Saisonvorschau Rodeln

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Dajana Eitberger

schließen

Dajana Eitberger

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Saisonvorschau Rodeln

    22 Nov 2019
    52:26

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die neue Rodel Saison könnte die spannendsten des Jahrtausends werden. Der Grund dafür ist der offene Kampf um den Gesamtweltcup der Damen. Dort fehlen Natalie Geisenberger & Dajana Eitberger (beide schwanger) und Tatja Hüfner hat ihre Karriere beendet. Somit haben Fahrerinnen wie die Russin Tatjana Iwanowa die Chance ihres Lebens.

    Einen noch offeneren Kampf um die große Kristallkugel gibt es bei den Herren. Dort will Felix Loch wieder triumphieren, hat aber sowohl in den Russen Semjon Pawlitschenko und Roman Repilow als auch im Österreicher Wolfgang Kindl starke Konkurrenz.

    Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) redet mit Dirk Hofmeister (@DirkHofmeister) und Tobias Ruf (@truf04) auch über die Doppelsitzer. Dort führt wohl kein Weg an Toni Eggert und Sascha Benecken vorbei. Doch die Österreicher Thomas Steu und Lorenz Koller haben vor der Saison großes angekündigt.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Flair der Ringe | Wintersport |

    Gold und Silber für Rodlerinnen

    13 Feb 2018
    10:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Kurve 9? Für Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger kein Problem. Die beiden deutschen Rodlerinnen fuhren im Eiskanal von Pyeongchang einen Doppelsieg heraus.  Alex Gough aus Kanada holte Bronze und verdarb damit den deutschen Rodlerinnen den möglichen Dreifachtriumph. Aber Tatjana Hüfner schaffte es nicht ihre Leistung über die gesamte Strecke konstant zu halten. Im unteren Abschnitt verlor sie die entscheidenden Tausendstel, die am Ende zur Medaille fehlten. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof fassen zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Josef Ferstl schafft Historisches

    20 Dez 2017
    55:00

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der aktuellen Ausgabe von Kaltschnäuzig sprechen Tobias Scholl und Sebastian Mühlenhof über die Geschehnisse des vergangenen Wochenendes. Zu Beginn geht es zum Skispringen nach Engelberg, wo Richard Freitag seine starke Saison fortsetzen konnte. Ein Sieg und ein 2.Platz, wobei er nur um 0,1 Punkte den zweiten Sieg verpasste. Kann er diese Form auch bei der Vierschanzentournee bestätigen?

    Die deutschen Kombinierer konnten in Ramsau wieder ganz oben auf dem Siegerpodest stehen, nachdem es bisher noch nicht so gut aussah. Ganz stark präsentierte sich vor allem Fabian Rießle, der einmal knapp von Eric Frenzel geschlagen wurde und dann am nächsten Tag gewann. Stark ist auch die Laufform vom Italiener Alessandro Pittin, der sich am Sonntag nur knapp geschlagen geben musste.
    Eine gute Form hat auch Natalie Geisenberger, die in Lake Placid gewann. Im Sprint gewann allerdings Dajana Eitberger. Dominanter traten Toni Eggert und Sascha Bennecken auf, die beide Rennen mit großem Abstand gewannen. Einzig die Herren im Einzelsitzer konnten keinen Sieg feiern.

    Im Ski Alpin muss der DSV den nächsten Ausfall eines Medaillenfavoriten verkraften. Stefan Luitz hat sich beim Riesenslalom das Kreuzband gerissen. Hoffnung machen die Speed-Spezialisten, wo Josef Ferstl den ersten deutschen Sieg im Super-G seit 27 Jahren einfahren konnte. Beeindruckend ist auch Marcel Hirscher, der nicht zu schlagen scheint. Bei den Frauen haben Anna Veith und Lindsey Vonn seit Langem mal wieder ein Rennen gewonnen. Viktoria Rebensburg war diesmal nicht so stark, was aber erwartbar war.

    Zum Abschluss geht es zum Biathlon nach Frankreich, wo Laura Dahlmeier bei drei Rennen dreimal aufs Podest kam. In blendender Form ist auch Anastasiya Kuzmina, die wie Phoenix aus der Asche kommt und auf dem Weg zu einem erneuten Olympiasieg ist. Bei den Herren ist die Dominanz von Martin Fourcade endlich vorbei, da Johannes Thingnes Bö in erstaunlicher Frühform ist. Aus deutscher Sicht konnte Erik Lesser den einzigen Podestplatz erzielen und ist wohl der Top-Kandidat für eine olympische Medaille.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren