Das Crucible-Feld steht – Hochspannender letzter Quali-Tag

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Dominic Dale

schließen

Dominic Dale

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Das Crucible-Feld steht – Hochspannender letzter Quali-Tag

    14 Apr 2022
    17:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 32 Teilnehmer der Snooker-WM, die ab diesem Samstag im Crucible Theatre in Sheffield stattfinden wird, stehen fest. Altbekannte Namen sind dabei, aber auch ein paar, die noch nicht so häufig das Vergnügen in der "Kathedrale des Snooker" hatten. Christian Oehmicke und Andreas Thies schauen auf die letzten acht Partien vom gestrigen Tag, in denen noch mal Hochspannung garantiert wurde.

    Das große Match des Tages war das zwischen Matthew Stevens und Ali Carter. Beide haben schon das Finale von Weltmeisterschaften erreicht. Carter führte sehr schnell in dieser Partie mit 4-0 und alles sah danach aus, als ob das ein schnelles Ende nehmen würde und Carter souverän die Qualifikation meistern würde. Doch Stevens hatte etwas dagegen und holte sowohl das 0-4 als auch später ein 6-8 auf und gewann die letzten vier Frames und damit das Match.

    Hossein Vafaei ist der erste Iraner, der das Crucible Theatre erreicht. Er besiegte auf den letzten schwarzen Ball Lei Peifan und war hinterher sichtlich erleichtert, die Qualifikationshürde genommen zu haben. Genauso erleichtert wie Jamie Clarke, der gegen Graeme Dott mit einem Triple die letzte Schwarze lochte und damit in die Runde der letzten 32 einzog.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die ersten acht Qualifikanten stehen fest

    13 Apr 2022
    17:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der erste der beiden von der World Snooker Tour etwas martialisch genannten Judgement Days ist vorbei, die ersten acht Qualifikanten stehen fest. Sie werden ab Samstag bei der Weltmeisterschaft im Crucible Theatre dabei sein. Einer davon sogar zum ersten Mal. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen die Ergebnisse des ersten Tages zusammen.

    Ashley Hugill ist der erste Debütant für das Crucible Theatre. Er setzte sich im Qualifikationsmatch gegen Joe O'Connor durch und darf jetzt ab Samstag zum ersten Mal die Luft im Crucible Theatre in Sheffield schnuppern. Einen Amateur darf die World Snooker Tour auch zum zweiten Mal in ihrer Geschichte begrüßen. Michael White, der allerdings schon zum vierten Mal dabei ist, besiegte in einem sehr spannenden Match Jordan Brown mit 10-8.

    Zwei Spieler, die schon große Siege im Crucible Theatre feierten, sind Stephen Maguire und Ding Junhui. Ding musste aber zittern. Zwischendurch lag sein Gegner David Lilley schon mit 7-4 in Führung. Doch die letzten sechs Frames gingen alle an Ding, der wohl kein gewünschtes Los für die 16 gesetzten Spieler sein wird.

    Heute gibt es dann noch "the big one". Matthew Stevens und Ali Carter standen beide schon im Finale der WM. Nur einer von beiden wird auch am Donnerstag im Säckchen mit den Loskugeln sein.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die Judgement Days stehen vor uns

    12 Apr 2022
    16:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Matches der beiden "Judgement Days" stehen fest, die finale Qualirunde wird in den nächsten beiden Tagen gespielt, viele bekannte Namen sind dabei, allerdings auch viele Neulinge, die hoffen, zum ersten Mal im Crucible Theatre dabei zu sein. Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über die Matches, die zu diesen Judgement Days geführt haben.

    Aus dem deutschsprachigen Raum ist niemand mehr dabei. Sowohl Lukas Kleckers und Simon Lichtenberg als auch Alexander Ursenbacher verloren ihre dritte Runde und können nicht mehr das Crucible Theatre erreichen. Dabei zeigte Kleckers die stärkste Leistung. Er hatte Matthew Selt am Rande einer Niederlage. Lichtenberg hatte gegen Hossein Vafaei keine Chance, Lichtenberg verlor gegen Lei Peifan.

    Mit Joe Perry, Ryan Day, Gary Wilson und Kurt Maflin sind einige Spieler nicht mehr dabei, die schon Erfahrung in Sheffield haben. Dafür können sich zum Beispiel Ashley Hugill als auch Joe O'Connor Hoffnungen machen. Sie sind in einem der Matches involviert, das zwei Neulinge beinhaltet.

    Graeme Dott, selbst schon Weltmeister, sorgte für das Highlight der 3. Runde. Er schaffte im Match gegen Pang Junxu das zweite Maximum Break seiner Karriere.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Karriereenden und Tour Survival

    9 Apr 2022
    15:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Qualifikation für die Snooker-WM in Sheffield ist in vollem Gange. Die zweite Runde ist beendet und einige Tendenzen sind schon zu erkennen. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die Matches angeschaut.

    Verabschieden müssen sich die Snooker-Fans vom aktiven Spieler Nigel Bond. Der verlor in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Lukas Kleckers klar mit 1-6 und gab hinterher sein Karriereende bekannt. Kleckers spielte von Frame zu Frame sicherer und selbstbewusster und verdiente sich am Ende diesen Sieg redlich.

    Auch Simon Lichtenberg zeigte eine starke Partie. Gegen den Chinesen Wu Yize blieb er die ganze Zeit dran und konnte nicht nur den vierten Frame mit einer starken Clearance holen, sondern auch am Ende die gesamte Partie mit 6-4.

    Im Tour Survival gab es auch die ein oder andere Überraschung. Martin O'Donnell und Andrew Higginson beispielsweise haben ihre Tourkarte verloren und müssen sich in den nächsten Wochen mit der Q School herumschlagen. Thepchaiya Un-Nooh und Matthew Stevens sammelten wichtige Siege, um weiter auf der Tour verbleiben zu können.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    16 Teilnehmer für das Crucible Theatre gesucht

    7 Apr 2022
    16:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WM-Quali in Sheffield ist gestartet. Etwa zwei Wochen vor Beginn des Saisonhöhepunkts im Crucible Theatre von Sheffield werden die 16 Qualifikanten gesucht, die die Top 16 herausfordern. Und vielleicht ist unter diesen Spielern ja auch der nächste Weltmeister dabei?

    Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich die erste Runde angeschaut und schon einige interessante Ergebnisse ausgemacht. Dominic Dale zum Beispiel steht schon in der finalen Runde dieser Qualifikation. Er besiegte in der ersten Runde Duane Jones mit 6-3 und würde jetzt eigentlich auf den Chinesen Liang Wenbo treffen. Da der nach seiner Verurteilung wegen Körperverletzung allerdings von der World Snooker Tour suspendiert wurde, zieht Dale kampflos in die letzte Runde ein.

    Dahin möchte auch Lukas Kleckers. Und der hat einen viel versprechenden Start in die Qualifikation hingelegt. Gegen den Iraner Soheil Vahedi spielte Kleckers solide und siegte mit 6-3. In der zweiten Runde trifft der junge Deutsche auf Altmeister Nigel Bond.

    Wo wir von Altmeistern sprechen: Jimmy White musste in der ersten Runde die Segel streichen. Er unterlag Andrew Pagett mit 2-6.

    Auch ausgeschieden ist Marco Fu. Der ist nach mehr als zwei Jahren wieder an einen Snookertisch zurückgekehrt und musste sich Ian Burns erst im Entscheidungsframe geschlagen geben. Burns spielte dabei mit einer 141 das bis dato höchste Break der Quali.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die Gruppensieger der Championship League stehen fest

    9 Jun 2020
    14:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Milton Keynes wurden am Vorabend die beiden letzten Teilnehmer der Zwischenrunde der Championship League gesucht und gefunden. Es sind nicht die Favoriten, die sich durchgesetzt  haben. Mit Martin O'Donnell und Sam Craigie setzten sich zwei Spieler durch, deren Durchbrauch man eigentlich schon etwas länger erwartet hatte, aber der aus verschiedenen Gründen noch nicht gekommen ist.

    Sam Craigie ist ein Spieler, über den die Snooker-Welt immer wieder den Kopf schüttelt. Schlampiges Genie würde man wohl sagen. Zwischendurch kommt er zu spät an den Tisch, lässt Matches laufen, zeigt nicht die notwendige Trainingseinstellung. Doch manchmal passt es zusammen und dann werden die Zuschauer Zeuge eines begnadeten Snooker-Talents. So auch am gestrigen Abend in Milton Keynes, als Craigie vor allen Dingen im letzten Match gegen Dominic Dale seine ganze Klasse aufblitzen ließ und sich gegen den Favoriten Ali Carter in der Gruppe durchsetzte.

    In der anderen Gruppe war Mark Allen Leidtragender einer starken Leistung von Martin O'Donnell. Mit seinen sieben Punkten hätte sich Allen in jeder der anderen 15 Vorrundengruppen als Sieger durchgesetzt, doch O'Donnell zeigte mit seinem methodischen Spiel, dass er eine harte Nuss ist, die es auch in der Zwischenrunde zu knacken gilt.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die zwei Gesichter des Ronnie O’Sullivan

    11 Dez 2019
    16:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am gestrigen Dienstag wurde in Glasgow die erste Runde der Scottish Open, des zweiten Turnieres der Home Nation Series, beendet. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über Überraschungen und Pflichtsiege.

    Nach seinem frühen Ausscheiden bei der UK Championship wartet Ronnie O'Sullivan immer noch auf seinen ersten Turniersieg auf der Maintour in der Saison 19/20. Er konnte in seinem Erstrundenmatch Dominic Dale mit 4-3 besiegen, zeigte bei diesem Match aber wieder seine zwei Gesichter. Die ersten beiden Frames verlor "The Rocket", nur um sich den 3. Frame locker zu holen und sich auch im 4. Frame eine Chance zu erspielen. Doch dort gewann bei ihm die Wut die Oberhand, er spielte Schwarz unnötig hart und bugsierte Weiß damit über die Bande. Vom 1-3 aber konnte O'Sullivan die nächsten 3 Frames gewinnen und in die 2. Runde einziehen.

    Matthew Stevens hat seine gute Form von der UK Championship zu den Scottish Open hinübergerettet. Gegen Stuart Bingham war er an einem Frame nur knapp am Maximum Break gescheitert.

    Ansonsten gab es wenige Überraschungen. Die Favoriten setzten sich größtenteils durch.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie kann schon wieder nach Hause

    29 Okt 2019
    14:55

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die World Open in Yushan sind das nächste Weltranglistenturnier von World Snooker. Gut dotiert, gut besetzt, gut gespielt, möchte man sagen. Denn schon an Tag 1 gab es viele interessante Matches, und Überraschungen, über die Andreas Thies zusammen mit Experte Christian Oehmicke spricht.

    Ronnie O'Sullivan hatte im Exklusivinterview mit meinsportpodcast.de noch darüber gesprochen, dass er sich freut, die World Open in Yushan spielen zu können. Es wurde allerdings ein kurzes Vergnügen. Gegen Dominic Dale verlor Ronnie nach schwacher Leistung mit 3-5. Für Dale war es der erste Sieg in 27 Jahren seiner Karriere. Dementsprechend froh war er hinterher, dieses Match gewonnen zu haben.

    Die anderen Favoriten gaben sich größtenteils keine Blöße. Mark Selby musste zwar kämpfen, zog aber genauso wie zum Beispiel Stuart Bingham oder auch Joe Perry in die 2. Runde ein. Judd Trump hatte noch ein Match aus der Qualifikation zu spielen, gewann dieses klar mit 5-0. Schwerer tat sich dagegen wieder einmal Ding Junhui, der in seinem Qualimatch gegen Billy Joe Castle kämpfen musste, um dann gleich in die zweite Runde einzuziehen. Denn in seiner ersten Runde bekam er ein Freilos, da sein Gegner wegen Krankheit nicht antreten konnte.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das Paul Hunter Classic im neuen Gewand

    23 Aug 2019
    11:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Wochenende findet in Fürth wieder das alljährliche Paul Hunter Classic statt. In den letzten Jahren hat dieses Turnier einen ständigen Wandel durchlaufen. War es erst ein Einladungsturnier, wurde es dann zum Teil der PTC-Serie und 2016 sogar zum regulären Weltranglistenturnier. Doch World Snooker wuchs und das wurde zu einem Problem für das PHC. Denn man wuchs nicht mit. Das Turnier mit dem niedrigsten Gesamt-Preisgeld ist in diesem Jahr wieder einem Wandel unterzogen worden. In diesem Jahr spielen bei einem Einladungsturnier nur noch 16 Spieler mit. 16 Spieler, von denen 15 Profis auf der Main Tour sind. Für gute Leistungen dürfte immer noch garantiert werden. Doch wie es mit dem Turnier weitergehen wird, steht bislang noch nicht fest.

    Christian Oehmicke ist an diesem Wochenende vor Ort und berichtet von den Vorbereitungen, dem Turnier an  sich, dem Format und den beteiligten Spielern.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Yuelong trotz Maximum raus

    1 Mrz 2019
    12:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Indian Open in Kochi haben am Vortag ihre erste Runde beendet. Es wird im "best-of-7"-Format gespielt, das heißt, dass auf den kurzen Distanzen auch mal sehr überraschende Ergebnisse vorkommen können. Die größten Überraschungen blieben gestern aus, die Ergebnisse waren aber nicht minder interessant. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Donnerstag in Indien zusammen.

    Zhou Yuelong hat in seiner Karriere noch kein Maximum Break gespielt. Diese magische 147 war ihm gestern vergönnt. Er spielte das 150. Maximum Break bei einem offiziellen Turnier. Gegen Lü Haotian half ihm dies aber nicht, das Match zu gewinnen. Sein Landsmann Lü gewann am Ende 4-3. Andreas und Christian sprechen darüber, dass es häufiger passiert, dass Spieler den Fokus verlieren, nachdem sie solch eine Leistung zustande gebracht haben.

    Das Turnier in Kochi ist für viele Spieler in den unteren Ranking-Regionen interessant. Wenige Topspieler haben den Weg nach Indien gefunden, so dass die Chance auf ein üppiges Preisgeld und den Verbleib auf der Main Tour wächst. Diese Chance haben in der ersten Runde Spieler wie Anthony Hamilton, Joe Swail oder auch Zhao Xintong genutzt. Dominic Dale, der auch um die Tourkarte für das nächste Jahr kämpft, verlor dagegen in der ersten Runde.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
Jetzt Abonnieren