VET+HAM = 5 Sekunden

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

wöchentlich

Starting Grid ist der beliebteste Formel 1-Podcast in Deutschland. Kevin Scheuren und Ole Waschkau besprechen, gemeinsam mit Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von motorsport-total.com und formel1.de, jede Woche alles aus der Welt der Formel 1 und geben spannende Einblicke in die Welt der Königsklasse des Motorsports. Zusätzlich zu den regulären Podcast-Folgen bekommst Du hier auch in unregelmäßigen Abständen Spezialausgaben zu aktuellen Themen mit hochkarätigen Interviewgästen.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    VET+HAM = 5 Sekunden

    10 Jun 2019
    1:39:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für ein Drama in Kanada! Sebastian Vettel rutscht über das Gras, kommt schlitternd auf die Strecke zurück und drückt Lewis Hamilton an die Wand. Dafür bekommt er eine 5-Sekunden-Strafe und gewinnt den Großen Preis von Kanada nicht, obwohl er als Erster über die Ziellinie fährt. Woah, darüber ist zu reden! Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur der Portale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, tun das in dieser Woche für euch.

    Vettel-Strafe spaltet die Massen

    Natürlich dreht es sich zu Beginn nur um den Zwischenfall Vettel/Hamilton. War die Strafe gerechtfertigt? Welche Beweggründe könnten die Stewards gehabt haben, um Vettel den Sieg wegzunehmen? Hätten Vettel und/oder Hamilton die Situation anders lösen können? Zu diesem Thema haben wir auch exklusive O-Töne von Formel 1-Experte Marc Surer mit dabei. Fakt ist, die Emotionen bei Sebastian Vettel sind nach dem Rennen übergekocht. Fluchen am Funk, Fernbleiben der Interviews, Verstellen der Platzpylonen und jede Menge Interviews. Waren das alles noch vertretbare Emotionen oder hat er es damit auch schon (wieder) übertrieben? Sind das noch “Ecken & Kanten” oder doch nur Reaktionen eines patzigen Kindes? Die Diskussion unserer drei Podcaster ist ebenso hitzig wie die Diskussion innerhalb der F1-Fans. Hier gehts übrigens zum erwähnten Artikel des Kollegen Noble von “Autosport”.

    In der sportlichen Analyse gehen Kevin, Ole und Christian auf die Gewinner und Verlierer des Wochenendes ein. Mercedes war der Ferrari-Power nicht wirklich gewachsen, oder etwa doch? Warum das Ergebnis trotzdem eine gesteigerte Dominanz darstellt, erklärt Christian Nimmervoll. Spannung ist in die Wette zwischen Kevin und Christian reingekommen, denn Renault war richtig gut unterwegs. Dennoch musste Nico Hülkenberg eine Stallorder zugunsten von Daniel Ricciardo hinnehmen, gibts da bald die ersten Risse? Selbstverständlich wird auch über Max Verstappen und dem eigentlichen Fahrer des Rennens, Lance Stroll, gesprochen.

    “Enough is Enough”

    Auf der Verliererseite steht vor allem Haas ganz weit oben. Mit großen Erwartungen sind sie nach Kanada gereist, mit leeren Händen gehts zurück. Romain Grosjean und Kevin Magnussen standen sich an diesem Wochenende aber auch selber im Weg. Das ging so weit, dass auf ein Lamentieren von Magnussen während des Rennens sogar Teamchef Günter Steiner auf unnachahmliche Art eingreifen musste. Auch bei anderen Teams lief es nicht rund: McLaren hat wichtige Punkte verloren, Alfa Romeo sucht weiter nach der Form und bei Williams muss man Robert Kubica dringend in Frage stellen.

    Dieses Rennen in Kanada hat wieder jede Menge Gesprächsstoff geliefert und gezeigt, warum wir die Formel 1 lieben. Für Jemanden, der es von Außen betrachtet, mag das langweilig sein, aber es gibt immer etwas zu besprechen. Lasst uns gerne euer Feedback zukommen. Liked unsere Facebook-Seite oder kommt in unsere Gruppe. Auf Twitter könnt ihr mit dem Hashtag #StartingGridMSP mitdiskutieren oder ihr schreibt eine Mail an [email protected]. Über Rezensionen bei iTunes würden wir uns ebenso sehr freuen.

    Nun aber viel Vergnügen mit unserer ausführlichen, teilweise philosophischen und emotionalen Rückschau auf den Großen Preis von Kanada.

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Hamilton siegt im Dreirad

    3 Aug 2020
    01:38:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war erneut eine Machtdemonstration des Lewis Hamilton. Der Große Preis von Großbritannien in Silverstone war bis auf die letzten drei Runden der typische F1-Grand Prix. Mercedes fährt vorneweg, Max Verstappen für sich hinterher und dann guckt man mal, wer da kommt. Aber durch diverse Reifenplatzer wurde das Feld nochmal ordentlich durcheinander gewirbelt, selbst der Champion musste sich auf drei Rädern ins Ziel wuchten. Ein wahnsinniges Ende!

    Wir sprechen drüber in unserem neuen Podcast. Kevin Scheuren begrüßt dazu (etwas später) Ole Waschkau und den Chefredakteur unserer Partnerportale motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll (folgt ihm auch auf Facebook), zur Review/Preview-Ausgabe rund um die Großen Preise in Silverstone.

    Auflösende Reifen und Dreiradsiege

    Pirelli trifft am Ende wohl keine Schuld für das Desaster bei Sainz, Bottas und Hamilton, aber trotzdem stellen sich viele Fans und Beobachter die Frage, ob diese Reifenplatzer nicht zu verhindern gewesen wären. Die ersten Schlussfolgerungen lassen wohl eher darauf schließen, dass es sich um Schäden an den Reifen aufgrund von Trümmerteilen des Frontflügels von Kimi Räikkönens Alfa Romeo handelte, trotzdem sprechen wir über die reifenmordende Strecke Silverstone. Lewis Hamilton glänzte auf drei Rädern und behielt einen kühlen Kopf, aber kann nur Corona ihn noch schlagen?

    Bad Boy Albon?

    Alexander Albon hat keinen leichten Stand bei Red Bull Racing. Gemessen an den Erwartungen fährt er diesen meilenweit hinterher. Er sieht gegen Max Verstappen kein Land und macht dazu unnötige Fehler. Ist er zu lieb? Ein Hörer wirft die Frage in den Raum, ob er sich mit seinen Duellen derzeit nicht sogar ein “Bad Boy-Image” zulegen will, eine interessante These. Klar ist, dass Albons Zeit sich mit diesen Leistungen nicht zwingend verlängert, aber haben die Medien da einen Bärenanteil dran? Spielt Red Bull vielleicht die Medien sogar gegeneinander aus, um untergründig Albon so sehr Druck zu machen, dass er nur scheitern kann?

    HULKenback – und nu?

    Nico Hülkenberg ist zurück! Er sollte für Racing Point am Sonntag an den Start gehen, konnte dies aber nicht tun wegen eines kaputten Motors. Sehr bitter für den Emmericher, der sich spontan ins Auto gesetzt hatte, nachdem Sergio Perez einen positiven Covid-19-Test vorzuweisen hatte. Keine leichte Aufgabe für den erfahrenen Mann, der das Cockpit auch bekommen hat, weil er das Team kennt und im Grunde keine bessere Alternative zu haben war. Die deutschen Medien haben ihn aufs Podium geschrieben, aber war dieser Ansatz richtig? Wir besprechen das Mini-Comeback Hülkenbergs und schauen auf das, was kommen kann.

    Renaults Wiederauferstehung, Vettels Wirrwarr und Grosjeans Ende

    Bei Renault atmet man auf nach dem ersten Silverstone-Wochenende. Man ist noch wer! Daniel Ricciardo und Esteban Ocon haben beide alles aus dem Auto rausgeholt, Renault war “best of the rest”. Aber wie viel Wert hat das jetzt und können sie diese Leistung für das kommende Wochenende konservieren? Die emotionalen Diskussionen rund um Sebastian Vettel lassen nicht nach. Manche Fans wittern gar eine Verschwörung seitens Ferrari gegen Vettel, wir gehen auf eine Theorie ein. Romain Grosjean bekleckert sich nicht mit Ruhm, fährt komische Linien und gibt auch in Interviews keine gute Figur ab. Der Abgesang eines erfahrenen Fahrers?

    Natürlich blicken wir auch voraus auf den anstehenden Grand Prix zu 70 Jahren Formel 1 und blicken auf die Siegchancen eines gewissen Max Verstappens, der die Mercedes-Übermacht endlich brechen will.

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Auf in den nächsten Triple Header

    29 Jul 2020
    01:31:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Weiter gehts mit der Formel 1-Saison 2020!

    Der nächste Triple Header, also ein Dreierpack an Rennwochenenden, startet in Silverstone. Zum Großen Preis von Großbritannien bittet die Formel 1 und wir nutzen die Zeit heute mal für einen Blick über den Tellerrand hinaus. Kevin Scheuren und Ole Waschkau begrüßen dazu Christian Nimmervoll, den Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com.

    Das Comeback am Nürburgring als echte Chance für die Zukunft?

    In der vergangenen Woche hat Liberty Media mit der Verkündung des Nürburgring-Comebacks noch in der laufenden Saison viele Fans glücklich gemacht, obwohl ja leider keiner vor Ort sein darf. Könnte das Einspringen des Rings eine Chance für einen Verbleib im Kalender über diese Saison hinaus sein? Was bedeutet es generell, dass so viele europäische Strecken in die Bresche springen, wenn in Amerika und Südamerika nicht gefahren werden kann? Muss Liberty auch in Zukunft auf Strecken wie Imola, Portimao und Co. setzen, obwohl sie die internationalen Märkte so extrem forcieren?

    Die Triple Header als extreme Belastung

    Klar, für die Fahrer sind drei Rennen in drei Wochen sicher nicht einfach zu stemmen, aber ganz besonders die Mechaniker müssen eine ganze Menge leisten. Wir werfen heute mal einen größeren Blick auf die Belastungen, die sie ertragen müssen. Christian hat dafür mit einem Mechaniker eines Teams gesprochen, der ihm einen Einblick gegeben hat. Auch die Angestellten drumherum, die nicht gerade im Auto sitzen und die vielen Millionen kassieren sind nicht zu ignorieren. Wir starten eine Diskussion, der sich die Entscheidungsträger bei Liberty Media auf jeden Fall stellen sollten.

    Zuviel Aerodynamik in der modernen Formel 1?

    Eine spannende WhatsApp-Sprachnachricht hat uns von Hörer Gideon erreicht. Er beklagt, dass die Aerodynamik einen zu großen Faktor in der modernen Formel 1 hat. Wenn die kleinen Flaps an den Flügeln abbrechen, verliert das Auto jede Menge Leistung. DRS macht das Überholen viel zu einfach und generell müsste man alles etwas zurückfahren. Klar, ab 2022 wird sich was verändern, aber in diesem und nächsten Jahr bleibt alles gleich. Schreibt uns gerne auch eure Meinung zu diesem Thema, welches wir anreißen und ein bisschen für euch andiskutieren.

    Wieder Gold in Silverstone für die schwarzen Mercedes?

    Leider muss man ja davon ausgehen, dass ein Mercedes-Fahrer den Großen Preis von Großbritannien gewinnen wird. Zu weit abgeschlagen sind die Konkurrenten, aber bei einem verrückten Rennverlauf gibts Chancen, die dann genutzt werden wollen. Ist dann Racing Point Kandidat Nr. 1 auf den Platz hinter Mercedes? Wo steht Ferrari und besonders Sebastian Vettel, der natürlich sein Momentum gegen Charles Leclerc aus Ungarn mitnehmen will. Auch im Mittelfeld wird es wieder harte Duelle geben, wir sind besonders gespannt auf McLaren, die an ihre Österreich-Form anknüpfen wollen. Silverstone ist eigen, Silverstone ist cool. Wir freuen uns aufs Wochenende!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wenn ihr euch das Video von Christian Nimmervolls glorreichem YouTube-Moment ansehen wollt, könnt ihr das hier tun!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Heute auf dem Menü: F1-Gulasch

    22 Jul 2020
    01:48:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zum dritten WM-Lauf hat die Formel 1 den Hungaroring in der Nähe von Budapest aufgesucht. Lewis Hamilton war erneut der Sieger, jagt weiter die Rekorde von Michael Schumacher und wird zumindest den Siegesrekord von 91 noch in dieser Saison knacken. Aber es gab viele weitere Geschichten, die wir heute besprechen wollen.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, begrüßen dazu den Stand Up-Comedian und Formel 1-Fan Thomas Schmidt zur “Hörersprechstunde” und widmen sich u.a. den folgenden Themen:

    Vettels Zukunft, Strolls Ansehen, Russells Absprung

    • Sebastian Vettel und die Formel 1 – eine Geschichte, die fortgeführt wird? Wir ordnen die neuesten Entwicklungen rund um Aston Martin, Red Bull Racing und Co.
    • Die Mercedes-Dominanz ist eklatant. Was können und müssen die anderen Teams tun und wo liegen Schwächen der schwarzen Silberpfeile? Können sie sich am Ende nur selbst schlagen?
    • Lance Stroll – arrogant oder einfach nur missverstanden? Der Kanadier hatte ein tolles Wochenende und wirkte erstmals sowas wie emotional. Ein Störfeuer oder der Beginn der Formel 1-Karriere, die einige Fans vorhergesehen haben? Muss man ihn jetzt anders bewerten und wenn ja, wie?
    • Geld oder Liebe? Wer bekommt freie Cockpits bei Alfa Romeo und wie gehts mit Haas weiter? Welcher Ferrari-Junior hat die besten Chancen auf ein Formel 1-Engagement in naher Zukunft?
    • George Russell und die Gefahr Williams. Kann der Brite irgendwann den Absprung finden? Wie groß ist die Gefahr, dass er wie die Fisichellas, Alesis oder Modenas endet? Ist Nicholas Latifi mehr als nur ein Paydriver? Bei Williams bewegt sich was, man kann auf eine Runde bessere Leistung zeigen, aber reicht das?

    Filmtipp

    Christian Nimmervoll legt euch heute seinen Lieblings-Motorsportfilm ans Herz. “Crash and Burn” erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall des irischen Rennfahrers Tommy Byrne. Absolute Empfehlung, die ihr mit Amazon Prime sogar gratis schauen könnt.

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem NAMEN, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das ein paar freie Plätze hat. Meldet euch schnell an!

    Keep Racing!

     

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Exkursion: Formel 2, Formel 3 & Porsche Supercup

    16 Jul 2020
    32:27

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Diese verrückte Saison der Formel 1 läuft nicht ohne Rahmenserien. Mit dabei sind wie immer die Formel 2, die Formel 3 und der Porsche Mobil 1 Supercup. Grund genug für uns, auch da mal draufzuschauen.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Norman Fischer von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, nehmen sich ein bisschen Zeit und gehen zu Beginn auf die deutschen Fahrerinnen und Fahrer in der Formel 3 ein.

    Zendeli, Beckmann, Schumacher, Flörsch – wer machts am Besten?

    In der Formel 3 sind mit Lirim Zendeli, David Beckmann, David Schumacher und Sophia Flörsch gleich vier aktive Athleten im Feld, für zwei siehts sogar wirklich gut aus, denn Zendeli und Beckmann konnten bereits Podiumsplätze einfahren. Haben beide auch Chancen auf den Meistertitel? Für David Schumacher und Sophia Flörsch gestaltet sich der Start in die Serie als noch etwas holprig, besonders Sophia Flörsch macht sich zu oft Gedanken um die Medienberichterstattung “gegen sie”. Auch darüber haben wir gesprochen!

    Generationengefälle in der Formel 2 – eine Chance für Mick?

    In der Formel 2 tun sich bislang vor allem die “alten Hasen” wie Ghiotto, Markelov oder Gelael schwer, während die neue Generation rund um Schwartzman, Zhou und Lundgaard für Furore sorgen. Warum ist das so? Mick Schumacher hätte mit Sicherheit schon auf dem Podium stehen können, individuelle Fehler und ein ausglöster Feuerlöscher standen dem aber im Weg. Wie stehen die Aussichten für Mick Schumacher und ist es ein großer Nachteil, dass ihm sein Vater nicht wirklich unterstützen kann, so, wie es Ralf Schumacher bspw. bei seinem Sohn David machen kann?

    Und klar, ein bisschen sprechen wir auch noch über den Porsche Supercup, aber ohne Michael Ammermüller…nunja!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem NAMEN, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wenn ihr euch das Video von Christian Nimmervoll, Ruben Zimmermann und Marc Surer ansehen wollt, könnt ihr das hier tun!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Hamilton dominiert in der Steiermark

    15 Jul 2020
    01:59:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Machtdemonstration des Lewis Hamilton überragte den Großen Preis der Steiermark. Beim zweiten Gastspiel in Österreich konnte der amtierende Weltmeister die Schmach der vergangenen Woche ausmerzen und zeigte eindrucksvoll seine gesamte Klasse, vor allem am Samstag im strömenden Regen.

    Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, diskutieren vor allem über die Themen, die sich rund um den Großen Preis der Steiermark abgespielt haben: Vettels Flirt mit Red Bull und Racing Point/Aston Martin, Fernando Alonsos Rückkehr zu Renault, Renaults Protest gegen Racing Point. Zu diesen Themen äußert sich unser Experte sehr deutlich.

    Alex Albon muss schneller werden

    Wir alle sind uns einig, dass Red Bull zwei starke Fahrer für die wichtigen Punkte in der Konstrukteurswertung braucht, Alex Albon kann derzeit die Pace von Max Verstappen nicht mithalten, aber muss man ihn dann direkt durch Sebastian Vettel ersetzen? Klar ist wohl, dass Vettel derzeit mit Aston Martin die sicherere Option hätte, einen Sitz in der Formel 1 für das Jahr 2021 und darüber hinaus zu erhalten, aber will er den überhaupt? Oder baut er zu sehr auf die Rückkehr zu Red Bull?

    Kann Fernando Alonso auch ohne Politik?

    Fernando Alonso kehrt 2021 in die Formel 1 zurück und zwar zu Renault. In gewisser Weise auch der Weg nach Hause, den Sebastian Vettel ebenfalls sucht. Alonso gab sich bei der Verkündungs-Pressekonferenz bewusst als Teamplayer, aber kann er das wirklich sein? Wird Renault zu politisch mit Abiteboul, Alonso, Prost, Ocon und Co.? Wer profitiert überhaupt wirklich von diesem Comeback?

    Lewis Hamiltons Stern so strahlend wie nie!

    In der zweiten Hälfte der Sendung ersetzt dann Norman Fischer seinen Chefredakteur und spricht mit Kevin und Ole u.a. über den Stellenwert von Lewis Hamilton nach seiner Fabelrunde am Samstag. Wird er genug wertgeschätzt für das, was er leistet? Können seine Proteste aber auch ein Problem für die Formel 1 werden? Die Kritik an der Schärfe und der Masse seiner Proteste wird immer lauter, beim Steiermark-GP hatte man sogar das Knien der Fahrer quasi rausgeschnitten.

    Zwei Ferraris im Regen

    Ein wirklich dunkler Tag vom Wetter her war der Samstag, der praktisch ins Wasser fiel. Aber anders als sein Vorgänger Charlie Whiting ließ FIA-Renndirektor Michael Masi die Fahrer fahren. Die Fans hat es sehr gefreut, aber warum genau wurde wirklich fahren gelassen? Kann es mit TV-Stationen zu tun gehabt haben? Woher kommt der lockerere Umgang mit Regen bei Masi? Die Ferraris standen eigentlich das ganze Wochenende im Regen, die Führungsetage blamiert sich. Ein Analyseversuch!

    Strafen-Fragen und Ungarn-Vorschau

    Die Strafenvergabe der Rennkommissare war in der Steiermark etwas schwammig, dementsprechend haben sich Fragen bei euch aufgetan, die wir versuchen zu beantworten. Ebenfalls haben wir versucht, ein bisschen auf den anstehenden Großen Preis von Ungarn vorauszuschauen, der sicher an manchen Stellen nochmal anders verlaufen wird, aber am Ende vermutlich den gleichen Sieger wie in der vergangenen Woche hervorbringt. Lewis Hamilton gilt als Favorit und kann einen Michael Schumacher-Rekord brechen, schafft er es?

    Kevins sky-Abenteuer

    Zu guter Letzt spricht Kevin dann noch ausführlich über sein erstes Mal im F1-Livekommentar bei sky. Von der heimischen Couch aus war er zugeschaltet und hat sich sichtlich wohlgefühlt. Wie ist alles abgelaufen? Wie hat er sich gefühlt? Passiert es vielleicht nochmal? Hört rein und erfahrt es. Eine volle Ausgabe für euch, um euch gut über die Runden zu bekommen bis zum Wochenende, viel Spaß damit!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wenn ihr euch das Video von Christian Nimmervoll, Ruben Zimmermann und Marc Surer ansehen wollt, könnt ihr das hier tun!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Mordsgaudi in Spielberg

    6 Jul 2020
    02:01:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was war das bitte für ein Saisonstart in diese Formel 1-Saison? Es gab wahnsinnig viele Stories, die wir im heutigen Podcast aufarbeiten wollen bzw. wir versuchen es zumindest. Kevin Scheuren und Ole Waschkau sprechen mit Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com über das, was da in Spielberg passiert ist. Im Laufe der Sendung hat sich dann noch sky-Boxenreporter Peter Hardenacke live aus Österreich dazugeschaltet, um seinen Eindruck vor Ort mit einfließen zu lassen. Ein sehr launiger Talk!

    Vettel und Ferrari geben keine gute Figur ab

    Nachdem Kevin mit einer persönlich erfreulichen Nachricht in den Podcast startet, gehts um die Posse Ferrari vs. Vettel. Ein Team sind die beiden wohl schon länger nicht mehr, am vergangenen Donnerstag ließ Vettel dann die Bombe platzen. Mit ihm hat niemand über einen Vertrag gesprochen – BUMM! Mattia Binotto hat keine gute Figur abgegeben, ist munter durch Interviews geschwommen und hinterließ einen faden Beigeschmack. Sebastian Vettel griff auf der Strecke ins Klo und katapultierte sich selber mal wieder ins “Aus”. Wir versuchen die Situation einzuordnen und zu analysieren.

    Sowieso waren alle Teams mit einem Ferrari-Motor nicht wirklich gut unterwegs. Bei Haas waren die Defizite besonders gut zu sehen, dazu haben wir eine Hörer-Sprachnachricht bekommen, auf die wir eingehen. Ein Lob bekommt Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo, der eine gute Leistung gezeigt und wichtige Punkte gesammelt hat. Aber trotzdem muss man die Frage stellen, woran es dann liegt, dass alle Ferrari-Teams Probleme hatten.

    McLaren übertrumpft Renault, die sind aber dran

    Bis auf den Ausfall von Daniel Ricciardo ist der Saisonstart des Renault-Werksteams eigentlich ganz gut verlaufen. Ocon ist in die Punkte gefahren und auch sonst scheint das Team einen Schritt nach vorne gemacht zu haben. Trotzdem nicht genug, findet Christian Nimmervoll. McLaren hat groß aufgetischt am Wochenende. Lando Norris konnte sich sensationell den dritten Platz sichern und ist drittjüngster Podiumsbesucher der F1-Geschichte. Er konnte seinen Teamkollegen Carlos Sainz besiegen und macht weiter auf sich aufmerksam im Team. Eine tolle Story!

    Wie gehts eigentlich bei Mercedes weiter? Ola Källenius war vor Ort und Kevin Scheuren hat Dissonanzen zwischen ihm und Toto Wolff wahrgenommen. Du auch? Sowieso war bei Mercedes eine Menge los: Valtteri Bottas dominiert Lewis Hamilton und gewinnt völlig verdient und klar, Hamilton wirkte nicht ganz bei der Sache und hat zwei Strafen einstecken müssen und beide Autos mussten ordentlich aufpassen, nicht innerlich auseinander zu fallen. Keine einfache Situation, aber trotzdem sind sie das non-plus-ultra der Formel 1.

    Hygienekonzept funktioniert, die Protestleitung von Red Bull auch

    Peter Hardenacke gibt uns einen Einblick in die Umsetzung des Hygienekonzepts der Formel 1. Klappt das alles gut? Ist alles konsequent? Sehr spannende Anekdoten auch über die journalistische Arbeit mit Mund-Nasen-Schutz, Abstand und fehlenden Informationsbeschaffungsmöglichkeiten beim gemütlichen Kaffee im Paddock.

    Red Bull Racing war die One-Team-Protestbewegung an diesem Rennwochenende. Gleich zwei Mal haben sie Protest gegen Mercedes und/oder Lewis Hamilton eingelegt. Gebracht hat es nix, weil Max Verstappens Auto kaputt gegangen ist und Alex Albon eben diesem Lewis Hamilton erneut zum Opfer gefallen ist. Sehr bitter, aber trotzdem konnte man sehen, dass die Red Bulls die Autos sind, die annähernd an den Mercedes dranbleiben können – an guten Tagen

    Selbstverständlich wird jedes Team heute beleuchtet und wir werfen einen kleinen Blick voraus auf den anstehenden Großen Preis der Steiermark…in Spielberg!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wenn ihr euch das Video von Christian Nimmervoll, Ruben Zimmermann und Marc Surer ansehen wollt, könnt ihr das hier tun!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Starting Grid LIVE vom 02.07.2020

    3 Jul 2020
    02:28:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute machen wir es vom Text her kurz – Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com haben sich gestern Abend zusammengesetzt, um mit euch über die anstehende Formel 1-Saison zu sprechen.

    Sascha Roos hat sich auch Zeit genommen

    Neben den vielen Hörern, die sich mit in das Zoom-Meeting geschaltet haben, hat sich auch Sascha Roos von sky die Ehre gegeben und war ab Minute 45 circa bis zum Schluss mit dabei und konnte so der ganzen Diskussion auch mit seinen Eindrücken beiwohnen. Wir hoffen, dass euch der bunte Themenmix gefällt und es euch nochmal mehr Lust auf diese F1-Saison macht als ohnehin schon da ist!

    Vergesst nicht zu tippen und eure Chance auf den ersten Gutschein von unserem Gewinnspielpartner motorsporttickets.com abzuräumen. Schaut für weitere Informationen ins Kicktipp-Spiel, das aktuell voll ist, aber schnellstmöglich aufgeräumt wird, damit auch du teilnehmen kannst, wenn es jetzt noch nicht klappt!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Wenn ihr euch das passende Video ansehen wollt, könnt ihr das hier tun!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Rückspiegel: Einer muss das Wasser tragen

    28 Jun 2020
    44:59

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die letzte Ausgabe des Rückspiegels vor dem Start in die Formel 1-Saison 2020. Etwas später als sonst, dafür aber direkt zu Beginn mal mit einer Gewinnerin bzw. einem Gewinner. Vor zwei Wochen haben wir ein handsigniertes Exemplar der “Grand Prix Geschichten” von Stefan Ehlen ausgelobt, heute ist endlich die feierliche Auslosung im Podcast. Herzlichen Glückwunsch!

    Der Nr. 2-Status in einem Team – Fluch oder Segen (für manche)?

    In der eigentlichen Ausgabe des Rückspiegels, dem Blick zurück in die illustre Geschichte der Formel 1, geht es um die Wasserträger. Die Fahrer, die als Nummer 2 hinter der Nummer 1 agieren mussten. Sie mussten Platz machen für den Champion, mussten strategisch hinten anstehen und wurden nie wirklich erfolgreich. Oder doch? Wir sind gespannt, was ihr von unserer Ausgabe heute haltet und wünschen euch viel Spaß dabei!

    Heute an den Mikrofonen: Kevin Scheuren und Stefan Ehlen von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com.

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Am 02.07. findet EURE Saisonvorschau (Teil 2) statt. Bereits vor dem Großen Preis von Australien haben wir am Vorabend des ersten Freien Trainings eine Livesendung gemacht, wir versuchen das nochmal. Schaut auf unserem YouTube-Kanal vorbei und seid via Zoom LIVE in der Sendung dabei. Es gibt genug zu besprechen. Das Formel 1-Aus bei RTL, der Exklusivdeal von sky ab 2021, aber eben auch die kommende Saison, die ihren ganz eigenen Reiz haben wird. Streicht euch den Donnerstag, 02.07.2020 ab 20:00 Uhr fett im Kalender an und seid dabei!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zu Gast: Willi Weber

    26 Jun 2020
    01:29:01

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zum Abschluss unseres Corona-Alternativprogramms gibts nochmal ein großes Bonbon für alle Fans von Michael Schumacher. Sein ehemaliger Manager und Wegbegleiter Willi Weber hat sich knapp eine Stunde den bohrenden Fragen von Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, gestellt. Alle wichtigen Punkte der Karriere des Kerpeners wurden abgefahren und Weber plauderte munter aus dem Nähkästchen. Moderator Kevin Scheuren fungiert heute nur als Concierge.

    Der Anfang am Salzburgring

    Kennengelernt hat Willi Weber den jungen Michael Schumacher als Salzburgring. “Du bist der Schumacher?, fragte er ihn. Was daraus entstand war eine unnachahmliche Erfolgsgeschichte. Es ging für ihn schnell zur Gruppe C-Sportwagenserie mit Mercedes, wo er auf Karl Wendlinger und Heinz-Harald Frentzen traf. Aus vielen Gründen klappte es dort nicht wirklich für Schumi, aber 1992 gelang dann der Sprung in die Formel 1. In Spa begann seine sagenhafte F1-Karriere und der Sprung von Jordan zu Benetton wurde gewieft eingefädelt, auch darüber spricht Willi Weber im Podcast ausführlich.

    Ferrari, Webers Herzensangelegenheit!

    Auch wenn es die Option McLaren-Mercedes 1996 gegeben hat, für Willi Weber war klar, dass Michael zu Ferrari sollte. Er hat alles dafür getan, dass Schumacher dort unterschreibt. Niki Lauda, später ja auch beim Deal zwischen Mercedes AMG Petronas und Lewis Hamilton mitbeteiligt, hat auch eine gewichtige Rolle gespielt. Mit am meisten imponiert hat Weber damals aber Jean Todt, über den er im Interview wohlwollende Worte verliert. Es war nicht immer alles rosig, Jerez 1997 ist mit Sicherheit bis heute der größte Schattenpunkt in Schumachers Karriere. Weber hat ihm damals klare Anweisungen gegeben, die er wahrlich nicht eingehalten hat. Aber hört selbst!

    Mercedes-Abenteuer 2010 ein großer Fehler

    Webers und Schumachers Wege gingen nach Schumis erstem Karriereende 2006 immer weiter auseinander. Sabine Kehm übernahm immer mehr administrative Aufgaben im Schumacher-Lager, Weber verschwand immer mehr aus dem Fokus. Als Mercedes 2010 bei Michael anklopfte, hat Weber ihm klar zu verstehen gegeben, dass er es nicht tun sollte, er konnte nichts gewinnen. Damit sollte er recht behalten, es sorgte aber endgültig dafür, dass das Tischtuch zwischen Weber und Schumacher zerschnitten wurde. Er bereut das sehr, besonders nach Schumachers Unfall. Weber findet im Podcast emotionale Worte für all das, was passiert ist.

    Wir denken, dass dieses Interview trotz gewöhnungsbedürftiger Tonqualität ein absolutes Muss für jeden Fan der Formel 1 in den 90ern und Michael Schumacher als Fahrer ist. Willi Weber kann einzigartige Geschichten erzählen aus seiner Perspektive, wie er sie erlebt hat. Hoffentlich gefällt euch das Gespräch, wir würden uns über euer Feedback sehr freuen!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Am 02.07. findet EURE Saisonvorschau (Teil 2) statt. Bereits vor dem Großen Preis von Australien haben wir am Vorabend des ersten Freien Trainings eine Livesendung gemacht, wir versuchen das nochmal. Schaut auf unserem YouTube-Kanal vorbei und seid via Zoom LIVE in der Sendung dabei. Es gibt genug zu besprechen. Das Formel 1-Aus bei RTL, der Exklusivdeal von sky ab 2021, aber eben auch die kommende Saison, die ihren ganz eigenen Reiz haben wird. Streicht euch den Donnerstag, 02.07.2020 ab 20:00 Uhr fett im Kalender an und seid dabei!

    Keep Racing!

    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Die Formel 1 exklusiv auf sky ab 2021 – was müsst ihr wissen?

    22 Jun 2020
    15:22

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist eine ganze Menge los auf dem TV-Sportrechtemarkt. Nachdem gestern bekannt wurde, dass RTL die Formel 1 am Ende der Saison abgibt und nicht mehr zeigen wird und wir gestern in einem Kommentar schon darüber spekuliert haben, dass sky die Rennserie exklusiv zeigen wird, ist es heute amtlich geworden.

    Ab 2021 ist sky die exklusive Heimat der Formel 1 in Deutschland.

    Kevin Scheuren hat sich spontan hingesetzt und alle wichtigen Infos zu dieser Bekanntgabe zusammengefasst und vor allem darauf geschaut, was ihr beachten müsst, wenn ihr den noch laufenden Streaming-Dienst der Formel 1, F1TV, weiter nutzen wollt trotz Exklusivität bei sky. Das geht nämlich!

    Ihr könnt jederzeit Fragen und Feedback schicken, die Adressen folgen jetzt. Wir diskutieren das Ganze dann am nächsten Donnerstag, den 02.07.2020, ab 20 Uhr in unserer Livesendung gerne mit euch aus. Schaltet euch dann per Zoom zu und redet mit uns über alles rund um RTL, sky und die kommende Saison 2020. Wir freuen uns auf euch!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Unsere YouTube-Empfehlung des Tages ist übrigens ein Teaservideo für das Exklusivinterview mit Willi Weber, das ihr am Freitag hier bei uns im Podcast hören könnt. Christian Nimmervoll hat mit ihm gesprochen, auf dem YouTube-Kanal von formel1.de könnt ihr ein paar Minuten bereits vorab hören und mit wunderbaren Bildern der Vergangenheit untermalt sehen. Einschalten lohnt sich!

    Keep Racing!

    schließen