Meerbusch bereitet sich auf alle Eventualitäten vor

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Die „Challenger Corner“ ist der Podcast für alle Tennis-interessierten, die auch die Touren unterhalb der Grand Slams und der ATP Tour beobachten. Florian Heer, Macher von tennis-tourtalk.com und Andreas Thies von Chip & Charge sprechen ein Mal monatlich über das Geschehen in der zweiten Liga des Tennis. Auch hier wird großer Sport betrieben!

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Challenger Corner | Tennis |

    Meerbusch bereitet sich auf alle Eventualitäten vor

    12 May 2020
    35:03

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe der Challenger Corner auf meinsportpodcast.de. Heute haben Florian Heer und Andreas Thies einen Interviewgast.

    Die Challenger-Saison hat ab Ende Juli keinen Kalender mehr. Die Saison pausiert eh bis Mitte Juli. Eine Entscheidung über die Fortführung der Tennis-Saison soll Mitte Mai fallen. Bis dahin steht noch nicht fest, was auch mit den Challengern passieren soll, die ab Anfang August über die Bühne gehen sollen. Eins der Turniere, das bislang noch nicht weiß, was passieren wird, ist das Challenger in Meerbusch. Bis dato laufen die Planungen noch weiter. Doch Marc Raffel, Turnierdirektor des Turnieres in Meerbusch, ist nicht sonderlich optimistisch, was die Ausrichtung des Challengers in diesem Jahr angeht.

    Anders sieht es bei der geplanten Turnierserie des Deutschen Tennisbundes aus. Hier werden Troisdorf, ein Standort eines Futures, das in diesem Jahr nicht stattfinden wird, und Meerbusch Austragungsorte einer Vorrunde sowie eines Halbfinals sein. Und hier steht Raffel mit seinem Team Gewehr bei Fuß. Auch besteht die Hoffnung, dass in Meerbusch, das im Juli der Austragungsort sein soll, vielleicht auch ein paar Zuschauer auf die Anlage gelassen werden können.

    Im Interview mit Florian Heer von tennis-tourtalk.com und Andreas Thies von Chip & Charge denkt Raffel auch über die Zukunft des Tennis nach. Im Gespräch äußert er interessante Ansätze, das Thema Welttennis wieder regionaler werden zu lassen. Es gibt zwei Dinge, mit denen das Tennis zu kämpfen hat. Die Corona-Krise als aktuellem Hindernis und der Klimakrise im Allgemeinen.

    Wenn euch gefällt, was Florian und Andreas machen, freuen sie sich über Bewertungen und Rezensionen bei iTunes. Folgt ihnen auch bei Instagram und Twitter!

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Die Challenger-Tour 2022 endet in Valencia

    1 Dec 2022
    32:28

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Seien wir ehrlich, die ATP Challenger Tour läuft noch in dieser Woche, allerdings sind viele Spieler der ATP-Tour schon in ihrer kurzen Winterpause angekommen. In Valencia fand in der letzten Woche ein kombiniertes Turnier der ATP- und ITF-Tour statt. Draußen, auf Sand. Für viele Spezialisten auf diesem Untergrund noch mal eine Möglichkeit, ein paar Punkte zu sammeln. Für so manchen Spieler und manche Spielerin ging es aber auch noch darum, vielleicht in die Qualifikation für die Australian Open zu rutschen. Florian Heer (tennis-tourtalk.com) und Andreas Thies haben genauer auf die Copa Faulcombridge geschaut.

    Oleksiy Krutykh hat das Turnier bei den Herren gewonnen, Marina Bassols bei den Frauen. Beide Spieler hat Florian Heer zum Interview gebeten. Für Bassols ging es darum, ihr gutes Jahr 2022 zu krönen, in dem sie sowohl auf Hartplatz als auch auf dem Sand gute Ergebnisse bringen konnte. Sie ist so nah wie noch nie an den Top 100.

    Über Krutykh haben Andreas und Florian in diesem Podcast schon gesprochen. Er hat einen Teil des Jahres mit Rudi Molleker verbracht, hat in Berlin trainiert. Die beiden sind zusammen zu Turnieren gefahren. Jetzt hat Krutykh aber ein gutes Jahr hingelegt und ist jetzt wohl in der Lage, die Quali bei den Aus Open spielen zu können.

    Ambitionen größerer Art hat Luca van Assche. Der 18-jährige war schon Nummer 1 bei den Junioren und hat Roland Garros im Juniorenwettbewerb gewonnen. Jetzt geht es darum, seinen Platz bei den "Senioren" zu finden. In Frankreich ruhen viele Hoffnungen auf van Assche. Die "goldene" Generation rund um Gilles Simon, Jo-Wilfried Tsonga ist schon abgetreten, auch Gael Monfils und Richard Gasquet werden nicht mehr lange spielen. Höchste Zeit, dass einer der "Jungen" übernimmt.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Hamburg liegt in der Schweiz

    26 Oct 2022
    43:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der letzten Woche fand ein kombiniertes ITF-Frauen- und ATP-Challenger-Turnier beim Hamburger Tennisverband statt. Die Challenger Corner war vor Ort und wir präsentieren Interviews von vor Ort.

    Ein kombiniertes Turnier bei den Tennisprofis in Deutschland gibt es selten. Hamburg ist hier eine rühmliche Ausnahme. Sowohl die Hamburg European Open fanden als kombiniertes Turnier statt wie auch in der letzten Woche das ITF-Future und das ATP Challenger. In beiden Turnieren gab es Spielmöglichkeiten für deutsche Nachwuchsspieler_innen, doch die Titel holten andere.

    Bei den Frauen war dies Rebeka Masarova, die sich im Finale gegen Ysaline Bonaventure durchsetzte. Viele junge DTB-Spielerinnen waren aber auch am Start und die jüngste von allen sorgte für Furore. Beim wichtigsten Turnier für U14-jährige, dem "Les Petits A's" hatte sie schon gewonnen und hier spielte sich die 14-jährige durch die Qualifikation ins Hauptfeld.

    Florian Heer (tennis-tourtalk.com) sprach mit ihr über ihre Ziele, die Matches und ihr Spiel.

    Bei den Herren war das Turnier fest in Schweizer Hand. Nach dem Rücktritt von Roger Federer stand zu befürchten, dass es vielleicht eine Lücke im Spitzentennis bei den Schweizer Herren geben würde, doch weit gefehlt. Dominic Stricker sorgt ja schon seit einiger Zeit für Furore, jetzt kommen aber noch andere Spieler wie Leandro Riedi oder auch Jerome Kym nach. Mit Kym, der in Hamburg in der Qualifikation verlor, spricht Florian natürlich auch.

    Den Titel machten aber mit Henri Laaksonen und Alexander Ritschard zwei "Veteranen" aus der Schweiz unter sich aus. Interviews mit den beiden Finalisten haben Florian und Andreas (Chip & Charge) selbstverständlich auch.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Die Highlightwoche des Max Rehberg

    19 Oct 2022
    34:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es gibt nur noch ein ATP Challenger Turnier, das auf dieser Welt auf Teppich ausgetragen wird. In Ismaning bei München. Logisch, dass die Challenger Corner dort vor Ort war und Interviews mitgebracht hat.

    Nachdem es das Challenger in Eckental nicht mehr gibt, ist also nur noch Ismaning auf dem schnellsten aller Beläge aktiv. Der Ball springt flach ab, aufschlagstarke Spieler sind bevorzugt auf diesem Untergrund und deswegen ist das auch immer wieder ein Turnier, wo große Spieler mit einem guten Aufschlag dabei sind. So auch in diesem Jahr, doch die Schlagzeilen schrieben andere.

    Max Rehberg zum Beispiel. der 19-jährige hatte vor Wochenfrist in Forbach in Frankreich bei einem ITF-Future auf Teppich seinen ersten Titel in diesem Jahr holen können und war dann mit einer Wild Card in Ismaning angetreten. Und dort sorgte er von Turnierstart an für Furore. Nach Siegen gegen den an 2 gesetzten Tomas Machac und Robin Haase besiegte Rehberg auch Elmar Ejupovic und Vasek Pospisil und zog ins Finale ein. Dort unterlag er zwar Quentin Halys, aber diese Woche ist die beste Woche in der noch jungen Karriere von Rehberg gewesen.

    Mit Rehberg sprach auch Florian Heer von tennis-tourtalk.com, der auch weitere Interviews mitgebracht hat, so unter anderem mit Vasek Pospisil. Florian spricht mit Andreas Thies (Chip & Charge) über das Turnier und diesen quasi perfekten Verlauf auch für die Veranstalter. Weitere Interviews konnte noch der Pressesprecher der Wolffkran-Open, Dietmar Kaspar, beisteuern. Er sprach unter anderem mit dem Sieger Quentin Halys.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Hamburg auf der Challenger-Landkarte und große Pläne der ATP

    23 Sep 2022
    33:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die ATP Tour hat in der letzten Woche wegweisende Nachrichten für die ATP Challenger Tour auf den Weg gebracht und Hamburg wird im Oktober ein interessanter Standort für Challenger- und ITF-Frauentennis sein. Es gibt wieder mal viele Neuigkeiten in der neuen Ausgabe von der Challenger Corner zu besprechen. Florian Heer (tennis-tourtalk.com) und Andreas Thies (Chip & Charge) haben die wichtigsten Nachrichten aus der Tenniswelt unterhalb der ATP Tour wieder für euch zusammengefasst.

    Zuallererst geht es um die News, dass die ATP die Challenger-Tour ab dem nächsten Jahr vergrößern möchte. Es gibt ab 2023 nur noch vier Kategorien, in denen die Turniere stattfinden, dafür wird es in den zweiten Wochen der Masters-1000-Turniere von Indian Wells, Madrid und Rom sogenannte Premium-Turniere geben, die mit 175 Punkten und 220.000 Dollar Preisgeld dotiert sein werden.

    Im zweiten Teil sprechen Andreas und Florian dann mit Björn Kroll, seines Zeichens Turnierdirektor eines neuen ATP Challengers in Hamburg, das in diesem Jahr auch Gastgeber eines ITF W60 - Turniers sein wird. Ein kombiniertes Turnier unterhalb der ATP- und WTA-Tour? In Deutschland in diesem Jahr auf jeden Fall einmalig. Der Eintritt wird frei sein und es werden auf jeden Fall viele deutsche Spielerinnen und Spieler dabei sein. Hingehen lohnt sich bei freiem Eintritt auf jeden Fall.

    Abschließend gibt es noch einen Blick zurück auf die Open Blot in Rennes in der letzten Woche. Bei dem Turnier, das Ugo Humbert gewann, war auch Dominic Thiem am Start, der im Laufe des Turniers immer bessere Leistungen brachte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Benjamin Hassan will zu den Australian Open

    7 Sep 2022
    33:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die US Open laufen noch, aber es gab in den letzten Wochen natürlich auch eine ganze Menge an ATP Challenger Turnieren, so dass es höchste Zeit wird, dass die Challenger Corner aus der Sommerpause erwacht. Andreas Thies (Chip & Charge) und Florian Heer (tennis-tourtalk.com) haben wieder über die Tour unterhalb der ATP Tour gesprochen und ein längeres Interview mitgebracht.

    In Toulouse fand letzte Woche die Premiere der "Open de Toulouse" statt mit einem beachtlichen Teilnehmerfeld. Viele junge französische Spieler waren am Start, Veteranen wie zum Beispiel Carlos Taberner, aber auch der ein oder andere DTB-Profi versuchte sein Glück in der südfranzösischen Stadt.

    Unter anderem war Benjamin Hassan am Start. Hassan war hier als "Alternate Player" am Start. Er war vor Ort und konnte auf die Qualifikation verzichten und stand sofort im Hauptfeld. Vor seiner 1. Runde stand er Florian Rede und Antwort.

    Die beiden sprachen über die Tennis Bundesliga als Finanzierung für eine komplette Tennis-Saison, sein Flaggen- und Nationalitätenwechsel auf der Seite der ATP und seine Ziele für die nahe Zukunft. Hassans Ziel ist es, in die Qualifikation von Grand Slams zu kommen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Die Bundesliga startet in ihre Jubiläumssaison

    30 Jun 2022
    45:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Sonntag startet die Tennis-Bundesliga der Männer in ihre 50. Saison. Zehn Mannschaften kämpfen darum, Nachfolger von TK Grün-Weiß Mannheim zu werden. Der Tennis Channel wird alle Matches auf seiner Seite streamen und die Macher von Challenger Corner und von Chip & Charge werden als Kommentatoren dabei sein.

    Andreas Thies (Chip & Charge) und Florian Heer (tennis-tourtalk.com) sind zwei von vier Kommentatoren, die dieses Jahr die Tennis Bundesliga für den Tennis Channel kommentieren werden. Sie haben sich Gäste eingeladen, um auf die neue Saison vorauszuschauen.

    Christopher Kas ist der Teammanager vom TC Großhesselohe. Er spricht darüber, wie die Mannschaft aus dem letzten Jahr größtenteils zusammengehalten werden konnte. Auch Philipp Kohlschreiber ist dabei. Er hat in Wimbledon seine internationale Karriere beendet, wird aber zu einem großen Teil die Bundesliga-Saison noch mitspielen. Großhesselohe wurde im letzten Jahr Dritter und will in diesem Jahr natürlich auch möglichst lange um die Meisterschaft mitspielen.

    Im zweiten Interview sind Marius Zaj und Clinton Thompson von Tennis Ewige Liebe Blau-Weiß Neuss zu Gast. Sie wurden im letzten Jahr Vierter, konnten sich aber die ganze Saison über nicht zurücklehnen. Zu eng war der Kampf um den Abstieg. Ein Spieler, der schon seit 2016 dabei ist, ist Botic van de Zandschulp. Er will auch in diesem Jahr wieder spielen, weiß aber noch nicht, wie sich das mit seinem Turnierplan vereinbaren lässt. Insgesamt ist die Zusammenstellung der Teams für ein Spielwochenende einer der spannenderen Teile der Vorbereitung.

    Die komplette Tennis-Bundesliga wird auf tennischannel.com übertragen. Es wird eine Konferenz der drei Topspiele am Spieltag geben, zusätzlich alle Courts im Stream.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Gilles Simon sagt langsam Tschüss

    31 May 2022
    47:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    14 Titel auf der ATP-Tour, diverse Viertelfinals bei den Grand Slams, Teil des Davis-Cup-Teams, das 2017 den Titel nach Frankreich holte. Gilles Simon hat vieles erlebt in seiner Karriere. Vor wenigen Wochen, einige Tage vor den French Open 2022, hat er bekannt gegeben, dass er am Ende der Saison aufhören wird. Vorher möchte er noch mal neue Orte, neue Menschen kennenlernen. In einem Pool-Interview während des Neckar Cups in Heilbronn stand er anwesenden Journalisten für ein längeres Gespräch zur Verfügung. Florian Heer (tennis-tourtalk.com) war dabei und hat die interessantesten Aussagen mitgebracht. Er und Andreas Thies (Chip & Charge) fassen das Gespräch mit Gilles Simon zusammen.

    Jo-Wilfried Tsonga hat seine Karriere auch beendet. Bei den French Open. Bei ihm machte der Körper nicht mehr mit nach 15 Jahren Hochleistungssport. Gilles Simon dagegen ist noch fit. Ja, es ist anstrengender geworden, sich richtig auf die Matches vorzubereiten. Aber er hat das Glück, aus eigenen Stücken sagen zu können: Hier höre ich auf, weil ich es möchte und nicht, weil ich muss. Er kann die Rasensaison noch einmal mitnehmen, weil er das so möchte. Wann wird er nach seiner Karriere die Möglichkeit haben, auf Rasen spielen zu können? Er will erst einmal raus aus der Knochenmühle ATP-Tour. Ein halbes Jahr mal zu Hause sein und das normale Leben führen.

    Herausgekommen sind ehrliche und authentische Antworten eines Spielers, der mit sich im Reinen ist und auf seine Karriere sehr realistisch zurückblickt.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Heilbronn als perfekte French-Open-Vorbereitung

    19 May 2022
    01:12:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Challenger of the year der letzten Jahre, der Neckar Cup in Heilbronn, feierte in diesem Jahr seine erste Auflage nach der Pandemie mit Spitzensport und Zuschauern vor Ort. Am Ende gewann auch mit Daniel Altmaier ein Lokalmatador, der dann seinen vorläufigen Abschied von der ATP Challenger Tour feierte. Andreas Thies (Chip & Charge) und Florian Heer (tennis-tourtalk.com) haben die wichtigsten Eindrücke von diesem Turnier und eine ganze Menge an Interviews.

    Starten tun die beiden mit einem Nachwuchstalent aus Deutschland. Liam Gavrielides wurde schon vor Jahresfrist von Bundestrainer Michael Kohlmann als das derzeit größte Nachwuchstalent bezeichnet. Er hatte eine Wild Card vom Veranstalter bekommen und konnte seine ersten Meriten auf der Challenger Tour sammeln und war dementsprechend begeistert.

    Begeistert vom Turnier waren eigentlich alle Spieler, die vor Ort waren. Die Organisation, das Spielerhotel, die Verpflegung und die Physios wurden allgemein gelobt. Auch Oleksiy Krutykh und Andrej Martin lobten das Turnier. Auch sie sind im Interview zu hören.

    Auch der Turniersieger ist natürlich mit einem Interview vertreten. Daniel Altmaier gewann das Turnier und konnte damit einen Bestwert in der Weltrangliste erreichen. Er kratzt an den Top 50 und hat sich dementsprechend hohe Ziele gesetzt.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Premiere an der Donau in Mauthausen

    10 May 2022
    53:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist mal wieder Zeit für eine neue Ausgabe der Challenger Corner. Es gab nämlich über eine Premiere zu berichten. Die Danube Upper Austria Open in Mauthausen. Challenger-Tennis hat in Österreich einen wieder gestiegenen Stellenwert und dem trug man mit einem ATP Challenger der höchsten Kategorie Rechnung. Dass dann auch noch ein Lokalmatador mit Jurij Rodionov gewann, setzte dem Ganzen natürlich die Krone auf. Andreas Thies (Chip & Charge) und Florian Heer, Macher von tennis-tourtalk.com haben über diese Premiere gesprochen und eine Menge an Interviews inkludiert.

    Denn Florians Kollege Dietmar Kasper war vor Ort und hat sehr viele interessante Stimmen zusammengetragen. Wie zum Beispiel die von Lukas Miedler und Filip Misolic aus Österreich, die sich natürlich ob der gestiegenen Chancen, bei solch einem Turnier in der Heimat aufzuschlagen, freuten. Aber auch Prominenz war angereist und zu einem Interview bereit. John Millman aus Australien zum Beispiel. Der hatte in der Woche vorher bei den BMW Open in München gespielt und hatte die dreistündige Anfahrt mit dem Auto einem Auftritt in der Qualifikation in Madrid vorgezogen. Auch Radu Albot, früherer Top 50 Spieler, versuchte sich in Mauthausen. Jiri Lehecka kam sogar ins Finale und ist momentan wohl Tschechiens größtes Talent.

    In dieser Woche ist dann eines der traditionsreichsten Turniere der deutschen Challenger-Szene der Mittelpunkt des Interesses. In Heilbronn treffen sich die Spieler beim Neckar Cup. Darüber berichtet die Challenger Corner dann in der nächsten Woche.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Challenger Corner | Tennis |

    Offene Worte von Molleker und Ofner

    21 Apr 2022
    01:06:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die ATP Challenger Tour ist mitten in ihrer Sandplatzsaison und in Europa gibt es derzeit eine handvoll gut besetzter Turniere in jeder Woche. Grund genug, mal wieder eine neue Folge Challenger Corner aufzunehmen. Florian Heer von tennis-tourtalk.com und Andreas Thies haben sich das Challenger in Madrid in der letzten Woche vorgenommen.

    Florian war in Madrid vor Ort. Das Challenger ist neu aufgesetzt, nachdem noch in den 80ern Größen wie John McEnroe oder Bjorn Borg dort aktiv waren.

    In diesem Jahr war das Turnier gut besetzt, allerdings waren die Lokalmatadoren Feliciano Lopez entweder verletzt oder verloren wie Fernando Verdasco früh. Sieger wurde am Ende Pedro Cachin, der in den letzten Wochen sehr für Aufsehen gesorgt hat.

    Florian konnte auch Cachin vor das Mikro holen, doch im Mittepunkt dieses Podcasts stehen mit Rudi Molleker und Sebastian Ofner zwei Spieler, die in den letzten Monaten nicht auf dem Platz überzeugen konnten. Bei Molleker hält das schon ein bisschen länger an. Im Gespräch mit Florian berichtet Molleker über Verletzungs- und mentale Probleme in den letzten Jahren.

    Auch Sebastian Ofner hat eine mehrmonatige Leidenszeit hinter sich. Er hatte Probleme an der Achillessehne und an der Ferse und spielt sich jetzt langsam wieder zurück.

    Interviews mit Lucas Pouille, Mats Moraing und Thiago Monteiro runden den Podcast ab.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren