WM2017: Aufbruch oder Niedergang?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Caster Semanya

schließen

Caster Semanya

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Leichtathletik |

    WM2017: Aufbruch oder Niedergang?

    13 Aug 2017
    24:51

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London sind zu Ende. Traditionell mit den 4x400m-Staffeln und in diesem Jahr mit einer Abschluss-Ehrenrunde endeten Weltmeisterschaften komplett ohne Weltrekord.

    Dass nicht alles Gold ist, was glänzt, zeigten auch in den letzten Wochen wieder Enthüllungen von ARD-Journalist Hajo Seppelt. Mit Guiseppe Fischetto hielt sich das IAAF einen Anti-Doping-Beauftragten, der laut ARD zu den Verantwortlichen gehörte, einen der größten Doping-Skandale der letzten Jahrzehnte zu vertuschen. Es waren wieder ehemalige Doping-Überführte unter den Medaillengewinnern. Der Umgang mit Sportlerinnen wie Caster Semenya ist noch immer sehr kompliziert. Was passiert mit Russland in der Zukunft? Es wartet viel Arbeit auf die IAAF und ihren Boss Sebastian Coe.

    Torben Siemer, unser Leichtathletik-Experte, bilanziert auch den letzten Tag mit Moderator Andreas Thies. Er geht auf den Schlusstag ein und zieht noch mal ein Fazit dieser WM.
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Die Frau mit dem Hammer

    7 Aug 2017
    27:01

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Keine Medaillen für den DLV am vierten Tag der Leichtathletik-WM in London. Dafür räumten die großen Favoriten ab. Im Hammerwurf wurde Anita Wlodarczyk aus Polen trotz einiger Anlaufschwierigkeiten ihrer Favoritenstellung gerecht. Über 110m Hürden siegte Omar McLeod aus Jamaika souverän und entthronte den Titelverteidiger Sergej Schubenkow, der aber immerhin die erste Medaille für das unter neutraler Flagge startende Team holte.

    Im Dreisprung der Damen schraubten sich Yulimar Rojas und Caterine Ibargüen gegenseitig zu Höchstleistungen und sicherten sich mit nur zwei Zentimetern Abstand Gold und Silber.
    Ein spannendes Rennen lieferten sich die Frauen über 1500m. Und da legte ein Einbruch auf den letzten Metern die Niederländerin Sifan Hassan noch lahm und ließ sie aus den Medaillenrängen stürzen. Faith Kipyegon aus Kenia profitierte mit Gold, Jennifer Simpson aus den USA rannte zu Silber und dank eines furiosen Endspurts kam Caster Semenya noch auf den Bronzeplatz.

    Die Highlights fassen Malte Asmus und Torben Siemer zusammen und gehen auch auf die deutschen Resultate des Tages ein. Das bittere Verletzungsaus von Max Heß ist genau so Thema wie die schwache Leistung von Kathrin Klaas im Hammerwurf. Lob dagegen gab es für Hanna Klein auf der Mittelstrecke.
    schließen
Jetzt Abonnieren