Fighters to watch: Lazaro Alvarez

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Lazaro Alvarez

schließen

Lazaro Alvarez

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Fighters to watch: Lazaro Alvarez

    17 Aug 2017
    2:15

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Seine Gewichtsklasse ist nicht wörtlich zu nehmen. Denn sportlich ist Lazaro Alvarez beileibe kein Leichtgewicht. Im Gegenteil: Bronze bei Olympia 2012 und 2016, aber noch viel imposanter: dreimal in Folge WM-Gold seit 2011. Erst im Bantam- dann zweimal im Leichtgewicht.

    Doch die Erfolge schützen den Linkshänder auch nicht vor Strafen der kubanischen Boxoffiziellen. Ende letzten Jahres wurde er für mehrere Monate gesperrt - offiziell wegen Undiszipliniertheit. Die soll sich jedoch darauf beschränkt haben - so berichtete Alvarez selbst - dass er seine Haare gefärbt hatte. Ein No Go in der kubanischen Box-Schule.

    Alvarez selbst gab religiöse Gründe für die Färbeaktion an. Erweichen ließ sich der Verband aber auch davon nicht. Der 1,65m-Mann wurde gesperrt, kehrte jedoch rechtzeitig und mit natürlicher Originalhaarfarbe zu den Kontinentalmeisterschaften zurück. Dort sahnte er Gold ab. Und das plant er auch in Hamburg. WM-Titel Nummer 4 ist im Fokus des Rechtsauslegers - genau wie Landsmann La Cruz ist er Rekordweltmeister Felix Savon auf den Fersen.
    schließen
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Fighters to watch: Delante Johnson

    16 Aug 2017
    2:37

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Beeindruckende Ruhe im Ring, eine erstklassige Technik - das waren für Delante Johnson die Zutaten für seine Goldmedaille bei der Jugend-WM in St. Petersburg. Das war im letzten November.

    Mittlerweile ist der US-Amerikaner in die Eliteklasse aufgestiegen. Dieser Wechsel verläuft normalerweise nicht unbedingt reibungslos. Häufig braucht auch der talentierteste Jugendliche einige Jahre, um sich bei den Erwachsenen zu etablieren. Physisch, psychisch, aber auch technisch klaffen zwischen beiden Altersklassen oftmals Welten, die erst überbrückt werden müssen.

    Doch Johnson hatte mit dem Schritt anscheinend keine Mühe. 40 Stunden Training pro Woche zahlen sich offenbar aus. Bei der Kontinentalmeisterschaft in Tegucigalpa in Honduras cruiste er durch das Turnier. Sein Lauf wurde erst im Finale gestoppt. Und das von einer absoluten Legende - dem Kubaner Lazaro Alvarez. Der ist immerhin dreimaliger Weltmeister, greift in Hamburg nach dem Quadrupel. Johnson würde das gerne verhindern. Ausgeschlossen ist das mit Sicherheit nicht.

    Vor dem Start der Amateurbox-WM in Hamburg (25.8. - 2.9.) stellen wir euch hier auf meinsportpodcast.de die interessantesten Kämpfer vor.
    schließen
Jetzt Abonnieren