Magic schwärmt von den Hornets

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Gordon Hayward

schließen

Gordon Hayward

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Magic schwärmt von den Hornets

    9 Feb 2021
    12:18

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Charlotte Hornets gewannen ihr Spiel klar dank LaMelo Ball, die Spurs hielten die Warriors am langen Arm und die Bucks gewinnen weiter. Das sind die Schlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht. Und wie ihr es gewohnt seid, hört ihr auf meinsportpodcast.de die Geschichten zu den Spielen dahinter. Bei Triple Double spricht Andreas Thies mit den Experten, heute ist es Patrick Rebien, wie die Spiele gelaufen sind.

    Die Charlotte Hornets galten lange Zeit als eine der mieseren Franchises der NBA. Vor allen Dingen mieser geführten. Auch Michael Jordan ist einer derer, die dort etwas zu sagen haben und in den letzten Jahren so manche Fehlentscheidung getroffen haben. Auch vor dieser Saison wurde der Weg der Hornissen wieder belächelt. Gordon Hayward wurde mit viel Geld nach Charlotte geholt. Überteuert sei das, hieß es. Doch Hayward macht derzeit einen guten Eindruck und die Hornets gewannen in der letzten Nacht gegen die Houston Rockets. Das ließ Magic Johnson zu der Aussage hinreißen, dass die Hornets derzeit die spannendste Mannschaft der NBA seien.

    Die San Antonio Spurs sind eines der mittelmäßigeren Teams der Liga. Mit Gregg Popovich gab es letzte Saison das erste Mal seit über 20 Jahren keine Playoffs mehr. Auch dieses Jahr tun sich die Spurs schwer. Doch gegen die Golden State Warriors gewannen die Texaner.

    Die Milwaukee Bucks wollen dieses Jahr wieder ganz weit in die Playoffs kommen. Ein Sieg gegen die Denver Nuggets letzte Nacht ist vielleicht eine kleine Unterstützung.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Hayward und Ball geben den Ton an

    12 Jan 2021
    14:41

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Corona hat die NBA schon wieder fest im Griff. Wieder mussten Spiele verschoben werden, weil Teams nicht die erforderliche Mannschaftsstärke hatten. Und doch wird erst mal weitergespielt. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, die Saison zu unterbrechen. Die Spiele in der letzten Nacht machten aber Spaß, wie Daniel Seiler und Andreas Thies bei ihrer Zusammenfassung des Spieltags zu berichten wissen.

    Die Charlotte Hornets hatten vor der Saison reichlich Kritik abbekommen, als sie für Gordon Hayward fast die Bank gesprengt hatten. Doch es scheint sich derzeit auszuzahlen. Hayward spielt, wie von ihm erwartet. Dazu haben die Hornets mit LaMelo Ball jemanden, den sie erst kürzlich gedraftet hatten und der schon groß aufspielt. Bei ihrem Sieg gegen die New York Knicks bekam man von beiden Spielern manche Kostprobe.

    Die Toronto Raptors können einfach nicht gewinnen. Binnen 24 Stunden bezogen sie ihre zweite Niederlage mit nur einem Punkt. Nachdem erst die Golden State Warriors siegreich waren, konnten gestern die Portland Trail Blazers den Sieg davontragen.

    Die Philadelphia 76ers haben sich in diesem Jahr wieder eine ganze Menge vorgenommen. "Trust the process" war lange Zeit ihr Wahlspruch, doch von dem haben sie sich entfernt. Gegen die Atlanta Hawks und einen überragenden Trae Young gab es eine saftige Niederlage.
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Die Celtics sind nicht unbesiegbar

    18 Nov 2019
    16:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der letzten Nacht gab es sechs Spiele in der stärksten Basketball-Liga der Welt, der NBA. Daniel Seiler und Andreas Thies fassen die sechs Spiele der Nacht zusammen.

    Die Boston Celtics haben einen Traumstart hingelegt. Trotz der Verletzung von Gordon Hayward, der sich die Hand gebrochen hatte, eilten die Kelten von Sieg zu Sieg. Doch diese Siegesserie wurde ausgerechnet letzte Nacht gestoppt. Die Sacramento Kings, eher wieder mit einem wenig berauschenden Start in die Saison gekommen, siegten in einem Krimi mit einem Punkt. Besonders Buddy Hield wusste zu glänzen.

    Die LA Lakers dagegen sind weiter dabei, eines der furchteinflößenderen Teams in dieser Liga zu stellen. Das Duo Anthony Davis und LeBron James funktioniert immer besser zusammen, die Siege werden mit Leichtigkeit eingefahren. So auch letzte Nacht, als die Atlanta Hawks keine besondere Prüfung darstellten.

    Anders sieht die Situation bei den Golden State Warriors aus, die sich momentan nur über die Leistungen eines Rookies freuen können.

     
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Kawhis erstes Spiel gegen Toronto

    12 Nov 2019
    15:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Raptors waren zu Besuch bei den Clippers, die Celtics trafen auf die Mavs. Das waren die beiden Hauptspiele der letzten Nacht in der NBA. Darüber hinaus wurde in San Antonio ein weiteres Trikot unters Hallendach gezogen. Andreas Thies spricht mit Daniel Seiler über die Highlights der Nacht.

    Kawhi Leonard brachte den ersten Titel in der Geschichte zu den Raptors. Er war der entscheidende Mann beim Erringen der Meisterschaft für das Team "north of the border". Dann ging er zu den Clippers, um dort vielleicht in der Zukunft Ähnliches hinzubekommen. Letzte Nacht gab es das erste Aufeinandertreffen mit den alten Teamkollegen. Die Clippers gewannen zwar, aber Leonard blieb blass, wurde sehr gut verteidigt und konnte sein Spiel nicht entfalten.

    Bei der Niederlage der Dalls Mavericks bei den Boston Celtics konnte zwar Luka Doncic wieder überzeugen, die Niederlage verhindern konnte er aber nicht. Die Celtics, die in den nächsten Wochen auf Gordon Hayward verzichten müssen, zeigten ihre enorme Kadertiefe.

    In San Antonio hat jetzt auch das Trikot von Tony Parker seinen Platz unter der Hallendecke gefunden. Er wurde letzte Nacht geehrt. Da war es nebensächlich, dass die Spurs gegen die Memphis Grizzlies verloren.
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Gordon Hayward ist zurück

    6 Nov 2019
    13:34

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der letzten Nacht gab es in der NBA sechs Spiele. Diese Spiele fassen Andreas Thies und Daniel Seiler zusammen.

    Die Boston Celtics haben vor der Saison einige schlechte Nachrichten hinnehmen müssen. So ging unter anderen zum Beispiel Kyrie Irving als Free Agent nach Brooklyn. Es war also für Brad Stevens die Aufgabe, aus den Spielern, die vorhanden waren, plus Kemba Walker, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Das scheint gelungen. Ein Spieler sticht aus dem Team derzeit hervor: Gordon Hayward. Beim Sieg seiner Celtics bei den Cleveland Cavaliers gelang Hayward fast alles. Im Alleingang besiegte er das Team aus Cleveland.

    Die Atlanta Hawks mussten vor dem Spiel gegen die San Antonio Spurs auch schlechte Nachrichten hinnehmen. John Collins wurde von der NBA für 25 Spiele gesperrt. Das tat der jungen Mannschaft im Spiel gegen die San Antonio Spurs aber nicht. Angeführt von Trae Young gewannen die Hawks gegen die Spurs.

    Die LA Lakers haben in diesem Jahr das große Glück, nicht nur LeBron James auf dem Parkett zu sehen, sondern auch Anthony Davis. Doch letzte Nacht war LeBron mal wieder der entscheidende Spieler. Er brachte eine Leistung in den letzten drei Spielen, die vor ihm nur Russell Westbrook gelungen war.

     
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Celtics mit Statement-Sieg

    6 Mrz 2019
    17:02

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA geht in der Regular Season langsam, aber sicher auf die Zielgerade. Noch sechs Wochen sind es, bis die Playoff-Teilnehmer ermittelt sind. Manche Teams sind schon qualifiziert, manche müssen sich noch strecken, um am Ende über dem Strich zu stehen. Bei anderen Teams ist die Playoff-Teilnahme zwa so gut wie gesichert, die Stimmung trotzdem miserabel.

    Die Boston Celtics hatten in den letzten Wochen mit schlechter Stimmung zu kämpfen. Viele Spiele gingen verloren, das Spielsystem nicht passend für das Team. Dazu fanden die Egos innerhalb des Teams nicht zueinander. Eine gefährliche Mischung. Es brauchte mal wieder einen Sieg gegen einen Konkurrenten, der das Stimmungsbarometer umschlagen lässt.

    So einen Sieg gab es vielleicht letzte Nacht. Die Boston Celtics gewannen klar bei den Golden State Warriors. Gordon Hayward war mit 30 Punkten der entscheidende Mann bei den Celtics, bei denen alles zu gelingen schien. Die Warriors mussten zwar ohne Klay Thompson auskommen. Chancenlos wären sie aber wohl auch mit ihm gewesen. Zu gut war die Leistung der Bostoner.

    Ein anderes Spitzenspiel fand in Toronto statt. Die Houston Rockets konnten bei den Raptors gewinnen. James Harden war dabei natürlich wieder der entscheidende Mann für die Texaner.

    Andreas Thies und Patrick Rebien fassen die sechs Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Angstgegner, Comebacks & Ringe

    17 Okt 2018
    14:29

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Drei Schlagwörter, die die beiden Season Opener der NBA-Saison gut umschreiben. Für die Boston Celtics liefen nach langer Verletzungspause endlich wieder Gordon Hayward und Kyrie Irving auf. Die beiden hatten zwar noch etwas Rost in den Knochen, was auch für den schwachen Start der Celtics in die Partie mit ausschlaggebend war. Doch Boston und vor allem den tiefen Kader hinderte das nicht am 105:87-Sieg zu Hause gegen die 76ers. Damit untermauerten die Celtics noch einmal eindrücklich, warum sie der Angstgegner der Sixers sind.

    Malte Asmus und Patrick Rebien blicken zurück - und haben auch das Duell der Oklahoma City Thunder bei den Golden State Warriors im Blick. Für die Warriors gab es erst den Ring für den Meistertitel des letzten Jahres und danach einen 108:100-Sieg, der die Mission Titelhattrick einläutete. In de Abschiedssaison in der Oracle Arena.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Traumstart und Krisen in der NBA

    14 Nov 2017
    33:48

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aus dem Horrorauftakt der Boston Celtics ist mittlerweile ein wahrer Traumstart geworden. Die letzten zwölf Spiele wurden allesamt gewonnen und das obwohl neben Gordon Hayward phasenweise auch noch Al Horford und Kyrie Irving verletzt fehlten. Die jungen Spieler rund um Jayson Tatum haben einen wichtigen Anteil daran. Das große Zauberwort heißt jedoch Defense. Die würde auch den Atlanta Hawks und den Dallas Mavericks gut zu Gesicht stehen. Die Teams von Dennis Schröder und Dirk Nowitzki sind aktuell weit weg von Siegen und Playoffambitionen. Woran liegt der Misserfolg der beiden Teams? Ist Schröder in der Lage der Anführer der Hawks zu sein? Wieso spielt Nowitzki in seiner 20. Saison so viele Minuten? Und was ist eigentlich zwischen Mavs-Coach Rick Carlisle und Nerlens Noel los? Felix Amrhein, Lars Kiehle (Blog) und Marius Winzler diskutieren über die Beletage und Kellerbewohner der NBA.
    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Verletzungen und Prognosen

    18 Okt 2017
    38:10

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA-Saison 2017/18 hat begonnen und mit der Verletzungen von Gordon Hayward schon nach wenigen Minuten ihr erstes großes Gesprächsthema. Was bedeutet die Verletzung für die Boston Celtics? Nikola Mirotic fehlt den ohnehin schon gebeutelten Chicago Bulls ebenfalls mehrere Wochen, weil er sich eine Schlägerei mit Mitspieler Bobby Portis lieferte. Welche Spieler sich darüber hinaus noch in der unmittelbaren Saisonvorbereitung verletzt haben, besprechen Felix Amrhein, Lars Kiehle und Marius Winzler. Außerdem geben sie einen Tipp zu allen relevanten Entscheidungen am Ende der Saison ab. Wer wird Meister? Wer verliert die Finals? Welche Mannschaften schaffen es in die Playoffs und welche Spieler gewinnen die begehrten Awards? Prediction Time bei Triple Double.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Horrorverletzung von Hayward

    18 Okt 2017
    13:36

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Heute Nacht ging es endlich wieder los in der NBA. Und die 2017/18er-Saison war noch keine 15 Minuten alt, da schrieb sie die ersten dicken Schlagzeilen. Den Zuschauern beim Duell der Boston Celtics und den Cleveland Cavaliers lief es kalt über den Rücken: 6 Minuten und 45 Sekunden waren im ersten Viertel noch auf der Uhr, da zog sich sich Bostons Neuzugang Gordon Hayward eine Horrorverletzung am Knöchel zu und musste vom Feld gebracht werden. Unser NBA-Experte Felix Amrhein kennt die genauen Umstände der Verletzung und die Diagnose und fasst in der Sportshow die ersten beiden Saisonspiele zusammen.
    schließen
Jetzt Abonnieren