Der Stahlwerk Doppelpass vom 04.09.2022 mit Manuel Baum und Felix Kroos

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Sie haben den SPORT1 Doppelpass verpasst? Hier gibt es ab jetzt die kompletten Sendungen jede Woche als Podcast zum Nachhören.

Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der Stahlwerk Doppelpass vom 04.09.2022 mit Manuel Baum und Felix Kroos

    4 Sep 2022
    02:06:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zum starken Auftritt von Mario Götze und ob er ein Kandidat für die WM ist:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Ich bin ein Freund davon, ihn in Ruhe zu lassen und erstmal in Frankfurt ankommen zu lassen. Man sollte ihn machen lassen, dann profitieren wir als Deutschland auch davon. Mario hat in seiner Karriere genügend Komplimente bekommen“

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Götze kann ja im Endeffekt in Frankfurt nur aufblühen, da nicht so ein Druck auf ihm liegt wie bei Bayern oder beim BVB.“

    „So ein Spiel und ein Sieg gegen Leipzig gibt großes Selbstvertrauen, gerade für die anstehende Champions League.“

    Manuel Baum / ehemaliger Bundesligatrainer des FC Augsburg und des FC Schalke:

    „Das Jahr bei Eindhoven hat ihm richtig gutgetan, auch der Systemwechsel war gut für ihn. Auf der 10 ist er am wirksamsten.“

    Sonja Pahl / Sportchefin Radio FFH:

    „Mario Götze blüht bei der Eintracht richtig auf. Es war von Anfang an klar und auch abgesprochen, dass die Eintracht ihm helfen will, wieder in die Nationalmannschaft zu kommen.“

    Timo Latsch / stellv. Leiter Sport RTL:

    „Ich finde das Projekt von Eintracht Frankfurt unfassbar spannend. Wichtige Spieler sind gegangen, jetzt haben sie sich freigespielt. Die Eintracht ist in der Form und mit diesem starken Mario Götze ein Champions-League-Kandidat“

     

    Zu den Diskussionen um die Schiedsrichter und um den VAR:

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Ich finde die Entwicklung der Schiedsrichter gut, da sie sich stellen. Das war im letzten Jahr noch anders.“

    Timo Latsch / stellv. Leiter Sport RTL:

    „Die Vergleichbarkeit beim Eingriff des VAR fehlt. Für die Fans ist es oft schwer nachzuvollziehen. Grundsätzlich greift mir der Videobeweis zu oft ein, es gibt zu viele Untersuchungen. Das finde ich nervig.“

    Jan Christian Müller / Frankfurter Rundschau:

    „Der VAR ist dafür da, dass falsche Entscheidungen zu Richtigen werden und nicht schlechte Entscheidungen zu Besseren werden.“

     

    Zur komplizierten Lage bei RB Leipzig und ob Max Eberl den Sachsen helfen könnte:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Das ist jetzt der große Knall. Das muss der Wendepunkt für Leipzig sein.“

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Das war eine desolate Leistung der Leipziger, von der ersten bis zur letzten Minute. Tedesco erreicht, so wie es gestern aussah, die Mannschaft definitiv nicht.“

    „Max Eberl ist einer, der in der Kommunikation sehr stark ist. Und das fehlt in Leipzig aktuell. Eberl wäre der perfekte Mann, um eine Bindung zwischen Mannschaft, Trainer und der Führung zu schaffen.“

    Manuel Baum / ehemaliger Bundesligatrainer des FC Augsburg und des FC Schalke:

    „Man muss aufpassen, die Mannschaft nicht von den Vorstellungen des Trainers abhängig zu machen. Max Eberl könnte Domenico Tedesco etwas von seinen Aufgaben entlasten.“

     

    Zum großartigen Saisonstart des SC Freiburg:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Freiburg ist über Jahre mit dieser Entwicklung vorne dabei. Gute Arbeit wird belohnt. Das ist schon sehr beeindruckend und schön zu sehen. Hoffentlich können sie sich auch in Europa behaupten.“

    Sonja Pahl / Sportchefin Radio FFH:

    „Die Konstanz beim SC ist der Schlüssel zum Erfolg. Sie haben ein ruhiges Umfeld, keine derartige Medienpräsenz. Das kann zu einer richtig guten Sache werden.“

    Timo Latsch / stellv. Leiter Sport RTL:

    „Für den SC treffen drei Neuzugänge. Die Transferpolitik ist beeindruckend. Zudem stimmt das Fundament in der Mannschaft. Freiburg verfügt über das wahrscheinlich beste NLZ in Deutschland, auch die zweite Mannschaft ist mit Tabellenplatz zwei in der 3. Liga die Beste aller Bundesligisten.“

     

    Zum zweiten Unentschieden in Folge des FC Bayern, ob den Münchnern eine richtige Nummer 9 im Sturm fehlt und zur Entstehung des Freistoßes vor dem 1:0:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Ich mache mir keine Sorgen, dass Bayern die Gruppenphase übersteht. Auch deutscher Meister werden sie wieder werden. Sie haben sich schwergetan, Großchancen herauszuspielen. Sie werden in naher Zukunft wieder Spiele haben, die sie deutlich gewinnen werden. Ich erkenne kein grundsätzliches Problem.“

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Ich mache mir bei Bayern keine Sorgen. Und das sie zwingen eine 9 brauchen, ist totaler Quatsch. Ich sehe keine Anpassungsstörung.“

    „Eine klarere Schwalbe gibt es nicht. Es war eine klare Fehlentscheidung. Das muss ein Schiedsrichter auf Bundesliga-Niveau erkennen können. Er steht unmittelbar in der Nähe und hat freie Sicht auf die Szene. Trotzdem musst du das Tor auch verteidigen.“

    Manuel Baum / ehemaliger Bundesligatrainer des FC Augsburg und des FC Schalke:

    „Die Tendenz geht in die Richtung, einen richtigen Stürmer/9er im System zu haben. Das könnte den Bayern noch Probleme bereiten“

    Sonja Pahl / Sportchefin Radio FFH:

    „Der FC Bayern hat im Moment noch eine Anpassungsstörung.“ (was Effenberg direkt dementiert hat, siehe sein Zitat)

     

    Zur herausragenden Arbeit von Union Berlin:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Urs Fischer bekommt es hin, eine Mannschaft auf den Platz zu bekommen, die weiß, was sie zu tun hat. In diesem Punkt ist Union einigen Mannschaften voraus und steht deshalb auch weit oben.“

    „Es geht bei Union nur über die Gemeinschaft. Wenn einer ausschärt, wird er wieder eingefangen. Es geht nur darum, als Team aufzutreten.“

    „Sheraldo Becker ist ein unglaublicher Spieler. Ich hoffe, dass er noch sehr lange im Verein bleibt.“

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Ich glaube, dass Union die internationalen Plätze ins Visier nimmt. Das Kollektiv ist entscheidend.“

    Timo Latsch / stellv. Leiter Sport RTL:

    „Oliver Ruhnert findet immer die richtigen Spieler und Urs Fischer macht sie dann besser. Das ist ein großartiges Konzept.“

     

    Zur Frage, ob es im aktuellen Fußball zu wenig Führungsspieler gibt:

    Felix Kroos / ehem. Profi u.a. bei Werder Bremen, Union Berlin, Hansa Rostock & Eintracht Braunschweig:

    „Wir haben Führungsspieler, sie sind vielleicht von einem anderen Format wie früher, wie in den 80er Jahren, aber der heutigen Zeit angemessen.“

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Jude Bellingham ist für mich ein Führungsspieler. Das Alter spielt dabei keine Rolle, ob du eine Mannschaft anführen kannst.“

    Jan Christian Müller / Frankfurter Rundschau:

    „Wir haben für die WM 2022 Führungsspieler. Wir haben einen Kimmich, Goretzka, Müller oder auch Manuel Neuer. Da mache ich mir keine Sorgen.“

     

    Zur schwierigen Situation beim VfL Wolfsburg:

    Steffen Effenberg / SPORT1-Experte:

    „Die Lage in Wolfsburg ist kritisch. Das ist eine verdammt schwierige Situation. Sowohl die Führung als auch die Spieler tragen eine gewisse Schuld.“

    Timo Latsch / stellv. Leiter Sport RTL:

    „Die Erwartungshaltung in Wolfsburg ist sehr hoch. Jetzt bist du in einem negativen Abwärtstrend, wo es schwer ist, herauszukommen.“


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    "König der Scheinheiligen!" Hoeneß ruft im Doppelpass an!

    25 Sep 2022
    01:53:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Stahlwerk Doppelpass vom 25.09.2022 mit Mario Basler, Andreas Rettig und dem Anruf von Uli Hoeneß!

    Gäste: Mario Basler, Stefan Effenberg, Andreas Rettig, Alfred Draxler, Michael Horeni, Thomas Kessen, Uli Hoeneß

    Für alle, die den SPORT1-Doppelpass verpasst haben: Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Folge zum Nachhören als Podcast.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 18.09.2022 mit Sebastian Kehl

    18 Sep 2022
    01:51:29

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gäste: Sebastian Kehl, Olaf Thon, Patrick Berger, Jörg Althoff, Stefan Effenberg

    Für alle, die den SPORT1-Doppelpass verpasst haben: Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Folge zum Nachhören als Podcast.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 11.09.2022 mit Hasan Salihamidzic

    11 Sep 2022
    02:06:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Hasan Salihamidzic wehrt sich im „STAHLWERK Doppelpass“ gegen die Vorwürfe eines Schiedsrichter-Bonus‘: „Das ist einfach an den Haaren herbeigezogen“

     

    • Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, reagiert auf die Vorwürfe von Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat: „Er hatte vielleicht einen Moment gehabt, in dem er nicht den intelligentesten Satz gesagt hat.“

    • Salihamidzic über das strittige Zupfer-Foul gegen Joshua Kimmich bei Bayerns Duell mit dem VfB: „Er zieht ja das Foul, er spürt das Ziehen. Es ist aber gefährlich, was Jo da gemacht hat (...) Er wird das nicht mehr machen.“

    • Der 45-Jährige über die Führungsart von Julian Nagelsmann: „Dass er seinen Stil noch herausfinden muss, ist klar. Das ist ein Lernprozess.“

    • David Raum, Nationalspieler von RB Leipzig, freut sich über das siegreiche Trainer-Debüt von Marco Rose bei RB Leipzig: „Marco hat es geschafft, uns in zwei Tagen gut einzustellen."

    • Raum über den Champions-League-Knaller gegen Real Madrid: „Es gibt kein besseres Ergebnis als ein 3:0 gegen den BVB, um nach Madrid zu reisen.“

    • SPORT1 Experte Stefan Effenberg über Nagelsmann: „Er hat eben noch nicht diese große Erfahrung wie Jupp Heynckes.“


     

    Ismaning, 11. September 2022 – Hasan Salihamidzic hat in „Der STAHLWERK Doppelpass“ auf SPORT1 unter anderem die Vorwürfe eines Schiedsrichter-Bonus‘ für den FC Bayern nach dem 2:2 gegen den VfB Stuttgart zurückgewiesen. Der Sportvorstand sprach dabei auch Klartext zum strittigen Zupfer-Foul gegen Joshua Kimmich, kommentierte den Führungsstil von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sowie den Rauswurf von Max Kruse beim VfL Wolfsburg. David Raum bezog Stellung zum siegreichen Trainer-Debüt von Marco Rose bei RB Leipzig, der Leipziger Nationalspieler äußerte sich in einer Video-Schalte zudem über den Champions-League-Knaller gegen Real Madrid. SPORT1 Experte Stefan Effenberg bewertete Nagelsmanns Leader-Qualitäten und ging mit Kruse hart ins Gericht. Die wichtigsten Aussagen im „STAHLWERK Doppelpass“ anbei.

     

    Hasan Salihamidzic (Sportvorstand des FC Bayern) auf SPORT1 über:

     

    … die Vorwürfe von Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat: „Das ist einfach an den Haaren herbeigezogen. Er hatte vielleicht einen Moment gehabt, in dem er nicht den intelligentesten Satz gesagt hat.“

     

    … die Vorwürfe eines Schiedsrichter-Bonus‘ für den FC Bayern: „Den gibt es nicht, schon gar nicht in dieser Saison. In den ersten Spielen wurde eher gegen uns gepfiffen. (…) Es stört mich, dass wir jetzt eine Szene herausnehmen und daraus so etwas wie eine Bayern-Lobby machen.“

     

    … das strittige Zupfer-Foul gegen Joshua Kimmich: „Er zieht ja das Foul, er spürt das Ziehen. Ich hätte das auch gepfiffen. (…) Es ist aber gefährlich, was Jo da gemacht hat, weil es im eigenen Strafraum war. (...) Er wird das nicht mehr machen.“

    … den Führungsstil von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann: „Julian spricht viel, ist natürlich auf Augenhöhe. Er hat mehr Kontakt zu den Führungsspielern und dem Mannschaftsrat. Dass er seinen Stil noch herausfinden muss, ist klar. Das ist ein Lernprozess, aber das ist bei Bayern auch nicht so einfach.“

    … den Rauswurf von Max Kruse beim VfL Wolfsburg: „Es hat sich abgezeichnet, dass die so ihre Probleme haben. Mir tut es leid, weil er ein Riesenfußballer ist. Auf jeden Fall verliert die Bundesliga einen richtig guten Fußballer.“

    David Raum (Nationalspieler von RB Leipzig) über:

     

    … das siegreiche Trainer-Debüt von Marco Rose bei RB Leipzig gegen Ex-Klub Borussia Dortmund: „Marco hat es geschafft, uns in zwei Tagen gut einzustellen. Wenn diese Intensität da ist, kommt auch unsere individuelle Qualität zu Tragen.“

     

    … den anstehenden Champions-League-Knaller gegen Real Madrid: „Es gibt kein besseres Ergebnis als ein 3:0 gegen den BVB, um nach Madrid zu reisen. Donezk war eine Warnung. Wir wollen das gleiche Gesicht wie gegen Dortmund zeigen."

     

    SPORT1 Experte Stefan Effenberg über:

     

    … Nagelsmanns Art der Mannschaftsführung: „Du musst in der sozialen Kompetenz einzigartig sein, wenn du 20 Nationalspieler im Kader hast. Er hat eben noch nicht diese große Erfahrung wie Jupp Heynckes.“

     

    … die Causa Max Kruse: „Wahrscheinlich ist es am besten, jetzt den Vertrag mit Kruse aufzulösen. (…) So einen willst du dann auch im Trainingsbetrieb nicht haben.“

     

    … die Provokation und Reaktion von FC Augsburgs Torwart Rafal Gikiewicz auf die Schmähungen der Fans von Werder Bremen: „Was soll er denn sonst machen: In die Kabine gehen und heulen? Er steht doch nur seinen Mann!“

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der Stahlwerk Doppelpass vom 28.08.2022 mit Thomas Reis und Alexander Zickler

    28 Aug 2022
    02:06:01

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    1.Gäste: Thomas Reis, Alexander Zickler, Marco Hagemann, Alfred Draxler, Stefan Effenberg, Sebastian Hellmann, Christian Fischer
    Für alle, die den SPORT1-Doppelpass verpasst haben: Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Folge zum Nachhören als Podcast.

     

    Thomas Reis (Trainer des VfL Bochum):
    11.17 Uhr: „Die Bayern wollen immer zu Null spielen, machen wirklich nur sehr wenige Fehler, aber sie bieten schon auch mal Möglichkeiten dazu. Selbst wir hatten da Gelegenheiten (beim 0:7 des VfL in der Vorwoche, Anm. d. Red.).“
    11.20 Uhr: „Man darf sich als Trainer aber auch nicht verstellen.
    11.30 Uhr: „Die Messlatte bei Bayern ist eben sehr hoch gesetzt, gerade nach der Art und Weise, wie du nun die ersten Spiele gestaltet hast. Da ist ein Unentschieden dann wie eine gefühlte Niederlage. Aber das ist Stöhnen auf hohem Niveau, ich hätte gern dieser Kritik bei uns.“

    Alexander Zickler (Ex-Profi des FC Bayern und ehemaliger Co-Trainer bei Borussia Dortmund):
    11.10 Uhr: „Unfassbar, wie schnell seine Reaktionszeit und wie schnell er auf der Linie ist. Ein absoluter Weltklasse-Tormann.“
    11.14 Uhr: „Mir tut es für Upa (Bayerns-Abwehrspieler Dayot Upamecano, Anm. d. Red.) leid beim Gegentor der Bayern, weil ich ihn auch so mag und er ein netter Typ ist. Aber er ist leider auch immer mal wieder gut für so einen Fehler. Er muss das einfacher spielen: Kläre das Ding nach vorn, dann passiert gar nichts.“

    Stefan Effenberg (SPORT1-Experte):
    11.09 Uhr: „Sommers Leistung war außergewöhnlich und Weltklasse – ohne Yann Sommer wäre es wohl 4:1 oder 5:1 ausgegangen. (…) Er fühlt sich mega-Wohl in Gladbach, eine Vertragsverlängerung würde total Sinn machen, ich glaube auch, dass es dazu kommt.“
    11.19 Uhr: „Die Taktik von Nagelsmann birgt enormes Risiko, ist wirklich extrem risikofreudig, wenn sie mit allen Akteuren so weit vorn stehen.“
    11.28 Uhr: „Ich finde übrigens nicht, dass Nagelsmann mit seiner Kritik am Schiedsrichter recht hat, da muss ich widersprechen, wenn er behauptet: ,Der hat jeder 50:50-Entscheidung gegen uns getroffen.“
    11.31 Uhr: „Bis auf die liegegelassenen Torchancen gibt es gar keinen Anlass zu Kritik bei den Bayern. Nagelsmann sollte da auch ein bisschen entspannter sein und nicht auf den Schiedsrichter losgehen, weil das auch nicht der Wahrheit entsprochen hat.“

    Alfred Draxler (SPORT1-Experte):
    11.09 Uhr: „Spannung wäre nur dann möglich im Titelkampf gegen den Bayern, wenn alle anderen Teams auch einen Yann Sommer hätten. Aber den haben die ja nicht.“

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 21.08. mit Frank Bauman und Arie van Lent

    21 Aug 2022
    02:05:08

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Für alle, die den Doppelpass verpasst haben. Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Ausgabe zum Nachhören als Podcast.

    Folgende Gäste diskutieren am kommenden Sonntag im STAHLWERK Doppelpass am Münchner Flughafen (11:00-13:30 Uhr) mit Florian König und Jana Wosnitza:

    1. Frank Baumann / Geschäftsführer Sport Werder Bremen

    2. Arie van Lent / 1990–1998 Werder Bremen, 1999–2004 Borussia Mönchengladbach (145 Spiele, 54 Tore), 2004–2006 Eintracht Frankfurt (43 Spiele, 16 Tore)

    3. Matthias Opdenhövel / Journalist/Moderator

    4. Björn Knips / Verantwortlicher Redakteur Deichstube

    5. Guido Schäfer / Chefreporter Leipziger Volkszeitung

    6. Stefan Effenberg / SPORT1-Experte


    Hauptthemen:

    Wir werden natürlich mit Frank Baumann über das Vorhaben Klassenerhalt unter den schwierigen finanziellen Bedingungen sprechen. Ist der Kader erstligatauglich und schafft es Aufstiegsheld Ole Werner auch in der Bundesliga seinen Fußball erfolgreich spielen zu lassen?

    Außerdem schauen wir auf RB Leipzig und Tedesco, die nach dem Fehlstart (noch kein Sieg in der BL) und der Mintzlaff-Kritik gegen Union unter Druck stehen.

    Kommt Max Eberl nach seinem emotionalen und spektakulären Abschied aus Gladbach wirklich als Sportdirektor zu RB Leipzig? Und ist RB eine gute Wahl? Was soll dort besser für ihn sein als in Gladbach? Angeblich will Mönchengladbach zehn Millionen Euro Ablöse und RB keine zahlen. Droht jetzt ein öffentliches Pokerspiel um Eberl?

    5 Jahre VAR - Macht der VAR den Fußball wirklich gerechter? Was läuft gut und wo muss noch nachgebessert werden (Kommunikation, Transparenz im Stadion, aber auch vor dem TV, wann darf/soll der VAR eingreifen) und wie hat der VAR die Rolle des Schiedsrichters auf dem Platz und seine Art zu pfeifen verändert?

    Ronaldo zum BVB? Was ist dran an dem irren Gerücht und würde es für den BVB überhaupt Sinn machen?

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der Stahlwerk Doppelpass vom 14.08.2022 mit Armin Veh und Gerald Asamoah

    14 Aug 2022
    02:02:16

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gäste: Gerald Asamoah, Armin Veh, Marcel Schwamborn, Michael Makus, Stefan Effenberg, Frank Willenborg
    Für alle, die den SPORT1-Doppelpass verpasst haben: Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Folge zum Nachhören als Podcast.

     

    Gerald Asamoah (Teammanager der Lizenzspielermannschaft FC Schalke 04)

     

    … über das Spiel gegen Gladbach: “Einen Punkt zu holen, war sehr schön. Aber wir haben es in erster Linie genossen, wieder in der 1. Liga zu sein. Ohne die Fans hätten wir vielleicht kein 2:2 mehr geholt.”

     

    ... über Schalkes Aussichten in der 1. Liga: “Uns war klar, dass wir in der 1. Liga nicht vorne mitspielen. Wir wussten, wir werden vom ersten Tag an im Abstiegskampf sein. Da Punkt gestern war sehr wichtig.”

     

    ... über die damalige Hetzjagd nach dem Bundesliga-Abstieg: “Ich bin ein Typ, der nach vorne schaut. Klar war die Situation damals gegen Bielefeld sehr extrem für uns, aber wir haben es mit dem Aufstieg gemeistert und uns mit den Fans vereint. Wenn man gestern sieht, was im Stadion los war. Wir haben zusammen den Kampf angenommen gegen Gladbach. Die Fans, die das damals getan haben, sind keine Schalke Fans. Das sind Idioten. Am Ende sind wir nach dieser Aktion noch enger zusammengerückt.”

     

    ... über S04-Transferpläne: “Wir müssen auf der Abgabenseite noch was machen. Zum Beispiel mit Amine Harit. Amine weiß das, wir wissen das. Der Markt ist schwierig, wir hätten gehofft, dass schon was passiert ist.”

     

    ... über S04-Transferstrategie: “In den letzten Jahren hatten wir ein Budget über 80 Millionen Euro. Jetzt sind wir bei 35 Millionen. Wir versuchen, das beste daraus zu machen. Wir holen viele ablösefreie Spieler, wo wir einfach merken, die passen zu uns. Da macht Rouven Schröder einfach einen super Job.”

     

    ... über Terodde und den Angriff: “Wir haben es mit Spielern (Terodde und Polter) in der Vorbereitung versucht. Die Art wie wir spielen ist, dass ein Spieler genügt. Simon ist nicht mehr der Jüngste, da können wir ein bisschen rotieren.”

     

    Armin Veh (Ex-Bundesliga-Trainer)

     

    ... über Schalke-Transferfenster: “Es ist relativ schwierig. Zumal einige Spieler auf der Gehaltsliste stehen, die in einer anderen Sphäre stehen. Du weißt, du musst die noch verkaufen und die anderen Vereine wissen es auch - das ist schwierig und keine einfache Situation.

    Der direkte Wiederaufstieg war unglaublich wichtig für Schalke. Es gibt einige Vereine, die sind in der 2. Liga hängenbleiben.”

     

    ... über Simon Terodde: “Ich traue Simon Terodde immer zehn Tore in der 1. Liga zu. Er hat in den meisten Vereinen in der Bundesliga keine Chance als Stammspieler bekommen. Ich traue ihm es zu, allerdings nicht mit zwei Spitzen zusammen, so wie gestern mit Sebastian Polter.”

     

     

    Stefan Effenberg (SPORT1 Experte)

     

    ... über Schalkes Rückkehr in die 1. Liga: “Ich bin froh, dass Schalke wieder da ist. Das tut der Liga gut. Das Spiel gestern war ganz wichtig für die Moral, den Elfer reinzumachen, noch den Punkt zu holen. Das kann ein Effekt sein, der sie die nächsten Spiele trägt. Ich sehe Schalke aber schon klar im Abstiegskampf. Das wird verdammt schwer.”

     

    ... über der Elfmeterpfiff auf Schalke:

    “Das war ein klares Handspiel, deshalb die richtige Entscheidung auf Elfmeter zu entscheiden. Der Spieler will mit dem Kopf hin und merkt, er kommt nicht hin und nimmt den Arm. Das ist dumm vom Spieler.”

     

    ... über die Fans auf Schalke: “Die Schalke-Fans sind schon ein Pfund. Ich hoffe, dass es in einer schwierigen Phase nicht wieder zu Problemen mit den Fans kommt. Dann kann das für Schalke in der 1. Liga funktionieren und klappen.”

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 07.08. mit Fredi Bobic

    7 Aug 2022
    02:04:41

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Für alle, die den Doppelpass verpasst haben. Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Ausgabe zum Nachhören als Podcast.

    Folgende Gäste diskutieren am kommenden Sonntag im STAHLWERK Doppelpass am Münchner Flughafen (11:00-13:30 Uhr) mit Florian König und Jana Wosnitza:

    1. Fredi Bobic / Geschäftsführer Sport Hertha BSC

    2. Heiko Herrlich / ehem. Bundesliga-Trainer u.a. in Leverkusen und Augsburg + Champions-League-Sieger 1997 mit dem BVB + 2x Deutscher Meister mit dem BVB + Bundesliga-Torschützenkönig 1995

    3. Patrick Berger / SPORT1 Chefreporter

    4. Robert Hiersemann / stellv. Redaktionsleiter t-online

    5. Stefan Effenberg / SPORT1 Experte


     

    Die Sendung steht im Zeichen und unter dem Eindruck des 1. Spieltags. Da gibt es drei absolute Highlight-Spiele (Frankfurt-Bayern, Union-Hertha und Dortmund-Leverkusen) auf die wir uns freuen und über die die Runde des Doppelpass ausführlich spricht. Als Schwerpunkt-Thema widmen wir uns der Hertha, da gab es in den vergangenen Monaten ja in allen Bereichen (Präsident, Trainer, Kader) einschneidende Veränderungen. Letztes Wochenende ist die Hertha im Pokal gleich gegen Braunschweig rausgeflogen, nun die Niederlage gegen Union Berlin im Derby. Ein Fehlstart für Bobic & Co.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 31.07. mit Herbert Hainer

    31 Jul 2022
    01:53:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gäste: Herbert Hainer, Sascha Stegemann, Joachim Schuth, Alexander Schlüter, Stephan Kaußen und Stefan Effenberg

    Für alle, die den Doppelpass verpasst haben. Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Ausgabe zum Nachhören als Podcast.

     

    1. Sommermärchen 2.0: Was kann sich das Team von Hansi Flick von den DFB-Frauen abschauen?

    2. Kann Leipzig die Bayern wirklich gefährden?

    3. VAR/Schiedsrichter: In Katar bekommen die Schiedsrichter erstmals bei einer WM bei Abseitsentscheidungen Hilfe durch ein halbautomatisches System. Vorteil u.a. System braucht nur 25 statt 70 Sekunden bis Entscheidung. Wo stehen wir
      international? Oft Vorwurf, dass wir zu kleinlich pfeifen in der Bundesliga.
      - Gibt es eine Umstellung bei internationalen Spielen?

    4. Wie  reagiert Dortmund auf den Haller-Ausfall?

    5. Lewandowski-Drama



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Der STAHLWERK Doppelpass | 1. Bundesliga | Fußball |

    Der STAHLWERK Doppelpass vom 22.05. mit Markus Krösche und Hasan Salihamidzic

    22 Mai 2022
    01:53:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gäste: Markus Krösche, Hasan Salihamidzic, Martin Quast, Alfred Draxler, Basti Red und Stefan Effenberg

    Für alle, die den Doppelpass verpasst haben. Hier gibt es jeden Sonntag die aktuelle Ausgabe zum Nachhören als Podcast.

     

    Themen - wir küren die großen Gewinner bei uns im Doppelpass

    • 1.) Pokal-Sieger: Talk und Schalte mit Champions aus Berlin (hoffentlich...)

    • 2.) Meister: Talk mit Salihamidzic über alle Bayern-Themen und Zukunftsvisionen, Personalien (Lewandowski, Gnabry, Neuer, Tolisso, Gravenberch, Kalajdzic, Dembele, ...) und natürlich auch über seine Transferbilanz insgesamt und über ihn persönlich

    • 3.) Europa-League-Sieger: der Wahnsinn hat einen Namen: Eintracht Frankfurt. Wir drehen die Geschichte weiter, die Frage lautet: wie geht es mit den EURO-Helden weiter? Was bedeutet das für den Klub, für die Struktur, das Image, die sportliche Führung, den Trainer, die Mannschaft...

    • 4.) Relegations-Halbzeit-Sieger HSV: Schafft der Traditionsklub aus Hamburg im vierten Anlauf die Rückkehr in die Bundesliga?

    • 5.) Trainer-Beben und die Folgen: Wer wird der Gewinner des Trainerbebens? Sprich: wer wird neuer Trainer in Gladbach, Hoffenheim, Augsburg... Weinzierl und Kovac kurz vor fix...

    • 6.) Effes Sieger: wir machen ein Ranking: Wer ist der Trainer der Saison und der Spieler der Saison. Effe lüftet seine Rangliste.

    • 7.) und wir fragen die Zuschauer in unserer Frage der Woche: wer ist für Sie "Trainer des Jahres"? Glasner, Streich, Tedesco, Fischer, Baumgart, Büskens, Nagelsmann...



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren