Kenna > Wells

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Main Tour

schließen

Main Tour

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Kenna > Wells

    11 Jun 2021
    21:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das dritte Event der Q School 2021 ist gestartet und läuft am Wochenende auf eine spannende Entscheidung zu. Insgesamt sechs Tickets für die Main Tour stehen noch im Raum, die am Sonntag Abend vergeben werden. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke schauen auf die bisherigen Ergebnisse und die noch im Turnier befindlichen Favoriten.

    Kein dritter deutscher Spieler auf der Tour

    Was bereits feststeht, ist, dass wir in der kommenden Saison keinen dritten deutschen Akteur auf der Main Tour haben werden. Zwar konnte Umut Dikme erneut ein Match gewonnen, doch sowohl er als auch Richard Wienold sind bereits ausgeschieden. Noch dabei ist hingegen Florian Nüßle, der nun in Runde 3 auf Dean Young treffen wird.

    Kenna überrascht - Wells enttäuscht

    Rebecca Kenna hat als einzige Frau in der Q School definitiv einiges an Erfahrung und durch ihre guten Leistungen auch viel Sympathie-Punkte gesammelt. Sie gewann letztlich sogar mehr Matches als Daniel Wells, der als hochgehandelter Favorit erneut früh scheiterte und damit das kommende Jahr als Amateur verbringen wird. In sämtlichen Vierteln des Draws steigen heute weitere Favoriten in das Turniergeschehen ein, bis am Sonntag die Tourkarten vergeben werden.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Bring back PTC

    8 Jun 2021
    24:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Barry Pinches, Craig Steadman, Michael Judge und Alfie Burden sind die vier Spieler, die sich über das zweite Event der Q School 2021 in Sheffield für die Main Tour qualifiziert haben. Mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren haben sich diesmal keine jungen Wilden durchsetzen können, sondern Erfahrung stellte sich als wertvollstes Gut heraus. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke fassen die Ereignisse in Sheffield zusammen.

    Brauchen wir mehr Qualifikationsmöglichkeiten?

    Außerdem analysieren Kathi und Christian die Folgen aus dem Senioren-Erfolg. Brauchen wir mehr Qualifikationsmöglichkeiten für junge Spieler? Wie ist überhaupt der Status im Amateur-Snooker? Braucht es nicht eher mehr Pro-Am's, gar eine Rückkehr zu den PTC-Events? Keine einfache Frage, aber wir versuchen uns trotzdem an einer Antwort.

    Beide hatten Chancen!

    Beim sportlichen Geschehen des gestrigen Tages lässt sich vor allem sagen, dass in nahezu allen Matches jeweils beide Akteure ihre Chancen hatten, diese aber jeweils nur unzureichend nutzten. Hohe Breaks waren ein wenig Mangelware, viele Frames wurden erst auf die Farben entschieden. Dennoch beeindruckten die Leistungen, allen voran die von Michael Judge, der keinen einzigen Frame am Entscheidungstag abgab. Doch auch Alfie Burden wusste zu überzeugen und legt nun sein vor einem Jahr beschlossenes Karriereende zu den Akten.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zwei Matches bis zur Main Tour

    7 Jun 2021
    18:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wir gehen auf die Entscheidung zu im zweiten Event der Q-School 2021 in Sheffield. Wieder einmal fehlen 16 Spielern nur noch 2 Matches bzw. 8 Frames, um sich das Ticket für die kommenden zwei Jahre Main Tour zu sichern. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke blicken auf die gestrigen Matches und die Chancen der verbliebenen Spieler.

    Aus für viele Favoriten

    Rod Lawler, Michael White, Michael Georgiou, Paul Davison, Luo Honghao, James Cahill. Die Liste der (Mit-)Favoriten, die gestern ausgeschieden sind, ist nicht allzu kurz. Im Haifischbecken Q School kommt eine Niederlage zwar mal relativ schnell, doch erlauben sollte man sie sich vor dem entscheidenden dritten Event wohl nicht. Diese Akteure stehen damit in der kommenden Woche unter vermehrtem Druck.

    Jung und Alt überzeugt

    Häufig bekommt man in der Q School auch den Aufstieg eines neuen Riesentalents zu sehen. In diesem Jahr scheint dies der 15-jährige Liam Pullen zu sein, der sich mit Siegen über Connor Benzey und James Cahill in die Runde der letzten 16 gespielt hat. In einem Viertel mit Alfie Burden und Lei Peifan wird das Erreichen des Tour-Tickets dennoch nicht einfach für den Youngster. Auch einige weitere Haudegen wie Craig Steadman, Michael Judge, Barry Pinches und Kuldesh Johal stehen in der 5. Runde und kämpfen weiterhin um das Profi-Dasein.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Noch acht Frames zum Glück

    1 Jun 2021
    15:28

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nur noch 16 Spieler sind übrig im ersten Event der Q-School 2021 im Ponds Forge von Sheffield. Zwei weitere Matches bzw. 8 zu gewinnende Frames stehen noch zwischen diesen Spielern und der Rückkehr/Qualifikation für die Main Tour. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke über den gestrigen Tag mit seinen Ergebnissen sowie die Chancen der verbliebenen Spieler.

    Deutschsprachiges Ausscheiden

    Die deutschsprachigen Spieler haben gestern leider keinen einzigen Frame mehr gewonnen. Umut Dikme unterlag Michael Georgiou mit 4:0, während sich Florian Nüßle dem Chinesen Bai Langning mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben musste. Beide werden nun ihre Chancen in den verbliebenen zwei Turnieren suchen.

    Starkes Feld

    Das restliche Teilnehmerfeld ist unfassbar stark besetzt. So werden Peter Lines, Ian Burns, Lee Shanker und David Lilley ein Ticket unter sich ausmachen. Lines hatte gestern Mitfavorit Michael White geschlagen. Auch Fraser Patrick, Lei Peifan, James Cahill und Bai Langning ermitteln im "Todesviertel" einen Qualifikanten für die Main Tour. Selbiges gilt für Oliver Brown, Michael Georgiou, Jackson Page und Sean Harvey.

    Yuan Sijun als Favorit

    Der Chinese Yuan Sjiun geht als vielleicht größter Favorit ins heutige Rennen um die Profitickets. Im Weg stehen ihm dabei noch Sydney Wilson, Mitchell Mann und Duane Jones. Mann hatte gestern Rod Lawler bezwungen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Zurück in die Schule

    31 Mai 2021
    23:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Während es auch in Deutschland nun aufgrund der sinkenden Inzidenzen so langsam für alle Kinder zurück in die Schule geht, ist auf dem Snookerzirkus derzeit ebenfalls wieder Lernen angesagt. Beziehungsweise eher Prüfungsstress, denn das Gelernte will in der Q-School entsprechend angewendet werden, um eines von 14 Profitickets zu ergattern. Kathi Hartinger und Christian Oehmicke über das diesjährige Format, die inzwischen lange Geschichte der Q-School und die Chancen der Spieler.

    Deutschsprachige Spieler mit Biss

    Umut Dikme und Florian Nüßle zeigen ein sehr gutes Turnier bislang. Dikme steht nun in Runde 3 ein Duell mit Michael Georgiou bevor, während Nüßle sogar schon eine Runde weiter ist und es nun mit Bai Langning zu tun bekommt. Die ersten vier Tickets für stehen beim ersten Turnier zur Verfügung, doch jeder Frame kann am Ende entscheidend sein, denn zwei Spieler werden sich auch über die Order of Merit qualifizieren.

    Hochkarätige Besetzung

    Erneut sind viele Ex-Profis und erfahrene Spieler dabei, die sich zu den vielen jungen Talenten und aufstrebenden Snookerspielern gesellen. Michael White, Peter Lines, Ian Burns, Daniel Wells, Craig Steadman, James Cahill und Jackson Page sind nur einige von vielen Akteuren, die zurück auf den Profi-Zirkus wollen. Einzig die chinesischen Talente glänzen aufgrund der Pandemie mit Abwesenheit.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Rückblick mit Simon und Lukas

    21 Mai 2021
    27:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der neuen Ausgabe nutzen wir die aktuelle Snookerpause, um mit den beiden aktiven Main-Tour-Profis aus Deutschland, Simon Lichtenberg und Lukas Kleckers, die vergangene Saison Revue passieren zu lassen. Die letzten Monate waren Corona-bedingt nicht immer einfach, so fanden nahezu alle Turniere in Milton Keynes unter identischen Bedingungen statt. Wie das für die Snookerprofis war, berichten beide ausführlich.

    Gute Saisons mit vielen Highlights

    Beide Spieler können tatsächlich auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Vor allem Simon Lichtenberg erarbeitete sich mit viel Konstanz eine Weltranglistenposition in den Top 100 und nahm bereits mehr Preisgeld ein als bei seinem vorherigen Main-Tour-Auftritt. Lukas Kleckers sorgte vor allem mit seinem spektakulären 4:0-Sieg gegen Mark Selby für Aufsehen, konnte aber auch sonst einige gute Ergebnisse verzeichnen.

    Ziel Main-Tour-Verbleib

    Das Ziel für die kommende Saison ist für beide klar: Der Verbleib auf der Main Tour soll gesichert werden, entweder direkt oder über die Einjahresrangliste. Den harten Kampf in der Q-School wollen beide unter allen Umständen vermeiden. Dort treten Ende des Monats mit Umut Dikme und Richard Wienold zwei weitere Talente aus Deutschland an, die um das Profi-Ticket kämpfen. Auch die Amateur-Szene in Snookerdeutschland sucht verzweifelt nach einer gewissen Normalität. Christian Oehmicke spricht mit Simon Lichtenberg und Lukas Kleckers darüber.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Allen in Turniersiegerform?

    31 Okt 2018
    14:53

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die dritte Runde bei der International Championship in Daqing ist erreicht. Die Matches werden umkämpfter, trotzdem setzen sich in den meisten Fällen die großen Namen durch. Dieses Turnier hat jetzt schon ein sehr gutes Niveau und scheint sich noch steigern zu können. Andreas Thies und Christian Oehmicke aus der Sendung meinsportradio.de goes Snooker fassen Tag 3 in Daqing zusammen.

    Mark Allen schien gestern in der Form gewesen zu sein, mit der man große Turniere auf der Main Tour von World Snooker gewinnt. Bei seinem Sieg gegen den Iraner Hossein Vafaei gewann er sicher und spielte sogar die äußerst seltene 146. Allen scheint ein Spezialist für diesen Score zu sein, hat er diesen doch schon häufiger in seiner Karriere gespielt. Das Problem von Mark Allen in den letzten Jahren war allerdings immer, dass er solche Leistungen während eines Turniers nicht konservieren konnte. Und so wird es spannend zu sehen sein, ob er gegen Alfie Burden in der nächsten Runde ebenso souverän auftreten wird können.

    Die größte Überraschung an Tag 3 gelang Martin Gould, der Barry Hawkins besiegen konnte. Gould war katastrophal in die Saison gestartet, konnte jetzt aber schon mal durch diese zwei Siege in Daqing wertvolles Preisgeld für die Weltrangliste sammeln. Dass Matthew Stevens in die nächste Runde gelangt ist, war vorher auch nicht unbedingt zu erwarten. Er besiegte Mark King in einem ganz engen Duell mit 6-5.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Murphy kalt erwischt

    28 Feb 2018
    13:32

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Elite trifft sich in dieser Woche in Cardiff zu den Welsh Open. Während Tag 1 noch recht überraschungsarm daher kam, konnte Tag 2 eine faustdicke Überraschung bereit halten.

    Shaun Murphy hatte gegen Gerard Greene beim 0-4 überhaupt keine Chance. Greene wusste seine Chancen zu nutzen und profitierte gleichzeitig noch davon, dass Murphy einen rabanschwarzen Tag erwischte. Keine einzige Safety wollte gelingen, die Long Pots kamen nicht und insgesamt war es ein Tag zum Vergessen für den Weltmeister von 2005. Greene dagegen konnte einen seiner besten Siege seit seiner Rückkehr auf die Main Tour feiern.

    Lukas Kleckers und Alexander Ursenbacher mussten sich geschlagen geben. Bei Lukas Kleckers fiel wieder auf, dass er anfangs gut mithalten konnte, am Ende sein Gegner aber wie schon in den vergangenen Wochen davonziehen konnte.

    Christian Oehmicke aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker" versucht Antworten darauf zu finden, woran es liegt, dass Kleckers das Spiel nicht über sieben Frames durchziehen kann.

    Christian fasst auch die restlichen Matches von Tag 2 zusammen, hier gab es durchaus auch weitere interessante Ergebnisse und Matches zu bestaunen.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Das war nicht Ryans Day

    27 Feb 2018
    14:54

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sind nur noch sieben Wochen bis zur Snooker-WM in Sheffield. Für die meisten Profis geht jetzt schon der erste Blick in Richtung Formaufbau für die Qualifikation oder für das Hauptturnier, die Weltranglistenplätze, die zur direkten Qualifikation genügen, wollen angepeilt werden.

    Nachdem der World Grand Prix in der letzten Woche nur einem Teil der Snooker-Szene vorenthalten war, sind bei den Welsh Open in dieser Woche wieder alle Profis der Main Tour am Start. Die Welsh Open hatten gestern ihren ersten Tag und es gab schon die ein oder andere Überraschung.

    So musste Ryan Day ganz früh die Segel streichen. Er unterlag dem Australier Kurt Dunham mit 2-4. Dunham wird sich aber nicht vorwerfen lassen müssen, auf einen unter aller Form spielenden Day getroffen zu sein. Er machte seine Sache sehr gut und gewann verdient, weiß Christian Oehmicke, Experte aus der Sendung "meinsportpodcast.de goes Snooker".

    Christian berichtet auch über die anderen Matches, die an Tag 1 liefen. So hatten sowohl Judd Trump als auch Yan Bingtao größte Mühe, ihre Erstrundenmatches zu gewinnen. Jimmy White war der leidtragende des Siegs von Bingtao. White muss weiterhin um seine Tourkarte für die Saison 2018/2019 bangen.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Lukas Kleckers auf der Maintour

    14 Mai 2017
    32:55

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach Lasse Münstermann und Patrick Einsle hat sich heute Lukas Kleckers als dritter deutscher Spieler für die Main Tour von World Snooker qualifiziert. Er war sechs Runden lang in der Q School erfolgreich, dem Qualifikationsturnier für die Main Tour und konnte im Finale sogar Ex-Profi Martin O'Donnell besiegen.

    Michael Seehusen, Christian Oehmicke, Sven Schultze und Andreas Thies bewerten diesen großen Erfolg von Kleckers. Was bedeutet diese Qualifikation für ihn selbst? Was für Snooker-Deutschland? Was wird die nächsten Wochen und Monate passieren?

    Im Mittelteil der Sendung lassen wir Lukas aber selbst zu Wort kommen. Christian und Sven haben ihn am Telefon und ihn selbst zu diesem riesigen Erfolg befragt.
    schließen