WM-Vorschau mit Simon Geschke

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

BMC

schließen

BMC

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    WM-Vorschau mit Simon Geschke

    19 Sep 2018
    27:51

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am kommenden Wochenende starten im österreichischen Innsbruck die Weltmeisterschaften im Straßenradsport. Den Auftakt machen zunächst die Mannschaftszeitfahren, bevor dann mit den Einzelzeitfahren und Straßenrennen die beiden Einzeldisziplinen warten. Gerade das Straßenrennen hat es bei dieser Ausgabe in sich. Anders als in den vergangenen Jahren ist der Parcours nichts für Sprinter oder Allrounder wie Peter Sagan, sondern kommt vor allem den Bergfahrern entgegen. So sind auf der Strecke rund 5800 Höhenmeter zu bewältigen.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour, dem Radsport-Talk in Kooperation mit radsport-news.com, blickt Lukas Kruse (@Luuk_Kru) gemeinsam mit Radsportler Simon Geschke (@simongeschke) auf die Titelkämpfe voraus. Geschke wird im Straßenrennen an den Start gehen. Im Interview berichtet er unter anderem von seiner Vorbereitung und den Abläufen innerhalb des deutschen Teams. Zudem verrät er seine persönlichen Favoriten und schildert die Besonderheiten eines WM-Rennens.

    Aber auch Themen abseits der Weltmeisterschaften kommen zur Sprache. So sprechen die beiden auch über den deutschen Radsport und das neue Team des Tour-Etappensiegers von 2015. Geschke verlässt am Saisonende nach zehn Jahren das deutsche Team Sunweb und wechselt zur kommenden Saison zu BMC/CCC. Im Gespräch mit Lukas Kruse benennt er die Gründe seines Wechsels und spricht über die Ziele im neuen Team.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Top-Tage für Quick-Step & BMC

    7 Mai 2018
    10:58

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein Dopingfall bei der Tour of San Juan drückt auf die Stimmung in der Radsport-Welt. Klar, dass Lukas Kruse und Malte Asmus nicht umhin kommen, den zum Start in die Radsportwoche zu thematisieren. Zumal die beiden schon Ende Januar leise vermutet hatten, dass das etwas im Busch sein könnte. Aber es gibt auch sportliche Nachrichten aus dem Radsport-Zirkus. Nämlich vom Giro und der Tour de Yorkshire. Beim Giro räumt Elia Viviani mit Wut im Bauch die ersten beiden Sprintankünfte in Israel ab. Der neue Mann von Quick-Step zeigt, was in ihm steckt und streckt seinem Ex-Arbeitgeber damit die Zunge raus. Aber auch BMC weiß zu gefallen. Rohan Denis rägt nämlich das Rosa Trikot beim Transfer von Israel nach Italien und bei der Tour de Yorkshire sicherte sich Greg Van Avermaet den Gesamtsieg.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Pechvogel van Garderen

    25 Aug 2017
    4:43

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Schlagzeilen nach der 6. Etappe beherrschte nicht der Tagessieger Thomas Marczinski, sondern vielmehr der US-Amerikaner Tejay van Garderen. Der stürzte nämlich auf der zweitlängsten Etappe der Vuelta 2017 gleich zweimal, büßte aber in der Gesamtwertung trotzdem "nur" 20 Sekunden auf Chris Froome ein. Wie es dazu kam, besprechen Malte Asmus und Lukas Kruse.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Lies doch mal ein Buch

    9 Aug 2017
    8:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    So, liebe Kinder, am Stefan Küng könnt ihr euch mal ein Beispiel nehmen. Der hat nämlich nach seinem absolvierten Zeitfahren bei der BinckBank Tour über 9 km nicht sein Handy rausgeholt, Pokemons gejagt oder Sinnlosigkeiten via Facebook in die Welt geballert, sondern sich in eine Ecke gesetzt und ein Buch gelesen. Und dafür wurde er am Ende belohnt. Er musste drei Stunden warten, bis alle anderen Fahrer auch im Ziel waren und erfuhr dann: Etappensieg und Gesamtführung.

    Auf der regennassen Straße kamen aber auch einige Fahrer ins Rutschen - Tony Martin z.B. Und noch bitterer kam es für Jos van Emden. Der bog kurz vor dem Ziel falsch ab - und verschenkte dadurch den möglichen Sieg. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen zusammen, erklären zudem den Ärger um das Teamzeitfahren bei der WM und lösen auf, was Stefan Küng denn in seiner Rennpause an Lesestoff verschlang.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Haigs unwiderstehliches Solo

    4 Aug 2017
    6:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fünf Bergwertungen der 1. Kategorie im zweiten Teil der Strecke machten die 6. Etappe der Polenrundfahrt zu einem echten Test für die Fahrer und sorgten am Ende der 189 Kilometer von Wieliczka nach Zakopane für eine neue Rangordnung im Peloton. Jack Haig feierte seinen ersten Profisieg nach einem starken Solo und widmete dem Sieg seinem verstorbenen Vater. Dylan Theuns schlüpfte ins Gelbe Trikot. Doch das Rennen verspricht weiter Spannung pur. Denn die Top 10 liegen nur 29 Sekunden auseinander und Theun trennen dabei gerade einmal 6 Sekunden vom Zweitplatzierten Rafal Majka. Dessen Teamkollege Peter Sagan, für den das Terrain am Ende zu schwer war, kündigte an: "Morgen müssen wir das Beste geben und Rafal helfen, die Polen Rundfahrt zu gewinnen." Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    TdF: Aru entfesselt – Froome in Gelb

    5 Jul 2017
    21:28

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    La Planche des Belles Filles - Zielort der 5. Etappe der Tour de France 2017. Erste Bergankuft der diesjährigen Rundfahrt, erster Härtetest für die Klassementfahrer und ein ganz besonderer Ort für Chris Froome. 2012 war er im Team Sky noch Helfer von Bradley Wiggins. Hier trat er bei seinem Etappensieg erstmals richtig in Erscheinung und begründete quasi seine große Karriere mit bisher drei Tour-Siegen. 2017 reichte es für ihn zwar nicht zum Tagessieg, der ging an den entfesselten italienischen Meister Fabio Aru. Doch Froome hat immerhin das Gelbe Trikot wieder angezogen.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    „Anschieber“ Rojas wird bestraft

    22 Mrz 2017
    7:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    José Joaquin Rojas sah sich bei der Katalonien Rundfahrt schon im Weißen Trikot des Gesamtführenden. Soeben hatte er mit seinen Teamkollegen von Movistar das Teamzeitfahren über 41,3 km rund um Banyols mit einem Wimpernschlagabstand vor BMC gewonnen. Doch dabei hatte er einen Regelverstoß begangen, als er auf der Strecke Nelson Oliveira und Andrei Amador anschob. Das ist nach UCI-Regeln während eines Rennes jedoch verboten und wurde mit einer Zeitstrafe von drei Minuten geahndet. So war es nichts mit dem Traum von Weiß, darüber durfte sich ein Teamkollege freuen. Wer sich noch freute und was das Team Sky zu den Ermittlungen gegen sich sagt, verraten Malte Asmus und Lukas Kruse im Podcast.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Greipel 5. bei Katalonien-Start

    21 Mrz 2017
    5:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Für André Greipel reichte es zum Auftakt der Katalonien Rundfahrt 2017 nicht zum Etappensieg - dafür könnt ihr bei ANSTOSS, unserer Charity-Aktion einen Originalhelm unseres Sprintstars gewinnen. Alle Infos findet ihr hier. Und alle Hintergründe zum Auftakt der Radsportwoche in Spanien findet ihr in unserem Podcast. Lukas Kruse verrät, wer am Ende ganz oben bei der Etappenankunft stand und was sich Chris Froome und Alberto Contador vorgenommen haben und was es beim heutigen Zeitfahren zu beachten gilt.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Greipel nutzt letzte Sprinter-Chance

    10 Mrz 2017
    9:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    André Greipel hat seinen ersten Etappensieg bei Paris-Nizza in diesem Jahr gefeiert. Auf der letzten Sprintetappe der 75. Ausgabe der Fernfahrt setzte sich der Deutsche im Sprint trotz starken Gegenwindes durch. AB heute geht es in die Berge - und da beginnt die entscheidende Phase im Kampf um das Gelbe Trikot, das momentan noch von Julian Alaphilippe getragen wird. Kann der Youngster seine 33 Sekunden Vorsprung behaupten? Bei Tirreno-Adriatico liegt derweil Greg van Avermaet wieder vorne. Der Titelverteidiger profitierte von der bärenstarken Leistung seiner BMC-Mannschaft am Vortag. Ein Sturz sorgte dort im Feld auf der 2. Etappe aber für Aderlass.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    BMC sorgt für Highspeed

    9 Mrz 2017
    8:13

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Gelbe Trikot bei der Fernfahrt Paris-Nizza hat nach dem Zeitfahren auf der 4. Etappe einen neuen Träger. Julian Alaphilippe hat sich an die Spitze des Klassements gesetzt und führt mit 33 Sekunden vor Tony Gallopin. Und bei Tirreno-Adriatico fuhr das BMC-Team beim Mannschaftszeitfahren zum Start die gesamte Konkurrenz in Grund und Boden. Noch nie gab es ein schnelleres Teamzeitfahren - und das Stundenmittel der Mannen um Tejay van Garderen lag bei 58,329 km/h. Enorm, finden Lukas Kruse und Malte Asmus.
    schließen