Das Fazit der Deutschland-Tour

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Yves Lampaert

schließen

Yves Lampaert

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Radsport |

    Das Fazit der Deutschland-Tour

    2 Sep 2019
    1:13:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Namhafte Fahrer, hochspannende Etappen, vier Tage Vollgas: Die Deutschland Tour 2019 war sportlich gesehen ein voller Erfolg. Sie entwickelte sich zum erwarteten Sekundenpoker im Kampf um den Gesamtsieg.
    In der neuen Folge Radio Tour blicken Marc Winninghoff und Eric Gutglück (radsport-news.com) zurück und analysieren die Etappen, diskutieren Gewinner und Verlierer und geben einen Ausblick auf die Zukunft der heimischen Landesrundfahrt.
    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Degenkolbs emotionaler Sieg

    16 Jul 2018
    29:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sie war mit Spannung erwartet worden, die neunte Etappe der Tour de France zwischen Arras Citadelle und Roubaix. Auf den 156,5 Kilometern, wovon 21,7 Kilometer über Kopfsteinpflaster führten, entwickelte sich ein abwechslungsreiches und spannendes Rennen, an dessen Ende John Degenkolb seinen ersten Tour-Etappensieg feiern durfte.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, arbeiten Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) das Rennen auf. Bereits kurz nach dem Start gab es den ersten Sturz, bei dem sich Richie Porte das Schlüsselbein brach und das Rennen aufgeben musste. Gerade die Kopfsteinpflasterpassagen sorgten dafür, dass kaum ein Fahrer ohne Sturz oder Defekt das Ziel in Roubaix erreichte. Nicht jeder ist begeistert von solchen Etappen, so auch Jens Voigt, der ebenfalls in dieser Ausgabe zu Wort kommt.

    Felix und Lukas thematisieren auch die taktischen Aspekte dieser Etappe. Viele der Teams haben, neben möglichen Etappensiegern, auch einen Kapitän für die Gesamtwertung in ihren Reihen, was für den Rennverlauf eine entscheidende Rolle spielte. Durch diese Konstellation entwickelten sich begünstigt durch die Defekte und Stürze immer neue Rennsituationen, auf welche die Teams reagieren mussten. Am Ende neutralisierten sich beinahe alle Aktionen und Rigoberto Uran war der einzige Favorit auf den Gesamtsieg, der wertvolle Zeit verlor.

    16 Kilometer vor dem Ziel kam es zur entscheidenden Attacke durch John Degenkolb, Yves Lampaert und Greg Van Avermaet. Die Verfolger konnten das Trio nicht mehr einfangen und Degenkolb sicherte sich im Sprint einen sehr emotionalen Sieg.

    Am morgigen Montag steht der erste Ruhetag dieser Rundfahrt an, an dem für die Fahrer neben Regeneration auch einige Pressetermine anstehen.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Valverde mit Wut zum Etappensieg

    23 Mar 2017
    7:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Gestern gab es Irritationen und heftige Diskussionen bei der Katalonien Rundfahrt. Wie sollte sich die Bestrafung von Movistar-Fahrer Rojas nach seinem Anschiebeversuch im Teamzeitfahrne auf das Gesamtklassement auswirken? Nach drei Beratungsrunden wurde entschieden: Das ganze Team bekommt entsprechend Abzüge, auch Alejandro Valverde, der damit vor der 3. Etappe doch nicht Führender im Gesamtklassement wurde. Regelgerecht, aber etwas kontrovers umgesetzt, findet Experte Lukas Kruse. Mit Wut im Bauch ging Valverde dann auf die 188,3 Kilometer der 3. Etappe und holte sich den Sieg. Alle Infos und auch die guten Nachrichten für Pascal Ackermann von Bora - hansgrohe im Podcast. Auch Quick-Step kann gute Erfolge vorweisen - beim Halbklassiker Dwars Door Vlaanderen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren