Tournament of Champions: Laptop-Golfer mit Fahne

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Kevin Tway

schließen

Kevin Tway

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Tournament of Champions: Laptop-Golfer mit Fahne

    4 Jan 2019
    18:54

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die erste offizielle PGA Turnierrunde im Jahr 2019 ist gespielt. Und wir sahen gleich das erste Hole in One, die ersten Anpassungsversuche der Golfstars an die neuen Regeln und ein enges Leaderboard. Und an dessen Spitze steht mit Kevin Tway (-7) ausgerechnet ein Debütant. Dabei hatte Malte Asmus gestern noch geunkt: "Debütanten dürften es auf dem Kapalua-Kurs schwer haben."

    Aber gleich hinter Tway folgen mit Gary Woodland, Justin Thomas und Titelverteidiger Dustin Johnson (alle -6) ja dann auch noch alte Hasen. Malte und Désirée Wolff fassen bei Nur Golf auf meinsportpodcast.de den Tag auf Hawaii zusammen und sprechen vor allem auch über Bryson DeChambeau. Der hat seit heute einen neuen Spitznamen - dank Nur Golf.

    Mehr Infos bei golfpost.de:
    Zukunftsblick: Golf in 31 Jahren

    Saisonfazit der deutschen Profis

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Comebacks & Einbrüche

    8 Okt 2018
    59:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ryder Cup-Hangover? Ach was, so etwas gibt es nicht. Schon gar nicht bei Nur Golf. Denn das Wochenende nach dem großen Triumph von Europa hatte golftechnisch wieder einiges zu bieten. Vor allem zwei packende Finishes. Im "Home of Golf" in St. Andrews setzte sich Lucas Bjerregaard auf der Schlussrunde noch an die Spitze des Leaderboards. Zum einen, weil er stark spielte. Zum anderen, weil Tyrell Hatton doch noch die Tür aufmachte. Vier Schläge Vorsprung hatte der Engländer vor der Schlussrunde vor dem Dänen. Die baute er auf der Front Nine dann sogar auf sechs aus. Doch dann brach Hatton ein. Statt den Sieg-Hattrick in St. Andrews zu schaffen, stand der Ryder Cup-Held am Ende auf Platz zwei und war ziemlich zerknirscht. Riesenjubel dagegen bei Bjerregaard.

    Auf der PGA Tour feierte Kevin Tway seinen ersten Titel. Damit erfüllte er im 91. Start mit 30 Jahren die Prophezeiung seines Vaters. Unter tatkräftiger Mithilfe des Führenden Brandt Snedeker. Désiree Wolff und Malte Asmus blicken nach Silverado, sahen einen überglücklichen, aber nach Worten ringenden Sieger und Phil Mickelson, dem am Ende die Puste ausging. Beim 48-Jährigen wäre wohl mal eine Überarbeitung des Schedules vonnöten, finden unsere Experten. Sie bewundern zudem Fred Couples für seine historische Leistung und den 500. Cut seiner Karriere.

    Außerdem blicken unsere Experten nach Incheon in Südkorea zur UL International Crown. Hat der Mannschaftswettbewerb tatsächlich das Zeug, dem Solheim Cup den Rang abzulaufen? Die Stimmung in Korea war auf jeden Fall gigantisch. Und die ließ sogar die am Ende sieggreichen Koreanerinnen etwas zittern. Nervosität kennen die eigentlich nicht. Aber der Druck des Heimpublikums war dann doch eine ganz neue Erfahrung, aber am Ende eine beflügelnde.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    Spannendes Finale im Home of Golf

    Sepp Straka verbessert sich am Finaltag

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen