„Geisteskrank“: Das Alcaraz-Wunder & was sich im Tennis endlich ändern muss

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Wimbledon

schließen

Wimbledon

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Cross Court | Tennis |

    „Geisteskrank“: Das Alcaraz-Wunder & was sich im Tennis endlich ändern muss

    17 Jul 2023
    01:15:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In Wimbledon wurde am Wochenende gleich zweimal Geschichte geschrieben! Während Marketa Vondrousova als erste ungesetzte Spielerin siegte, stieß Carlos Alcaraz Novak Djokovic vom Thron. Natürlich stehen die Finals auch in der neuen Folge von Cross Court im Fokus.
    SPORT1 Tennis-Experte Stefan Schnürle und Co-Host Dennis Heinemann widmen sich zunächst der Frage, ob Alcaraz damit auch das Herren-Tennis als Ganzes wiederbelebt hat, ehe die Analyse des 5-Satz-Thrillers folgt.
    Wie schaffte der Spanier die Wende und was lief bei Djokovic im 2. Satz schief? In den folgenden beiden Sätzen zeigte Alcaraz dann, warum er anders ist als alle - und Djokovic ließ ein altes Muster erkennen, was nicht alle gut finden.
    Das Match gipfelte in einem epischen Showdown, bei dem Stefan und Dennis vor allem bei zwei Momenten ihren Augen nicht trauten. Djokovic zeigte sich nach dem Match tief beeindruckt von Alcaraz - und Stefan und Dennis stellen sich die Frage, ob dies wirklich eine Wachablösung war.
    Für heiße Diskussionen sorgt die Anwendung der Shotclock, ehe sie sich den Damen widmen. Was gab im Finale zwischen Vondrousova und Ons Jabeur den Ausschlag? Und wird die Tschechin ihren Erfolg bestätigen können?
    Bei Jabeur wird der Frage nachgegangen, ob sich diese von ihrer dritten Final-Niederlage in einem Grand Slam erholen kann. Stefan macht ihr einen Vorschlag. Nach einer Analyse des Problems von Aryna Sabalenka gibt es noch eine Vorschau auf die Hartplatzsaison mit den US Open.

     

     

    🎾 Folge #54 im Überblick 🎾

    Ab 0o:00 Min.: Wimbledon-Finale! Wie Alcaraz die Wende gegen Djokovic schaffte
    Ab ca. 18:00 Min.: Wie Djokovic zurückschlug & warum Alcaraz einen sprachlos machte
    Ab ca. 37:00 Min.: Alcaraz vereint Big 3! Macht die Shotclock so Sinn? Sorgen um Sinner
    Ab ca. 52:00 Min.: Vondrousova nur Eintagsfliege? Jabeurs Fluch & US-Open-Vorschau

     

     

    🎾 Kontakt über Social-Media 🎾

    - Stefan bei Twitter: https://twitter.com/SchnuerleStefan
    - Stefan bei Instagram: https://www.instagram.com/Stefan_Schnuerle/
    - Dennis bei Instagram: https://www.instagram.com/clipkiosk/
    - Dennis’ Website: https://www.dennis-heinemann.de/


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Alcaraz besiegt Djokovic in Wimbledon - Wachablösung?

    17 Jul 2023
    40:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des vierzehnten Tages in Wimbledon. An dem wird traditionell das Finale der Herren ausgespielt, in diesem Jahr Carlos Alcaraz gegen Novak Djokovic. Durchgesetzt hat sich am Ende Carlos Alcaraz, der 20-Jährige, der damit Djokovic die erste Niederlage auf dem Wimbledon Centre Court seit 10 Jahren zufügte.

    Djokovic dominiert anfangs


    Anfangs sah es so aus als wenn Djokovic das Match würde dominieren können, er holte sich den ersten Satz mit 6:1. Erst im zweiten Durchgang kam Alcaraz richtig im Match an, konnte sich den Satz in einem engen Tiebreak holen. Auch in der Anfangsphase des dritten Satzes ging es ganz eng zu. Alcaraz holte sich in einem langen Spiel das entscheidende Break und dann den Satz mit 6:1 bevor Djokovic im vierten Durchgang zurückschlug. Alcaraz war jedoch der bessere Spieler im fünften Satz und konnte sich so einen ersten Wimbledon-Titel und seinen zweiten Sieg bei einem Grand Slam Turnier holen. Es gab dabei nicht den einen entscheidenden Faktor, der das Match entschied. Vielmehr zeigten beiden immer wieder ihre ganze Palette des Könnens, wobei Alcaraz heute sicherlich der offensiv stärkere Spieler war.

    Alcaraz drittjüngster Wimbledon-Champion ever


    Für eine Zeitenwende ist es wohl noch zu früh, doch auch so ist Alcaraz mit Abstand der jüngste Spieler, der Djokovic in den letzten Jahren bei einem Grand Slam Turnier schlagen konnte. So verfestigt er auch seine Position an der Weltranglistenspitze, hat allerdings in den nächsten Monaten viele Punkte zu verteidigen. Und es erscheint nicht unwahrscheinlich, dass er schon bald in weiteren großen Finals auf Djokovic treffen könnte.

    Zum Schluss der Sendung vergeben Andreas und Philipp wie immer eine Note für das Geschehen der letzten zwei Wochen. Was hat überzeugt und was weniger in diesen zwei Wochen von Wimbledon?

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Marketa Vondrousova - Wimbledon-Champion 2023

    15 Jul 2023
    28:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des dreizehnten Tages in Wimbledon. An dem wird traditionell das Finale der Damen ausgespielt, in diesem Jahr Marketa Vondrousova gegen Ons Jabeur. Durchgesetzt hat sich am Ende Marketa Vondrousova, die Tschechin zieht damit auch erstmals in die Top 10 der Weltrangliste ein.

    Nervöser Beginn des Finals


    Es war ein Match, in dem Nerven eine große Rolle spielten und eines in dem Vondrousova unbeirrt ihren Erfolgsweg fortsetzte. Schon auf dem Weg ins Finale hatte sie gegen 4 Grand Slam Champions gewonnen. Die 24-Jährige hatte vor 4 Jahren schon im French Open Finale gestanden, hier holte sie den Titel, und das obwohl sie vorher wahrlich keine guten Resultate auf dem Rasen hatte. Nur 2 Matches hatte sie zuvor auf diesem Belag gewinnen können.

    Geprägt war die Partie von zahlreichen Breaks. Jabeur lag im ersten Satz mit 4:2 vorne, doch konnte sie ihren Aufschlag heute nicht mit Konstanz halten. Die Quote war zu schwach, die Returns von Vondrousova gut. So verlor Jabeur 5 Spiele in Folge und auch wenn sie wieder in das Match zurückfand, sich einen weiteren Vorsprung im zweiten Satz erarbeitete, so war es doch Vondrousova, die am Ende das Match gewann.

    Traurige Jabeur


    Jabeur war nach dem Ende der Partie entsprechend enttäuscht, verlor sie doch ihr drittes Grand Slam Finale innerhalb von 12 Monaten. Bekommt sie nochmal die Möglichkeit auf einen Grand Slam Titel? Immerhin versprach sie genau das ihrem Team und den Zusehenden. Für Vondrousova war es die Erfüllung ihres Potentials, wenn auch an unerwarteter Stelle. Wie wird sie mit dem Sieg umgehen?

    Vor dem Ende sprechen Andreas und Philipp noch über das Finale der Herren, hier treffen am Sonntag Novak Djokovic und Carlos Alcaraz aufeinander.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Djokovic gegen Alcaraz im Finale in Wimbledon

    14 Jul 2023
    28:43

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des zwölften Tages in Wimbledon. An dem werden traditionell die Halbfinals bei den Herren ausgespielt. Durchgesetzt haben sich hier am Freitag Carlos Alcaraz und Novak Djokovic.

    Zwei klare Halbfinals


    Beide Matches verliefen dabei klar und eindeutig, wobei der Sieg von Alcaraz gegen Daniil Medvedev noch entscheidender ausfiel als der von Djokovic gegen Jannik Sinner. Doch am Ende standen in beiden Matches 3-Satz-Siege für die Favoriten.

    Djokovic lässt sich kaum aus der Ruhe bringen


    Zuerst spielten Djokovic und Sinner und das Match ging gleich mit einem Break für Djokovic los. Damit setzte er den Ton für den Rest des Nachmittags. Djokovic brillierte zwar nur selten, war nicht so dominant wie in anderen Matches mit seinem Serve, doch am Ende reichten sowohl im ersten als auch im zweiten Satz jeweils ein Break. Der dritte Satz war dann noch ausgeglichener und endete im Tiebreak. Auch hier war Sinner dran und konnte doch keine seiner Chancen nutzen, um den Durchgang für sich zu entscheiden. So zog Djokovic wieder Mal sicher ins Wimbledon-Finale ein, insgesamt das 35. Grand Slam Endspiel seiner Karriere.

    Alcaraz dominiert Medvedev


    Für Alcaraz steht nach dem Sieg vom Freitag gegen erst 2 Grand Slam Finals zu Buche. Doch er spielte so frei und routiniert als wäre schon öfter in der Situation gewesen. Am Ende gewann der Weltrangliste mit 3 Mal 6:3. Medvedev war dabei weitestgehend chancenlos, wie schon beim Finale in Indian Wells. Das Matchup scheint Medvedev überhaupt nicht zu liegen. Als Medvedev bei 3:4 im ersten Satz den Aufschlag verlor, hatte er danach selten wieder eine richtige Chance. Für Medvedev war ein so deutliches Resultat ganz sicher eine Enttäuschung. Alcaraz untermauterte hingegen mal wieder welch besondere Talent er ist. Nun ist die Frage: Hat er eine Chance am Sonntag gegen Djokovic?

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Vondrousova und Jabeur im Finale in Wimbledon

    13 Jul 2023
    31:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des elften Tages in Wimbledon. An dem werden traditionell die Halbfinals bei den Damen ausgespielt. Durchgesetzt haben sich hier am Donnerstag Marketa Vondrousova und Ons Jabeur.

    Svitolina kann ihr Niveau nicht halten


    Dabei gab es einmal eine Spitzenpartie zu sehen und einmal ein Match in dem eine der beiden Spielerinnen nicht an ihr Leistungsmaximum herankam. Bei zweiter Partie handelt es sich um Elina Svitolina, die nur zu Anfang des Matches wirklich gut spielte. Danach ließ sie sich schwindelig spielen von Vondrousova, die mal wieder zeigte wie weit ihr variables Spiel sie führen kann. Svitolina kam im zweiten Satz nochmal ran, doch am Ende gewann Vondrousova überraschend klar in 2 Sätzen. So steht Vondrousova zum zweiten Mal in ihrer Karriere in einem Grand Slam Halbfinale, für Svitolina bleibt es bei drei Anläufen in Halbfinals. Trotzdem ist ihr Comeback natürlich extrem beeindruckend.

    Jabeur gewinnt beeindruckend


    Das zweite Halbfinale gewann Ons Jabeur nach einer enormen Aufholjagd. Die Vorjahresfinalistin lag schon mit 6:7 2:4 hinten und gewann das Match dennoch in drei Sätzen. Für Jabeur damit ein zweiter beeindruckender Sieg in Folge, nachdem sie im Viertelfinale schon gegen Elena Rybakina gewonnen hatte. Während Jabeur in der ersten Hälfte des Matches Probleme mit ihren Returns hatte, setzte sie im Anschluss zu einer meisterhaften Stunde beim Rückschlag an. So war der Druck enorm hoch auf Sabalenka. Wie schon in Paris scheiterte sie aus aussichtsreicher Position gegen eine variable Spielerin.

    Herren-Halbfinals unter dem Dach?


    Vor dem Finale am Samstag stehen erst Mal die Halbfinals bei den Herren am Freitag an. Hier treffen Carlos Alcaraz – Daniil Medvedev und Novak Djokovic – Jannik Sinner aufeinander. Die Chancen stehen dabei gut, dass die Matches wegen schlechtem Wetter unter dem Dach ausgetragen werden.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen:


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Sabalenka hat die Nr. 1 in Sicht - Medvedev beißt sich durch

    12 Jul 2023
    27:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Wimbledon-Ausgabe von 2023 geht in die entscheidende Phase. Wir kennen jetzt alle Halbfinalistinnen und Halbfinalisten. Am Mittwoch wurde es vor allem noch mal bei den Frauen dramatisch. Andreas Thies hat heute Florian Heer (tennistourtalk.com) zu Gast und gemeinsam sprechen die beiden über die Matches des Tages.

    Den Anfang machen wir bei den Frauen. Ons Jabeur nahm Revanche für ihre im Vorjahr erlittene Finalniederlage und besiegte Elena Rybakina in 3 Sätzen. Dabei war Jabeur schon im ersten Satz auf Augenhöhe und verlor diesen Satz nur knapp. Im 2. und 3. Satz wurde Rybakina passiver und kam, wenn sie offensiv wurde, nicht mehr durch die Defensive von Jabeur. Die siegte am Ende verdient und trifft jetzt auf Aryna Sabalenka. Die gewann klar gegen eine erschöpft wirkende Madison Keys. Keys konnte im gesamten Match nicht an die Leistungen aus den vorherigen Runden anknüpfen.

    Bei den Herren sehen wir das Halbfinale Carlos Alcaraz gegen Daniil Medvedev. Alcaraz gewann sicher sein Match gegen Holger Rune. Das Match war vorher schon als ein Finale der Zukunft bezeichnet worden, aber heute zeigte die meiste Zeit nur Alcaraz, dass ihm die Zukunft gehört. Rune zu fehlerhaft in den wichtigen Punkten.

    Daniil Medvedev dagegen musste in den fünften Satz gegen Christopher Eubanks. Der hatte drei Sätze sein "high-risk-high-reward"-Tennis erfolgreich gezeigt und war verdient mit 2-1 Sätzen in Führung gegangen. Doch Medvedev blieb dran, bekam mehr Returns ins Feld und gewann in 5 Sätzen.

    Im Herrendoppel haben Kevin Krawietz und Tim Pütz das Halbfinale erreicht. Sie besiegten Jamie Murray und Michael Venus. Laura Siegemund dagegen ist mit ihrer Partnerin Vera Zvonareva gegen Sara Sorribes Tormo und Marie Bouzkova ausgeschieden.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Das Comeback-Märchen von Elina Svitolina - Djokovic gegen Sinner

    11 Jul 2023
    38:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des neunten Tages in Wimbledon.

    Am Dienstag standen die ersten vier Viertelfinals auf dem Plan. Dabei gab es eine große Überraschung und auch sonst unterhaltendes Tennis.

    Svitolinas Comeback dauert an


    Die Überraschung kam in Form von Elina Svitolina, die sich am Ende in drei Sätzen gegen Iga Swiatek durchsetzen konnte. Dabei war Swiatek gut ins Match gekommen, auch nachdem sie einen engen zweiten Satz für sich entschieden hatte, sah alles nach Sieg von Swiatek aus, doch am Ende erreichte Swiatek das dritte Grand Slam Halbfinale ihrer Karriere. Vor allem die Deutlichkeit des entscheidenden Durchgangs überraschte.

    Vondrousova dreht Match gegen Pegula


    Für Svitolina geht es nun gegen Marketa Vondrousova. Die ehemalige French Open Finalistin drehte dabei einen 1:4 Rückstand im dritten Satz gegen Jessica Pegula um. Pegula hatte zwischendrin besonders stark gegen die Vorhand von Vondrousova ausgesehen. Doch am Ende hatte Vondrousova mehr offensive Fähigkeiten zu bieten. Morgen spielen dann Elena Rybakina gegen Ons Jabeur und Aryna Sabalenka gegen Madison Keys.

    Sinner und Djokovic setzen sich durch


    Bei den Herren setzten sich die Favoriten durch. Auch wenn es für Jannik Sinner und Novak Djokovic zwischendrin jeweils eng wurde. Sinner gewann dennoch in vier Sätzen gegen Roman Saffiulin, dessen Aufschlag nicht mit dem von Sinner mithalten konnte. Davon ab verkaufte sich Saffiulin teuer. Doch Sinner war besser und erreichte so zum ersten Mal in seiner Karriere das Halbfinale bei einem Grand Slam Turnier. Dort wird Sinner nun auf Novak Djokovic treffen.

    Djokovic wurde von der Wucht vom Spiel von Andrey Rublev gefordert. Doch richtig in Gefahr geriet der Grand Slam Rekordsieger nie. Für Djokovic eröffnen sich jetzt wieder einige Rekordmöglichkeiten, noch zwei Siege ist er zum Beispiel vom achten Wimbledon Sieg seiner Karriere entfernt. Morgen spielen Daniil Medvedev gegen Christopher Eubanks und Carlos Alcaraz gegen Holger Rune.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Cross Court | Tennis |

    Wettbewerbsverzerrung in Wimbledon? Was Alcaraz von allen anderen abhebt

    11 Jul 2023
    01:08:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Cross Court ist zur heißen Wimbledon-Phase zurück! Da Co-Host Dennis Heinemann in Braunschweig tätig ist, hat sichSPORT1 Tennis-Experte Stefan Schnürle mit Nicola Geuer einen Ersatz an die Seite geholt, die bereits in Wimbledon im Hauptfeld spielte.



    Umstrittene Ansetzungen in Wimbledon


    Nachdem sie davon berichtet, sprechen die beiden über umstrittene Wimbledon-Ansetzungen und welche Probleme diese mit sich bringen. Auch Novak Djokovic fordert Änderungen. Apropos Djokovic: Hat der Rest inzwischen eine mentale Blockade gegen ihn?Hoffnung auf Spannung macht vor allem das Trio Carlos Alcaraz, Holger Rune und Jannik Sinner. Einer begeistert Nicola dabei ganz besonders und sie erklärt auch, was diesen so besonders macht. Beim Blick auf die anderen Viertelfinalisten stechen zwei überraschende Namen ins Auge.



    Wie ist Zverevs Abschneiden zu bewerten?


    Nach ihren Tipps widmen sich Nicola und Stefan Alexander Zverev. Wie ist dessen Abschneiden zu bewerten und kann er auf Rasen die Kurve kriegen? Dominic Thiem und Andy Murray zeigen positive Ansätze, doch geht da noch mehr? Auch das Auftreten von Casper Ruud ist Thema.



    Lob für Swiatek, Sabalenka und Rybakina


    Bei den Damen gibt es viel Lob für das Trio Iga Swiatek, Aryna Sabalenka und Elena Rybakina - doch Nicola hat noch einen Namen weit oben auf dem Zettel. Muss man sich dagegen um Coco Gauff und Maria Sakkari Sorgen machen? Zum Abschluss folgt eine deutsche Bilanz.

    P.S.: Dennis bereichert die Folge mit einem Erlebnisbericht aus Wimbledon, indem er von dem Kampf um Tickets erzählt, aber auch sportliche Eindrücke zu Zverev und Jule Niemeier liefert.



    🎾 Folge 53 im Überblick:



    • 00:00 -Ärger um Ansetzungen, Angst vor Djokovic und ein goldenes Trio

    • 23:14 -Fehlt Zverev der Hunger auf Rasen? Murray und Thiem im Aufwind?

    • 35:54 -Wimbledon-Erlebnisbericht! Ticket-Kampf und Gedanken zu Zverev

    • 54:04 -Sieger-Tipps und Sorgenkinder - deutsche Bilanz um Niemeier & Maria



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Wer kann Djokovic besiegen? - Madison Keys findet den Schlüssel

    10 Jul 2023
    40:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des achten Tages in Wimbledon.

    Am Montag wurde die zweite Runde an Viertelfinalistinnen und Viertelfinalisten in Wimbledon ermittelt. Dabei gab es kein krass spektakuläres Match aber gute Unterhaltung an dem Tag, der früher als Manic Monday bekannt war.

    Keys findet den Schlüssel


    Bei den Damen erreichte Tages Madison Keys als erste Spielerin des Tages das Viertelfinale. Sie lag schon klar hinten gegen Mirra Andreeva, konnte das Match dann allerdings durch eine Taktikänderung für sich entscheiden. Andreeva musste zudem ihrer fehlenden Erfahrung Tribut zollen. Für Keys geht es nun in der nächsten Runde gegen Aryna Sabalenka. Die konnte nach kompetitivem Beginn ihr Match gegen Ekaterina Alexandrova noch klar gewinnen. Wenn beide Spielerinnen ihr beste Niveau abrufen, könnte es ein Duell auf Augenhöhe geben. Das andere Viertelfinale in der unteren Hälfte findet zwischen Elena Rybakina und Ons Jabeur statt. Im Match von Rybakina musste Gegnerin Beatriz Haddad Maia nach fünf Spielen aufgeben, sie hatte sich verletzt. Jabeur hatte einfaches Spiel mit Petra Kvitova, die überhaupt nicht ins Match kam.

    Alcaraz und Rune überzeugend


    Bei den Herren kommt es zum Viertelfinale zwischen Carlos Alcaraz und Holger Rune. Rune gewann in vier durchaus engen Sätzen gegen Grigor Dimitrov und Alcaraz stoppte den Erfolgslauf von Matteo Berrettini. Dabei spielte Berrettini nicht mal schlecht, war jedoch letztlich chancenlos gegen den Weltranglistenersten. Das andere Viertelfinale findet zwischen Daniil Medvedev und Christopher Eubanks statt. Eubanks schaffte dabei die Überraschung gegen Stefanos Tsitsipas. Obwohl Eubanks lange Zeit wie der zweitbeste Spieler aussah, holte er die entscheidenden Punkte. Für Eubanks beim Debüt in Wimbledon also gleich die erste Viertelfinalteilnahme. Medvedev spielte ein gutes Match, wurde allerdings nicht zu sehr gefordert von Jiri Lehecka. Der musste zudem nach dem zweiten Satz aufgeben.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Azarenka und Svitolina liefern bestes Wimbledon-Match

    9 Jul 2023
    39:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit der Zusammenfassung des Wochenendes in Wimbledon.

    Svitolina und Azarenka mit dem Match des Jahres


    Alle Favoritinnen und Favoriten sind noch dabei in Wimbledon, das ist die Bilanz des ersten Wochenendes in Wimbledon. Doch der eine Favorit und die andere Favoritin musste sich ordentlich strecken, so auch Iga Swiatek, die gegen Belinda Bencic sogar zwei Matchbälle abwehren musste. Danach gewann sie noch in drei Sätzen gegen die Olympiasiegerin. Nun geht es für Swiatek gegen Elina Svitolina. Die setzte sich in einer ganz engen Partie gegen Victoria Azarenka durch. Das andere Viertelfinale in der oberen Hälfte bestreiten Jessica Pegula und Marketa Vondrousova. In der unteren Hälfte wird morgen noch die vierte Runde ausgespielt. Hier bekommt es unter anderem Ons Jabeur mit Petra Kvitova zu tun und Beatriz Haddad Maia mit Elena Rybakina. Die Titelverteidigerin hat in diesem Jahr schon zwei Mal gegen Haddad Maia verloren.

    Safiullin mit der Überraschung


    Bei den Herren stehen auch schon drei der vier Viertelfinalisten in der unteren Hälfte fest. So trifft Roman Safiulin auf Jannik Sinner und auch Andrey Rublev ist schon in der Runde der letzten 8. Safiulin gewann gegen Denis Shapovalov und Rublev in einem engen 5-Satz-Match gegen Alexander Bublik. Am Samstag hatte Matteo Berrettini seinen Erfolgslauf fortgesetzt und Alexander Zverev aus dem Turnier genommen. Nun geht es für Berrettini gegen Carlos Alcaraz. Der wurde am Samstag durchaus gefordert von Nicloas Jarry. Und auch Berrettini hat Alcaraz in der Vergangenheit schon Probleme bereitet, ihn zum Beispiel bei den Australian Open 2022 in der dritten Runde besiegt.

    Im Viertelfinale könnte es weiterhin zum Duell zwischen Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas kommen. Beide setzten ihre leicht überraschenden Erfolgsläufe fort. Beide sollten in der nächsten Runde auch durchaus gefordert werden, könnten aber jeweils zum kleinen Coup hier in Wimbledon ansetzten.

    Wenn ihr die Arbeit von Chip & Charge unterstützen wollt, dann findet ihr hier alle Informationen.


    WERBUNG

    10 Euro gratis bei NEO.bet

    Sichert euch 10 Euro gratis beim Wettanbieter NEObet, ganz ohne Einzahlung.
    Einfach den Promotion-Code tennis10 bei der Registrierung auf neobet.de eingeben und sofort mit den 10 Euro loswetten.

    Link zur NEObet-Registrierung: https://neobet.de/de/Sportwetten#account/Account



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren