Gedränge im Iran

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Vivian Bahlmann

schließen

Vivian Bahlmann

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Das Spiel meines Lebens | Mixed-Sport | Rugby |

    Gedränge im Iran

    6 Apr 2020
    56:28

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Wunder von Bern, Boris Beckers erster Wimbledon-Sieg, Michael Schumachers erstes Formel-1-Rennen. Erlebnisse, die niemand vergisst, der dabei war, der dies erlebt hat, der Fan ist. Bei “Das Spiel meines Lebens” werden diese Ereignisse wieder aufgefrischt. Die Gäste in diesem Podcast berichten über das Spiel Ihres Lebens. Wie sie es erlebt haben. Welche kuriosen Dinge nebenher passiert sind. Wie sie das Spiel in Erinnerung behalten.

    Das heutige "Spiel meines Lebens" könnte man auch als "Die Reise meines Lebens" bezeichnen. Im Herbst 2017 ist Rugby-Nationalspielerin Vivian Bahlmann zusammen mit einer Auswahl an Berliner Rugby-Spielerinnen in den Iran gereist, um das iranische Rugby kennenzulernen und sich dabei für einen Besuch einer iranischen Delegation aus dem Vorjahr zu revanchieren.

    Vivian berichtet im Podcast darüber, wie die Vorbereitungen für diesen Trip ins Ungewisse aussahen. Der Iran hat eine andere Kultur, Gleichberechtigung wird dort noch nicht gelebt. Welche Stolperfallen gab es also? Wie frei konnten sich die Frauen im Iran bewegen? Und wie gut sieht heute eigentlich noch Ali Daei aus? Der iranische Fußball-Nationalheld Irans empfing die Mannschaft.

    Vivian erzählt lebhaft von ihren Erlebnissen und rät zum Schluss: Esst das heimische Essen! Dann habt ihr es nach der Reise nicht mit dem Magen!

    Eine Bildergalerie von Vivian könnt ihr hier finden. Hier ist auch ein Artikel von Vivian über die Reise in der Berliner Zeitung.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Die 7er-Rugby-Herren sind Europameister

    22 Jul 2019
    16:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 7er-Rugby-Nationalmannschaft des Deutschen Rugby-Verbands hat am Wochenende das Grand-Prix-Series-Turnier in Lodz gewonnen und damit auch den Titel des Europameisters gesichert. in zwei Turnieren waren sie die beste Mannschaft und können sich jetzt Europas Champions nennen. Nach vielen Jahren, in denen die Nationalmannschaft häufig kurz vor einem großen Ziel eine knappe Niederlage hinnehmen musste, ein ungewohntes Gefühl. Doch das Team von Vuyo Zangqa zeigte sich in Polen von ihrer besten Seite und ließ sich auch von zwischenzeitlichen Rückschlägen nicht aufhalten.

    In der Gruppenphase konnte man Georgien, Russland und ein ganz junges Team aus England besiegen. Im Viertelfinale lag die Mannschaft um Kapitän Tim Lichtenberg schon mit 7-19 zurück, doch sie konnten aufholen und sogar noch in Unterzahl in den letzten Sekunden für den Sieg sorgen. Im Halbfinale war es dann die "Nemesis" Irland, die besiegt werden konnten. Gerade in den letzten 18 Monaten gab es häufig sehr knappe Niederlagen gegen die "Boys in green". Im Finale erwies sich dann Spanien nicht als stark genug, um die DRV-Sieben zu besiegen.

    Andreas Thies spricht mit 7er-Nationalspielerin Vivian Bahlmann über den Erfolg der Mannschaft und über das, was sie erreicht haben neben dem Europameistertitel: Die Qualifikation für die Hong Kong 7s und sie werden Gastmannschaft sein, wenn in der nächsten Saison die World Series in England und Frankreich zu Gast sein wird.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    DRV-15 startet mit Niederlage

    11 Feb 2019
    14:39

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Rugby-Europameisterschaft ist am Wochenende gestartet. In ihr spielen die sechs besten Nationen unterhalb der Six Nations, die ja am Wochenende schon ihren zweiten Spieltag hatten.

    Das Jahr 2018 war für die DRV-15 ein Jahr, über das man noch lange sprechen wird. Bei der EM mit einem B-Kader ohne jede Chance, hatte der DRV am Ende sogar noch die Chance, sich für die WM zu qualifizieren. Wir berichteten auf meinsportpodcast.de ausführlich darüber. 2019 sollte der positive Weg, den das Repechage-Turnier eingeschlagen hatte, weiter ausgeführt werden. Der Head Coach Mike Ford blieb, er konnte einen starken Kader nominieren. Am ersten Spieltag reiste das deutsche Team nach Belgien. Dort gab es eine knappe Niederlage. Besonders im Gedränge war das deutsche Team unterlegen, hatte am Ende aber sogar noch die Chance, das Spiel zu gewinnen. Mike Ford erkannte die Niederlage jedoch an und versucht jetzt, das Team auf das zweite Spiel am nächsten Wochenende in Rumänien vorzubereiten.

    Andreas Thies fasst das Spiel mit Vivian Bahlmann zusammen. Vivian ist Nationalspielerin der 15er-Nationalmannschaft der Frauen, die selbst am Wochenende zu einem Testspiel nach England gereist waren. Dort hatte es einen klaren Sieg bei der Auswahl der British Army gegeben.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Vorpass | Rugby |

    Frauen XV und Poppmeier-Interview

    5 Okt 2018
    1:13:42

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Alter Hase im Rugbygeschäft Michael Poppmeier und DRF XV-Newcomerin Vivian Bahlmann im Gespräch bei der 4. Ausgabe von Vorpass, dem ersten deutschen Rugby Podcast.


    Vivian Bahlmann beim DRF XVer Lehrgang


    Vivian, Donal und Georg sprechen heute im ersten Teil des Podcasts über den Lehrgang der deutschen Frauen Nationalmannschaft, der kürzlich in Paderborn stattgefunden hat. Außerdem gehen wir auf das kommende Spiel Ende Oktober gegen Tschechin in Berlin ein, die Chancen der Mannschaft, den näheren Zukunftsaussichten und dem Verein zur Förderung des deutschen Frauenrugby.


    All Blacks gewinnen Rugby Championship das sechste Mal in Folge

    Im zweiten Teil geht es heute um den fünften und vorletzten Spieltag der Rugby Championship. Obwohl einige Stammkräfte der All Blacks nicht dabei waren, gewannen die All Blacks gegen die Los Pumas in Argentien und konnten die Rugby Championship frühzeitig wieder gewinnen. Los-Pumas-Coach Ledesma machte klar, dass er die All Blacks nicht für unbesiegbar hält, sich die Argentinier aber vor allem in der ersten Hälfte selbst im Weg standen. Die Wallabies aus Australien mussten gegen die Springboks in Südafrika antreten und die zweite Niederlage in Folge einstecken. Damit rutschten sie in den World Rankings erstmals auf den siebten Platz ab.


    XVer Nationalspieler Michael Poppmeier im Interview

    Im dritten Teil sprechen wir über die Ergebnisse und die High- und Lowlights der englischen Premiership, der Pro14 und gehen kurz auf die Sperre für den französischen Spieler Mathieu Bastareaud ein. Im vierten und letzten Teil kommt Michael Poppmeier zur Sprache. Aus Südafrika stammend, aber wegen eines deutschen Elternteils spielberechtigt für Deutschland, erzählt er von seinem Werdegang, der Entwicklung des Rugby in Deutschland, den Springboks und wie gut der Sieg der Boks gegen die All Blacks war. Michael hat unter anderem in Südafrika, England, Italien gespielt und ist in Deutschland für den DRC Hannover und Heidelberger RK aufgelaufen und spielt momentan beim SC Frankfurt 1880. Danke vom Podcast-Team für die Zeit für das Interview!

    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    DRV verliert auch gegen Russland

    20 Mrz 2018
    15:03

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft konnte auch am 5. Und letzten Spieltag der Rugby Europe International Championship keinen Achtungserfolg verbuchen und unterlag dem Team aus Russland klar mit 3-57.

    Am 28.04. wird es jetzt in einem Heimspiel um den Verbleib in der zweithöchsten europäischen Klasse für Nationalmannschaften gehen. Der Gegner steht noch nicht fest, momentan hat Portugal die besten Karten, diese Relegation zu erreichen.

    Andreas Thies hat zusammen mit Nationalspielerin Vivian Bahlmann das Spiel kommentiert. Mit ihr fasst er das Spiel auch zusammen. Vivian Bahlmann hat zusätzlich noch Nationalspieler Falk Duwe vor das Mikrofon geholt. Am Ende stand auch Sportdirektor Manuel Wilhelm Rede und Antwort.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Zufriedenstellende Klatsche

    19 Nov 2017
    20:27

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft hat ihren zweiten "November-Test" gegen die USA deutlich mit 17-46 verloren. Vor etwa 3000 Zuschauern in der BRITA-Arena in Wiesbaden war das Team von Bundestrainer Kobus Potgieter in der ersten Halbzeit ebenbürtig, in der zweiten Hälfte konnten die favorisierten US-Amerikaner ihre Vorteile besser ausnutzen und am Ende klar gewinnen.

    Vivian Bahlmann und Andreas Thies haben das Spiel live auf meinsportpodcast.de kommentiert (Hier könnt ihr das Spiel Relive hören.). Sie fassen das Spiel zusammen und sprechen über die zwei grundlegend unterschiedlichen Halbzeiten. Vivian spricht darüber, was der deutschen Mannschaft noch fehlt, um Teams wie den USA über 80 Minuten auf Augenhöhe zu begegnen. Die beiden haben auch die Stimmen aus der Pressekonferenz gesammelt und Vivian hat mit Kapitän Sean Armstrong nach dem Spiel gesprochen.

    Am 25.11. wird es den letzten November-Test geben, natürlich live auf meinsportpodcast.de. Alle Informationen zu der Testspielreihe findet ihr hier.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Oktoberfest 7s – Die Vorschau

    28 Sep 2017
    26:02

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Wochenende findet im Münchner Olympiastadion das größte auf deutschem Boden stattfindende Rugby-Turnier der Geschichte statt. Die DHL Oktoberfest 7s werden am Freitag und Samstag die Zuschauer ins Olympiastadion locken und die Organisatoren haben keine Kosten und Mühen gescheut und ein fantastisches Teilnehmerfeld zusammengestellt.

    Mit Olympiasieger Fiji, dem World Sevens Series Sieger Südafrika und weiteren Rugby-Dickschiffen wie Australien, Irland oder England kommen fast alle der besten Nationen nach München. Auch die deutsche Nationalmannschaft wird am Start sein. Das Team um Neucoach Vuyo Zangqa wird versuchen, mit den großen Nationen mitzuhalten und ihnen vielleicht auch ein Bein zu stellen.

    Nationalspielerin Vivian Bahlmann, Rugby-Experte Donal Peoples und Andreas Thies schauen auf das Turnier voraus. Was macht 7er-Rugby so interessant? Wer sind aus der Sicht der Experten die Favoriten? Worauf dürfen sich die Hörer einstellen?

    Bei meinsportpodcast.de könnt ihr am Freitag und Samstag live dabei sein. Wir werden jedes Spiel übertragen! Am 29.09. geht es um 12.55 Uhr los! Schaltet ein über die App bzw. den Stream!
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Kanada tut sich schwer

    14 Aug 2017
    13:53

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der zweite Spieltag der Gruppe A der Frauen-Rugby-WM sah ein knappes und ein klares Ergebnis. Vivian Bahlmann, unsere Gruppenpatin für Gruppe A, berichtet von einem Kantersieg der Neuseeländerinnen und einem knapper als erwarteten Sieg der Kanadierinnen gegen Wales.

    Neuseeland hatte das Spiel gegen WM-Neuling Hong Kong schon nach wenigen Minuten gewonnen. Bereits nach acht Minuten stand es 14-0 für die "Black Ferns", die auch im restlichen Spielverlauf den Damen aus Hong Kong nicht den Hauch einer Chance ließen. Alleine Portia Woodman zeichnete für acht Versuche verantwortlich.

    Das zwéite Spiel der Gruppe war ungleich spannender. Die Kanadierinnen taten sich unglaublich schwer gegen die starke Defensive aus Wales und gewann am Ende nur ganz knapp mit 15-0. Vivian zweifelt auch, ob diese Leistung gegen Neuseeland reichen wird.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Kanada startet standesgemäß

    11 Aug 2017
    12:38

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Gruppe A des Women's Rugby World Cup in Dublin und Belfast ist mit zwei klaren Siegen gestartet. Kanada bezwang Hong Kong standesgemäß leicht und locker mit 98-0, während die "Black Ferns", die Frauen-Nationalmannschaft aus Neuseeland, gegen Wales nur wenig Probleme hatte.

    Vivian Bahlmann, selbst Nationalspielerin, ist die Gruppenpatin in der Gruppe A. Sie fasst die Spiele zusammen und geht dabei auch auf einzelne Leistungen der Spielerinnen ein.

    Außerdem wirft sie einen Blick voraus auf den zweiten Spieltag der Gruppe A am Sonntag.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    7er-Damen schaffen Aufstieg

    24 Jul 2017
    14:40

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die 7er-Rugby-Nationalmannschaft hat am Wochenende in Esztergom in Ungarn den Aufstieg in die Grand Prix Series geschafft. Dafür reichte ein zweiter Platz beim zweiten Turnier der Women's Sevens Trophy, nachdem beim ersten Turnier in Ostrava dieser zweite Platz auch heraussprang.

    Im gesamten Turnierverlauf erwies sich das Team aus Schottland als zu stark für die anderen elf Teams dieses Wettbewerbs. Das deutsche Team war in Ungarn souverän durch die Vorrunde gegangen, musste aber im Viertelfinale gegen Finnland zittern, bevor im Halbfinale der entscheidende Sieg gegen die Ukraine den Aufstieg brachte.

    Vivian Bahlmann, selbst 7er-Nationalspielerin gewesen, bilanziert im Gespräch mit Moderator Andreas Thies das Turnier und zeigt auf, was zu tun ist, wenn der DRV im nächsten Jahr in der Grand Prix Series die Klasse halten möchte.

     
    schließen
Jetzt Abonnieren