Yamaha-Dominanz trotz Motorproblemen und Politik

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

2 – 3 Mal monatlich

Ihr wollt euch über die MotoGP-WM informieren? Schaut nicht weiter! Nach jedem Rennen in der MotoGP, Moto2 oder Moto3 bespricht Andreas Thies mit den beiden Experten Gerald Dirnbeck und Ruben Zimmermann von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com die Ereignisse des Renn-Wochenendes.

Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Yamaha-Dominanz trotz Motorproblemen und Politik

    27 Jul 2020
    41:25

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war wieder ein packendes Rennwochenende in der Hitze von Jerez. Über 60 Grad Temperatur auf der Strecke und am Ende war im Moto GP wieder wie schon in der Vorwoche Fabio Quartararo ganz oben auf dem Podium. Zweiter wurde Maverick Vinales - auch wie letzte Woche - und Dritter der Dottore, Valentino Rossi. Der  feierte seine Rückkehr auf das Podium.  Aber Malte Asmus und die Experten Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbek von motorsport-total.com sprechen aber auch über Motorprobleme bei Yamaha trotz Dreifachsieg, Enttäuschung bei KTM uvm.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Die MotoGP testet unterschiedlich erfolgreich

    22 Nov 2021
    29:39

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Saison der MotoGP ist zwar am letzten Wochenende zu Ende gegangen, aber in den darauffolgenden Tagen wurde noch mal fleißig getestet.

    Auf der Strecke in Jerez konnten alle Teams zwei Tage lang an den Maschinen für 2022 arbeiten. An der Aerodynamik, am Chassis, an anderen kleinen Dingen. Und die Fahrer waren hinterher unterschiedlich zufrieden mit diesen Tests.

    Gerald Dirnbeck von motorsport-total.com und Andreas Thies fassen das Gesehene in der letzten Woche noch mal zusammen.

    Am zufriedensten waren wohl die Macher rund um Ducati. Francesco Bagnaia war ganz angetan von der 2022er-Maschine und ließ sich sogar zu der Aussage hinreißen, dass eine fast perfekte Maschine noch besser gemacht wurde. Auch Honda rund um Pol Espargaro war zufrieden. Sorgenfalten bereitet allerdings nach wie vor der Gesundheitszustand von Marc Marquez, der nach wie vor Probleme mit dem Sehnerv hat.

    Nicht zufrieden war man im Hause Yamaha. Dort stellt man zwar den Weltmeister Fabio Quartararo, doch der nutzt seine neu gewonnene Stellung als Weltmeister, um gleich mal für Druck hinter den Kulissen zu sorgen.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Der Abschied des Doktors

    15 Nov 2021
    01:10:41

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    432 Rennen, 115 Siege, 65 Pole Positions und insgesamt 6357 Punkte in einer 25-jährigen Karriere. Die Karriere von Valentino Rossi ist vorbei. Beim letzten Rennen der MotoGP in Valencia war der Weltmeistertitel schon vergeben. Fabio Quartararo hatte sich diesen schon eingeheimst. Es ging zwar noch um ein Rennen. Aber das geriet im Meer der gelben Fahnen mit der 46 drauf ein wenig zur Nebensache.

    Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com lassen mit Moderator Andreas Thies noch mal das letzte Rennwochenende Revue passieren, aber im Mittelpunkt steht natürlich der Abschied von Valentino Rossi, der wie kaum ein anderer die Motorrad-Szene geprägt hat mit seinen Weltmeistertiteln.

    Francesco Bagnaia hat das letzte Rennen gewonnen. Er dominierte die letzten beiden Rennen. Dass Ducati das komplette Podium besetzte, wird die Italiener in der Winterpause etwas beruhigen. Können sie im nächsten Jahr angreifen?

    Honda hatte ein völlig verkorkstes Wochenende hinter sich und die Sorgen um Marc Marquez werden auch nicht kleiner.

    In der Moto2 konnte Remy Gardner den WM-Titel holen. Im letzten Rennen riskierte er nur noch das Nötigste und schloss das Rennen auf Platz 10 ab.

    Pedro Acosta, Weltmeister in der Moto3, musste mit einem Abflug leben.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Binder entscheidet Moto3-WM

    8 Nov 2021
    50:02

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war es also das vorletzte Wochenende der diesjährigen Motorrad-Weltmeisterschaften. In der MotoGP bot sich uns ein vergleichsweise unspektakuläres Rennen mit Fransesco Bagnaia als Sieger. Um so spannender war es in den kleineren Klassen. In der Moto3 ist Acosta neuer Weltmeister. Auch dank Darryn Binder, der Acostas Hauptkonkurrenten Dennis Foggia aus dem Rennen rammte. Sollte es dafür härtere Strafen geben? Wird bald sogar eine Superlizenz eingeführt? Und wie sicher kann sich Remy Gardner in der Moto2 mit seinem 23-Punkte-Vorsprung vor dem letzten Rennen schon sein? All das beantworten wir in der neuen Episode Schräglage - dem Talk zur Motorrad-WM auf meinsportpodcast.de mit den Kolleg:innen von motorsport-total.com.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Fabio Quartararo ist MotoGP-Weltmeister

    25 Okt 2021
    01:05:53

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fabio Quartararo ist der MotoGP-Weltmeister. Valentino Rossi verabschiedet sich vor seinem Heimpublikum mit WM-Punkten und Marc Marquez gewinnt das drittletzte Rennen der WM und macht einen gewaltigen Schritt nach vorne. Es war wieder eine ganze Menge los in der MotoGP am Wochenende. Und wir hier bei Schräglage sprechen darüber. Herzlich willkommen zu dieser neuen Ausgabe, die auch wieder von meinsportpodcast.de und motorsport-total.com präsentiert wird.

    Andreas Thies und Gerald Dirnbeck sprechen über ein sehr spannendes Rennwochenende in Misano. Fabio Quartararo musste lange zittern, ehe sein WM-Titel fest stand. Lange Zeit sah es so aus, als könne Francesco Bagnaia auf der Ducati das Rennen gewinnen und die WM-Entscheidung vertagen. Doch dann passierte es kurz vor Schluss in Kurve 15, dass Bagnaia crashte und damit den Yamaha-Piloten Quartararo zum Weltmeister machte.

    Für Valentino Rossi war das Rennen in Misano der Abschied vor seinem Heimpublikum und er konnte seinen Fans und sich mit einem Top 10 Platz noch mal gute Nachrichten bringen.

    In der Moto2 und Moto3 ist das Rennen sehr spannend geworden. Dennis Foggia bereitet Pedro Acosta in der Formel 3 einen gehörigen Kampf und in der Moto2 ist Raul Fernandez aussichtsreich gecrasht und hat damit Remy Gardner die WM-Führung überlassen.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Quartararo mit einer Hand am WM-Titel

    4 Okt 2021
    43:23

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wer, wenn nicht Marc Marquez?! Natürlich gewinnt der King of COTA das Rennen der MotoGP auf dem Circuit of the Americans in Austin. Wie ein Sieger hat sich allerdings auch Fabio Quartararo gefühlt. Mit seinem zweiten Platz baut der Franzose seinen Vorsprung in der WM auf 52 Punkte aus. Bei noch 3 Rennen und 75 zu vergebenen Punkten besteht schon beim nächsten Rennen in Misano die Chance, seinen ersten Titel in der Königsklasse perfekt zu machen.

    Moritz Knorr bespricht die Themen des Wochenendes mit Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von motorsporttotal.com.

    Spannender ist hingegen der Titelkampf in der Moto2. Raul Fernandez feiert seinen siebten Saisonsieg und egalisiert den Siegrekord von Marc Marquez aus dem Jahr 2011. Dabei profitiert er auch vom Ausscheiden des WM-Spitzenreiters Remy Gardner - der Abstand zwischen den beiden beträgt nur noch neun Punkte.

    Das große Thema des Wochenendes war allerdings der Horrorcrash in der Moto3. Dank einiger Schutzengel müssen wir in der heutigen Folge nicht über Todesopfer sprechen. Gerald Dirnbeck findet klare Worte: So kann es nicht weitergehen!
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Bagnaia behält wieder die Nerven

    20 Sep 2021
    01:03:41

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Francesco Bagnaia holt sich nach dem Sieg in Aragon auch den Sieg in Misano, Fabio Quartararo ist dem WM-Titel ein Stück näher gekommen und Enea Bastianini feiert das erste Podium seiner Karriere. Das sind die Hauptschlagzeilen des MotoGP-Wochenendes in San Marino.

    Andreas Thies hat wieder Unterstützung aus der Redaktion unseres Kooperationspartners motorsport-total.com bekommen. Gerald Dirnbeck fasst die Geschichten des #SanMarinoGP mit ihm zusammen.

    Francesco Bagnaia konnte in Misano einen Start-Ziel-Sieg einfahren. Der Ducati-Pilot war von der Pole Position losgefahren und dank eines perfekten Starts hatte er die Führung auch in der 1. Kurve inne. Diese Führung ließ er sich im gesamten Rennen nicht nehmen und konnte am Ende trotz eines soften Hinterreifens auch Fabio Quartararo abwehren, der auf einem Medium-Reifen eigentlich mehr zuzusetzen hatte. Quartararo zeigte sich hinterher nicht allzu enttäuscht, hat er doch vier Rennen vor Schluss 48 Punkte Vorsprung auf Bagnaia.

    Ducati insgesamt hinterließ einen sehr guten Eindruck, den Enea Bastianini mit seinem ersten Podium bestätigte.

    Yamaha dürfte mit dem Wochenende trotz des zweiten Platzes von Quartararo unzufrieden sein. Die anderen Fahrer fuhren hinten dran. Auch Andrea Dovizioso, der sein Comeback feiern konnte, konnte nicht überzeugen.

    In der Moto2 konnte Raul Fernandez den zweiten Sieg hintereinander feiern. Remy Gardner, der Zweiter wurde, konnte aber seinen Vorsprung gut verteidigen.

    Pedro Acosta in der Moto3 hat noch einen großen Vorsprung vor Dennis Foggia, doch dieser feierte auch den zweiten Sieg in Folge und hat den Rückstand auf Acosta auf 42 Punkte verkürzt.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Bagnaia feiert überfällige Premiere

    13 Sep 2021
    01:02:38

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Francesco Bagnaia gewinnt zum ersten Mal in seiner Karriere ein Rennen der MotoGP, Johann Zarco bezeichnet sich selbst als Verlierer des Tages und Fabio Quartararo hat bei den Reifen versehentlich zu der B-Ware gegriffen. Es war mal wieder tüchtig was los beim Grand Prix von Aragonien in Alcaniz. Und wie ihr es gewohnt seid, bekommt ihr bei Schräglage, dem Talk zur Motorrad-WM alles das aufgearbeitet.

    Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com sind wieder bei Andreas Thies zu Gast und sprechen über den Premierensieg von Francesco "Pecco" Bagnaia. Er fühlte sich in den letzten 1 1/2 Jahren schon sehr nahe dran an einem Sieg. In einem spektakulären Rennen konnte er Marc Marquez auf Distanz halten und selbst die Angriffe von Marquez in den letzten Runden souverän parieren. Ansonsten lief es für die Ducati eher mittelprächtig. Johann Zarco bezeichnete sich hinterher sogar als der Verlierer des Wochenendes. Für Yamaha lief es an diesem Wochenende gar nicht, aber zum nächsten Wochenende wird Andrea Dovizioso in die MotoGP zurückkehren.

    In der Moto2 liefern sich Raul Fernandez und Remy Gardner weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sam Lowes konnte wieder nicht punkten, obwohl er aussichtsreich im Rennen lag.

    In der Moto3 musste Pedro Acosta einen Ausfall hinnehmen. In der Gesamtwertung macht dies aber nichts, denn auch sein härtester Verfolger Sergio Garcia konnte nicht punkten.

     
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Vorentscheidung im Kampf um die WM?

    30 Aug 2021
    01:04:16

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fabio Quartararo holt seinen 5. Saisonsieg, Aprilia erreicht zum ersten Mal in der MotoGP-Historie ein Podium und wir haben sechs verschiedene Hersteller unter den ersten 6 Plätzen. Ein ereignisreiches Rennwochenende ist da in Silverstone über die Bühne gegangen. In der neuen Ausgabe von Schräglage diskutieren Juliane Ziegengeist und Gerald Dirnbeck von unserem Kooperationspartner motorsport-total.com mit Moderator Andreas Thies über die ganzen News, den der GP von Großbritannien zu bieten hatte.

    Zum ersten Mal seit Anfang der 70er Jahre gab es sechs verschiedene Marken auf den ersten sechs Plätzen in der Königsklasse. Yamaha vor Suzuki, Aprilia, Ducati, Honda und KTM. So fuhren die sechs Hersteller ins Ziel. Ganz vorne: Fabio Quartararo, der momentan wie der "man to beat" aussieht und ein seouveränes Rennen fuhr. Dahinter kam Alex Rins ins Ziel, der bislang eine gebrauchte Saison fährt und endlich zum ersten Mal auf das Podium fahren konnte. Auf Platz 3, und das war ein bisschen die Cinderella-Geschichte dieses Wochenendes: Aleix Espargaro auf der Aprilia. Zum ersten Mal in der MotoGP-Historie konnte die Aprilia auf das Podium fahren. Espargaro, der auch in den "dunklen Zeiten" des Misserfolges an das Team glaubte, konnte erstmals die Früchte ernten. Es sah schon länger so aus, als sei Aprilia knapp davor, mal wieder ein Podium zu beglücken.

     
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Spektakel auf dem Red-Bull-Ring

    16 Aug 2021
    56:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wow, was für ein Rennwochenende am Red-Bull-Ring. Die MotoGP liefert uns eines der spektakulärsten Rennen der letzten Jahre und auch in den kleineren Klassen geht es ordentlich zur Sache. Es gibt also viel zu besprechen bei Schräglage - dem Talk zur Motorrad-WM auf meinsportpodcast.de. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Moritz Knorr über die Ereignisse vom Wochenende.

    Einen Großteil des Rennens sahen die Zuschauer der MotoGP ein spannendes, aber im Vergleich was noch kommen sollte, nur bedingt spektakuläres Rennen. Aber dann kam der Regen. Die Topfahrer kamen an die Box um das Rad zu wechseln, aber einige blieben draußen. Unter anderem Brad Binder, der mit einem Husarenritt auf Slicks am Ende das Rennen gewinnen konnte und für große Augen bei den Experten sorgte, wie denn so eine Leistung bei diesen Bedingungen möglich war.

    Ein weiterer Fahrer, der sein Glück auf Slicks versuchte: Valentino Rossi. Und zwischenzeitlich sah es sogar nach einem Podest aus. Rossi lag auf P3, musste sich aber am Ende mit P8 begnügen. Trotzdem ist es sein bestes Saisonergebnis. Auch Iker Lecuona und Luca Marini blieben auf Slicks und belohnten sich mit P6 und P5 mit ihren besten Karriereergebnissen.

    In der WM bläst Suzuki zur Aufholjagd und will mit Joan Mir nochmal in das Titelrennen eingreifen. Nach P2 in der Vorwoche kam der Spanier an diesem Wochenende auf P4 ins Ziel und holt weiter auf den Gesamtführenden Fabio Quartararo auf. Allerdings beträgt der Abstand immer noch 47 Punkte. Der Trend bei Suzuki stimmt nach der Sommerpause aber.

    Die große Schlagzeile vor dem Wochenende war die Suspendierung von Maverick Vinales durch sein Team Yamaha. Hinter den Kulissen kracht es gewaltig, ob der Spanier in zwei Wochen in Silverstone an den Start geht, ist noch offen.

    Und natürlich auch alle weiteren Informationen zum Rennen in Österreich bekommt ihr in der neuen Ausgabe von Schräglage.
    schließen
  • Schräglage | Motorrad | Motorsport |

    Rossi tritt ab

    9 Aug 2021
    01:00:51

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Valentino Rossi hat sein Karriereende in der MotoGP bekanntgegeben. Dani Predosa und Lorenzo Savadori sorgen nach einem Crash für einen großen Schrecken - ihr Motorrad war in Flammen aufgegangen. Jorge Martin feiert seinen ersten Sieg in der Köniogsklasse und Fabio Quartararo baut seinen Vorsprung in der WM weiter aus. Beim Ducati-Werksteam kriselt es und Marc Marquez ist mal wieder im Blickpunkt einiger Kollisionen. Gerald Dirnbeck und Juliane Ziegengeist von motorsport-total.com sprechen mit Moritz Knorr über die Ereignisse vom Wochenende.

    Mit Rossis Abgang gab es DIE Nachricht wohl schon vor dem eigentlichen Rennwochenende. Der "König der Motorräder" verlässt den großen Zirkus und widmet sich anderen Aufgaben. In welcher Rennklasse er genau an den Start geht ist noch unklar, sicher ist nur, dass er weitermachen möchte.

    Den großen Crash des Rennens gab es gleich zu Beginn. Dani Pedrosa stürzte am Ausgang von Kurve 3 und Lorenzo Savadori raste in sein auf der Strecke liegendes Bike. Beide Motorräder gingen in Flammen auf, die beiden Fahrer blieben größtenteils unverletzt - Pedrosa nahm mit einem neuen Rad am Restart teil, Savadori brach sich den Knöchel und musste operiert werden.

    Für positive Schlagzeilen sorgte Jorge Martin. Der Rookie feierte in seinem erst sechsten Rennen den ersten Sieg und kam am Ende 1,5 Sekunden vor dem amtierenden Weltmeister Joan Mir über die Ziellinie.

    Mir feierte damit sein bestes Saisonergebnis - wohl auch durch eine Weiterentwicklung. Suzuki setzte endlich das Ride-Height-Device ein und wirkte damit deutlich konkurrenzfähiger als noch zuvor. Mit 51 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Quartararo dürfte das aber wohl ein bisschen zu spät kommen, um seinen Titel zu verteidigen.
    schließen