Miami gegen Brooklyn endet mit einem Bam!

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Bam Adebayo

schließen

Bam Adebayo

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball |

    Miami gegen Brooklyn endet mit einem Bam!

    19 Apr 2021
    15:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bam Adebayo sorgt mit einem Buzzerbeater gegen die Brooklyn Nets für einen Sieg der Miami Heat, die Mavs verlieren gegen die Kings und die New York Knicks lassen sich derzeit auch nicht von den New Orleans Pelicans aufhalten. Das sind die Hauptschlagzeilen des NBA-Sonntags, den heute Patrick Rebien und Andreas Thies besprechen. Werktäglich bekommt ihr bei Triple Double auf meinsportpodcast.de die Ergebnis-Zusammenfassungen aus der stärksten Basketball-Liga der Welt.

    Die Miami Heat müssen noch einiges tun, um zu den besten sechs Teams der Liga zu gehören, die sich direkt für die Playoffs qualifizieren. Niemand möchte den Umweg über das Play-In-Tournament gehen. Gegen die Brooklyn Nets konnten die Heat gewinnen, allerdings nur dank eines Buzzer Beaters von Bam Adebayo, der in letzter Sekunde dafür sorgte, dass der Sieg in Florida bleibt.

    Die New York Knicks befinden sich auch auf dem besten Wege, zu diesen sechs Playoff-Teams zu gehören. Sie spielen in dieser Saison erstaunlich starken Basketball und ließen sich auch letzte Nacht nicht von den New Orleans Pelicans überrumpeln. Sie mussten zwar über den Umweg Overtime gehen, aber am Ende stand der sechste Sieg in Folge für die Knicks.

    Die Mavs verloren gegen die Sacramento Kings und verloren wertvollen Boden im Kampf um die Playoff-Plätze.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    No Harden, no problem

    15 Jan 2021
    12:49

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag 1 nach dem Trade, der die NBA-Welt durcheinander gewirbelt hatte. Tag 1, nachdem James Harden seinen Trade nach Brooklyn erzwungen hatte. Spiel 1 verlief für die Houston Rockets dagegen höchst erfolgreich. Das Team, das neben Harden auch noch auf John Wall und Eric Gordon verzichten musste, machte das Beste aus seinen Möglichkeiten und gewann bei den San Antonio Spurs und holte damit seinen ersten Saisonsieg. Besonders Christian Wood und Sterling Brown konnten sich auszeichnen.

    Die Philadelphia 76ers waren auch ein Team, das ein Angebot für James Harden abgegeben hatte. Sie hatten unter anderem ein Package angeboten, das Ben Simmons beinhaltet hätte. Angesprochener Simmons ließ die Gerüchte aber an sich abprallen und zeigte beim Spiel gegen die Miami Heat eine gute Allround-Leistung und half mit einem Triple Double, dass die Sixers die Oberhand gegen die Heat behielten.

    Die Portland Trail Blazers mussten gegen die Indiana Pacers mit mehreren schlechten Nachrichten leben. Erst mal verloren sie das Spiel klar gegen die Pacers, die ohne Victor Oladipo auskommen mussten, nachdem der ja auch getradet worden war. Dazu verloren sie auch noch Jusuf Nurkic mit einem Bruch des Handgelenks. Der Center wird den Trail Blazers mehrere Wochen fehlen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Lakers sind wieder Meister – LeBron MVP

    12 Okt 2020
    15:05

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Los Angeles Lakers haben die NBA Finals Serie gegen die Miami Heat mit 4-2 gewonnen und sich damit zum 17. Mal zum NBA Champion gekrönt. In Spiel 6 der Finals-Serie gegen die Heat stellten die Lakers schon früh die Weichen auf Sieg und das Spiel war innerhalb der ersten Halbzeit schon entschieden. Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf das Spiel 6 zurück.

    In Spiel 6 dieser Serie hatten die Lakers früh Abteilung Attacke rausgeholt. Früh führten sie mit mehr als 30 Punkten, zur Halbzeit waren es 28 Punkte Vorsprung für die Showtime-Lakers. Es war klar, dass es hier kein Comeback mehr geben würde. Auch wenn die Heat das Spiel in Halbzeit 2 noch etwas ausgeglichener gestalten konnten, war früh klar, dass nur die Lakers Meister werden würden.

    LeBron James war der MVP, auch Anthony Davis ragte heraus. Aber die beiden Rollenspieler Kentavious Caldwell-Pope und Rajon Rondo spielten in Spiel 6 herausragend und führten am Ende mit dazu, dass dieses Spiel so klar gewonnen werden konnte.

    Die Heat sind geschlagen worden, aber wenig spricht dagegen, dass sie die Meisterschaft weiter angreifen können. Sie haben einen starken Kern an Spielern, können in der Offseason vielleicht noch andere Spieler davon überzeugen, nach Miami zu kommen. Es wird spannend in der kommenden Saison


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Den Lakers fehlt nur noch ein Sieg

    7 Okt 2020
    11:46

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Los Angeles Lakers gewinnen ein defensivorientiertes Spiel 4 gegen die Miami Heat und stehen damit kurz vor ihrem ersten Titelgewinn seit 2010.

    Die Miami Heat sind von Verletzungen gebeutelt und trotzdem haben sie die Serie bis hierher sehr interessant gestaltet. Bam Adebayo und Goran Dragic hatten in Spiel 2 und 3 gefehlt, trotzdem gewannen die Heat Spiel 3 dank einer Monsterleistung von Jimmy Butler.

    Spiel 4 war dann auch das Spiel der Rückkehr von Bam Adebayo. Der Center der Heat, am Nacken verletzt im zweiten und dritten Spiel, kehrte zurück und stabilisierte gleich mal die Defense der Mannen aus Florida.

    Am Ende gewannen trotzdem die Lakers. Dank eines defensiv überragenden Anthony Davis und dank LeBron James, der in der zweiten Halbzeit 20 seiner 28 Punkte auflegte. Die Lakers scheinen das stabilere, das tiefere Team zu sein. Den Heat fehlt mit Goran Dragic der Aufbauspieler, der neben Jimmy Butler das Team tragen kann.

    Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf das Spiel zurück und überlegen, ob die Heat noch eine Chance haben, in diese Serie zurückzukommen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Ersatzgeschwächte Heat halten dagegen

    5 Okt 2020
    10:48

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Drei Spiele in den NBA Finals sind gespielt. Die Lakers führen nach diesen drei Spielen mit 2-1. Doch die Miami Heat halten trotz Verletzungssorgen dagegen. Andreas Thies und Daniel Seiler schauen auf die letzten Tage in der Bubble zurück und schauen, ob die Heat es auch ohne Goran Dragic und Bam Adebayo schaffen können, diese Serie offen zu halten.

    Die Miami Heat sind von Verletzungen gebeutelt. Ein Team, das in den ersten Runden der NBA-Playoffs mit tollem Team-Basketball die Gegner beherrscht und die Fans verzückt hatte, muss seit Mitte des ersten Spiels auf Goran Dragic verzichten, der sich einen Riss in der Plantarfaszie zugezogen hatte. Dazu fehlt seit Spiel 2 Bam Adebayo, der die Centerposition in den ersten Spielen so überragend ausgefüllt hatte. Das sind Zutaten, die kein Team wirklich richtig abschütteln kann. Auch die Heat in den ersten beiden Spielen nicht. Und so sah es aus, als könnten die Lakers durch diese Finals durchspazieren. Doch weit gefehlt. In Spiel 3 verbissen sich die Heat, angeführt von einem überragenden Jimmy Butler, in den Gegner. Butler, der bislang nicht die erste Geige in den Playoffs gespielt hatte, musste einen Schritt nach vorne machen, um seinem Team noch eine Chance zu erhalten. Und wie er nach vorne schritt. Ein Triple Double mit 40 Punkten war die überragende Leistung dieses Spiels 3.

    Andreas und Daniel sprechen ausführlich über Spiel 3, die Chancen der Heat in den nächsten Spielen und schauen auch noch mal zurück auf die ersten beiden Spiele.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die NBA-Finals stehen fest

    28 Sep 2020
    16:25

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Los Angeles Lakers gegen Miami Heat. So lauten die NBA Finals im Jahr 2020. Zum ersten Mal spielen 2 Teams in den Finals gegeneinander, die im letzten Jahr nicht die Playoffs erreicht haben. Die Lakers konnten sich auf ihre Superstars verlassen, die Heat schafften den Finaleinzug über das Kollektiv. Daniel Seiler und Andreas Thies werfen einen Blick zurück auf das Wochenende, an dem die Finals gesetzt wurden.

    Die Denver Nuggets waren ein bisschen die Cinderella-Geschichte dieser Bubble in Orlando. Nachdem sie 2x einen 1-3 Rückstand in Playoff-Serien aufgeholt hatten, standen sie gegen die LA Lakers vor der gleichen Aufgabe. Dieses Mal wiederholte sich das Wunder nicht. Die Lakers konnten mit den überragenden Anthony Davis und LeBron James den Sack zumachen und in fünf Spielen die Finals erreichen. Den Nuggets stehen aber gute Zeiten bevor. Zu gut sind Jamal Murray und Nikola Jokic und auch Jerami Grant scheint zu einem Leistungsträger heranzuwachsen.

    Die Miami Heat hatte vorher auch nicht so recht jemand auf dem Zettel. Doch Jimmy Butler, Goran Dragic & Co spielten von der ersten Sekunde an Team-Basketball und waren selbstlos dabei, anderen die Show zu gönnen. So wie zum Beispiel auch in Spiel 6 der Conference Finals gegen die Boston Celtics. Bam Adebayo avancierte zum Helden des Spiels, legte über 30 Punkte auf und sorgte somit dafür, dass die Heat wieder in den Finals stehen. Andre Iguodala steht zum sechsten Mal hintereinander in den Finals.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Herro-Basketball in Orlando

    24 Sep 2020
    15:18

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Miami Heat haben Spiel 4 gegen die Boston Celtics in den Conference Finals der Eastern Conference gewonnen und stehen mit einem Bein in den NBA Finals. Dabei bekamen sie eine Leistung eines Rookies, mit der kaum jemand gerechnet hatte.

    Tyler Herro hatte bislang in den Playoffs solide seine Leistungen abgeliefert. Er ist Rookie in derNBA, stand also im Schatten der beiden Stars Goran Dragic und Jimmy Butler. Die Schlagzeilen hatten die beiden während der Playoffs schon immer geliefert, auch Bam Adebayo gehörte zu den Spielern, über die man sprach. Seit letzter Nacht spricht man auch über Tyler Herro. Herro lieferte die wohl beste Leistung eines Rookies in NBA Conference Finals ab. 37 Punkte in 35 Minuten standen am Ende auf dem Boxscore für Herro, der dafür sorgte, dass die Heat inzwischen einen fast schon beruhigenden 3-1 Vorsprung in der Playoff-Serie haben.

    Bei den Celtics, die sich aufopferungsvoll gegen die Niederlage stemmten, konnte Jayson Tatum und Jaylen Brown wieder einmal überzeugen, doch es reichte nicht gegen die Heat und einen wie entfesselt aufspielenden Tyler Herro.

    Andreas Thies und Patrick Rebien fassen das Spiel zusammen und schauen auch voraus auf Spiel 4 der Lakers gegen die Denver Nuggets.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Heat drehen auch Spiel 2

    18 Sep 2020
    13:46

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Miami Heat haben auch in Spiel 2 einen hohen Rückstand gegen die Boston Celtics aufgeholt und stehen damit schon mit einem Bein in den NBA Finals. Die Celtics müssen schauen, dass sie wieder die mannschaftliche Geschlossenheit aus den ersten beiden Runden zurückbekommen, wollen sie in diesen Conference Finals nicht sang- und klanglos untergehen. Außerdem gab es wohl Stress hinter den Kulissen. Andreas Thies und Patrick Rebien schauen auf das Spiel der letzten Nacht. Außerdem werfen sie einen Blick voraus auf die Serie der Los Angeles Lakers gegen die Denver Nuggets.

    Die Boston Celtics führten in den ersten beiden Spielen jeweils mit mehr als 10 Punkten zur Halbzeit gegen die Miami Heat. Und wenn man nur die Ergebnisse der ersten beiden Runden als Maßstab nimmt, wie erwachsen die Celtics in kritischen Situationen aufgetreten waren, so müsste man meinen, dass solch ein Vorsprung gegen die Heat reichen müsste. Doch weit gefehlt. Jimmy Butler, Bam Adebayo und Goran Dragic konnten ihre anfängliche Müdigkeit überwinden und immer wieder ins Spiel zurückfinden und am Ende den Sieg davontragen. Die Heat führen mit 2-0 in den Conference Finals gegen die Celtics und ihnen fehlen nur noch zwei Siege zum Erreichen der NBA Finals.

    Die Celtics sorgten nach dem Spiel noch für Aufsehen, als aus ihrer Kabine lauter Streit zu vernehmen war. Aber hier wiegelten die Bostoner ab.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Comeback-Könige aus Denver

    16 Sep 2020
    16:37

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Den Denver Nuggets ist zum zweiten Mal in der Bubble in Orlando das Kunststück gelungen, ein 1-3 in einer Playoff-Serie in ein 4-3 umzuwandeln. Nachdem sie dies gegen die Utah Jazz geschafft hatten, hatten ihnen nur wenige zugetraut, dies auch gegen die Los Angeles Clippers zu schaffen. Doch Nikola Jokic und Jamal Murray nahmen zusammen mit den Teamkollegen die Herausforderung an und schafften das Unmöglich scheinende.

    In Spiel 7 waren es wieder Jokic und Murray, die überzeugten. Jokic schaffte ein Triple Double mit über 20 Rebounds, eine Leistung, die in den Playoffs das letzte Mal Kevin Garnett 2004 gelungen war.

    Die Geschichte hat aber zwei Seiten. Die Los Angeles Clippers enttäuschten auf ganzer Linie. Paul George blieb in der ganzen Serie blass, auch Kawhi Leonard warf nur "Backsteine". Die Clippers, in den letzten Jahrzehnten als Loser-Franchise verschrien, haben es wieder nicht in die Conference Finals geschafft.

    Spiel 1 der Eastern Conference Finals war gleich mal ein Kracher. Die Miami Heat konnten nach Overtime die Boston Celtics mit 117-114 besiegen. Eine Serie, die vielleicht über alle Spiele so eng bleiben könnte. Goran Dragic, Jae Crowder und Jimmy Butler konnten alle über 20 Punkte auflegen, doch der Sieger des Spiels war am Ende Bam Adebayo, der in den Schlusssekunden Jayson Tatum blocken und den Sieg für die Heat sichern konnte.

    Andreas Thies und Amir Selim fassen die beiden Spiele der letzten Nacht zusammen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren