Meinsportpodcast.de

meinsportpodcast.de

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Mit Total Clearance bekommst Du alles aus der Welt des Snookers in einem Podcast. Christian Oehmicke und Andreas Thies liefern Dir wöchentlich alles aus der Welt des grünen Kammgarns.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Vorentscheidungen sind gefallen

    28. Jun 2019
    14:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ein Spieltag ist in der Vorrunde des World Cup in Wuxi noch zu spielen. Ein Spieltag, in dem in zwei Gruppen noch Entscheidungen herbeigeführt werden können und ein Spieltag, in dem in zwei Gruppen schon die Entscheidungen gefallen sind. Wer ins Viertelfinale einzieht und wer die Heimreise nach der Vorrunde antreten kann.

    Die deutsche Mannschaft rund um Simon Lichtenberg und Lukas Kleckers hatte vor diesem Spieltag schon die klare Vorgabe, möglichst beide Duelle klar gewinnen zu müssen. Gegen Thailand gab es aber ein 1-4, dass die Chancen auf ein Weiterkommen zunichte machte. Deutschland kann nur noch eine bessere Platzierung als den letzten Platz in der Gruppe anstreben. Das Viertelfinale ist nicht mehr möglich.

    In der Gruppe B geht es am spannendsten zu. Hier können noch fünf Mannschaften das Viertelfinale erreichen. Die größte Enttäuschung sind hier sicher die Nordiren um Mark Allen, die derzeit auf Platz 9 weilen.

    In Gruppe C und D ist die Messe schon gelesen. Hier geht es nur noch um die Platzierungen, aber Schottland und Belgien in Gruppe C und China B und Wales in Gruppe D sind schon qualifiziert.

    Andreas Thies und Experte Christian Oehmicke aus der Sendung Total Clearance schauen auf die Matches von Tag 4 in Wuxi.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Scottish Open glänzen mit Viertelfinal-Lineup

    13. Dez 2019
    15:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Turniere der Home Nation Series sehen immer den Donnerstag als actionsreichsten Tag. Dieser Donnerstag machte keine Ausnahme. Das Feld musste von 32 auf 8 Spieler heruntergedampft werden. Jeder Spieler, der am Freitag noch im Einsatz ist, musste am Donnerstag zwei Mal ran. Und das Lineup für das Viertelfinale sieht sehr verlockend aus. Judd Trump, Ronnie O’Sullivan, Mark Selby, Mark Allen sind die vier prominentesten Namen, die beim letzten Weltranglistenturnier des Jahres noch unter den letzten acht stehen.

    Ronnie O’Sullivan hatte kaum Mühe, dieses Viertelfinale zu erreichen. Nachmittags Martin Gould und abends Joe Perry waren seine Hürden auf dem Weg in den Freitag, die er recht mühelos nahm. Im Viertelfinale trifft Ronnie auf Mark Selby, der einen der besseren Tage der letzten Monate aus sportlicher Sicht hatte. Auch souverän weiter ist Judd Trump, der es sogar noch schaffen kann, 100 Century Breaks in einem Kalenderjahr zu schaffen.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie im Schnelldurchgang

    11. Dez 2019
    16:43

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Scottish Open sind das letzte Weltranglistenturnier von World Snooker im Jahr 2019. Entsprechend motiviert sind alle Spieler. Am Mittwoch stand die zweite Runde des Turniers an und die Favoriten hielten sich größtenteils schadlos. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen die Spiele des Tages.

    Ronnie O’Sullivan hatte bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr eine sehr schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Gegen James Cahill, der als ungerankter Spieler ins Crucible eingezogen war, verlor O’Sullivan sensationell. Diese Schmach wollte er sich an diesem Abend kein zweites Mal geben. In nur 32 Minuten fertigte er den völlig chancenlosen Cahill mit 4-0 ab. Dabei spielte er durchschnittlich alle 13 Sekunden einen Stoß. Ein Wahnsinnstempo.

    Auch Neil Robertson und Mark Selby schafften es in die nächste Runde. Für Yan Bingtao und Gary Wilson kam das überraschende Aus. Einen Rekord verzeichnete John Higgins. Er spielte sein 775. Century-Break und zog damit mit Stephen Hendry gleich. Über 1000 Centuries hat Ronnie O’Sullivan schon gespielt.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die zwei Gesichter des Ronnie O’Sullivan

    11. Dez 2019
    16:33

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am gestrigen Dienstag wurde in Glasgow die erste Runde der Scottish Open, des zweiten Turnieres der Home Nation Series, beendet. Andreas Thies und Christian Oehmicke berichten über Überraschungen und Pflichtsiege.

    Nach seinem frühen Ausscheiden bei der UK Championship wartet Ronnie O’Sullivan immer noch auf seinen ersten Turniersieg auf der Maintour in der Saison 19/20. Er konnte in seinem Erstrundenmatch Dominic Dale mit 4-3 besiegen, zeigte bei diesem Match aber wieder seine zwei Gesichter. Die ersten beiden Frames verlor “The Rocket”, nur um sich den 3. Frame locker zu holen und sich auch im 4. Frame eine Chance zu erspielen. Doch dort gewann bei ihm die Wut die Oberhand, er spielte Schwarz unnötig hart und bugsierte Weiß damit über die Bande. Vom 1-3 aber konnte O’Sullivan die nächsten 3 Frames gewinnen und in die 2. Runde einziehen.

    Matthew Stevens hat seine gute Form von der UK Championship zu den Scottish Open hinübergerettet. Gegen Stuart Bingham war er an einem Frame nur knapp am Maximum Break gescheitert.

    Ansonsten gab es wenige Überraschungen. Die Favoriten setzten sich größtenteils durch.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Snooker ist ein Ganzjahressport

    10. Dez 2019
    14:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Glasgow begannen am Montag die Scottish Open, das dritte Turnier der Home Nation Series von World Snooker. Mit dabei alle Spitzenspieler. Dabei sind die UK Championships eben erst beendet worden. Doch Snooker hat sich zu einem Ganzjahressport entwickelt, bei dem es besonders in der Zeit vor Weihnachten hektisch wird und ein Turnier das nächste jagt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Tag 1 zusammen.

    Nigel Bond gehörte zu den ersten Verlierern des Tages. Der Altmeister, der in York bei der UK Championship noch das Viertelfinale erreicht hatte, hat hier schnell wieder das Tagesgeschäft gesehen und musste sofort das Feld räumen. Durch sein gutes Turnier in York hat er sich aber eh ein kleines Polster erarbeitet. Eine der Überraschungen des ersten Tages schaffte John Astley, der Barry Hawkins klar besiegen konnte. Auch Luca Brecel ist schon früh ausgeschieden. Die Favoriten setzten sich sonst durch, im Falle von Mark Selby aber erst wieder nach hartem Kampf.

    Während der Woche werdet ihr täglich Updates vom Turnier in Glasgow bekommen.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ding dominiert die UK Championships

    9. Dez 2019
    23:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ding Junhui hat die UK Championships gewonnen. Im Finale besiegte der Chinese Stephen Maguire mit 10-6 und krönte sich damit bei einem der drei wichtigsten Turniere zum dritten Mal. Dazu ist es sein 14. Turniersieg insgesamt gewesen. In einem Turnier, das vor bemerkenswerten Ergebnissen nur so strotzte, war der Turniersieg Dings eines der außergewöhnlichsten Ergebnisse.

    Die UK Championships boten in diesem Jahr Geschichten en masse. Der Siegeszug von Nigel Bond zum Beispiel. Die Leistungen von Matthew Stevens, das frühe Ausscheiden der Top 4 der Weltrangliste. Dazu kam dann ab dem Achtelfinale eine Leistungssteigerung von Ding Junhui, die man so auch nicht erwarten konnte. Ab dem Zeitpunkt, wo der beste chinesische Spieler Ronnie O’Sullivan besiegt hatte, spielte er groß auf und besiegte seine Gegner sicher. Im Finale konnte er schnell eine 4-0 Führung gegen Stephen Maguire etablieren, die er bis zum Schluss nicht mehr hergab und 10-6 gewann.

    Maguire selbst war mit dem Turnierverlauf wohl auch zufrieden. Im Halbfinale ließ der Schotte Mark Allen keine Chance.

    Der Verlauf der UK Championships war auch wichtig für das Masters, das Mitte Januar in London ausgetragen wird. Die Auslosung fand am Wochenende statt. Ohne Ronnie O’Sullivan, der aus persönlichen Gründen auf das Turnier verzichten wird.

    Für Aufsehen sorgte die Nachricht von World Snooker, dass es in der nächsten Saison ein Weltranglistenturnier in Saudi-Arabien geben wird.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke klären über die wichtigsten Nachrichten des Wochenendes auf.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Der Tag der Marathonthriller

    6. Dez 2019
    12:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wow, der gestrige Tag bei der UK Championship hatte einiges an Klasse und Spannung zu bieten. Vier Matches standen auf dem Programm und den Zuschauern im Barbican Centre kamen richtig auf ihre Kosten.  Nigel Bond und Gary Wilson duellierten sich fast vier Stunden, Matthew Stevens und Mark Selby sogar fast fünf. Auch Stephen Maguire und Michael White hatten es spannend gemacht. Und vor allem das Topmatch zwischen Ding Junhui und Titelverteidiger Ronnie O’Sullivan zum Auftakt hatte alles, was das Snookerherz begehrt. Christian Oehmicke hat es verfolgt und berichtet Malte Asmus.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Higgins siegt – Und niemand weiß, warum

    5. Dez 2019
    17:49

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships liefern bei der Ausgabe 2019 Geschichten galore ab. Geschichten, die bei Total Clearance aufgearbeitet werden. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben sich in diesem Podcast die ersten vier Achtelfinals dieses Turniers angeschaut und darüber gesprochen, wie die Matches verliefen.

    John Higgins ist nicht in Weltklasseform. Und trotzdem gewinnt er derzeit seine Matches. Auch gestern gegen Stuart Bingham hatte er große Probleme, sein Spiel zu finden. Er spielte wenig hohe Breaks. Doch die reichten aus, um Bingham auf Distanz zu halten. Bingham selbst wurde bei einem ganz wichtigen Zwischenstand in der Stoßvorbereitung von einem klingelnden Handy gestört. Higgins steht im Viertelfinale und weiß selbst wahrscheinlich nicht so genau, warum er da steht.

    Liang Wenbo zeigt in diesen Tagen Nerven wie Drahtseile. Er musste den Tod seiner Mutter hinnehmen, flog zwischen der 1. und 2. Runde nach Hause. Nur, um jetzt Match um Match zu gewinnen. Er siegte gegen Li Hang.

    Mark Allen musste schwer kämpfen, um sich gegen Kurt Maflin aus Dänemark durchzusetzen. Maflin, in dieser Saison in richtig guter Form, war bis zur letzten Schwarzen ein ebenbürtiger Gegner. Neil Robertson verlor gegen Yan Bingtao überraschend klar.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das Turnier der Comebacks

    4. Dez 2019
    17:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships im Barbican Centre in York boten auch am gestrigen Dienstag wieder genug Geschichten, über die Andreas Thies und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von “Total CLearance” sprechen können. Vor allen Dingen scheint sich dieses Turnier für kleine Comeback-Geschichten hervorragend zu eignen. Matthew Stevens, Ding Junhui, Michael White. Drei Spieler, die in den letzten Monaten wenig Ergebnisse gebracht haben, aber in dieser Woche starke Form zeigen.

    Michael White konnte sein Match gegen Mark Davis in der knappsten aller Formen gewinnen. Im letzten Frame gab es eine Respotted Black. White, der vor diesem Turnier um seine Tourkarte bangen musste, kann nach diesem Achtelfinaleinzug erst mal ein wenig durchatmen. Und gegen Stephen Maguire muss noch nicht Schluss sein.

    Auch Ding Junhui zeigt in York ansteigende Form. Er besiegte Ali Carter mit 6-4 und trifft jetzt auf seinen alten Freund Ronnie O’Sullivan. Gegen “The Rocket” hat er eine fürchterliche Bilanz, aber mit dem Turnierverlauf hier dürfte er zufrieden sein.

    Ronnie O’Sullivan gab in der 3. Runde seine ersten zwei Frames gegen Noppon Saengkham ab, setzte sich aber sicher am Ende durch.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Verlier’ an einem anderen Tag

    3. Dez 2019
    16:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die UK Championships im Barbican Centre in York haben am ersten Tag der dritten Runde eine faustdicke Überraschung erlebt. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen die ersten acht Drittrundenmatches im neuen Podcast von Total Clearance zusammen.

    Nigel Bond hat wahrscheinlich schon jedes Wortspiel mit seinem Nachnamen gehört. Aber auch Andreas und Christian wollten sich nicht lumpen lassen und haben die Überschrift der Zusammenfassung weise gewählt. Doch nicht nur mit seinem Nachnamen macht Nigel Bond von sich reden. Auch sportlich schafft er es immer noch zwischendurch, für Aufsehen zu sorgen. In der 3. Runde der UK Championships konnte er den haushohen Favoriten Judd Trump mit 6-3 aus dem Weg räumen. Christian Oehmicke hatte in der letzten Ausgabe schon gesagt, dass er glaube, Bond könne Trump Schwierigkeiten bereiten. Dass er so souverän gewinnt, konnte aber niemandem so richtig klar sein. Trump verpasst es damit auch, als erst fünfter Spieler in der Snooker-Geschichte alle drei Triple-Crown-Titel in einem Jahr zu gewinnen.

    Auch Matthew Stevens schaffte es am Montag, die Zeit etwas zurück zu drehen. Der frühere Vizeweltmeister besiegte Anthony Hamilton klar mit 6-2 und steht damit im Achtelfinale. Punkte und Preisgeld, die sehr willkommen für ihn sind, ist er doch in der Weltrangliste in den letzten Jahren nur unter ferner liefen zu finden.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Kann Marco wieder Fu(ß) fassen?

    2. Dez 2019
    19:32

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die zweite Runde der UK Championships wurde am Samstag und Sonntag in York gespielt. Dabei konnte unter anderem Marco Fu einen wichtigen Sieg einfahren. Auch Ronnie O’Sullivan und Judd Trump ziehen weiterhin einsam ihre Runden. Nur ein Ex-Weltmeister scheint auf der Zielgeraden seiner Karriere angekommen zu sein.

    Mark Williams hatte in den letzten Wochen zugegeben, derzeit lieber auf dem Golfplatz als am Snooker-Tisch zu stehen. Er hatte schon angekündigt, dass er in Zukunft etwas kürzer treten wolle. Die Motivation scheint nicht mehr in dieser Form da zu sein, die ihn befähigt, Spieler wie Michael White zu besiegen. White, der selbst eine eher schlimme Karriere-Phase hinter sich hat, hatte kaum Mühe und gewann sein Spiel mit 6-2.

    Liang Wenbo gewann sein Zweitrundenmatch gegen David Grace mit 6-3. So weit, so wenig ungewöhnlich. Doch Wenbo hatte einen Schicksalsschlag zu verkraften. Seine Mutter war verstorben. Zwischen 1. und 2. Runde flog er nach Hause, um beim Begräbnis dabei zu sein. Gestern konnte er das Match gewinnen.

    Ein weiterer Spieler, der einen großen Sieg feiern konnte, war Marco Fu. Nach seiner Augen-OP hatte er einige Monate benötigt, um wieder in Schwung zu kommen. Seinen Sieg über Kyren Wilson bewertete er selbst als einen der besten seiner Karriere.

     

    schließen