Mavelous #030 – Holperstart in Dallas

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Toronto Raptors

schließen

Toronto Raptors

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Mavelous | Basketball | US-Sport |

    Mavelous #030 – Holperstart in Dallas

    24 Okt 2021
    32:22

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Mit einem historischen Sieg gegen die Charlotte Hornets und einem ebenfalls erfolgreichen Abschluss der Pre-Season gegen die Milwaukee Bucks, starteten die Dallas Mavericks in dieser Woche in die 75. NBA-Saison.

    In der neuen Ausgabe von Mavelous, dem Podcast rund um die Dallas Mavericks, blicken Amir Selim und Lukas Kruse gemeinsam zurück auf die ersten beiden Partien der neuen Saison. Zum Auftakt trat nach der Euphorie der Vorbereitung, schnell Ernüchterung und sogar Frustration bei den Fans der Mavs ein. Bei den Atlanta Hawks kassierte man eine ordentliche Abreibung und wirkte komplett ideen- und chancenlos. Für die Analyse begeben sich die beiden Experten auf Fehlersuche.

    Nach der Auftaktpleite war der Druck auf die Franchise aus Texas vor dem zweiten Spiel dementsprechend groß. Bei den Toronto Raptors sah es jedoch zunächst nicht nach der gewünschten Wiedergutmachung aus. Erst in Hälfte zwei, zeigten sich die Mavericks verbessert und konnten einen kompletten Fehlstart erstmal verhindern. Was lief besser? Wo liegen weiter Probleme? Auch diese Fragen werden in dieser Episode ergründet.

    Zum Abschluss werden auch noch einige Aussagen von Ex-Mavs-Mitarbeiter Haralobos Voulgaris diskutiert und thematisiert:
    https://www.espn.com/nba/story/_/id/32443902/former-dallas-mavericks-executive-haralabos-voulgaris-compares-franchise-dysfunction-high-school-drama
    schließen
  • BIGinSports Podcast | Mixed-Sport |

    3×3 Basketball

    7 Jul 2021
    26:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Jeder kennt Basketball in seiner ursprünglichen 5 gegen 5 Form, aber der Streetbasketball arbeitet seit je her  daran diese Vormachtstellung zu durchbrechen. Dieses Jahr scheint es gelungen, denn mit 3x3 Basketball ist ein Streetrbasketballform im Mainstream und bei Olympia in Tokio angekommen.

    Was das bedeutet und was 3x3 überhaupt ist, darüber reden wir mit Marcin Hansen, Landestrainer des westdeutschen Basketball Verbandes und Georg Kleine verantwortlich für die NRW Tour.

    Shownotes:

    Basketball NRW

    NRW 3x3 Tour

    FIBA Play 3x3
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Trent is your friend

    6 Apr 2021
    16:45

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Toronto Raptors krönen eine irre Aufholjagd gegen die Wizards, die Nets gewinnen das Stadtduell und Luka Doncic führt seine Mavs zum Sieg gegen die Primusse der Liga, die Utah Jazz. Das sind die Hauptschlagzeilen der letzten Nacht in der NBA. Andreas Thies und Daniel Seiler fassen die wichtigsten Spiele zusammen.

    Die Washington Wizards hatten mehr als drei Viertel des Spiels gegen die Toronto Raptors im Griff. Sie brauchten unbedingt einen Sieg, um in der Eastern Conference eine Chance auf das Play-In-Tournament haben zu können. Doch die Raptors kamen immer näher heran und hatten kurz vor Schluss sogar die Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen. Und das taten sie auch. Gary Trent Jr. konnte mit seinem Buzzer-Beater-Dreier das Spiel für die Raptors entscheiden. Die Raptors bleiben damit an Platz 10 dran, die Wizards haben nach der vierten Niederlage in Folge wohl keine Chance mehr auf eine Saisonverlängerung.

    Die Brooklyn Nets konnten das Stadtduell gegen die New York Knicks quasi in allerletzter Sekunde für sich entscheiden. Jeff Greens Freiwürfe kurz vor Schluss besiegelten den Sieg der Nets.

    Die Dallas Mavericks konnten dank einer bärenstarken Leistung von Luka Doncic das Spiel gegen die Utah Jazz für sich entscheiden. 31 Punkte standen am Ende auf dem Scoreboard für Doncic.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Lakers können auch ohne LeBron gewinnen

    29 Mrz 2021
    19:33

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Sonntag in der NBA war eher einer der ruhigeren. Nur vier Spiele standen auf dem Programm, dazu gab es zwei interessante Spielerverpflichtungen. Andreas Thies und Daniel Seiler konzentrieren sich zu Anfang des Round-Ups in Triple Double auch genau um diese Personalien.

    Die Brooklyn Nets haben Gerüchten zufolge LaMarcus Aldridge verpflichtet. Der Power Forward hatte sich mit den San Antonio Spurs auf die Auflösung seines Vertrags geeinigt und war zum Free Agent geworden. Die Nets haben damit jetzt auch eine ihrer letzten Schwächen beseitigt und müssen als große Favoriten auf die Meisterschaft gelten. Die Los Angeles Lakers haben sich die Dienste von Center Andre Drummond gesichert.

    Trotzdem müssen die Lakers nach wie vor ohne LeBron James und Anthony Davis auskommen. Trotzdem siegten die Lakers in der letzten Nacht gegen die Orlando Magic. Dabei konnte vor allen Dingen Dennis Schröder überzeugen, der 12 seiner 24 Punkte im vierten Viertel beisteuerte. Auch Kyle Kuzma zeigte eine starke Partie.

    Die Phoenix Suns hätten beinahe einen sicher geglaubten Sieg gegen die Charlotte Hornets vergeben. Devonte Graham hatte mit zwei Dreiern in den letzten Sekunden für die Overtime gesorgt. In der zeigten die Suns aber Nervenstärke und sichern damit weiterhin den zweiten Platz in der Western Conference.

    Die Portland Trail Blazers siegten knapp gegen die Toronto Raptors.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Keine Stars, keine Chance für die Nets

    25 Mrz 2021
    15:02

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Brooklyn Nets spielten gegen die Utah Jazz ohne ihre "Big 4" und hatten dementsprechend keine Chance, die Toronto Raptors siegen klar und müssen sich die Gerüchte um Trades kurz vor der Trade Deadline gefallen lassen und die Milwaukee Bucks können mit Müh und Not die Boston Celtics auf Distanz halten. Das sind die Schlagzeilen der Nacht aus der NBA und heute sprechen Daniel Seiler und Andreas Thies darüber.

    Es geht aber los mit einem Spitzenspiel, das keines war. Die Utah Jazz gewannen gegen dezimierte Brooklyn Nets klar mit 30 Punkten. Die Nets waren ohne Durant, Harden, Irving und Neuzugang Blake Griffin angetreten und hatten dementsprechend keine Chance.

    Die Toronto Raptors konnten endlich mal wieder ein Spiel gewinnen und dieses Mal sogar klar, gegen die Denver Nuggets. Sie müssen allerdings derzeit mit Tradegerüchten leben. Dass Kyle Lowry heute Abend noch Teil der Raptors ist, kann sich momentan kaum jemand vorstellen.

    Die Milwaukee Bucks gewannen gegen die Boston Celtics, mussten sich aber einer furiosen Aufholjagd der Celtics erwehren. Am Ende stand ein Sieg mit nur 2 Punkten auf der Habenseite der Bucks.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Jazz geben den Ton an

    25 Feb 2021
    17:21

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Utah Jazz gewinnen klar gegen den amtierenden Meister aus Los Angeles, die Thunder aus Oklahoma City gewinnen durch einen Buzzerbeater, die Miami Heat gewinnen das Verfolgerduell gegen die Toronto Raptors und die NBA hat den Spielplan für die zweite Saisonhälfte veröffentlicht. Das sind die Schlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht, um die sich heute Daniel Seiler und Andreas Thies kümmern.

    Die Utah Jazz sind seit Beginn der Saison das beste Team der Liga. Daran besteht nach knapp der Hälfte der Saison kein Zweifel mehr. Mit einer bemerkenswerten Effizienz besiegen sie ihre Gegner, meist auch noch klar. Das neueste Opfer der Jazz waren die Los Angeles Lakers. Klar, die Lakers müssen derzeit auf Anthony Davis und auch auf Dennis Schröder verzichten. Doch am gestrigen Abend waren sie komplett chancenlos. Bei den Jazz überzeugt jeden Abend ein anderer Spieler, an diesem Abend war es Jordan Clarkson, der eine insgesamt harmonische Offensive anführte.

    Die Oklahoma City Thunder haben ein ganz enges Spiel gegen die San Antonio Spurs gewonnen. Durch einen Buzzerbeater von Luguentz Dort. Allerdings hatten sie in Shai Gilgeous-Alexander ihren besten Mann, der einen persönlichen Bestwert an Punkten aufstellte.

    Im Verfolgerduell gewannen die Toronto Raptors gegen die Miami Heat.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die All-Star-Nominierungen sorgen für Diskussionen

    24 Feb 2021
    15:28

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Dallas Mavericks verschärfen die Krise der Boston Celtics und ziehen sich selbst ein wenig aus dem Sumpf, die Sixers wehren den Ansturm der Toronto Raptors ab. Bei den vielen Spielen in der letzten Nacht gab es einige wirklich bemerkenswerte Ergebnisse. Die größten Diskussionen zogen aber die Nominierungen der All Stars nach sich. Oder, um es anders auszudrücken: Die Spieler, die nicht nominiert wurden. Devin Booker und Mike Conley gehören in diesem Jahr zu den Spielern, die nicht für das All Star Game nominiert wurden, obwohl sie eine bärenstarke Saison spielen. Bei Conley wäre es die erste Nominierung seiner Karriere gewesen, gilt er doch als bester aktiver Spieler, der nie beim Spiel der besten Spieler der Liga dabei war. Bei Booker ist es in der Tat bemerkenswert, dass er übersehen wird. Laut LeBron James ist er sogar der „most disrespected player“ in der Liga.

    Andreas Thies und Amir Selim, die heute bei Triple Double auf die letzte NBA-Nacht schauen, schauen sich aber auch das Spiel der beiden Krisenclubs Dallas Mavericks und Boston Celtics an. Beide Teams waren mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, beide Teams straucheln momentan etwas durch die Liga. Die Mavericks gewannen dank eines überragenden Luka Doncic und bei den Celtics muss bald etwas passieren, damit sie nicht den Anschluss verlieren.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Weichenstellungen im Osten

    22 Feb 2021
    14:40

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Brooklyn Nets gewinnen bei den starken Clippers, die Sixers lassen Toronto in die Spitzengruppe rein und die Celtics verlieren den Anschluss. Im Osten der USA war am Sonntagabend einiges los. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über hohe verspielte Führungen, über Statement-Siege und famose Einzelleistungen.

    Die Brooklyn Nets scheinen in der Saison richtig angekommen zu sein. Nachdem der Motor erst noch ein wenig nach der Verpflichtung von James Harden stotterte, die Big 3 mit Durant, Harden und Kyrie Irving auch mit Verletzungs- oder Corona-relevanten Sorgen zu kämpfen haben, sind die Nets aber inzwischen in der Lage, auch nicht mit ihrem besten Roster Spiele zu gewinnen. Gegen die LA Clippers konnten Harden und Irving groß aufdrehen und ihr Team zum Sieg führen.

    Für die Boston Celtics dagegen geht die Achterbahn weiter. Gegen die New Orleans Pelicans sah alles nach einem sicheren Sieg aus. Man brauchte auch einen Sieg, um in der Eastern Conference oben dran zu bleiben. Doch nichts war es. Die Pelicans holten einen 24-Punkte-Rückstand auf und schickten die Celtics mal wieder mit einer Niederlage aus der Halle.

    Die Philadelphia 76ers dagegen haben gegen eines der Teams der Stunde verloren. Gegen die Toronto Raptors verlor das Team um Joel Embiid. Die Raptors sind nach einem Katastrophenstart in die Saison jetzt in der Form, um gegen alle Teams bestehen zu können.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    LeBron durchbricht die Schallmauer

    19 Feb 2021
    12:20

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA nur, doch in einem dieser drei Spiele wurde Geschichte geschrieben. Die Lakers verloren zwar gegen die Brooklyn Nets, aber dafür konnte LeBron James mal wieder eine Schallmauer durchbrechen. Die Toronto Raptors vertieften die Krise von den Milwaukee Bucks und die Miami Heat siegten im Duell der Underachiever gegen die Sacramento Kings. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über die Spiele der Nacht.

    Mindestens 35.000 Karriere-Punkte. Diese Zahl war bisher nur zwei Spielern vorbehalten. Kareem Abdul-Jabbar und Karl Malone. Jetzt hat sie auch LeBron James erreicht. Im Spiel seiner Los Angeles Lakers gegen die Brooklyn Nets holte er die verbliebenen Punkte und ist jetzt nicht mehr weit entfernt vom "Mailman". Ob er Kareem erreichen kann, hängt auch ein wenig von seiner Gesundheit ab. Sollte LeBron gesund bleiben, könnte er in zwei bis drei Jahren Kareem von der Spitze ablösen.

    Im Spiel gegen die Brooklyn Nets half das seinem Team aber nicht weiter. Sie unterlagen auch, weil sie nicht auf Dennis Schröder und Anthony Davis zurückgreifen konnten.

    Die Toronto Raptors siegten gegen die Milwaukee Bucks. Das Team um Superstar Giannis Antetokounmpo hat damit die fünfte Niederlage hintereinander hinnehmen müssen.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Van Vleet mit Karriere-Abend

    3 Feb 2021
    13:55

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sechs Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA. Sechs Spiele, die sich nahtlos in die attraktiven Spiele der letzten Wochen einreihten. Ein Spieler wurde dabei eine besondere Ehre zuteil. Fred van Fleet stellte einen neuen persönlichen Rekord mit 54 Punkten im Spiel seiner Raptors gegen die Orlando Magic auf.

    54 Punkte. Das hat es in der Geschichte der Raptors auch noch nicht gegeben. Dazu von einem Spieler, der sonst eher unauffällig sein Tagwerk verrichtet. In diesem Fall war es Fred van Vleet, dem diese Ehre zuteil wurde. Er wurde früh von seinen Mannschaftskameraden losgelassen und hatte irgendwann das Selbstvertrauen, auch die schwierigen Würfe zu nehmen. Am Ende standen 54 Punkte für van Vleet auf dem Scoreboard und eine Gatorade-Dusche in der Kabine.

    Die Brooklyn Nets und die LA Clippers brachten ein richtig spannendes Spiel aufs Parkett. Es ging hin und her. James Harden konnte sein 50. Karriere-Triple-Double erzielen. Dazu gab es 39 Punkte von Kyrie Irving und 28 von Kevin Durant. Für die Nets sprang der Sieg heraus.

    Andreas Thies und Amir Selim sprechen über die Spiele der Nacht.
    schließen
Jetzt Abonnieren