Zhao demontiert Yan

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Yan

schließen

Yan

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Zhao demontiert Yan

    30 Jan 2022
    14:32

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Zhao Xintong hat das German Masters und damit seinen zweiten Titel bei einem Weltranglistenturnier gewonnen. Der amtierende UK-Champion sicherte sich den Triumph durch ein glattes 9:0 gegen seinen guten Kumpel Yan Bingtao, der in der gleichen Academy trainiert wie er. Kathi und Christian fassen das einseitige Endspiel im Berliner Tempodrom zusammen und ziehen ein Gesamtfazit zum Turnier.

    Yan verschläft Start

    Im von Marcel Eckardt geleiteten und erst zweitem rein chinesischen Ranglistenfinale überhaupt erwischte Zhao Xintong den deutlich besseren Start. Zwar bekam Yan in fast jedem Frame seine Chancen, machte aber zu wenig daraus und leistete sich vor allem zu viele Fehler. Zhao hingegen glänzte mit hohen Breaks in Serie und spielte mit der 118 in Frame 3 auch ein Century. Selbst Frame 7 verlor Yan Bingtao noch, als er eine 60 vorlegte und verschoss. Die 70er Clearance von Zhao war die Antwort und die endgültige Vorentscheidung.

    Kurzer Abend

    Der Abend im Berliner Tempodrom wurde nach der 8:0-Führung entsprechend kurz. Zwar hatten durchaus beide ihre Möglichkeiten, aber jegliche Spannung oder Dramatik war weg. Nach einem Safety-Fehler auf die letzte Rote setzte Zhao schon nach knapp 20 Minuten den Schlusspunkt. Im Anschluss konnte Zhao Xintong vor gewohnt atemberaubender Atmosphäre die Trophäe in die Höhe recken.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    China erobert Berlin

    30 Jan 2022
    21:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mit Yan Bingtao und Zhao Xintong stehen zwei Chinesen im Finale des German Masters im Berliner Tempodrom. Für beide wäre der Titel passenderweise der nächste Karriereschritt und die Bestätigung ihrer letzten Triple-Crown-Titel. Kathi und Christian fassen die beiden Halbfinals von gestern zusammen und versuchen zu analysieren, wer im Endspiel die besseren Karten haben könnte.

    Grün dreht Match gegen Walden

    Dass Zhao Xintong im Finale steht, hat er nicht zu geringen Anteilen einer verschossenen Grünen von Ricky Walden zu verdanken, der auf dem sicheren Weg zum 4:1 war. Bis zum Stand von 3:1 war Walden der klar bessere Spieler, wirkte nach dem verschossenen Ball aber verunsichert und gewann keinen Frame mehr. So holte Zhao sich fünf Frames in Folge und siegte mit 6:3.

    Yan erneut mit Drama

    Yan Bingtao bleibt der Mann für die dramatischen Entscheidungen diese Woche. Auch gegen Mark Allen war der Chinese in den entscheidenden Momenten zur Stelle, auch wenn er mehr Fehler als zuvor einbaute. Allen war stets zur Stelle, verlor aber zu viele knappe Frames und verschoss mehrfach an entscheidenden Punkten. So auch im letzten Frame, als er eine Re-Spotted Black hätte erzwingen können, aber Yan sich das Match auf Pink holte. Kathi und Christian freuen sich auf das Finale in Berlin.
    schließen
Jetzt Abonnieren