Meinsportpodcast.de

Kaltschnäuzig

Kaltschnäuzig

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Kaltschnäuzig | Wintersport |

    Schwierige Bedingungen zum Saisonausklang

    12. Mrz 2019 | 27:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Wintersport Saison nähert sich nach und nach dem Ende. Die Bedingungen für die Sportler werden komplexer und haben den Alpinisten in Kranjska Gora und Spindlermühle nassen Schnee besorgt. Damit kam Marcel Hirscher gar nicht klar, gewann aber trotzdem zum achten Mal den Gesamtweltcup. Mikaela Shiffrin gelang dies auch und stellte zudem einen Uraltrekord ein.

    Zudem reden Lukas Zahrer (Spox Österreich), Sebastian Mühlenhof und Tobias Ruf (t-online.de) über die RAW Air Tour mit dem schwierigen Auftakt, die neuesten Entwicklungen in der Diskussion um den neuen Bundestrainer, ein anstehendes Meeting im DSV und fehlende Motivation bei den Sportlern.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail (sebastian.muehlenhof@meinsportpodcast.de) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

wöchentlich

Kaltschnäuzig ist der Wintersport-Talk auf meinsportpodcast.de In wöchentlichen Abständen besprechen Sebastian Mühlenhof und seine Gäste ausführlich die Ereignisse rund um den Skisport, den Bob- und Rodelsport und viele weitere Wintersportdisziplinen.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.