Meinsportpodcast.de

Chip & Charge

Chip & Charge

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Chip & Charge | Tennis |

    Die Vorbereitungen sind abgeschlossen

    13. Jan 2019 | 30:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Montag gehen die Australian Open 2019 los. Die komplette Vorbereitung ist gespielt, alles, was die Spieler machen konnten, ist getan.

    Andreas und Philipp sprechen über die letzten Vorbereitungsturniere in ihrer neuen XS-Ausgabe. In Sydney wurde bei Frauen wie Männern gespielt, die Damen spielten zusätzlich noch in Hobart, die Herren in Auckland.

    In Sydney spielte Petra Kvitova groß auf. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen klar. Nur im Finale gegen Ashleigh Barty hatte Kvitova Probleme. Doch ist diese Leistung ein Anzeichen dafür, dass sie auch bei den Australian Open zu den Favoritinnen gehören wird?

    In Hobart gewann Sofia Kenin und zeigte damit, dass sie auch in Melbourne zu den ganz gefährlichen Gegnerinnen gehören wird.

    Bei den Herren konnten Tennys Sandgren und Alex de Minaur die Turniere gewinnen. Sandgren gewann in Auckland und konnte dort schon für einen Puffer sorgen. Er hat in Melbourne viele Punkte zu verteidigen. Einen Teil holte er sich durch seinen Turniersieg zurück.

    De Minaur konnte in Sydney seinen ersten Turniersieg holen.

     

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

wöchentlich

Der beste deutschsprachige Tennis-Podcast mit Andreas Thies und dem freien Tennis-Journalisten Philipp Joubert. Beide fassen in ihrer wöchentlichen Folge die Tenniswoche zusammen und bieten Dir darüber hinaus Dailys zu den Grand Slams. Jetzt abonnieren und richtig eintauchen in die Welt des Tennis-Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.