#RF100

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Yafan Wang

schließen

Yafan Wang

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    #RF100

    4 Mrz 2019
    1:00:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit reichlich Höhepunkten aus Dubai und Acapulco.

    Federer zum Hundertsten


    Die Sendung beginnt mit einer Rückschau auf Roger Federers 100. Titel, den er letzte Woche in Dubai gewinnen konnte. Dabei erreichte Federer nicht nur diese beeindruckende Schallmauer, vor allem spielte der Schweizer gutes Tennis. Gerade bei seinen Siegen gegen Borna Coric und Stefanos Tsitipas ließ Federer seine Klasse auf der Vorhandseite strahlen.
    Auch die beiden jungen Spieler konnten allerdings überzeugen. Coric konnte drei Matches in Folge im Tiebreak des dritten Satzes gewinnen, Tsitsipas bestätigte seinen guten Jahresstart. Im Race wird er zur Zeit auf Platz 2 verzeichnet.

    Acapulco liefert ab


    Noch mehr los war beim Herrenturnier in Acapulco. Dort gewann am Ende Nick Kyrgios, auch dank Siegen gegen Rafael Nadal und Alexander Zverev. Es waren vor allem die Nervenstärke und spektakuläres, variables Tennis in engen Momenten, die Kyrgios den wohl wichtigsten Titel seiner Karriere brachten. Besonders das Match gegen Nadal sorgte für viel Aufsehen. Beschwerte sich der Spanier doch im Anschluss über Kyrgios' Verhalten.
    Andreas und Philipp arbeiten das Match und die anderen Höhepunkte der Woche auf und blicken dann noch nach Sao Paulo. Auch hier wurde ein ATP-Turnier ausgespielt, mit dem Sieger Guido Pella. Es war der erste Turniersieg des Argentiniers.

    Premiere für Wang


    Eine solche Premiere konnte auch Yafan Wang in Acapulco feiern. Hier fand das einzige WTA-Turnier der Woche statt und es war die Chinesin die letztlich gewann. Im Finale setzte sie sich gegen Sonya Kenin durch. Auch Bianca Andreescu und Donna Vekic konnten überzeugen.
    In den News der Woche gibt es einiges zu besprechen, so müssen Maria Sharapova und Juan Martin del Potro Verletzungspausen einlegen. Ana Konjuh steht nach einer Tommy John Operation sogar eine ungewisse Zukunft bevor. Naomi Osaka hingegen hat einen neuen Trainer eingestellt und die ITF reagiert mit kleinen Änderungen auf die Kritik an ihrer neuen ITF World Tennis Tour.
    Folgt uns auf Twitter!
    Folgt uns auf Facebook!
    Auf iTunes freuen wir uns über Rezensionen!
    Sagt gerne weiter, dass es einen Tennis-Podcast gibt, der euch gefällt!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Osaka in Tokio souverän

    20 Sep 2018
    10:22

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die WTA und ATP spielen in dieser Woche fünf Turniere. Während die Damen in Asien aktivsind, genauer in Guangzhou, in Tokio und in Seoul, eröffnen die Herren den "Hallenherbst" in Metz und St. Petersburg. Während Naomi Osaka in Tokio eine absolute Weltklasseleistung brachte, musste Garbine Muguruza überraschend klar die Segel streichen. In Metz ist Titelverteidiger Peter Gojowczyk ausgeschieden. Andreas Thies aus der Sendung Chip & Charge, dem Tennis-Talk von meinsportradio.de, berichtet über die Ergebnisse am Mittwoch

    Osaka in Topform


    Es sind zehn Tage vergangen, seitdem Naomi Osaka die US Open gewonnen hatte. Zehn Tage, in denen Osaka kaum Luft zum Durchschnaufen hatte, denn ein Termin jagte den nächsten. Trotzdem entschied sie das Duell gegen Dominika Cibulkova überraschend klar für sich. Sie machte im gesamten Match kaum Fehler, war die aktivere Spielerin und gewann am Ende sehr deutlich.

    Sehr deutlich gewann auch Alison Riske ihr Match gegen Garbine Muguruza. Die fand nie zu ihrer Form, konnte die stark aufspielende Riske nie gefährden und verlor am Ende klar. In Guangzhou erreichte Andrea Petkovic das Viertelfinale. Sie siegte unter tropischen Bedingungen gegen Yafan Wang aus China in zwei Sätzen.

    Gojowczyks Lospech


    Peter Gojowczyk war Titelverteidiger bei den Moselle Open in Metz. Er hatte in der ersten Runde schon durchaus eine herausfordernde Aufgabe, als er gegen den Comebacker Jo-Wilfried Tsonga nur knapp in drei Sätzen siegreich war. In der zweiten Runde musste Gojowczyk gegen den topgesetzten Kei Nishikori antreten. Dieses Mal war der Japaner der bessere Spieler, er gewann in zwei Sätzen gegen den Deutschen. In St Petersburg ist Fabio Fognini früh ausgeschieden. Er unterlag dem zuletzt formstarken Martin Klizan. In der russischen Metropole spielt Mikhail Youzhny sein letztes Karriere-Turnier. Er siegte in der ersten Runde gegen Mirza Basic. Heute wird Jan-Lennard Struff auf den an eins gesetzten Dominic Thiem treffen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren