Robertson mit dem Mega-Comeback

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Tour Championships

schließen

Tour Championships

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Robertson mit dem Mega-Comeback

    4 Apr 2022
    16:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Was für eine Woche, was für Matches, was für ein Finale und was für ein Sieger! Neil Robertson gewinnt die Tour Championship 2022 und krönt damit eine bemerkenswert gute Woche, in denen er sowohl gegen Ronnie O'Sullivan im Halbfinale als auch gegen John Higgins im Finale mit dem Rücken zur Wand stand und trotzdem beide Matches gewinnen konnte. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen ein beeindruckendes Finalwochenende zusammen.

    John Higgins hatte im Finale alles im Griff. Früh hatte er in der ersten Session die Führung übernommen und spielte sein sicheres, attraktives, fehlerarmes Snooker. Hatte er eine Chance am Tisch, ließ er die nicht liegen. 5-3 führte der "Wizard of Wishaw" nach der ersten Session und auch zum Start der zweiten Session sah alles danach aus, als könne das Finale das spannungsärmste Match der Woche in Llandudno werden. Doch dann kam Neil Robertson und eine Aufholjagd, die wir so lange nicht mehr gesehen haben. Von 4-9 kommend gewann Robertson die letzten sechs Frames und gewann das Match am Ende noch mit 10-9. In einem Finale über so eine lange Distanz eine fast einmalige Aufholjagd.

    Auch im Halbfinale hatte Robertson in einem packenden Match schon mit 8-9 gegen Ronnie O'Sullivan zurückgelegen und am Ende noch im Entscheidungsframe gewonnen. Robertson fährt zur WM mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen.

    Am Ende sprechen Christian und Andreas noch über Liang Wenbo, der am Wochenende verurteilt worden war, weil er in Sheffield eine Frau geschlagen und getreten hatte.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Luca Brecel bärenstark

    1 Apr 2022
    15:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championships im walisischen Llandudno kennen ihre vier Halbfinalisten. Luca Brecel setzte sich nach fantastischer Leistung gegen Judd Trump durch. Christian Oehmicke und Andreas Thies schauen auf das Match zurück und auf das erste Halbfinale voraus.

    Luca Brecels Identität als Spieler ist nicht so wirklich bekannt. Wir haben Spieler im Spitzen-Snooker, die über das gesamte Jahr konstante Leistungen zu bringen in der Lage sind. John Higgins zum Beispiel. Dann gibt es wiederum Spieler, die man das ganze Jahr nur an 2-3 Turnieren wirklich stark spielen sieht. Luca Brecel müsste von seinen Fähigkeiten eigentlich zur ersten Gruppe gehören. Die Konstanz hat ihm aber immer gefehlt in den letzten Jahren. Hier bei der Tour Championship zeigte er aber allen Zuschauenden und vor allen Dingen Judd Trump, zu welchen Leistungen er imstande ist. Das Viertelfinale kannte von Anfang an eigentlich nur eine Richtung. Nämlich in die von Brecel. Früh führte er mit 3-0 und seinen Vorsprung konnte er bis zum Ende der ersten Session auf 6-2 ausbauen. Bis zu diesem Zeitpunkt war noch nicht viel von Trump zu sehen. Erst beim fast schon übermächtigen Rückstand von 3-8 fand Trump zu seinem Spiel und konnte die nächsten drei Frames gewinnen. War das die große Aufholjagd? Nein. Brecel gewann die letzten beiden Frames und gewann am Ende völlig verdient mit 10-6.

    Im ersten Halbfinale heute trifft Ronnie O'Sullivan auf Neil Robertson.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Hochklassiger Auftakt der Tour Championships

    31 Mar 2022
    24:07

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championships im walisischen Llandudno haben vieles, was das Snookerfanherz begehrt. Die besten acht Spieler der Saison, lange Distanzen, Fokus auf ein Match. Und die Profis haben sich in den ersten Tagen nicht lange bitten lassen und haben fantastische Matches abgeliefert. Christian Oehmicke und Andreas Thies fassen die ersten drei Matches zusammen.

    Das Highlight der ersten drei Tage war sicherlich das Match zwischen Ronnie O'Sullivan und Mark Williams. Beide Spieler stehen sich regelmäßig seit 1992 gegenüber, beide lieferten schon mitreißende Partien. Das Match gestern gehört wohl in die obere Kategorie. 16 Breaks über 50, sechs Century Breaks. Es war sehr hochklassig, was sich beide Spieler lieferten. Ronnie O'Sullivan lag bis auf den ersten Frame nie zurück, Williams musste immer wieder zurückkommen, das schaffte er aber auch und erzwang einen Entscheidungsframe. In diesem Frame hatten beide ihre Chancen, doch O'Sullivan war es, der die letzten Bälle lochen konnte.

    Auch John Higgins und Zhao Xintong kosteten die komplette Distanz von best of 19 aus. Dabei sah es lange Zeit so aus, als könne der Junge den Alten mit einer klaren Niederlage nach Hause schicken. Higgins jedoch ist erst besiegt, wenn der letzte Ball gespielt ist. Er holte ein 4-8 auf und gewann den 19. Frame.

    Anders verlief das Match zwischen Neil Robertson und Mark Allen. Robertson war zu einer 7-0 Führung gestürmt, ehe Allen seinen ersten Frame gewinnen konnte. Die zweite Session wurde fast noch zur großen Aufholjagd von Allen, der auf 6-8 ran kam, die letzten zwei Frames gewann dann aber Robertson. Robertson trifft im Halbfinale auf O'Sullivan.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Gebt Tom Ford die Trophäe!

    15 Dec 2021
    14:18

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Tag zwei des World Grand Prix der 32 besten Profis aus der Jahresrangliste war so unterhaltsam wie erwartet, mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. Kathi Hartinger und Andreas Thies fassen den Tag zusammen, der mit einem "Mark-Selby-Spezial" begann.

    Bei Selby sieht es schon länger eher nach Arbeit als nach der leichtfüßigen Kunst aus. Er muss sich seit einiger Zeit seine Ergebnisse und Siege eher erkämpfen. Das tat er auch gegen Barry Hawkins, der für eine erste Runde auch ein eher unangenehmer Gegner ist. Doch Selby setzte sich nach drei umkämpften Startframes am Ende sicher mit 4-1 durch.

    Nicht weiter ist John Higgins. Nach seiner Finalniederlage bei den Scottish Open verlor er in Coventry in der ersten Runde gegen Tom Ford mit 2-4. Ford konnte drei Breaks über 70 spielen und zeigte insgesamt eine sehr starke Leistung.

    Stephen Maguire zeigt am Ende des Jahres ordentliche Form. Sein Sieg gegen Anthony McGill war nie gefährdet. Auch Mark Allen, der momentan eher abseits des Tisches für Schlagzeilen sorgt, gewann sein Auftaktmatch.

    Heute geht es weiter, unter anderem mit Ronnie O'Sullivan, der gegen Andy Hicks antreten wird.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Kyren Wilsons Jahr 2021 endet mit einer Niederlage

    14 Dec 2021
    11:40

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der World Grand Prix, der dieses Jahr in Coventry ausgetragen wird, erfährt 2021 seine achte Austragung. Die 32 besten Spieler der Einjahres-Rangliste sind am Start. Am Montag gab es die ersten vier Matches, wobei sich zwei gleich als kleinere Überraschungen entpuppten. Andreas Thies und Christian Oehmicke über alles, was es aus der CBS Arena zu berichten gibt.

    Titelverteidiger bei diesem Turnier ist Judd Trump. Zu dem World Grand Prix gehören mit der Players Championship und der Tour Championship auch noch zwei weitere Turniere. Der beste Spieler dieser drei Turniere erhält eine Zusatzprämie.

    Kyren Wilson ist schon ausgeschieden. Nachdem er schon bei den Scottish Open in der ersten Runde die Segel streichen musste, landete er in Coventry auch gleich in der Auftaktpartie auf dem Hosenboden. Gegen den Veteranen Anthony Hamilton kam er nie richtig in sein Spiel und verlor mit 3-4.

    Der Führende in der Einjahres-Rangliste ist Zhao Xintong. Der Sieger der UK Championships verlor aber auch schon in der ersten Runde gegen Martin Gould, der nur ganz knapp die Qualifikation für dieses Turnier erreicht hatte.

    Auch Mark Williams ist ausgeschieden. Zwischendurch sah es so aus, als könne der zweifache Weltmeister gegen Jack Lisowski den Sieg davontragen, doch die letzten zwei Frames gingen an Lisowski.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Hawkins schafft die Überraschung

    26 Mar 2021
    16:51

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Barry Hawkins hat das Halbfinale bei der Cazoo Tour Championship im walisischen Newport komplettiert und ein Halbfinale der Top 4 verhindert. Im letzten der vier Viertelfinals holte er sehr früh einen Vorsprung raus, den er nicht mehr hergab. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den unerwarteten Abend zusammen.

    Christian und Andreas waren sich bei ihrer Vorschau auf das letzte der vier Viertelfinals sehr sicher gewesen: Judd Trump ist natürlich der Favorit. Und höchstwahrscheinlich wird er sich durchsetzen. Doch Snooker ist nicht immer vorhersehbar. Und Barry Hawkins, der sich in den letzten Jahren immer einen Spaß daraus gemacht hat, die großen Spieler zu ärgern bzw. zu schlagen, machte auch dieses Mal das, was ihm Spaß macht. Er besiegte Judd Trump. Und tat dies auf eindrucksvolle Art und Weise. Er holte sich sehr früh im Match einen Vorsprung zum 2-0 und dann nach dem Ausgleich zum Midsession-Interval auch die drei Frames nach eben diesem Interval. Und Trump versuchte alles, um wieder ins Match zurück zu kommen, doch vergeblich. Zwischendurch konnte Trump den Rückstand noch von 3-7 auf 6-7 verkürzen, doch Hawkins behielt die Nerven und holte sich einen sehr nervösen letzten Frame zum Sieg.

    Andreas und Christian schließen den heutigen Podcast mit einem Blick auf die beiden Halbfinals ab.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Die verflixte zweite Session

    24 Mar 2021
    15:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Neil Robertson ist der zweite Spieler, der bei der Tour Championship der acht besten Snooker-Profis der Saison das Halbfinale erreicht hat. In einem nur selten spannenden Match besiegte er Jack Lisowski mit 10-5. Im Halbfinale trifft Robertson jetzt auf Kyren Wilson oder Mark Selby.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über das Match, das zehn Breaks über 50 Punkte brachte. Nach vier Frames hatte es noch so ausgesehen, als ob wir einem sehr spannenden Match beiwohnen könnten. Die Frames wurden abwechselnd aufgeteilt, zum Midsession Interval stand es 2-2. Doch irgendwas muss im Pausengetränk von Lisowski gewesen sein. Nach dem Midsession Interval konnte er zu keinem Zeitpunkt die Initiative ergreifen und Robertson gewann die nächsten vier Frames. Mehr Vorsprung brauchte der Australier nicht mehr, am Abend hatte er kaum Mühe, selbigen zu verteidigen. Jack Lisowski konnte aber in Frame 14 noch mal ein absolutes Highlight setzen, als er mit einer Total Clearance das bisher höchste Break des Turniers spielen konnte. Eine 129 brachte ihn aber auch nicht mehr zurück ins Match, nach dem nächsten Frame war das Match und Lisowskis Turnier beendet.

    Am heutigen Mittwoch spielen Selby und Wilson den Gegner von Robertson aus. Ein Match, auf das sich Andreas und Christian sehr freuen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Käsekuchen ist immer lecker!

    23 Mar 2021
    14:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ronnie O'Sullivan hat das Auftaktmatch der Cazoo Tour Championship in Newport gegen John Higgins mit 10-8 gewonnen und steht im Halbfinale. Es war hochklassig, es war durchgehend spannend, es war der perfekte Auftakt für dieses Turnier der besten acht Spieler der Saison, das über lange, WM-ähnliche, Distanzen ausgespielt wird.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke sprechen über diesen Auftakt. Christian hatte am Abend während der Live-Übertragung davon gesprochen, dass das Matchup O'Sullivan - Higgins wie Käsekuchen ist. Es schmeckt immer, man weiß, was man bekommt und zwischendurch wird man noch überrascht.

    So auch an diesem Montag. Beide Spieler gaben sich nicht viel, die hohen Breaks wurden ausgetauscht, es blieb eigentlich die ganze Zeit sehr eng. Den Vorsprung, den sich O'Sullivan beim 5-3 erarbeitet hatte, gab er aber nicht mehr her und gewann am Ende mit 10-8. Im 16. Frame gelang "The Rocket" noch sein 1.100. Century Break. Eine herausragende Statistik.

    Andreas und Christian schauen auch auf das Spiel von Neil Robertson und Jack Lisowski voraus, die am Dienstag aufeinander treffen.7


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Selbys Glück im 12. Frame

    23 Jun 2020
    12:14

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Tour Championships der acht besten Profis der laufenden Saison im englischen Milton Keynes ist in vollem Gange. Drei Halbfinalisten stehen fest. Nach Judd Trump und Stephen Maguire hat sich jetzt auch Mark Selby in den erlauchten Kreis der Halbfinalisten begeben. Nach einem mühsam erarbeiteten 9-6 gegen den chinesischen Shootingstar Yan Bingtao wartet Selby jetzt auf seinen Gegner, der entweder Shaun Murphy oder Mark Allen heißen wird.

    Mark Selby hat es in den letzten Monaten nicht leicht gehabt. Das Selbstverständliche seines Spiels ist ihm schon etwas länger abhanden gekommen. Nur selten erreicht er derzeit das Niveau, das ihn jahrelang auf Platz 1 der Weltrangliste geführt hatte. Gegen Yan Bingtao hatte Selby auch schon mit 3-1 zurückgelegen, bevor er sich ins Match zurückkämpfte. Und ja, es sieht derzeit eher nach Arbeit als nach Kunst aus, was Selby macht.

    6-5 stand es, als es im 12. Frame zu einer Respotted Black kam. Und diese lochte Selby dank eines "Flukes". Diese Zwei-Frame-Führung konnte der "Jester from Leicester" dann ins Ziel bringen und am Ende einen 9-6 Sieg feiern. Für Bingtao wäre hier durchaus mehr drin gewesen.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen das Match zusammen und schauen auch auf das letzte Viertelfinale voraus.

     


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Ein Stück weit Normalität

    19 Jun 2020
    19:50

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Etwas mehr als eine Woche ist seit der Championship League vergangen, da steht die Tour Championship vor der Tür. Etwas Normalität in diesen Zeiten. Dazu hat die World Snooker Tour vorgestellt, wie sie sich eine Qualifikation für die WM vorstellen können.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fangen aber mit einer traurigen Nachricht an. Willie Thorne, früherer Weltklassespieler und danach nicht minder begabter Kommentator, ist am Wochenanfang mit 66 Jahren an Leukämie verstorben. Thorne gewann ein Weltranglistenturnier, stand bei der WM zwei Mal im Viertelfinale und war danach jahrzehntelang Kommentator für die BBC.

    Die Tour Championships stehen an. Die acht besten Spieler der Saison messen sich in den ganz langen Distanzen. Für alle acht eine perfekte Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft. Stephen Maguire ist für Ding Junhui ins Feld gerückt. Ansonsten wird es einen Dauerbrenner mit dem Match von Judd Trump und John Higgins geben, die sich in den letzten 2 Jahren sehr häufig gegenüberstanden.

    Die Weltmeisterschafts-Qualifikation soll in diesem Jahr in Sheffield stattfinden. Wie immer. Die Gegner der World Snooker Tour heißen Corona und das britische Innenministerium. Denn eigentlich muss sich jeder Mensch, der nach Großbritannien einreist, 14 Tage in Selbstquarantäne begeben. Kann World Snooker das umgehen? Die nächsten Wochen werden auch im Snooker spannend.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren