, der in einem Mittel für an Brustkrebs erkrankte Frauen enthalten ist. Außerdem ist es in der Bodybuilding-Szene beliebt, da es Nebenwirkungen von anderen Anabolika unterdrückt. Sara Errani hatte allerdings eine eher abenteuerliche Ausrede für den positiven Doping-Befund. Das Medikament soll in das Tortellini-Wasser bei ihrer Mutter gefallen sein.

    Pamela und andere Kokain-Fääle


    Wir sprechen über die Sperre und über historische Doping-Fälle, die zum Teil auch an Absurdität nicht zu übertreffen waren.

    Bevor wir uns dem Thema Errani widmen, sprechen wir aber noch den verletzungsbedingten Verzicht von Andy Murray auf das Turnier in Cincinnati an.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Premieren-Siegerin

    4 Jun 2017
    38:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der achte Tag bei den French Open und schon wieder war Kristina Mladenovic im Match des Tages involviert. Die spielerische Qualität war auch dieses Mal nicht herausragend, aber wie Mladenovic mit Hilfe des Publikums Garbine Muguruza besiegte, kam einem absoluten Spektakel gleich. Muguruza empfand das Publikum als unfair, Mladenovic hingegen ritt auf einer Welle in Richtung Viertelfinale. Der Sieg kam trotz 16 Doppelfehlern, aber dafür mit einer guten Returnleistung zu Stande. Alles gut also bei Mladenovic oder muss sie spielerisch noch zulegen um den ganz großen Coup zu schaffen?

    Das Ausscheiden der letztjährigen Siegerin war nicht die einzige Überraschung des Tages auf der Damenseite. Mitfavoritin Svetlana Kuznetsova schied gegen Caroline Wozniacki aus, für die ehemalige Finalistin Sam Stosur kam hingegen das Aus gegen Supertalent Jelena Ostapenko. Auch Petra Martic und Timea Bacsinszky gewannen gegen höher platzierte Gegnerinnen. Martic zeigte bei ihrem Sieg gegen Anastasia Sevastova, warum sie einst als so großes Talent galt und Bacsinszky erwies sich wie schon im letzten Jahr als die stärkere Sandplatzspielerin im Vergleich zu Venus Williams. Von den Favoritinnen setzte sich nur Elina Svitolina durch und selbst die musste tüchtig arbeiten gegen Magda Linette. All das wirft die Frage auf: Welche der verbliebenen zwölf Damen gewinnt am nächsten Samstag ihr erstes Grand Slam Turnier? Denn so viel steht fest, es wird eine Debüt-Siegerin geben.

    Bei den Herren marschieren die Favoriten hingegen im Gleichschritt. Sowohl Dominic Thiem als auch Rafael Nadal dominierten ihre jeweiligen Matches gegen Horacio Zeballos und Roberto Bautista-Agut. Albert Ramos-Vinolas beschäftigte Novak Djokovic mit durchaus ansehnlichem Sandplatztennis. Aber das reichte trotzdem nicht für einen Sieg gegen einen immer noch nicht in Bestform spielenden Djokovic. Richtig spannend wurde es hingegen bei Pablo Carreno-Busta, der nach seinem Sieg gegen Milos Raonic zu Tränen gerührt war. Ob er eine Chance in der nächsten Runde gegen Rafael Nadal hat? Höchstwahrscheinlich nicht. Aber für den Spanier ist es eine Belohnung nach den Leistungen der letzten Monate. Das Match zwischen Richard Gasquet und Gael Monfils fand ein verfrühtes Ende. Denn Gasquet musste wegen einer Oberschenkelverletzung aufgeben. John Isner war der nächste Spieler, der Karen Khachanov weichen musste. Der junge Russe hinterlässt mächtig Eindruck in Paris. Genau wie das Match zwischen Khachanov und Isner war die Begegnung zwischen Kei Nishikori und Hyeon Chung nach dem samstäglichen Regen am Sonntag fortgesetzt worden. Nishikori setzte sich durch, die Nummer 9 der Welt musste sich allerdings mächtig strecken.
    schließen