Mark Allen verteidigt Northern-Ireland-Open-Titel

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

David Grace

schließen

David Grace

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Mark Allen verteidigt Northern-Ireland-Open-Titel

    24 Oct 2022
    15:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open in Belfast sind Geschichte und sie erleben im zweiten Jahr hintereinander den gleichen Sieger: Mark Allen. Er verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich und gewann im Finale gegen Zhou Yuelong. Andreas Thies und Christian Oehmicke schauen auf die beeindruckende Woche und das Finale zurück.

    Mark Allen hatte von Anfang der Woche gute Leistungen am Stück gezeigt. Ja, er musste sich zwischendurch durchkämpfen, aber insgesamt war das nicht der Mark Allen aus früheren Jahren, der vor heimischer Kulisse verkrampft und dann keine guten Leistungen mehr abrufen kann. Insgesamt scheint der Nordire einen Wandel vollzogen zu haben. Körperlich ist er in einer anderen Verfassung als vor wenigen Jahren, der Spaß am Snooker scheint wieder zurück und die Probleme abseits des Tisches scheint er abseits halten zu können.

    Gegen Zhou Yuelong im Finale zeigte er dann auch noch Comeback-Qualitäten. Gegen den jungen Chinesen hatte er schon mit 4-1 zurückgelegen, doch die letzten drei Frames konnte Allen für sich entscheiden, um mit einem Unentschieden in den Abend zu gehen. Und dort gab es nur noch eine Einbahnstraße Richtung Titel. Mit 9-4 gewann der Vorjahressieger und holte damit den siebten Titel in seiner Karriere und den ersten in dieser Saison.

    Auch für Yuelong war dies ein erfolgreiches Turnier, konnte er doch erstmals in dieser Saison ein wirklich überzeugendes sportliches Turnier abliefern.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Milkins überrascht Higgins - Mark Allen fühlt sich wohl

    21 Oct 2022
    15:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Viertelfinalisten bei den Northern Ireland Open stehen fest und es wird ein Treffen von vielen Veteranen geben. Erfahrung hat sich durchgesetzt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die Achtelfinal-Matches zusammen.

    John Higgins hatte in dieser Woche noch nicht die überragenden Leistungen gezeigt, die man seit 30 Jahren von ihm gewohnt ist, aber er hatte sich immer wieder auch aus kniffligen Situationen befreit. Im Match gegen Robert Milkins kam er aber nicht dazu. Milkins setzte sich in einer engen Begegnung mit 4-1 durch und bewies auch Nerven, als er im 4. Frame eine respotted Black gewann. Am Abend verlor Milkins aber gegen Zhou Yuelong.

    Weiter ist Mark Allen, der sich anscheinend nach wie vor pudelwohl in Belfast fühlt. Gegen Xiao Guodong ließ der nordirische Titelverteidiger gar nichts anbrennen und gewann mit 4-0. Wird er seinen Titel etwas verteidigen können? Ausschließen kann man dies nicht nach den letzten gezeigten Leistungen.

    Die Serien von David Grace und Shaun Murphy waren dagegen am Donnerstag beendet. Grace, der Ronnie O'Sullivan in der 1. Runde hatte besiegen können, verlor gegen Tian Pengfei, Murphy unterlag Zhou Yuelong.

    Mark Selby kämpfte sich gegen Michael White mit 4-2 durch.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das David-Grace-Wunderland

    20 Oct 2022
    17:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open haben am Mittwoch das Ausscheiden von Ronnie O'Sullivan gesehen, Mark Allen beißt sich durch, Mark Selby gewinnt, und weiß wahrscheinlich selbst nicht, wie er gewonnen hat.

    Andreas Thies und Kathi Hartinger kümmern sich aber als Erstes um das Match von Ronnie O'Sullivan und David Grace. O'Sullivan sah nach zwei Frames schon wie der sichere Sieger aus. Grace nutzte seine Chancen nicht, O'Sullivan konnte Bilder abräumen und sich damit eine 2-0 Führung sichern. Doch ab dem dritten Frame wendete sich das Blatt. Grace nutzte seine Chancen, Ronnie dagegen konnte nicht mehr sein Spiel aufziehen. Am Ende siegte Grace überraschend, aber alles in allem verdient mit 4-3 und trifft jetzt auf Tian Pengfei.

    In der nächsten Runde steht auch Mark Allen. Und er musste sich in sein Match wirklich verbeißen. Andy Lee spielte ein couragiertes Match, doch Allen zeigt in dieser Woche, dass er nicht nur schöne flüssige Breaks spielen, sondern auch kämpfen kann. Kämpfen mussten auch die Zuschauer_innen, die sich das Match von Mark Selby und Hammad Miah anschauten. Kein gutes Niveau, Selby setzte sich am Ende aber mit 4-2 durch.

    Die chinesischen Spieler zeigten eine starke Leistung am Mittwoch, gleich sechs Spieler aus dem "Reich der Mitte" erreichten die nächste Runde.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Dott kämpferisch - Noppon Saengkham verpasst das Maximum

    29 Sep 2022
    14:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die erste Runde wurde beendet, die zweite Runde begonnen. Es war eine ganze Menge los in Milton Keynes an Tag 3 der British Open. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben sich die Matches vom Montag mal genauer angeschaut und fassen sie zusammen.

    Graeme Dott hat in den letzten Jahren vielleicht nicht mehr den Erfolg gehabt, den er sich selbst wünschen würde. Doch hier und da ist er immer noch für herausragende Leistungen zu haben. So auch gestern. Im Match gegen Xiao Guodong lag er im Entscheidungsframe schon vermeintlich aussichtslos hinten, doch die Kampfkraft hat in all den Jahren nicht gelitten. Dott holte zwei Snooker auf und gewann den Entscheidungsframe.

    Barry Hawkins hatte nicht dieses Glück, er verlor gegen Steven Hallworth. Genau so wie David Grace, der zwar das höchste Break seiner Karriere spielen konnte, aber gegen Xu Si verlor.

    Matthew Stevens ist ein weiterer Veteran, der gestern eine überzeugende Leistung bringen konnte. Gegen Thepchaiya Un-Nooh spielte er drei hohe Breaks und siegte mit 4-2. Auch Ding Junhui konnte überzeugen bei seinem Sieg gegen Joe Perry.

    Am heutigen Tag werden auch noch mal eineinhalb Runden gespielt, so dass wir morgen wissen, wer die acht Viertelfinalisten sind.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Higgins verpasst Matchball - Kleckers und Ursenbacher raus

    28 Sep 2022
    17:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die erste Runde der British Open in Milton Keynes ist gestern gestartet und für manche Mitfavoriten ist dieses Turnier auch schon wieder beendet. Kathi Hartinger und Andreas Thies fassen Tag 1 zusammen.

    John Higgins hat es sich in seiner Karriere zu einem Sport gemacht, die schwierigsten Bilder an einem Tisch zu lösen und das gerne auch noch in den ultimativen Drucksituationen. Doch manchmal ist auch er vor Fehlern nicht gefeit. So wie gestern, als er auf dem besten Wege war, den Tisch gegen Yuan Sijun abzuräumen und das Match zu gewinnen. Doch dann verschoss er den Matchball und verlor das Match gegen den Chinesen noch. Ein Bild mit Seltenheitswert, das wir gestern sahen.

    Auch Mark Williams, einer der Kollegen von Higgins aus der "Class of 92" ist ausgeschieden, Ronnie O'Sullivan war ja schon nicht über die Qualifikation hinausgekommen.

    Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher mussten auch gestern an den Tisch. Für beide war die erste Runde allerdings Endstation. Kleckers verlor mit 1-4 gegen Robbie Williams und Ursenbacher musste sich mit dem gleichen Ergebnis Joe O'Connor geschlagen geben.

    Mark Selby zeigte eine solide Leistung, auch Barry Hawkins wird mit seinem Sieg gegen Kyren Wilson zufrieden sein.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Premiere in Antalya

    8 Mar 2022
    16:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die World Snooker Tour ist das erste Mal in Antalya zu Gast und feiert die Premiere des Turkish Masters. An Tag 1 gab es schon viele interessante Matches. Kathi Hartinger und Andreas Thies sprechen über hart umkämpfte Matches und klare Durchmärsche.

    Das Turnier in Antalya findet zum ersten Mal statt und es darf konstatiert werden, dass die Premiere gelungen ist. Es waren Zuschauer vor Ort, die Stimmung war gut und die Matches boten auch Anlass zu Diskussion. Was möchte man mehr?

    Kein so gutes Match lieferten Michael Holt und Lukas Kleckers in der Nachmittagssession. Kleckers hielt lange Zeit gut mit, am Ende musste er aber Holt gratulieren, der mit 5-4 gewann und hinterher seinem Frust freien Lauf ließ. Ein wichtiger Sieg für den Engländer, der momentan jeden Sieg benötigt, um auf der Tour bleiben zu können.

    Auch Alex Ursenbacher und Simon Lichtenberg verloren ihre Auftaktmatches, so dass alle drei Spieler aus der DACH-Region in der Nachmittagssession die Segel streichen mussten.

    Ein richtig sehenswertes Match lieferten sich David Grace und Martin Gould. Bei Gould klappte nichts in den ersten vier Frames, er lag schnell mit 1-3 zurück. Auch der fünfte Frame ging an Grace, doch dann kam die Aufholjagd von Gould, der mit 5-4 am Ende gewann.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance |

    Der Nailbiter-Dienstag beim World Grand Prix

    16 Dec 2020
    13:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Viele lange Matches, eine Nachtschicht für Kyren Wilson und David Grace und Yan Bingtao, die ihre Sendezeit massiv überzogen. Der Dienstag beim World Grand Prix hatte es trotz der kurzen Distanzen mit Matches im best-of-7-Modus in sich. Nur Ding Junhui und Ronnie O'Sullivan hatten eher kurze Arbeitstage, der Rest war viel Kampf, allerdings auch viel Klasse. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten, was in Runde 1 los war.

    Da war zum Beispiel Mark Allen, der nach einer 3-0 Führung gegen Martin Gould drauf und dran war, mühelos in die zweite Runde einzuziehen. Doch plötzlich zog Gould sein Niveau an, Allen traf nicht mehr jeden Ball und es ging in den Entscheidungsframe, den sich Gould dann auch noch holte und die Wende komplettierte.

    David Grace und Yan Bingtao standen für ihre sieben Frames fast vier Stunden am Tisch. Bingtao holte sich den letzten Frame in einer sehr spannenden, nicht immer hochklassigen Partie.

    Ding Junhui und Ronnie O'Sullivan ließen in ihren Matches nichts anbrennen. Ding zeigte eine Klasseleistung beim 4-0 gegen Jak Jones, O'Sullivan konzentriert sich bei Matches gegen Ali Carter immer noch ein bisschen mehr und siegte mit 4-1.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Viel Arbeit für die Favoriten

    9 Dec 2020
    15:01

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ronnie O'Sullivan, Mark Williams und Shaun Murphy mussten am Dienstag alle bei den Scottish Open spielen. Und sie mussten alle schwer schuften. Die Scottish Open haben am Dienstag ihre erste Runde beendet. Christian Oehmicke und Andreas Thies berichten über wenige Favoritenstürze, aber eine ganze Menge Arbeit.

    Von den eingangs erwähnten großen drei musste Mark Williams am Vormittag als Erster ran. Er spielte gegen Lukas Kleckers und der junge Deutsche behielt in zerfahrenen drei Anfangsframes die Nerven und ging mit 2-1 in Führung. Als er mit einer 91 sogar auf 3-1 stellte, war die Überraschung in greifbarer Nähe, doch Williams konnte dann seine ganze Klasse in die Waagschale werfen und die letzten drei Frames gewinnen, obwohl Kleckers in Frame fünf auch noch mal eine Chance bekam.

    Ronnie O'Sullivans Motor musste gegen Allan Taylor auch erst mal anspringen. Im ersten Frame musste "The Rocket" auch auf seine in den letzten Wochen etablierte Taktik zurückgreifen, in einem eigentlich verlorenen Frame weiterzuspielen. Er setzte sich am Ende glanzlos mit 4-2 durch.

    Shaun Murphys Match gegen David Grace hatten Andreas und Christian im Podcast zuvor als Match mit Überraschungspotential identifiziert. Doch Murphy konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten das Match letztendlich mit 4-1 gewinnen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Drei Mal ist Trumps Recht

    23 Nov 2020
    21:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open haben zum dritten Mal hintereinander das gleiche Finale mit dem gleichen Endergebnis gesehen. Judd Trump gewinnt gegen Ronnie O'Sullivan mit 9-7. Trump lag im gesamten Match in Führung, der Sieg ist verdient. Ronnie O'Sullivan muss sich eingestehen, dass da ein jüngerer Spieler ist, an dem er nicht mehr so einfach vorbeikommen wird. Andreas Thies, Kathi Hartinger und Christian Oehmicke berichten über das Finalwochenende in Milton Keynes.

    Das Gesprächsthema in der gesamten Woche war: Schaffen es Judd Trump und Ronnie O'Sullivan wieder ins Finale gegeneinander? Die Vorzeichen standen gut, waren beide doch in verschiedene Hälften des Draws gelost worden. Dass sie es beide dann dennoch ins Finale schafften, war von der eher souveränen Sorte. O'Sullivan hatte im Halbfinale gegen Ali Carter mit 6-3 gewonnen, Trump schickte David Grace mit 6-2 nach Hause.

    Von Anfang an musste O'Sullivan einem Vorsprung hinterher laufen. Die ersten drei Frames waren umkämpft, es gab ein Break über 50 von Trump. Doch mit der Zeit spielten sich beide frei, die Folge war ein hohes Break nach dem nächsten. Mit einem 5-3 ging es in die zweite Session, in der sich Trump einen 8-5 Vorsprung erkämpfte. Der erwies sich als entscheidend. O'Sullivan kam zwar noch mit zwei höheren Breaks an Trump heran, doch der räumte im 16. Frame ab und krönte sich damit zum dritten Mal hintereinander zum König der Northern Ireland Open.

    In dieser Woche beginnt eins der Triple Crown Turniere, die UK Championships. Total Clearance wird dann natürlich auch wieder über die Matches berichten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zum dritten Mal in Folge Judd - Ronnie?

    20 Nov 2020
    18:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Northern Ireland Open haben am Donnerstag, wie es für die Home Nation Series üblich ist, zwei Runden gesehen und dabei auch spektakuklären Sport. Acht Viertelfinalisten stehen fest, die am Wochenende den Sieger der Northern Ireland Open ausspielen werden. Und es könnte dabei etwas passieren, das wir im Snooker nicht so häufig sehen. Zum dritten Mal hintereinander das gleiche Finale. Denn Judd Trump und Ronnie O'Sullivan könnten sich am Sonntag wieder gegenüberstehen. Beide haben das Viertelfinale erreicht. Beide mussten sich härtester Konkurrenz erwehren.

    Judd Trump spielte gegen Luca Brecel in der dritten Runde schon auf dem Drahtseil, gewann nur mit 4-3. Und auch am Abend in seinem Match gegen Martin Gould war nicht alles Gold, was glänzte. Er gewann zwar mit 4-1, spielte auch sein 744. Century Break und überholte damit Neil Robertson, aber er zeigte sich hinterher nicht übermäßig zufrieden mit seinem Spiel.

    Auch Ronnie O'Sullivan musste Kämpferqualitäten beweisen. Er gewann nachmittags gegen Matthew Stevens und abends gegen Thepchaiya Un-Nooh mit jeweils 4-2. Besonders das Match abends gegen Un-Nooh war perfekte Unterhaltung. Beide Spieler spielten ein sehr flüssiges, schnelles Spiel.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über einen sehr vollgepackten Donnerstag in Milton Keynes.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren