Jimmy White kann die Zeit doch nicht komplett zurückdrehen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Andreas Thies

schließen

Andreas Thies

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Jimmy White kann die Zeit doch nicht komplett zurückdrehen

    3 Feb 2023
    16:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Tempodrom in Berlin erlebte an Tag 2 am Donnerstag seinen ersten und einzigen Tag mit insgesamt drei Sessions. Die Zuschauerinnen kamen auf ihre Kosten. Kathi Hartinger und Andreas Thies haben sich die Matches des Tages angeschaut und dabei so manche Perle aufgetan, die sie im neuen Podcast besprechen.

    Jimmy White wird in diesem Jahr 61 Jahre alt. Es wäre schon seit 10 Jahren kein Problem mehr für ihn, sich auf seinen TV-Expertenjob zurückzuziehen und die jüngeren Spieler machen zu lassen. Macht Alan McManus ja auch. Doch er will noch spielen, er hat noch Freude an dem Spiel und hier und da kann er die jüngeren Spieler auch noch ärgern. So wie in der 1. Runde des German Masters, als er Peng Yisong besiegt hatte und damit der erste Spieler seit Eddie Charlton 1992 wurde, der in seinen 60ern ins Achtelfinale eines Weltranglistenturniers eingezogen war. Gegen Jack Lisowski konnte White bis zum Midsession Interval gut mithalten, musste nach 2-0 Führung aber noch in eine 2-5 Niederlage einwilligen. Lisowski ist weiter und steht schon im Viertelfinale.

    Auch im Viertelfinale steht schon Kyren Wilson, der gegen einen merkwürdig spielenden Jimmy Robertson gewann. Robertson ging das ganze Match voll auf Attacke und machte dementsprechend viele Fehler.

    Robert Milkins mit einer 146 und Neil Robertson mit einem gescheiterten Maximum-Versuch waren die weiteren Highlights des Tages.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Lisowski hat Mission in Berlin - White begeistert Publikum

    2 Feb 2023
    17:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 1 des German Masters im Berliner Tempodrom ist gelaufen und bot sechs interessante Matches zum Auftakt in das Ranglistenturnier. Dabei konnten sich mit Jack Lisowski und Kyren Wilson die beiden Top-Spieler relativ klar durchsetzen, während aber ein anderer Spieler das Publikum deutlich auf seiner Seite hatte. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke sprechen über den vielumjubelten Sieg von Jimmy White und die anderen Ergebnisse.

    White steigert sich und verzückt das Publikum

    Zu Beginn brauchte Jimmy White noch ein wenig, um den stotternden Motor in Gang zu bringen, doch nach einem hart erkämpften dritten Frame steigerte sich der Altmeister und zog nach einem überzeugenden 5:1 als erster Ü60-Spieler seit Eddie Charlton 1992 ins Achtelfinale eines Ranglistenturniers ein. Dort trifft er heute Abend auf Jack Lisowski, der bei seinem 5:0 Zhang Anda keine Chance ließ.

    Wilson ärgert Craigie

    Auch Tian Pengfei, Xiao Guodong und Elliot Slessor feierten Auftaktsiege im Tempodrom, Slessor dabei sogar mit zwei Centuries. Kyren Wilson überzeugte bei seinem 5:2 gegen Sam Craigie ebenfalls mit fünf hohen Breaks und einem ausgezeichneten Safety-Spiel. Beinahe holte der Warrior einen Frame sogar noch, obwohl er bereits drei Snooker brauchte, verstellte sich aber nach der letzten Roten auf Pink. Kathi und Christian fassen Tag 1 in Berlin zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Challenger Corner: Teneriffa - Für Lucas Gerch, Sebastian Ofner und Co ein lohnendes Zie

    2 Feb 2023
    59:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch im Jahr 2023 wird natürlich wieder auf der ATP Challenger Tour gespielt, in diesem Jahr sogar mit mehr Preisgeld und neuen Klassifizierungen. In der letzten Woche wurde auf Teneriffa eine dreiwöchige Serie an Challengern gestartet und bei der war die Challenger Corner powered by Chip & Charge zu Besuch! Ein bisschen was anders ist schon bei der Challenger Corner. Ihr könnt sie jetzt mit Chip & Charge in einem Feed hören.

    Andreas Thies, Moderator von Chip & Charge, hat wieder Florian Heer von tennis-tourtalk.com (Seite derzeit im Umbau begriffen) zu Gast. Gemeinsam sprechen die beiden über die kleine Turnierserie auf Teneriffa, die 2021 zum ersten Mal statt fand.

    Einige Spieler aus dem deutschsprachigen Raum waren bei diesem Turnier vertreten. Unter anderen Lucas Gerch und die beiden Österreicher Lukas Neumayer und Sebastian Ofner.

    Mit Gerch stellt sich ein Spieler auf, der vielleicht noch zu wenigen Menschen bekannt ist. Er ging früher in Oklahoma State zum College und ging dort durch die College-Tennis-Zeit und versucht es seit einigen Jahren auf der ATP Tour. Ihn hat Florian Heer in einem ausführlichen Interview befragt.

    Lukas Neumayer ist das wohl momentan vielversprechendste Talent aus Österreich auf der Tour und Sebastian Ofner ist nach langer Verletzungs- und Leidenszeit endlich wieder schmerzfrei.

    Auch mit Mate Valkusz, ungarischer Davis-Cup-Spieler hat Florian gesprochen. In seiner Juniorenzeit Nummer 1 der Weltrangliste hat er den Sprung in die Weltspitze noch nicht geschafft.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Zittern um den Kaiser

    1 Feb 2023
    32:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Andreas ist wieder da und bohrt erstmal ganz tief in den Wunden des vergangenen Wochenendes. Zunächst fragt er Tobi was denn bei Hannover 96 gegen Kaiserslautern gewesen sei. Nur um dann noch mal zu erwähnen, dass er ja nicht so viel von den Playoff Spielen der NFL verfolgen konnte. Tobi hatte es verfolg – eins der grausamsten Spiele der jüngeren Vergangenheit der San Francisco 49ers.

    Aber es ist ja auch nicht alles schlecht daran, dass Andreas wieder da ist. Die rund 30 Stunden Flug hat er ganz gut überstanden – Ihr könnt erfahren, ob er sogar eine Mütze Schlaf bekommen hat auf den Sand bestreuten Sitzplätzen. Und natürlich erfahrt Ihr auch welche Filme man 2023 gucken muss, wenn man quasi durchgehend im Flieger sitzt. The Boogeyman ist es nicht.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Auch 2023 gilt: Bleibt gesund und passt auf Euch auf! Wir freuen uns auf ein großartiges Jahr mit Euch!

    Wenn Ihr uns sucht, Feedback geben wollt oder einfach mehr Accounts folgen möchtet: Ihr findet uns auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg oder bei https://instagram.com/msp_wg auf Instagram, wo wir freitags live Fußballspiele tippen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das German Masters 2023 startet wolkenverhangen

    1 Feb 2023
    13:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am heutigen Mittwoch startet eine der beiden besten Turnierwochen im Snooker-Sport in Deutschland. Neben Fürth ist das Berliner Tempodrom der einzige Austragungsort in Deutschland für ein Weltranglistenturnier und es ist wahrscheinlich einer der spektakulärsten Orte hierfür. Kathi Hartinger und Andreas Thies schauen voller Vorfreude darauf hinaus, müssen aber vorher mit den Wolken über dem Tempodrom beginnen.

    Denn die Untersuchungen zu Matchfixing betreffen natürlich auch die 2022er Ausgabe des German Masters. Damals hatte Zhao Xintong gegen Yan Bingtao mit 9-0 gewonnen. Was damals noch als absolute Glanzleistung für den einen und rabenschwarzen Tag für den anderen ausgesehen hatte, ist im Rahmen der Untersuchungen wegen Matchfixings nun in einem anderen Licht zu sehen. Sowohl Xintong als auch Bingtao hatten sich sportlich für die diesjährige Ausgabe qualifiziert, aber sind wegen ihrer Sperren nicht dabei. So haben gleich vier Spieler in diesem Jahr ein Freilos und die erste Runde startet nur mit drei Matches pro Session. Allerdings haben sich die, die sich sportlich qualifiziert haben, ihre Berechtigung, dabei zu sein. Peng Yisong zum Beispiel hatte in der 1. Quali-Runde gegen Mark Selby gewonnen. Er trifft auf Jimmy White, der sich in zwei Qualifikationsrunden durchgesetzt hat. Das Match der ersten Runde ist vielleicht das von Matthew Stevens und Luca Brecel, die in der einzigen Morningsession am Donnerstag aufeinandertreffen werden.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Novak Djokovic holt sich den 10. Australian-Open-Titel

    29 Jan 2023
    28:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit dem Finale bei den Herren. Der Sieger hieß wie schon neun Mal zuvor Novak Djokovic. Sein Gegner Stefanos Tsitsipas konnte sich aufbäumen. Doch am Ende stand ein Sieg in drei Sätzen, wobei die letzten beiden Durchgänge über den Tiebreak gingen.

    Djokovic war der Spieler, der besser ins Match kam. Ein Break reichte ihm dabei auch, um den ersten Durchgang für sich zu entscheiden. Auch zu Beginn des zweiten Satzes sah Djokovic kurzfristig wie der bessere Spieler aus. Doch Tsitsipas fand nun ins Match, erspielte sich bei 5:4 sogar einen Satzball, den Djokovic jedoch mit beeindruckendem Vorhandspiel abwehrte. Im Tiebreak waren dann beide nervös, Tsitsipas machte jedoch mehr Fehler und muss das Entscheidungsspiel ohne zu viel Widerstand abgeben.

    Im dritten Satz war es dann Tsitispas dem ein Break gelang. Dieses holte sich Djokovic jedoch sofort zurück und in der Folge entwickelte sich ein serve-dominiertes Spiel. Erst im Tiebreak kamen dann wieder die Fehler, vor allem von Tsitsipas. Zwar holte er nochmal einen Rückstand von 0:5 auf. Doch letztlich war Djokovic auch hier in diesem Tiebreak der bessere Spieler.

    Am Ende steht also ein 22. Grand Slam Titel und die Rückkehr an die Weltranglistenspitze für Djokovic. Damit ist Djokovic was die Anzahl der Grand Slam Titel angeht gleichgezogen mit Nadal. Und er muss wohl wieder als Favorit gelten, das Rennen um die meisten Grand Slam Titel für sich zu entscheiden. Selbst die 24 Grand Slam Titel von Margaret Court scheinen nicht komplett außer Reichweite. Für Tsitsipas war es das 2. Grand Slam Finale, beide Male verlor er gegen Djokovic.

    Am Ende der Sendung blicken Andreas und Philip wie gewohnt noch auf das Turnier zurück. Welche Note gibt es, was sind die Erinnerungen? Vielen Dank fürs Zuhören während der letzten beiden Wochen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Wakelin holt Debüt-Titel beim Shoot-Out

    29 Jan 2023
    30:45

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Chris Wakelin hat das Shoot-Out in Leicester und damit seinen ersten Titel bei einem Weltranglistenturnier gewonnen. Der Engländer behielt im Finale gegen den Belgier Julien Leclercq die Nerven und siegte mit einem Century, was gleichzeitig das höchste Break des Turniers war. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke besprechen den Finaltag beim 1-Frame-Spaß-Turnier und schauen auf die nächste Woche beim German Masters in Berlin voraus.

    Weniger Drama, mehr Taktik

    Auch der letzte Tag in Leicester hat gezeigt, welche Entwicklung das Turnier gemacht hat. Inzwischen wird deutlich mehr taktiert und viele Spieler nutzen die Atmosphäre zu ihrem Vorteil aus. Darunter natürlich Dechawat Poomjaeng, der das Publikum im Alleingang unterhalten konnte. Außerdem gab es auch am letzten Tag mit den Amateuren Daniel Wells und Michael Holt zwei Spieler, die durchaus wieder zu den Profis gehören sollten.

    WST Classic angekündigt, Berlin vor der Brust

    Während des Shoot-Outs kam zudem die Nachricht, dass man mit dem WST Classic in Leicester ein dringend benötigtes Ersatz-Turnier für das abgesagte Turkish Masters geschaffen hat. Kathi und Christian besprechen das, blicken aber auch schon mal auf das am Mittwoch startende German Masters im Berliner Tempodrom voraus.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Aryna Sabalenka gewinnt ihren 1. Grand Slam bei den Australian Open

    28 Jan 2023
    39:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Ausgabe zum Finale der Damen. Am Ende gewann Aryna Sabalenka bei den Australian Open ihren ersten Grand Slam Titel.

    Das Match bot richtig gut Unterhaltung, vor allem war es jedoch die ganze Zeit eng. Am Ende machten nur wenige Punkte den Unterschied. Dabei war der Start in die Partie durchaus einseitig, den Rybakina konnte anfangs mit ihrem Serve und in den kurzen Ballwechseln dominieren. Sabalenka ging einiges an Risiko, gerade mit ihrem 2. Aufschlag. Das zahlte sich jedoch nicht aus. Ab dem zweiten Durchgang konnte Sabalenka das Match physischer gestalten. Die Ballwechsel wurde länger und die Returns von Sabalenka wurden besser, auch weil sie das Serve der Gegnerin begann zu lesen. Im dritten Satz konnte Rybakina zwar viele Punkte aus ihrem Serve quetschen, doch Sabalenka war meist die leicht bessere Spielerin von der Grundlinie.

    Am Ende steht ein erster Grand Slam Titel für Sabalenka und vielleicht auch eine neue Hackordnung im Damentennis. Denn mit Iga Swiatek, Elena Rybakina und Aryna Sablaenka haben wir drei aktuelle Grand Slam Siegerinnen, die auch die Chance haben länger oben an der Spitze zu bleiben. Zudem hatte Rybakina hier auf dem Weg ins Finale ja auch Iga Swiatek geschlagen.

    Neben dem Damenfinale gab es auch eine Entscheidung im Doppel der Herren. Hier kam der Überraschungslauf von Jason Kubler und Rinky Hijikata zu einem erfolgreichen Ende. Die beiden australischen Wildcards hatten vorher kaum Erfahrung im Doppel und besiegten hier dann durchaus das eine oder andere Spitzendoppel auf dem Weg zum Australian Open Sieg. So haben die beiden sogar eine realistische Chance auf das Jahresendturnier in Turin.

    Zum Ende der Sendung geben Andreas und Philipp nochmal eine Vorschau auf das Herrenfinale. Zudem sprechen sie nochmal über die Kontroversen um Novak Djokovic – dabei nehmen sie Bezug auf die folgenden Podcastfolgen: Zu Novak Djokovic und dem Einfluss Russlands auf dem Balkan.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Shoot-Out-Finaltag steht bevor

    28 Jan 2023
    24:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Teilnehmerfeld beim Shoot-Out ist auf 32 Spieler reduziert und heute Abend kennen wir den Sieger des 1-Frame-Ranglistenturniers. Mit der gestern gespielten Runde der letzten 64 ergaben sich mal wieder hochklassige, spannende und typische Shoot-Out-Dramen, die Kathi Hartinger und Christian Oehmicke besprechen können.

    Deutschsprachige Akteure weiter

    So sind die beiden deutschsprachigen Spieler Lukas Kleckers und Alex Ursenbacher in die nächste Runde eingezogen. Beide profitierten aber auch jeweils von zwei Fouls ihrer Gegner. Außerdem siegten Julien Leclercq, Mark Davis und Yuan Sijun jeweils nach hohen Breaks. Etwas Glück hatte David Grace bei seinem Last-Minute-Erfolg gegen Ashley Hugill nach einem phänomenalen Fluke. Reanne Evans Ben Mertens und Michael Georgiou sind hingegen ausgeschieden.

    Thailänder unterhalten

    Das Duell des Tages lieferten aber Thepchaiya Un-Nooh und Dechawat Poomjaeng, und zwar vor allem vom Unterhaltungsgrad her. Während Poomy sich schnell einen hohen Vorsprung herausarbeiten konnte und dann etwas zu früh jubelte, kam Theppy mit spektakulären Bällen beinahe noch zurück. Währenddessen gewann der 14-jährige Vladislav Gradinari auch sein zweites Match in Leicester und steht nach einem emotionalen Match gegen Victor Sarkis in Runde 3.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Djokovic und Tsitsipas im Finale der Australian Open

    27 Jan 2023
    36:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Freitag der Australian Open gehört den Halbfinals bei den Herren. Am Ende gewannen wie erwartet die beiden Favoriten, so dass wir am Sonntag das Finale Novak Djokovic gegen Stefanos Tsitsipas zu sehen bekommen werden.

    Am Nachmittag australischer Zeit gewann Tsitsipas dabei in vier Sätzen gegen Karen Khachanov. Tsitsipas bewies hier zwar nicht immer die größte Nervenstärke, doch seine gute Form hielt an. Immer noch kann sich Tsitsipas auf den Aufschlag und seine Vorhand verlassen. Khachanov zeigte wieder sein kompaktes Spiel, doch so richtig die Partie in die eigene Hand nehmen konnte er nur in wenigen Momenten. Ansonsten bestimmte Tsitsipas mit seiner offensiven Spielweise das Geschehen auf dem Platz. Dort gelang ihm zwar nicht alles, doch ziemlich viel, vor allem auf der Vorhand.

    Doch nun steht für Tsitsipas die ultimative Herausforderung an: Novak Djokovic bei den Australien Open. Djokovic hat in seiner Karriere bisher weder ein Halbfinale noch ein Finale bei den Australien Open verloren. Auch dieses Mal glitt Djokovic weitestgehend durch das Halbfinale. Zwar musste Djokovic einen 5:1 Vorsprung im ersten Satz nochmal hergeben. Doch am Ende holte er sich den ersten Durchgang doch noch mit 7:5 und gab im Anschluss kaum ein Spiel ab. So stand am Ende mal wieder ein klarer Sieg in drei Sätzen für den Dauersieger in Australien.

    Ganz so einfach dürfte es für Djokovic nicht werden im Finale, auch wenn er gegen Tsitsipas im direkten Vergleich mit 10:2 führt. Zuletzt hatte es jedoch beim Masters in Paris Bercy ein ganz enges Match gegeben und im einzigen Grand Slam Finale der beiden hatte Tsitsipas schon mit 2:0 Sätzen geführt bevor Djokovic zum Comeback ansetzte.

    Doch zuvor steht erst Mal das Finale bei den Damen an. Auch sonst fallen in Melbourne in den nächsten Tag die letzten Entscheidungen beim ersten Grand Slam Turnier des Jahres.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren