Higgins vor Karriere-Ende?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Cao Yupeng

schließen

Cao Yupeng

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Higgins vor Karriere-Ende?

    3 Dez 2018
    19:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sperren wegen Match-Fixings und angekündigtes Ende einer Karriere. Die UK Championship hatten auch abseits des grünen Tuchs am Wochenende allerlei zu berichten. Christian Oehmicke und Andreas Thies gehen natürlich auch über die sportlichen Ergebnisse, wenden sich allerdings erst dem Betrug bei Spielen zu.

    Sperre für Matchfixing


    Cao Yupeng und Yu Delu wurden am Wochenende mit sehr harten Strafen bedacht, weil sie zugegeben hatten, Matches absichtlich verloren oder auf eigene Matches gewettet zu haben. Yupeng wurde nach einem umfassenden Geständnis "nur" mit sechs Jahren Sperre belegt, Yu Delu kann nach seinem Urteilsspruch zu der Strafe von 10 Jahren und 9 Monaten wohl die Karriere an den Nagel hängen.

    John Higgins hat am Wochenende offen ausgesprochen, dass er sich vorstellen könne, seine Karriere zu beenden. Momentan befindet sich der Schotte in einem absoluten Motivationsloch. Eh schon kein Trainingsweltmeister, stellt er sich immer häufiger an Trainingstagen die Frage, ob er das Queue überhaupt anfassen sollte.

    Gegen Alan McManus führte Higgins bei der UK Championship schon mit 5-3 und benötigte nur noch einen Frame, um seinen 1000. Sieg auf der Main Tour feiern zu können. Doch McManus konterte und ging mit 6-5 als Sieger vom Tisch. Inwieweit Higgins es mit seinem angekündigten Karriere-Ende ernst meint, wird sich in den kommenden Monaten herausstellen.

    Ronnie O'Sullivan musste hart kämpfen, um sein Match gegen Ken Doherty zu gewinnen. Der "Darling of Dublin" spielte in den ersten Frames groß auf und ging mit 4-1 in Führung. Dessen ultra-aggressive Taktik ging aber nicht auf, so dass am Ende O'Sullivan mit 6-5 den Kopf aus der Schlinge zog.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Snooker |

    Day gewinnt in Gibraltar

    12 Mrz 2018
    11:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Gibraltar Open sind eines der Turniere, die früher unter dem Titel "European Tour" firmierten und von denen neben dem Turnier in Gibraltar noch das Riga Masters und das Paul Hunter Classic in Fürth übrig geblieben sind. Dieses Turnier steht etwas auf der Kippe. Es war ein Dreijahresvertrag mit World Snooker ausgehandelt, der in diesem Jahr abläuft. Ob es dieses Turnier auch nächstes Jahr noch geben wird, ist derzeit nicht bekannt. Fest steht, dass nur wenige Topspieler den Weg an die Südspitze Europas gefunden hatten.

    Am Ende gewann dieses Turnier trotzdem einer der etablierten Spieler. Ryan Day hatte schon das Riga Masters im Juni letzten Jahres gewonnen und konnte auch hier triumphieren. Musste er im Halbfinale gegen Scott Donaldson noch über die volle Distanz gehen, hatte er im Finale gegen Cao Yupeng keine Mühe und konnte somit seinen zweiten Ranking-Titel einfahren.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" hat am Wochenende das Turnier gesehen und fasst es zusammen. Er bewertet auch die Chancen, ob es eine weitere Auflage dieses Turniers geben kann.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Cao macht den Sack nicht zu

    18 Dez 2017
    13:05

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Er hätte einfach nur Schwarz lochen müssen. Einfach. Das sagt sich so leicht. Es war nicht der schwierigste Ball, die komplizierteste Situation, die Cao Yupeng noch hätte lösen müssen, um die Scottish Open zu gewinnen. Doch Schwarz blieb im Tascheneinlauf hängen. Neil Robertson lochte Schwarz, erzwang einen Entscheidungsframe und gewann am Ende.

    Ein hochdramatisches Finale endete so, wie viele Experten es vor dem Match bereits prophezeit hatten. Der Favorit Neil Robertson gewann gegen den in Finals unerfahrenen Cao Yupeng und sicherte sich den Siegerscheck. Vor allen Dingen meldete er sich zurück unter den Top 16. Jenen elitären Kreis, aus dem er genau eine Woche lang herausgefallen war. Keine gute Saison bislang für den Australier, doch in dieser Woche in Glasgow bewies er, dass er nichts verlernt hat und in Form zu den allerbesten Spielern der Welt gehört.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" hat das Finale auch mit großer Spannung verfolgt. Er berichtet, wie Neil Robertson ein sicher verloren geglaubtes Match noch gewinnen konnte, wie dem jungen Chinesen die Nerven flatterten und warum Neil Robertson die Tatsache ärgern dürfte, wann genau er aus den Top 16 geflogen war.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren