Der DKBHBL-Saisonrückblick

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

DKBHBL

schließen

DKBHBL

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Anwurf! - Handball | Sportplatz | Handball |

    Der DKBHBL-Saisonrückblick

    12 Jun 2019
    1:01:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war ein spannender letzter Spieltag in der Handball-Bundesliga. Die SG Flensburg-Handewitt konnte am Ende zwar mit einem 27:24-Sieg die Meisterschaft feiern, jedoch mussten sie zwischenzeitlich gegen den Bergischen HC ganz schön zittern. Spannend war es auch im Abstiegskampf. Dort haben die Eulen Ludwigshafen das Unmögliche möglich gemacht. Mit 7 Punkten aus den letzten vier Spielen sicherten sie aufgrund des um ein Tor besseren Torverhältnis noch den Klassenerhalt.

    Sebastian Mühlenhof und Tim Dettmar machen einen großen Saisonrückblick und reden über die Überraschungen und Enttäuschungen der Saison. Dazu zählen neben dem SC DHfK Leipzig und TSV Hannover-Burgdorf auch die Top-Clubs Rhein-Neckar Löwen und Füchse Berlin. Thema ist auch das Wunder von Ludwigshafen, welches mit Stimmen von Rolf Bernadi nochmal gewürdigt wird. Zudem gibt es in den News der Woche einige Personalien zu verkünden, denn u.a. hat Vardar Skopje einen neuen Trainer.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@seppmaster56).


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Anwurf! - Handball | Sportplatz | Handball |

    Flensburger Titelverteidigung – 1. Liga für die Eulen?

    5 Jun 2019
    54:37

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Sonntag steht der letzte Spieltag in der Handball-Bundesliga an. Dort kann die SG Flensburg-Handewitt ihren Titel verteidigen. Dafür müssen sie jedoch beim Bergischen HC, der um den Einzug in den EHF Cup kämpft, punkten. Sollten sie jedoch verlieren, muss der THW Kiel nur gegen die TSV Hannover-Burgdorf gewinnen, um ihrem Trainer Alfred Gislason das perfekte Abschiedsgeschenk zu machen.

    In die zweite Liga hatten Sebastian Mühlenhof und Tim Dettmar eigentlich schon die Eulen Ludwigshafen verabschiedet. Doch mit zwei Siegen haben sie nun wieder eine realistische Chance, das Wunder vom letzten Jahr zu wiederholen. In der Liga bleiben wohl aber auch der VfL Gummersbach und die SG BBM Bietigheim, die am Sonntag gegeneinander spielen.

    Zudem gibt es einen Rückblick auf das Champions League Final Four, was Vardar Skopje sensationell gewonnen hat. Kritik gibt es dabei an Telekom Veszprem, dem FC Barcelona und den Schiedsrichtern. Weiterhin wird in den News der Woche die Torwartsituation der Füchse Berlin besprochen und weitere Transfernachrichten diskutiert.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@seppmaster56).


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Anwurf! - Handball | Sportplatz | Handball |

    Handball-Tagesgeschäft

    7 Feb 2019
    12:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Handball-Tagesgeschäft erwacht wieder aus seiner WM-Pause. Nachdem die Weltmeisterschaft in Dänemark und Deutschland für viel Aufmerksamkeit gesorgt hat, geht es ab heute wieder ins Tagesgeschäft Bundesliga. Gestern wurde bereits die erste Partie in der Champions League gespielt.

    Dabei verloren die Rhein Neckar Löwen etwas überraschend gegen den HC Vardar. Es ging in diesem Spiel auch um Platz 2 in der Champions-League-Gruppe A, den beide Mannschaften erreichen wollen.

    In Bietigheim dreht sich derweil das Trainerkarussell. Der amtierende Trainer Ralf Bader wurde entlassen, sein Nachfolger soll noch heute vorgestellt werden.

    Sebastian Mühlenhof, unser Handball-Experte, fasst alle Neuigkeiten zusammen und wirft auch schon einen Blick auf das Geschehen in der DKB Handball Bundesliga von heute Abend, in der es auch im Abstiegskampf rund gehen wird.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Handball |

    Löwen siegen im Krimi

    1 Okt 2018
    24:24

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Volles Programm gab es am Wochenende für Handball-Fans. Die DKB Hanball-Bundesliga hatte vier Spiele zu bieten, in der EHF Champions League war die SG Flensburg-Handewitt aktiv und die deutsche Nationalmannschaft der Frauen testete zwei Mal gegen Olympiasieger Russland. Sebastian Mühlenhof, unser Handball-Experte auf meinsportradio.de, fasst das Geschehen zusammen.

    In der Handball-Bundesliga hatten die Rhein-Neckar Löwen einen wahren Krimi zu überstehen. Erst in den letzten Sekunden stand ihr knapper 26-25 Sieg gegen die HSG Wetzlar fest. Sebastian spricht über das Spiel und schätzt ein, woran es lag, dass die Wetzlarer kein verdientes Unentschieden holen konnten. Handball-Reporter Rolf Bernardi hat dann noch ein paar Stimmen gesammelt. So hören wir unter anderem die beiden Trainer, die ihre Einschätzungen zum Spiel geben, sowie den Manager Sport der Löwen Oliver Roggisch und Jannik Kohlbacher, Kreisläufer der Löwen.

    Auch die anderen Spiele der DKB HBL verliefen äußerst interessant. So konnten die beiden ostwestfälischen Clubs, die TSV GWD Minden und der TBV Lemgo Lippe, wichtige Siege einfahren.

    In der EHF Champions League musste die SG Flensburg Handewitt in Celje eine Niederlage hinnehmen. Auch die deutsche Damen-Nationalmannschaft konnte in zwei Tests gegen die russische Nationalmannschaft nicht siegen, kann aber trotzdem Positives aus dem Wochenende ziehen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Handball |

    Kiel nicht international?

    11 Mai 2018
    15:24

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In knapp vier Wochen ist die Saison 2017/2018 der DKB Handball-Bundesliga zu Ende, doch schon jetzt sind die Weichen im Meisterschaftskampf und im Kampf um das internationale Geschäft gestellt, so scheint es. Nur im Abstiegskampf ist noch gar nichts klar.

    Der THW Kiel hat am gestrigen Donnerstag wohl eine der letzten Chancen auf das internationale Geschäft verpasst, muss man annehmen. In einem der beiden Spitzenspiele des Abends unterlagen die Kieler im Derby der SG Flensburg-Handewitt und haben jetzt schon drei Minuspunkte Rückstand auf den SC Magdeburg. Die Magdeburger verloren im anderen Topspiel des Abends gegen die Rhein-Neckar Löwen, die ihrerseits wohl nur noch ein schwieriges Spiel gegen die Füchse Berlin vor sich haben. Sollten sie das gewinnen, können sie wohl schon mit den Planungen zu den Meisterfeierlichkeiten beginnen.

    Im Keller der Liga bahnt sich dagegen ein sehr spannendes Rennen an. Weder Gummersbach noch die Tus N-Lübbecke konnten punkten, so dass das Abstiegsrennen in der Bundesliga wohl bis zum letzten Spieltag nicht entschieden sein wird.

    Sebastian Mühlenhof ist der Handball-Experte für meinsportpodcast.de und er berichtet über die fünf Spiele des Donnerstags.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Handball |

    Löwen weiter souverän

    20 Apr 2018
    12:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der Handball Bundesliga gab es am gestrigen Donnerstag Abend gleich vier Spiele. Dabei ging es um die internationalen Plätze und den Klassenerhalt. Mit einer kleinen Überraschung konnten die Eulen Ludwigshafen den Abstiegskampf noch einmal spannend machen. Mit ihren ersten Auswärtspunkten siegten sie gegen die TuS N-Lübbecke mit 29:28 und halten sich somit ihren Traum vom Klassenerhalt weiter am Leben.
    Im Kampf um die Spitzenplätze bleibt es auch weiter spannend. Der THW Kiel setzte sich mit einer überzeugenden Leistung gegen schwache Füchse Berlin durch und siegte mit einem klaren 25:20. Damit konnten die Kieler die Recken von Hannover-Burgdorf in der Tabelle überholen und schielen nun von Platz fünf auf die internationalen Plätze.
    Der TSV Hannover-Burgdorf verlor sein Spiel gegen starke Rhein-Neckar Löwen mit 23:26 und konnte nach einer guten ersten Halbzeit das Tempo des Titelverteidigers nicht über die volle Distanz mitgehen. Die Löwen festigen mit diesem Erfolg ihre Spitzenposition vor der SG Flensburg-Handewitt und haben mit einem Spiel weniger auch noch die Möglichkeit, sich noch weiter abzusetzen.
    Einzig und allein im Spiel zwischen dem SC DHFK Leipzig und Frisch auf! Göppingen blieb es bei einem Unentschieden. Im Spiel der 8. und 9. Platzierten der Tabelle hieß es am Ende 20:20, wobei die Sachsen ihren ersten Auswärtspunkt der Saison feiern konnten.
    Moderator Robert Vogel fasst die Spiele mit Handball-Experten Sebastian Mühlenhof im aktuellen Podcast zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren