Sarah Köhler: No Limits

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Weltrekord

schließen

Weltrekord

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio | Mixed-Sport |

    Sarah Köhler: No Limits

    12 Apr 2021
    15:01

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im Schwimmbecken fühlt sich Sarah Köhler in ihrem Element. Sogar Training ist für die Weltklasse-Athletin, Weltrekordlerin und Weltmeisterin kein Frust, sondern immer Lust. Befreiung statt Belastung. Und sie hat Großes vor bei den Olympischen Spielen in Tokio.  Denn sie sagt: "Ich glaube, wenn man in seinem Kopf eine Grenze hat, ist man limitiert und kann nicht das abrufen, was man eigentlich abrufen könnte. Ich gehe immer an den Start und schaue, was dabei rauskommt. Ich übertreffe dabei gerne meine eigenen Erwartungen."

    Malte Asmus stellt in der achten Episode von “Sportfrauen auf dem Weg nach Tokio”, dem gemeinsamen Podcast vom Sportinformationsdienst SID, sportfrauen.net und meinsportpodcast.de, die deutsche Schwimmerin Sarah Köhler vor.

     
    schließen
  • Flair der Ringe | Mixed-Sport |

    Olympic Moments: Mark Spitz – Erst versagt, dann 7 auf einen Streich

    4 Aug 2020
    10:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Malte Asmus begibt sich auch heute wieder auf olympische Zeitreise. Er spring mit euch zusammen in den Swimming Pool von München 1972 mit Mark Spitz, einem der größten Olympioniken aller Zeiten. 1972 holte Spitz sieben Goldmedaillen auf einen Streich, schwamm bei jedem Sieg auch noch Weltrekord. 36 Jahre lang waren sieben Goldmedaillen die absolute Bestleistung. Und zu seinen sieben Olympiasiegen trieb ihn zum einen sein riesiges Ego, zum anderen aber auch sein “Versagen” vier Jahre zuvor bei den Olympischen Spielen von Mexico City. Und ohne das wäre München 1972 nicht erklärbar. Malte Asmus blickt zurück.
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Michael Groß über Olympiasiege, Niederlagen und das Leben

    29 Jul 2019
    33:07

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Dieser Tage jähren sich die Olympischen Sommerspiele von Los Angeles 1984 zum 35. Mal. Für uns hier im Sportplatz auf meinsportpodcast.de Anlass zurückzublicken. Und dafür haben wir einen Mann in den Mittelpunkt gerückt, der den Spielen 1984 aus deutscher Sicht seinen Stempel aufgedrückt hat: Schwimmstar Michael Groß.

    Michael Groß war der deutsche Star von Los Angeles - der Albatros. Aber eben kein Star zum Anfassen. Liebling der Massen wollte er nie sein. Denn großer Rummel war ihm zuwider. Er wahrte Distanz zur Öffentlichkeit, blieb Ehrungen fern und mied Interviews, wo er nur konnte. In Los Angeles war er mit 20 Jahren nun Debütant. Aber jemand, der die Konkurrenz einschüchtern konnte. Schließlich kam er als Europameister, Weltmeister und auch Weltrekordhalter nach Los Angeles. Und er sollte dort einer der großen Stars der Spiele werden.

    Darüber spricht Malte Asmus mit ihm persönlich. Die beiden lassen die Rennen des Michael Groß noch einmal Revue passieren, sprechen über die großen Siege, aber auch zwei bittere Niederlagen bei Olympia 1984, seine Karriere, seine Sicht aufs Schwimmen heute. Und noch viel mehr. Ein entspanntes Gespräch, das deshalb so möglich war, weil Michael Groß seine Haltung gegenüber den Medien im Laufe seiner Karriere verändert hat.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Kurzbahn-WM: Bronze gewonnen, Rekord verloren

    14 Dez 2018
    4:24

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der dritte Tag der Kurzbahn-WM der Schwimmer in China brachte dem deutschen Team dann auch endlich das erste Edelmetall, kostete aber einen Weltrekord. Dafür gab es noch einen deutschen Rekord. Ansonsten dominierten wieder einmal die US-Amerikaner im Becken von Hangzhou. Malte Asmus fasst im Sportplatz auf meinsportpodcast.de den dritten Entscheidungstag zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Schwimmen: USA räumen an WM-Tag 2 ab

    13 Dez 2018
    4:32

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch am zweiten Wettkampftag der Kurzbahn-WM in China purzelten wieder Weltrekorde. Zwei neue Weltbestzeiten gab es zu bewundern - die US-Amerikaner schlugen zu und räumten auch insgesamt ab. Aber auch ein deutscher Rekord geriet zumindest ins Wanken. Malte Asmus fasst die Entscheidungen im Sportplatz auf meinsportpodcast.de zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Leichtathletik |

    Wochenende der Weltrekorde

    17 Sep 2018
    10:22

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Da dachte man, die Leichtathletik-Saison wäre eigentlich schon vorbei. Doch dann gab es am Wochenende noch einmal zwei ganz dicke Ausrufezeichen. In Talance schraubte Kevin Mayer den Weltrekord im Zehnkampf in neue Höhen. Und in Berlin beim Marathon rannte Eliud Kipchoge den schon lange angepeilten neuen Weltrekord. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof arbeiten die beiden Topereignisse noch einmal auf.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Govorov sorgt für Highlight

    2 Jul 2018
    8:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Andrij Govorov war ein gefragter Mann in den letzten Wochen. Er hatte bei den Mare Nostrum Meetings schon immer fantastische Zeiten über die 50m Schmetterling gebracht, doch der Weltrekord wollte ihm nicht gelingen. Ständig scheiterte er knapp. Das sollte sich an diesem Wochenende ändern. Bei der Sette Colli Trophy in Rom sorgte Govorov für das Highlight und schwamm die besagten 50m Schmetterling in neuer Rekordzeit. Damian Wierling, der auch in diesem Rennen antrat, blieb mit 1,6 Sekunden Abstand der siebte Platz.

    Die Sette Colli Trophy ist der wohl letzte große Härtetest der Schwimmer vor der Europameisterschaft, die Anfang August in Glasgow ausgetragen wird. Es gab eine Reihe von Spitzenleistungen zu bestaunen, so konnte zum Beispiel der Ungar David Verraszto über die 400m Lagen eine starke Leistung ins Becken bringen. In diesem Rennen schwamm Jacob Heidtmann auf Platz sechs.

    Heidtmann war auch noch in weiteren Rennen unterwegs, wie unser Schwimmsport-Experte Sebastian Mühlenhof zu berichten weiß. Er spricht über die wichtigsten Ergebnisse vier Wochen vor der Europameisterschaft.
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Ledeckys Indy 400 & 1500

    18 Mai 2018
    9:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Vor sechs Wochen hat Katie Ledecky ihre College-Schwimmkarriere an den Nagel gehängt und ist Profi geworden. Und in diesen sechs Wochen hat sie hart gearbeitet - vielleicht härter als in ihrer bisherigen Karriere zuvor. Die Arbeit zahlt sich bereits aus. Beim Pro Swim Meeting in Indianapolis hat die Ausnahme-Athletin das eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Erst pulverisierte sie ihren eigenen Weltrekord über 1500 m, dann ließ sie die zweitbeste Zeit ever über 400 m folgen und verbesserte damit auch noch den US Open-Rekord. Was sich dahinter verbirgt, was sie so stark macht - besprechen Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof. Und Katie Ledecky ordnet selbst ihre Leistung und ihre sich in Grenzen haltende Überraschung darüber ein.
    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Weltrekord & neuer Leader

    23 Feb 2018
    13:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Darts Premier League gastierte gestern in Deutschland. 12.000 Zuschauer verwandelten die Mercedes-Benz-Arena am Ostbahnhof in Berlin in ein Tollhaus - und mittendrin nicht nur die Stars der Szene wie Michael Smith, Simon Whitlock oder auch Mensur Suljovic, sondern auch meinsportpodcast.de und unser Darts-Experte Christian Oehmicke. Der fasst mit Malte Asmus den Abend zusammen, präsentiert einen neuen Spitzenreiter und u.a. auch den ersten Sieg von Mensur Suljovic - und er hat ein Interview mit dem sympathischen Österreicher im Gepäck.
    schließen
  • Sportplatz | Schwimmsport |

    Der Tag der purzelnden Rekorde

    8 Aug 2017
    11:19

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Wasser in Berlin war verdammt schnell - und das nutzten die Kurzbahnschwimmer am zweiten Tag des Weltcups richtig aus. Katinka Hosszu holte nicht nur ihren 230. Weltcupsieg, sondern verbesserte über 100 m Lagen auch gleich noch ihren eigenen Weltrekord um 16 Hundertstel, Ranomi Kromowidjojo knackte über 50 m Freistil als erste Frau die 23-Sekundenmarke und verbesserte den erst fünf Tage alten Weltrekord von Sarah Sjöström um 17 Hundertstel und Sarah Köhler verbesserte den 30 Jahre alten Deutschen Rekord über 400 m Freistil. Den hatte Astrid Straß am 8. Februar 1987 aufgestellt, seitdem hatten sich alle die Zähne daran ausgebissen. Malte Asmus und Sebastian Mühlenhof berichten vom Rekordmontag aus Berlin.
    schließen
Jetzt Abonnieren