Pinturault triumphiert auf Kurz-Kombi

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Super-Kombination

schließen

Super-Kombination

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Pinturault triumphiert auf Kurz-Kombi

    11 Feb 2019
    17:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Alexis Pinturault hat die möglicherweise letzte Super-Kombination bei einer alpinen Ski-WM gewonnen. In einem Rennen, das sowohl in der Abfahrt als auch im Slalom verkürzt war, gewann er vor dem Überraschungsmann Stefan Hadalin aus Slowenien und dem Österreicher Marco Schwarz. Linus Straßer wurde als bester Deutscher Fünfter. Lukas Zahrer und Andreas Thies fassen das Rennen zusammen.

    Es ist dieser Tage nicht leicht in Are. Das Wetter ist derzeit der größte Gegner der Organisatoren, Läufe müssen verkürzt werden, verschoben oder unter erschwerten Bedingungen durchgeführt werden. So erging es auch heute der Super-Kombination der Herren. Beide Starts, sowohl in der Abfahrt als auch im Slalom, mussten verkürzt werden. So lag die Siegerzeit im Slalom am Ende unter 40 Sekunden. Profiteur war in diesem Fall allerdings einer der Topfavoriten. Alexis Pinturault gewann am Ende die Super-Kombination. Er hatte in keiner Teilstrecke die Bestzeit, aber hier werden die besten Allrounder gesucht, und solch ein Allrounder ist der Franzose.

    Zweiter wurde Stefan Hadalin, der eine niedrige Startnummer beim Slalom ausnutzte, die beste Slalom-Zeit runterbrachte und die Silbermedaille gewann. Dritter wurde Marco Schwarz, der sich hinterher sogar ein wenig ärgerte.

    Ärgern tat sich auch Linus Straßer. Der war mit seinem Slalom eigentlich nicht zufrieden aufgrund einiger kleiner Fahrfehler, doch am Ende sprang Platz 5 für ihn heraus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Daniel Albrecht exklusiv

    7 Feb 2019
    58:47

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Momentan läuft die alpine Ski-WM im schwedischen Are, 12 Jahre nach ihrer letzten Ausgabe dort. 2007 war der Schweizer Skirennfahrer Daniel Albrecht einer ihrer Stars. Einen kompletten Medaillensatz konnte Albrecht damals verbuchen. Neben Bronze mit der Mannschaft und dem Silber im Riesenslalom krönte sich Albrecht damals in der Super-Kombination mit der goldenen Medaille. Es war sein Karrierehöhepunkt, nachdem er bislang noch ohne Weltcup-Sieg geblieben war, den er Ende November 2007 aber in Bormio holte.

    2009 nahm Albrechts Karriere eine jähe Unterbrechung. Beim Training zur Abfahrt in Kitzbühel stürzte er schwer und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und lag drei Wochen im Koma. Es dauerte 22 Monate, bis er wieder ein Weltcup-Rennen bestreiten konnte. Doch die Resultate blieben aus. Ende November 2012 stürzte er noch mal schwer und musste dann im Oktober 2013 seinen Rücktritt bekannt geben.

    Lukas Zahrer, Redakteur bei SPOX und Experte unseres Wintersport-Talks "Kaltschnäuzig", konnte sich eine Stunde mit Albrecht über dessen Karriere unterhalten. Sie sprachen über die Höhepunkte, die Tiefpunkte und warum es seiner Meinung nach keine Allrounder mehr im Skisport gibt.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Flair der Ringe | Wintersport |

    Doppelsieg und Dopingfall

    13 Feb 2018
    27:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Kein Olympiatag ohne Medaille - so war es an den ersten drei Wettkampftagen von Pyeongchang und so war es auch heute am vierten. Dafür sorgten die Rodlerinnen Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger. Malte Asmus fasst die olympischen Tageshighlights zusammen und startet mit einer positiven Nachricht - allerdings einer der negativen Art. Denn Olympia 2018 hat seinen ersten Dopingfall zu vermelden. Der japanische Shorttrack-Läufer Kei Saito wurde bei einer Trainingskontrolle erwischt. Bei ihm wurde die Substanz Acetalozamid entdeckt.

    Wie die Substanz wirkt, wie Geisenberger/Eitberger zum Doppelsieg führen, warum Marcel Hirscher seinen Sieg in der Super-Kombi nicht glauben konnte und warum gemeinsames Putzen im eigenen Haushalt möglicherweise einem russischen Ehepaar Curling-Bronze eingebracht hat, erfahrt ihr heute bei Winter Games, dem täglichen Olympia-Podcast auf meinsportpodcast.de.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Flair der Ringe | Wintersport |

    Hirscher holt endlich „sein“ Gold

    13 Feb 2018
    7:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im dritten Anlauf hat es endlich geklappt. Die Abfahrt der Herren und der Riesenslalom der Damen hatten abgesagt werden müssen - die Super-Kombi der Herren bestehend aus Abfahrt und Slalom konnte heute ausgetragen werden. Und sie wurde eine Triumphfahrt für Marcel Hirscher, der sich endlich den so sehnlichst erwünschten Olympiasieg geholt hat.

    Der Slalom machte letztlich wieder den Unterschied - und so kam Hirscher von hinten und landete am Ende ganz vorne - vor Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet aus Frankreich. Aber zumindest die Abfahrtsleistung lässt auch das DSV-Team auf den Donnerstag hoffen. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof fassen zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren