Maria Höfl-Riesch im Interview

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Wintersport

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    schließen

    Wintersport

    Wintersport auf meinsportpodcast.de – Hier findest Du alle Podcasts zum Sport in der kalten Jahreszeit. Sebastian Mühlenhof begrüßt Dich in seinem Wintersport-Talk „Kaltschnäuzig“ und berichtet regelmäßig über Loipe, Schanze und Eiskanal. Von Biathlon bis Skeleton, von Bobsport bis Langlauf. Hier bist Du an der richtigen Stelle.
    Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und erhalte alle Podcasts zu Deiner Lieblingssportart.
    Äußerungen unserer Moderatoren und deren Gesprächspartnern geben deren eigene Auffassung wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Podcast wird geladen

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    00:00/00:00
    • Après Ski | Wintersport |

      Maria Höfl-Riesch im Interview

      3 Sep 2020 | 0:53:12

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Gespräch zum Rücktritt von Viktoria Rebensburg

      Viktoria Rebensburg hat überraschend im Alter von 30 Jahren ihren Rücktritt bekanntgegeben. Tobias spricht mit Maria Höfl-Riesch über das Karriereende von Deutschlands bester Skifahrerin der vergangenen Jahre. Außerdem spricht sie über die kommende Weltcup-Saison, ihre Covid-19-Erkrankung und über ihre Projekte, die sie seit ihrem Abschied aus dem Profisport umsetzt.


      Maria Höfl-Riesch findet man auf Instagram und auf Facebook unter @mariahoeflriesch.
      Auf Twitter ist sie unter @Maria zu finden.


      3 Tage mit Maria Höfl-Riesch in Kitzbühel erleben! -> https://www.harischandfriends.com/maria/


      Foto Copyright: https://www.mhm.com.de/site/


      schließen
    • Sportplatz | Mixed-Sport | Wintersport |

      Falko Krismayr: Die Ziele müssen hoch gesteckt sein!

      21 Jul 2020 | 32:26

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Es mutet noch sehr entfernt an, doch Ende November, also in etwa vier Monaten, soll die Wintersport-Saison wieder losgehen. Ob und vor allen Dingen wie sie in diesem Jahr über die Bühne gehen soll, steht noch nicht fest. In Europa und speziell in den Wintersportgebieten in Skandinavien, Deutschland, Österreich und der Schweiz macht sich langsam Hoffnung breit, dass eine gewisse Normalität zum Winter wieder hergestellt werden kann. Normalität heißt im Corona-Fall aber wohl: Ohne Zuschauer? Mit erheblichen Sicherheitsvorkehrungen für Sportler, Betreuer, Beobachter und Fans? Und mit wie vielen Fans?

      Fragen, die sich die Veranstalter vor Ort und der Weltverband FIS gemeinsam machen müssen. Für die Sportlerinnen und Sportler heißt es erst mal: Vorbereitung wie fast immer. Winter-Champions werden im Sommer gemacht und so sind viele Nationen und Verbände derzeit in Trainingslagern beschäftigt, um sich die grundlegende Form für den Winter zu beschaffen.

      Einer, der sich diese Frage derzeit auch stellt, seine Arbeit davon aber nicht beeinflussen lässt, ist Falko Krismayr. Krismayr ist seit Februar Sprungtrainer der Nordischen Kombinierer Finnlands. Die Finnen haben in den letzten Jahren in dieser Disziplin nicht mehr die Vorzeigeathleten wie Anfang des Jahrtausends vorbringen können, als damals Hannu Manninen oder Samppa Lajunen Medaillen holten.

      Krismayr hat den Job in Finnlands Team nach einer fünfjährigen Pause übernommen. Fünf Jahre, in denen er andere Dinge gemacht hat, die nichts mit Wintersport und Skispringen zu tun hatten.

      Im Interview mit Andreas Thies spricht Krismayr über seine eigene kurze Karriere, seine Zeit bei den österreichischen Nordischen Kombinierern und die hochgesteckten Ziele mit dem finnischen Team. Denn da soll doch bitte bei Olympia 2022 um Gold gesprungen und gelaufen werden.

       
      schließen
    • Après Ski | Wintersport |

      Josef “Pepi” Ferstl im Interview

      10 Jun 2020 | 0:48:38

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Corona, DSV-Speed, Großereignisse und die Giganten-Abfahrt

      Noch können die DSV-Asse nicht auf Schnee trainieren. Kein Problem für Josef "Pepi" Ferstl, der im Podcast berichtet, wie er sich in der Corona-Zeit fit gehalten hat und welche Perspektive die deutschen Skifahrer in den kommenden Wochen haben (ab 3:45). Zudem spricht er ausführlich über seine Probleme in der vergangenen Saison (ab 13:45), seine Ziele für den kommenden Winter und was er über die Wengen-Diskussion und die geplante Giganten-Abfahrt von Zermatt ins Aostatal hält (ab 32:30).


      schließen
    • Après Ski | Wintersport |

      Christina Ackermann im Interview

      14 Mai 2020 | 1:10:36

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Rücktritt, Karriere-Rückblick & Trainings mit Petra Vlhova

      Nach zwölf Saisons im Ski-Weltcup hat Christina Ackermann im vergangenen März ihre Karriere beendet. Die Slalom-Spezialistin erklärt im Interview (6:00) ihre Beweggründe und blickt ausführlich auf ihre Karriere zurück (23:20). Außerdem erklärt sie, dass ein Boykott des Parallel-Rennens in Aare im Raum stand (47:30). Petra Vlhova kennt sie von gemeinsamen Trainingstagen, das öffentliche Image der Slowakin entspricht nicht ihrem wahren Charakter (51:09).


      Folgt Christina Ackermann auf Instagram!


      schließen
    • Kaltschnäuzig | Wintersport |

      Ein Einblick in die Weltcup-Planung beim Biathlon

      10 Mai 2020 | 51:22

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Die aktuelle Corona-Situation beeinflusst auch die Planung der anstehenden Biathlon-Saison. Im Büro der Internationalen Biathlon Union in Salzburg wird derzeit nach Möglichkeiten gesucht, wie die nächste Weltcup-Saison stattfinden kann. Daniel Böhm ist als Sportmanager in diese Entscheidungen eingebunden. Nach dem er seine Karriere 2016 beendete, ist er nun auf die Seite des Verbandes gewechselt und kümmert sich um die Entwicklung des neuen Weltcup Kalenders.

      Tobias Ruf (@truf04) und Lisa Gerth (www.biathlon-news.de) sprechen mit dem Staffelweltmeister von 2015 über seine Aufgaben als Sportmanager, die Jahre nach seinem Rücktritt vom Leistungssport und über die Höhepunkte seines Biathlon-Lebens.

      Außerdem redet Böhm über seine Zeit in der Athletenkommission und das mögliche nachträgliche Olympia-Gold von Sotschi 2014, wo er gemeinsam mit Simon Schempp, Arnd Peiffer und Erik Lesser nur der vermeintlich gedopten russischen Mannschaft Vortritt lassen musste.

      Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
      schließen
    • Après Ski | Wintersport |

      Urs Lehmann im Interview

      7 Mai 2020 | 1:05:06

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Der FIS-Präsidentschaftskandidat im Gespräch

      Urs Lehmann ist der Kandidat von Swiss Ski für das FIS-Präsidentenamt. Im Interview erklärt der 51-Jährige, wofür es solch eine Position überhaupt braucht (3:28). Welchen Stellenwert hat der alpine Skisport innerhalb der FIS? (10:30) Warum bewirbt sich Lehmann für das Amt? (12:33)
      Die Herausforderungen für den Skisport sind weitreichend. Wie läuft die Finanzierung von Weltcup-Rennen ab? (26:10) Der Klimawandel bedroht den Sport im Ganzen, Lehmann wünscht sich wichtige Schritte (29:53).
      Die Diskussionen um Weltcup-Disziplinen wird genau beleuchtet (33:22): Funktioniert die Kombination? Was soll man mit Parallel-Rennen machen? Auch Sprint-Abfahrten, vergessene Super-Gs und Klassiker im Frauen-Kalender werden besprochen. Es soll mehr Rennen außerhalb von Europa geben - ohne dabei für unnötige Reisestrapazen zu sorgen.


      Die Wahl zur FIS-Präsidentschaft wurde aufgrund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschoben.


      schließen
    • Après Ski | Wintersport |

      Marco Büchel im Interview: Ungleichheit durch Corona?

      30 Apr 2020 | 1:27:59

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode




      Ein Gespräch über die Gefahren für den Skirennsport

      Marco Büchel hat 19 Jahre als Profi im Ski-Weltcup erlebt, heute ist er unter anderem als ZDF-Experte tätig. Im Interview spricht der 48-Jährige über seine mentalen Herausforderungen während der Coronakrise (5:30). Für den Skiweltcup fürchtet er im nächsten Jahr ein großes Ungleichgewicht. Er sorgt sich um die Zukunft des Skisports.
      Er erzählt von einer Skitour mit Tina Weirather kurz vor ihrem Karriereende und fürchtet eine große Zäsur für den Liechtensteiner Verband (32:00).
      Zudem erklärt er, wie er es in den Weltcup schaffte, eine Panikattacke seine Karriere beendete und Carlo Janka ihn dabei erwischte, als er fast die Nerven wegwarf (52:00). Büchel engagiert sich für karitative Einrichtungen und gründete sein eigenes "Olympia-Zentrum" in Liechtenstein.


      Marco Büchel auf Instagram -> https://www.instagram.com/marco_buechel/?hl=en
      Homepage von Marco Büchel -> https://www.marco-buechel.li/DE/Default.asp


      schließen
    • Kaltschnäuzig | Wintersport |

      Interview mit Vanessa Hinz

      18 Apr 2020 | 47:30

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Es wird immer wärmer draußen, dennoch gibt es nochmal den Blick auf die abgelaufene Biathlon-Saison. Der Grund dafür ist ein besonderer Gast, den Tobias Ruf (@truf04) und Lisa Gerth (biathlon-news.de) begrüßen: Es ist die aktuelle Vize-Weltmeisterin im Einzel, Vanessa Hinz.

      Im Interview erzählt sie, wie sie in der aktuellen trainingsfreien Zeit macht. Dabei erklärt sie ihre Liebe für Opermusik und berichtet von ihrem Urlaub im fernen Asien. Natürlich redet sie aber auch über Sportliche, denn für sie soll eigentlich Anfang Mai das Training wieder losgehen.

      Außerdem blickt sie auf den Beginn des Corona-Virus zurück und schildert das Rennen in Kontolahti aus ihrer Sicht. Natürlich fasst sie aber auch ihre Saison zusammen und schildert das Highlight, der Silbermedaille in Antholz, aus ihrer Sicht. Auch die Kritik an ihr und den Teamkolleginnen ist ein Thema, worüber sie spricht.

      Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
      schließen
    • Kaltschnäuzig | Wintersport |

      „Goldi“ und seine Namensvetter

      4 Apr 2020 | 40:42

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Der österreichische Skiverband hat einen neuen Skisprungtrainer. Nachdem dem überraschenden Rücktritt von Andreas Felder hat Andreas Wildhölzl übernommen. Der 43-Jährige wird dabei die Aufgabe bekommen, einen weiteren Siegspringer neben Stefan Kraft zu entwickeln.

      Seine Einschätzungen dazu liefert Andreas „Andi“ Goldberg, der ein Interview mit Tobias Ruf (@truf04) geführt hat. Dabei redet der ehemalige Skispringer über seine Beziehung zu den beiden Namensvettern und seine Nachwuchstour, den „Goldi Cup“.

      Zudem reden Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) mit Luis Holuch (@luisholuch) und Tobias auch über die neuerliche Verletzung von Andreas Wellinger. Zudem geht es auch um den neuen Termin für die Skiflug Weltmeisterschaft in Planica, die an einem historischen Termin stattfinden soll. Des Weiteren sorgt mal wieder ein mögliches Skifliegen der Frauen für viel Diskussionen im Weltcup-Zirkus.

      Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
      schließen
    • Kaltschnäuzig | Wintersport |

      Saisonrückblick Skispringen

      20 Mrz 2020 | 01:50:16

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Auch die Skisprung Saison ist durch den Corona-Virus vorzeitig beendet worden. Deswegen konnte auch die RAW AIR Tour nicht zu Ende gebracht werden und auch die Skiflug-WM in Planica wurde abgesagt. Deshalb wurde Stefan Kraft am Ende einer Saison, wo er seinen Heimfluch beendete, der verdiente Gesamtweltcupsieger

      Auch aus deutscher Saison verlief die erste Saison unter dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher gut. Neben einem starken zweiten Gesamtrang von Karl Geiger gelang dem DSV-Team der Sieg im Nationencup. Dennoch bewiesen einige etablierte Kräfte wie Richard Freitag oder Markus Eisenbichler unerwartete Probleme, die es zu lösen gilt.

      Tobias Ruf (@truf04) blickt mit Gernot Klement (@gernot_klement), Jonas Klinke (@klinkejonas) und Luis Holuch (@luisholuch) auch auf die anderen Nationen. Zudem analysieren sie ausführlich die einzelnen Saisonabschnitte und werfen auch einen Blick in die Zukunft.

      Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
      schließen