Sensation nach 36 Jahren

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Nadine Müller

schließen

Nadine Müller

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Sensation nach 36 Jahren

    11 Aug 2018
    29:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für ein Abend im Berliner Olympiastadion. Am fünften Finaltag der Leichtathletik-EM sahnte die deutsche Mannschaft wieder vier Medaillen ab. Nadine Müller und Shanice Craft holten Silber und Bronze im Diskuswurf, während Malaika Mihambo im Weit- und Mateusz Przybylko im Hochsprung sogar Gold gewannen.

    Als letzte deutsche Weitspringerin hatte zuvor Heike Drechsler 1998 EM-Gold gewonnen. Der bis heute einzige deutscher Hochsprung-Europameister hieß Dietmar Mögenburg. Der hatte 1982 in Athen seinen Titel gewinnen können. Lang, lang ist es her. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof fassen einen wahrlich historischen Abend zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Tu non Felicitas Krause!

    11 Aug 2017
    24:42

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag Acht der Leichtathletik WM war mal wieder mit viel Spektakel gespickt. Gesa Felicitas Krause hatte viel Pech im Endlauf der 3000m Hürden. Ivana Spanovic hatte Pech mit ihrer Startnummer und die deutschen Zehnkämpfer sind noch mitten im Medaillenrennen.

    Gesa Krause hatte schon nach ihrem Vorlauf so eine Vorahnung, als sie meinte, der Endlauf würde wohl das härteste Rennen ihrer Karriere werden. Sie hatte sehr viel Pech, als sie in einen Sturz verwickelt war. Ewa nach 1000 Metern waren alle Chancen auf eine gute Platzierung verflogen. Im Interview hinterher wirkte sie trotzdem nicht vorwurfsvoll.

    Auch Ivana Spanovic hatte Pech. Ein Sprung, der ihr wohl die Goldmedaille gebracht hätte, war kürzer als erwartet. Ihre Startnummer hatte als erstes Bodenkontakt und sorgte am Ende dafür, dass sie "nur" den vierten Platz belegte.

    Medaillenchance Zehnkampf?


    Rico Freimuth hatte sich vor dem Zehnkampf sehr offensiv geäußert. Er wollte eine Medaille haben. Diese Medaille ist nach Tag 1 des Zehnkampfs auch noch in Reichweite. Freimuth auf Platz 3 und Kai Kazmirek auf Platz 2 verfolgen momentan den wohl komplettesten Athleten dieses Zehnkampfs, Kevin Mayer.

    Torben Siemer, unser Leichtathletik-Experte, fasst den Tag zusammen und berichtet auch über den Finaleinzug von Pamela Dutkiewicz über 100 Meter Hürden bei den Damen.
    schließen
Jetzt Abonnieren