Das Jahr von Halep und Djokovic?

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Andreas Thies

Andreas Thies

schließen

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Das Jahr von Halep und Djokovic?

    25 Sep 2020 | 57:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Auslosungsvorschau zu den French Open.

    Andreas und Philipp beginnen mit den Damen  und der Favoritin Simona Halep. Die könnte zwar schon im Achtelfinale auf die letztjährige Finalistin Marketa Vondrousova treffen. Doch trotzdem geht Halep nach ihren Auftritten in den letzten Wochen als Favoritin in die zwei Wochen von Paris.

    Auch in der oberen Hälfte findet sich Serena Williams, die könnte es allerdings schon früh mit einer Reihe an herausfordernden Gegnerinnen zu tun bekommen: Victoria Azarenka, Venus Williams oder aber auch - in Richtung Viertelfinale - Elina Svitolina oder Elise Mertens.

    Untere Hälfte der Gelegenheiten


    Die untere Hälfte der Damen sieht als Topgesetzte Karolina Pliskova. Schon in der zweiten Runde könnte es für Pliskova gegen Jelena Ostapenko und dann gegen Sloane Stephens gehen. Auch Angelique Kerber, Garbine Muguruza und Sofia Kenin gehören zu den gesetzten Spielerinnen in der unteren Hälfte.

    Bei den Herren spricht viel für ein Finale zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal. Djokovic wird auch mit einer gewissen Zufriedenheit auf seine Auslosung schauen. Zwar finden sich dort mit Karen Khachanov, Matteo Berrettini und Jan-Lennard Struff Spieler, die einen sehr wuchtigen Ball schlagen, aber nicht die größte Herausforderung für Djokovic darstellen sollten. Im zweiten Viertel trifft ein Quartett aus jungen Spielern mit Ansprüchen aufeinander: Daniil Medvedev, Andrey Rublev, Denis Shapovalov und Stefanos Tsitsipas.

    Fognini - Nadal im Achtelfinale?


    In der unteren Hälfte finden sich sowohl Dominic Thiem als auch Rafael Nadal und beide haben einige Herausforderungen auf dem Weg in ein mögliches Halbfinale vor sich. Während es für Nadal zum Beispiel im Achtelfinale gegen Fabio Fongini gehen könnte, wird Thiem wohl Marin Cilic, Casper Ruud und Stan Wawrinka besiegen müssen, alleine um das Achtelfinale zu erreichen. Alexander Zverevs Auslosung sieht in den ersten Runden machbar aus. Doch bleibt bei ihm die Frage: Wie hat er das Finale der US Open überstanden?
    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Die Heinrich-Lübke-Stiftung

    25 Sep 2020 | 29:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Großer Quatsch-Freitag in der #mspWG! Da sehen sich Andreas und Tobi mal einen Tag lang nicht in der #mspWG und schon eskaliert alles.

    Andreas ist durch die Nacht und durch das Land nach Hause gefahren und sendet ab sofort wieder aus der Heimat. Tobi hat gestern den größten Burger der Stadt auf dem Tisch gehabt und ihn aufgegessen. Natürlich nicht alleine, sondern mit Hilfe von andere Menschen. Das war sehr lecker, aber irgendwie ist er auch am Tag danach noch satt.

    Das Wochenabschlussquiz hat den Weg in die #mspWG gefunden und auch wenn Tobi jeden möglichen Trick versucht zu nutzen um Andreas um seine Punkte zu betrügen: Andreas bleibt stabil und kämpft um jeden Punkt.

    Ein Punkt – so groß ist die Führung von Tobi im Tippspiel der #mspWG! Allerdings bangt er nun um eben diese Führung, denn wirklich überzeugt ist er von seinen Tipps zum Wochenende nicht.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Lakers schlagen zurück

    25 Sep 2020 | 13:00

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Western Conference Finals könnten nach Spiel 5 beendet sein, sollten die Lakers das nächste Spiel gegen die Nuggets gewinnen. Doch die lagen schon mal 1-3 zurück. Andreas Thies und Patrick Rebien fassen ein spektakuläres Spiel 4 zusammen.

    Die Denver Nuggets könnten eigentlich sagen: Wir haben die Lakers da, wo wir sie von Anfang an haben wollten. Bei einer 3-1 Führung. Denn auch in den ersten beiden Runden der NBA Playoffs lagen die Mannen um Jamal Murray und Nikola Jokic mit 1-3 zurück, um die Serie noch zu drehen. Doch dieses Unterfangen dürfte gegen die Lakers deutlich schwieriger werden. Denn die haben mit LeBron James einen Spieler, der schon seit ewigen Zeiten den Unterschied macht. Dazu dreht auch noch Anthony Davis auf. Mit Rajon Rondo kam auch noch ein erfahrener Guard dazu, der in der letzten Nacht offensive Produktion beisteuerte.

    Die Nuggets taten alles, doch die Lakers hatten in dieser Nacht vor allen Dingen Nikola Jokic im Griff. Dazu konnte auch der Überraschungsmann aus Spiel 3, Jerami Grant, nicht vollends überzeugen.

    Jamal Murray dagegen machte ein großartiges Spiel. Er sorgte immer wieder für Highlight-Plays, konnte aber sein Team nicht zum Ausgleich in der Serie führen.

    Am Ende des Podcasts sprechen Andreas und Patrick auch über Spiel 5 der Eastern Conference Finals, die in der kommenden Nacht beendet sein könnten, sollten die Miami Heat die Boston Celtics schlagen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    O’Sullivan sensationell raus – Allen bärenstark

    25 Sep 2020 | 16:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Der Mittwoch beim European Masters in Milton Keynes bot den Snooker-Fans der Welt die großen Namen. Und einige dicke Überraschungen. Andreas Thies und Christian Oehmicke werfen einen Blick auf den Donnerstag, der vielleicht noch länger für Nachhall sorgen wird. Denn Aaron Hill ist ein Name, den man sich vielleicht merken sollte.

    Hill ist Ire, 18 Jahre alt, und gehört zu den größeren Talenten, die das Snooker derzeit vorzuweisen hat. Doch in seiner zweiten Runde musste Hill gegen den amtierenden Weltmeister Ronnie O'Sullivan ran. Dass er dieses Match gewann, obwohl O'Sullivan deutliches Interesse an dem Match zeigte, war vielleicht die größte Leistung. Es war nicht "The Rocket", der eine lustlose Partie einfach wegwarf. Es war Hill, der mit couragiertem Snooker und furchtlosem Auftreten am Tisch dieses Match gewann.

    Mark Allen dagegen scheint in der Sommerpause keinen Rost angesetzt zu haben. Er siegte gegen Ken Doherty mit 5-0. Und das nicht irgendwie. Er spielte vier Century Breaks hintereinander und ist damit erst der sechste Spieler, dem dies gelang und konnte Doherty mit einem 5-0 vom Tisch schicken.

    Allen trifft jetzt auf Ashley Carty, der gegen Simon Lichtenberg gewann. Lichtenberg kam zu keinem Zeitpunkt des Matches wirklich in sein Spiel und unterlag am Ende mit 1-5.

    Am Freitag werden gleich zwei Runden gespielt. Andreas und Christian werfen noch einen Blick voraus.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Herro-Basketball in Orlando

    24 Sep 2020 | 15:18

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Miami Heat haben Spiel 4 gegen die Boston Celtics in den Conference Finals der Eastern Conference gewonnen und stehen mit einem Bein in den NBA Finals. Dabei bekamen sie eine Leistung eines Rookies, mit der kaum jemand gerechnet hatte.

    Tyler Herro hatte bislang in den Playoffs solide seine Leistungen abgeliefert. Er ist Rookie in derNBA, stand also im Schatten der beiden Stars Goran Dragic und Jimmy Butler. Die Schlagzeilen hatten die beiden während der Playoffs schon immer geliefert, auch Bam Adebayo gehörte zu den Spielern, über die man sprach. Seit letzter Nacht spricht man auch über Tyler Herro. Herro lieferte die wohl beste Leistung eines Rookies in NBA Conference Finals ab. 37 Punkte in 35 Minuten standen am Ende auf dem Boxscore für Herro, der dafür sorgte, dass die Heat inzwischen einen fast schon beruhigenden 3-1 Vorsprung in der Playoff-Serie haben.

    Bei den Celtics, die sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage stemmten, konnte Jayson Tatum und Jaylen Brown wieder einmal überzeugen, doch es reichte nicht gegen die Heat und einen wie entfesselt aufspielenden Tyler Herro.

    Andreas Thies und Patrick Rebien fassen das Spiel zusammen und schauen auch voraus auf Spiel 4 der Lakers gegen die Denver Nuggets.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Corona-Wirbel um Benoit Paire

    24 Sep 2020 | 23:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Es hätte sportlich eigentlich genug Schlagzeilen an diesem Mittwoch bei den Hamburg Open gegeben, doch als das erste Match des Tages beendet war, kamen Nachrichten über Corona herein, die den ganzen Tag etwas aufregend werden ließen.

    Andreas Thies hat sich wieder Florian Heer von tennis-tourtalk in den Podcast eingeladen. Gemeinsam sprechen die beiden über alles, was den Mittwoch am Rothenbaum interessant werden ließ.

    Das erste Match des Tages wäre eigentlich schnell erzählt gewesen. Casper Ruud gewann gegen Benoit Paire nach Aufgabe des Franzosen. Der beschwerte sich hinterher allerdings bitterlich über die Corona-Bestimmungen einzelner Länder und berichtete, dass er in Hamburg 2x positiv auf Corona getestet worden sei. Um diesen Sachverhalt aufzuklären, gab es eine Presserunde mit dem zuständigen Turnierarzt, der ein erklärendes Statement brachte. Das Statement hört ihr im Podcast.

    Andreas und Florian gehen dann auf das Sportliche ein. Die letzten beiden deutschen Spieler sind am Mittwoch ausgeschieden. Yannick Hanfmann unterlag einem glänzend aufgelegten Cristian Garin in 2 Sätzen. Garin knüpft langsam wieder an seine Sandplatzform des Jahres 2019 an.

    Auch Dominik Koepfer ist ausgeschieden, er unterlag Roberto Bautista-Agut.

    Stefanos Tsitsipas hatte seinen ersten Auftritt in der Sonne von Hamburg am Mittwoch Nachmittag. Er setzte sich klar und deutlich gegen Dan Evans durch.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Lichtenberg souverän weiter

    24 Sep 2020 | 15:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Das European Masters sah am Mittwoch sowohl Matches aus der ersten als auch der zweiten Runde. Simon Lichtenberg musste noch in der 1. Runde ran, Lukas Kleckers hatte schon sein Zweitrundenmatch zu absolvieren.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die Matches zusammen. Simon Lichtenberg hatte in seinem ersten Match auf der Profitour 20201/2021 mit Jamie Wilson einen Gegner, der sehr furchtlos an die ganze Thematik ging. Mit einer niedrigen Average Shot Time war Wilson in den ersten Frames vorgeprescht, doch am Ende setzte sich das solidere Spiel von Lichtenberg durch, der mit 5-1 in die nächste Runde einzog. In der sollte er auch nicht chancenlos sein. Dort trifft er auf Ashley Carty.

    Lukas Kleckers hingegen musste am Mittwoch seine Koffer packen. Er unterlag Judd Trump mit 1-5. Bis zum Midsession Interval war das eine Einbahnstraße Richtung Sieg von Trump, erst in den Frames 5 und 6 konnte Kleckers selbst Akzente setzen.

    Weitere Spieler, die auch in der ersten Runde ausgeschieden sind, sind Joe Perry und Thepchaiya Un-Nooh. Perry holte in seinem Match gegen Robbie Williams erst noch ein 1-4 auf, um auf 4-4 auszugleichen. Im letzten Frame nutzte Williams jedoch seine Chancen und holte sich den Sieg.

    Am Donnerstag werden wir den ersten Auftritt von Mark Selby und Ronnie O'Sullivan erleben, die wegen einiger Corona-Fälle kampflos in die zweite Runde eingezogen waren.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Henri Leconte: Für Nadal wird es hart bei den French Open

    23 Sep 2020 | 11:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die French Open stehen vor der Tür. Und das mit ganz großen Fragezeichen. Auf der einen Seite: Wie wird es klappen, auf der einen Seite Zuschauer auf die Anlage zu lassen und trotzdem die Sicherheit von allen Spielerinnen und Spielern zu gewährleisten? Paris ist momentan ein Gebiet mit sehr vielen Neuinfektionen. Droht vielleicht sogar ein Abbruch?

    Auf der anderen Seite haben wir die sportlichen Fragen. Titelverteidigerin Ash Barty ist nicht dabei, auch Bianca Andreescu und Naomi Osaka sind nicht dabei. Wer wird den Titel bei den Damen holen? Bei den Herren fragt man sich: Ist 2020 das Jahr, in dem Rafael Nadal besiegbar ist? Er kommt mit wenig Matchpraxis ins Turnier, die Niederlage gegen Diego Schwartzman in Rom bereitet den Fans ein bisschen Sorgen. Auch ihm?

    Eurosport wird das Turnier wieder in voller Länge und Breite übertragen. Einer der Eurosport-Experten ist Henri Leconte, ehemaliger Weltklassespieler und Finalist 1988 im Herrenturnier. Andreas hatte die Gelegenheit, mit ihm über die kommenden Wochen zu sprechen. Leconte spricht darüber, dass natürlich bei den Herren immer noch Rafael Nadal der Topfavorit sein MUSS, aber er es in diesem Jahr wohl schwerer haben wird als in den letzten Jahren. Bei den Damen hat Leconte auch noch einen durchaus selbstbewussten Tipp.
    schließen
  • #mspWG | Mixed-Sport |

    Auswärts fahren in Flip-Flops

    23 Sep 2020 | 25:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Hamburg meine Perle – so hätte diese Ausgabe auch heißen können, denn Andreas erlebt mehr, als man sich für einen Tag vorstellen kann. Der Tenniszirkus ist in der Stadt und damit auch Zeit für Pleiten, Pech und Pannen. In der heutigen Ausgabe erfahrt Ihr, was bei der Benutzung von Whatsapp Gruppen wichtig ist.

    Vegetarische Pizzen gibt es in Hamburg und viele Stufen. Andreas legt Höhenmeter um Höhenmeter zurück und hat aber durchaus Spaß. Struffi wird das alles nicht so gut finden, wenn er diesen Podcast hört, aber irgendwie kann man ja auch Andreas nicht für alles verantwortlich machen.

    Tobi hingegen verbrachte den gestrigen Tag mit Hass. Ein bisschen Hass hier, ein bisschen Hass da und schon ist es nach Mitternacht. Es wird zu wenig gehasst in der #mspWG! Das sollte sich zügig wieder ändern.

    Aber nicht nur Hass, sondern auch Bildung gehört in die #mspWG. Und deshalb liefern wieder ab.

    Die meinsportpodcast.de Familie hat sich vergrößert. Unter meinmusikpodcast.de findet Ihr ab sofort Podcast rund um das Thema Musik – und wer möchte, kann auch selbst aktiv werden.

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

    Der große #mspWG Marathon wird stattfinden, wir wissen nur noch nicht wann. Aber sobald es einen neuen Termin gibt, erfahrt Ihr es hier in den Shownotes, in der Sendung oder auf Twitter unter https://twitter.com/msp_wg
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Nuggets sind wieder da

    23 Sep 2020 | 13:16

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Nuggets sind wieder da. Haben sich schon die Utah Jazz gedacht. Haben sich in der zweiten Runde auch die LA Clippers gedacht. Und jetzt die Lakers? Wir werden es sehen. Aber was wir gesehen haben, ist eine Mannschaft aus Colorado, die niemals aufgibt und bis zum letzten Spiel kämpft. Das macht sie so sehenswert in diesen Playoffs. Dazu haben sie mit Jamal Murray einen der kommenden Superstars in ihren Reihen, mit Nikola Jokic eine absolute Maschine unter den Brettern und mit Jerami Grant einen Spieler, der in Spiel 3 glänzen konnte.

    Die LA Lakers hatten gehofft, einen Vorsprung herauszuspielen, der nicht mal mehr für die Nuggets aufholbar scheint. Doch weit gefehlt. Die Nuggets waren von Anfang an voll fokussiert, bekamen herausragende Leistungen von ihren go-to-guys, dazu mit der von Jerami Grant eine wichtige dritte Anspielstation.

    Da nutzte nicht mal ein Triple Double von LeBron James etwas. Die Nuggets hatten in diesem Spiel immer wieder Antworten und stehen jetzt in der Serie wieder gut da. Die Lakers führen zwar nach wie vor mit 2-1, doch Denver hat schon größere Rückstände in den Playoffs aufgeholt. Die Lakers sind gewarnt.

    Andreas Thies und Daniel Seiler haben das Spiel zusammengefasst.

     
    schließen