Nervenflattern bei den Favoriten

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Varvara Flink

schließen

Varvara Flink

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Nervenflattern bei den Favoriten

    2 Jul 2019
    49:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal das zweite Daily aus Wimbledon. Auch wenn der Dienstag nicht so spektakulär war wie der Auftakt am Montag, gibt es natürlich trotzdem einiges zu besprechen.

    Kerber mit nervösem Beginn


    Andreas und Philipp beginnen mit der Titelverteidigerin Angelique Kerber und ihrem Match gegen Tatjana Maria. Maria stellte Kerber wie erwartet vor Herausforderungen, doch am Ende setzte sich Kerber in zwei Sätzen durch. Andreas und Philipp sprechen über das Match, hören darüber hinaus in die Pressekonferenz von Kerber. Auch aus den Pressekonferenzen mit Julia Görges und Andrea Petkovic gibt es Stimmen.

    Das mit so großen Namen gespickte erste Viertel bei den Damen forderte heute seine ersten beiden prominenten Opfer. Maria Sharapova musste verletzt gegen Pauline Parmentier aufgeben. Garbine Muguruza verlor gegen Beatriz Haddad Maia. Souveräne Siege gab es hingegen unter anderem für Elise Mertens, Sloane Stephens und Wang Qiang.

    Popcorn für Kyrgios - Nadal


    Bei den Herren blickten am Dienstag natürlich schon viele mit einem Auge auf ein potentielles Zweitrundenmatch zwischen Rafael Nadal und Nick Kyrgios voraus. Kyrgios brauchte fünf Sätze, um sich gegen Jordan Thompson durchzusetzen. Nadal hatte etwas weniger Arbeit mit Yuichi Sugita. Jetzt bleibt also nur noch die Frage: Kann Kyrgios am Donnerstag schaffen, was ihm schon vor fünf Jahren gelang, also ein Sieg gegen Rafael Nadal auf dem Centre Court?

    Das frühe Aus kam am Dienstag für Dominic Thiem, der in vier Sätzen gegen Sam Querrey verlor. Querrey stand hier einst im Halbfinale und erreichte letzte Woche das Finale von Eastbourne. Trotzdem war dies eine bittere Niederlage für Thiem, der in den ersten beiden Sätzen immer wieder Chancen hatte. Für einiges an Aufsehen sorgte auch die Geschichte von Dominik Köpfer. Der hatte vor anderthalb Wochen das Challenger in Ilkley gewonnen und damit auch eine Wildcard für Wimbledon-Hauptfeld. Die konnte er nun nutzen und setzte sich in vier Sätzen gegen Filip Krajinovic durch.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren