WG-Buddys, Call of Duty und eigenwilliger Swinger

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

TPC Scottsdale

schließen

TPC Scottsdale

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    WG-Buddys, Call of Duty und eigenwilliger Swinger

    1 Feb 2019
    30:27

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Rickie Fowler und Justin Thomas teilen in dieser Woche bei der Waste Management Phoenix Open so einiges. U.a. das Haus und vor allem natürlich auch die Führung nach der 1. Runde. Beide spielten im TPC Scottsdale eine bogeyfreie -7. Aber sie sind ganz oben nicht alleine. Denn Harold Varner III. hat sich mit einer ebenfalls blitzsauberen -7 zu ihnen gesellt. Und danach musste er schnell wieder nach Hause, er folgte dem "Call of Duty".

    Malte Asmus und Désirée Wolff fassen den ersten Tag zusammen - und sie richten auch noch einen besonderen Blick auf Désirées Namensvetter Matthew Wolff. Der Amateur spielte bei seinem ersten Start auf der PGA Tour eine 67er-Runde (T11). Er studiert an der Oklahoma State, genau wie Rickie Fowler, der ihn auch mit einigen Tipps ausgestattet hat. Ob er aber auch für den - sagen wir - eigenwilligen Schwung verantwortlich ist?

    Mehr Infos auf golfpost.de:
    Kaymer und Co. starten verhalten

    European Tour im Live-Ticker

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Mickelson: Phoenix-Rekord und Traum von der 50

    31 Jan 2019
    10:06

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Waste Management Phoenix Open werden in diesem Jahr zum 83. Mal ausgetragen - und ein Golfer hat die Geschichte dieses Turniers besonders geprägt. Phil Mickelson. In diesem Jahr feiert er Jubiläum im TPC Scottsdale - teet zum sage und schreibe 30. Mal auf. Dabei war seine Premiere in Scottsdale für ihn gefühlt erst gestern, wie er auf seiner Pressekonferenz erzählte. Und da sprach er nicht nur über seine Premiere vor 30 Jahren und über seine beste Erinnerung an Loch 16.

    Mickelson sprach auch über seinen Traum, 50 Turniersiege einfahren zu können und über die nötigen Änderungen, die er an seinem Spiel und seiner Ernährung dafür angeschoben hat. Malte Asmus hat genau hingehört und fasst zusammen.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    European Tour im Live-Ticker

    Umstrittene Premiere in Saudi Arabien

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    King of Scottsdale und Party Hole

    30 Jan 2019
    14:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Waste Management Phoenix Open geht in dieser Woche in ihre 83. Auflage. Mit dabei ein illustres Feld und natürlich das legendäre 16. Loch im TPC Scottsdale. Einer freut sich auf dieses Loch jedes Jahr ganz besonders. Hideki Matsuyama. Der Japaner gewann 2016 und 2017 das Turnier und schickte sich 2018 an, den Hattrick zu vollenden. Es sah auch alles gut aus, bis ihn Mitte der ersten Runde eine Handgelenksverletzung stoppte, wegen der er zurückziehen musste. Er ist 2019 aber wieder am Start. Und ob ihm da der Wurf gelingt, schätzen Malte Asmus und Désirée Wolff ein.

    Mehr Infos bei golfpost.de:

    Max Rottluff im Interview

    Die neuen Regeln 2019

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Nur Golf | Golf |

    Party, Suff & ganz viel Drama

    5 Feb 2018
    40:01

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Spannung bis zum Schluss war bei der Waste Management Phoenix Open geboten. Und wieder musste ein Turnier der PGA Tour in dieser Saison im Playoff entschieden werden. Nach einer packenden Schlussrunde im TPC Scottsdale spielten Gary Woodland und Chaz Reavie im Stechen den Sieger aus.

    Am Ende war es Gary Woodland, der emotional seinen dritten PGA Tour Titel feierte. Fast fünf lange Jahre hatte er auf den warten müssen - zudem ein abseits des Platzes extrem trauriges Jahr 2017 erlebt. Woodland und seine Frau bekamen Zwillinge, einen Jungen und ein Mädchen. Das Mädchen kam tot auf die Welt. Welchen Schmerz das verursacht, kann sicherlich jeder nachvollziehen. Matt Kuchar sagte angesichts dieses Schicksalsschlags: “Gary Woodland war einfach dran mit dem Turniersieg.”

    Und das können Malte Asmus und Tobias Hennig (golfpost.de) in ihrer Analyse nur bestätigen. Denn auch golferisch zeigte Woodland alles, was einen Champion ausmacht. Außerdem diskutieren unsere Experten über das 16. Loch im TPC Scottsdale. Passt die Partyatmosphäre zum Golf? Oder ist das vielleicht auch ein bisschen zu viel Party und Halligalli? Und sie stellen sich die Frage, wieso Rickie Fowler 54-Loch-Führungen nicht in Siege ummünzen kann.

    Auch auf der European Tour schauen wir vorbei.  “Die letzten zwei Monate haben mein Leben verändert” - das sagt Shubhankar Sharma. Vor wenigen Monaten war der Inder wohl nur absoluten Golfinsidern ein Begriff. Doch jetzt ist er der erste Zweifach-Sieger der European Tour in dieser Saison. Nach dem Titelgewinn bei der Joburg Open Anfang Dezember folgte in dieser Woche der Sieg bei der Maybank Championship. Und damit steht er auch an der Spitze des Race to Dubai. In Kuala Lumpur behielt er -21 zwei Schläge vor Jorge Campillo und drei Schläge vor Ryan Fox und Pablo Larazabal die Oberhand. Und - Maximilian Kieffer belegte mit -14 einen respektablen elften Platz.

     
    schließen
  • Nur Golf | Sportplatz | Golf |

    Vorschau: Greatest Show on Grass

    1 Feb 2018
    6:10

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie viele der Zuschauer im TPC Scottsdale bei der Wastemanagement Phoenix Open alljährlich auf Gras sind, das ist nicht bekannt. Bekannt ist aber, dass die Stimmung immer ausgelassen ist und vor allem am legendären Stadion-Loch 16 für gewöhnlich überkocht. Verdient sich Hideki Matsuyama in dieser Woche einen Eintrag in die Geschichtsbücher der PGA Tour? Gibt es einen neuen Zuschauerrekord auf der Tour? Und was passiert am berühmten 16. Loch? Dem Partygrün im TPC Scottsdale? Das sind die brennendsten Fragen vor dem Start des Turniers 2018. Malte Asmus Blickt voraus auf “The Greatest Show on Grass”, wie sich das Turnier selbst ganz bescheiden, aber völlig berechtigt, nennt.

    Mehr Infos zum Turnier gibt es bei den Kollegen von golfpost.de.
    schließen
  • Sportplatz | Golf |

    Greatest Show on Grass

    2 Feb 2017
    8:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist angerichtet, Topflights, tolle Stimmung und mit Sicherheit Spitzengolf - das bieten alljährlich die Wastemanagement Phoenix Open im TPC Scottsdale. Die Weltelite ist am Start und dürfte vor allem am legendären 16. Loch, dem Party Hole, für aufgeladene Atmo sorgen. Desiree Wolff und Malte Asmus blicken auf das Feld und seine Aussichten voraus.
    schließen
Jetzt Abonnieren