Der Fall Schmidt und der Aderlass-Prozess

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Operation Aderlass

schließen

Operation Aderlass

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Radsport |

    Der Fall Schmidt und der Aderlass-Prozess

    15 Jan 2021
    18:27

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im größten Dopingprozess in Deutschland seit 20 Jahren steht das Urteil jetzt fest: Der Sportarzt Mark Schmidt wurde für seine Täterschaft in der “Operation Aderlass” zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Schmidt wurde vom Landgericht München II schuldig befunden, in 24 Fällen Dopingmethoden angewendet zu haben, zudem in zwei Fällen unerlaubt Arzneimittel in den Verkehr gebracht zu haben. Zur Haftstrafe kommen noch ein dreijähriges Berufsverbot und eine Geldstrafe von 158.000 Euro.

    Die Entdeckungen im Laufe der Ermittlungen, das Urteil gegen Schmidt und die Folgen bespricht Malte Asmus mit einem Kenner der Radsportszene. Mit Manfred Munk, dem Radsporttrainer, der seit 30 Jahren im Leistungssportbereich aktiv und erfolgreich ist.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    „Operation Aderlass“ erschüttert Wintersport

    27 Feb 2019
    16:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 8 der Nordischen Ski-WM in Seefeld stand an. Zwei Wettbewerbe waren auf den Programmzetteln aufgedruckt, der über 15km Langlauf der Herren und der Skisprung von der Normalschanze bei den Damen. Doch diese Wettbewerbe gerieten heute in den Hintergrund. Denn "Operation Aderlass" erschütterte den Wintersport und bis zu diesem Zeitpunkt ist nicht absehbar, welche weitreichenden Folgen diese Razzia heute noch haben wird.

    120 Ermittler waren im Einsatz, um an diversen Stellen in Seefeld Razzien durchzuführen. Auslöser für diese Razzien waren die Aussagen des 2014 des Dopings überführten Johannes Dürr gewesen, der in den letzten Wochen mit sehr detaillierten Aussagen zum Doping für Schlagzeilen gesorgt hatte. Sieben Personen wurden festgenommen. 5 Sportler, allesamt Langläufer, die heute beim 15km-Wettbewerb an den Start gehen sollten, und zwei Funktionäre, u.a. ein Sportarzt aus Erfurt. Die Ermittlungen dauern an. Wir werden euch in den nächsten Tagen in den Ausgaben von "Kaltschnäuzig aktuell" auf dem Laufenden halten.

    Das Sportliche geriet heute in den Hintergrund. Dabei waren die Wettbewerbe durchaus sehr spannend. Vor allen Dingen der Skisprung bei den Frauen. Dort gewann Maren Lundby die Goldmedaille, nur 0,5 Punkte vor Katharina Althaus. Dritte wurde die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz.

    Bei den Herren im Langlauf setzte sich Martin Johnsrud Sundby durch vor dem "überraschend dtarken" Alexander Bessmertnykh. Deutsche Sportler konnten nicht in die Medaillenvergabe eingreifen.

    Sebastian Mühlenhof, Moderator unseres Wintersport-Talks "Kaltschnäuzig", informiert über die Razzia und die Ergebnisse in Seefeld.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren