Kawhis erstes Spiel gegen Toronto

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Tony Parker

schließen

Tony Parker

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Kawhis erstes Spiel gegen Toronto

    12 Nov 2019
    15:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Raptors waren zu Besuch bei den Clippers, die Celtics trafen auf die Mavs. Das waren die beiden Hauptspiele der letzten Nacht in der NBA. Darüber hinaus wurde in San Antonio ein weiteres Trikot unters Hallendach gezogen. Andreas Thies spricht mit Daniel Seiler über die Highlights der Nacht.

    Kawhi Leonard brachte den ersten Titel in der Geschichte zu den Raptors. Er war der entscheidende Mann beim Erringen der Meisterschaft für das Team "north of the border". Dann ging er zu den Clippers, um dort vielleicht in der Zukunft Ähnliches hinzubekommen. Letzte Nacht gab es das erste Aufeinandertreffen mit den alten Teamkollegen. Die Clippers gewannen zwar, aber Leonard blieb blass, wurde sehr gut verteidigt und konnte sein Spiel nicht entfalten.

    Bei der Niederlage der Dalls Mavericks bei den Boston Celtics konnte zwar Luka Doncic wieder überzeugen, die Niederlage verhindern konnte er aber nicht. Die Celtics, die in den nächsten Wochen auf Gordon Hayward verzichten müssen, zeigten ihre enorme Kadertiefe.

    In San Antonio hat jetzt auch das Trikot von Tony Parker seinen Platz unter der Hallendecke gefunden. Er wurde letzte Nacht geehrt. Da war es nebensächlich, dass die Spurs gegen die Memphis Grizzlies verloren.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Die Raketen starten

    14 Nov 2018
    15:56

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA zu sehen. Die Houston Rockets sind das Team, das von den sechs, die im Einsatz waren, derzeit die größten Fragezeichen hinterlassen. Vor der Saison gab es einen kleineren Umbruch, man sicherte sich die Dienste von Carmelo Anthony und wollte den letzten Schritt machen, um endlich wieder Meister zu werden. Doch der Saisonstart geriet zur Katastrophe. Kein Mannschaftsteil funktionierte, die Abstimmung war unterdurchschnittlich, Schuldige wurden gesucht.

    Anthony wurde als einer der Hauptgründe genannt, warum es bei den Rockets nicht lief. Nur Scoring ist zu wenig, um dem Team weiterzuhelfen. Jetzt steht "Melo" kurz vor der Entlassung bei den Rockets, die gleichzeitig auf dem Weg der Besserung scheinen. Gegen die Denver Nuggets gab es einen Auswärtssieg, der an alte Zeiten erinnerte.

    Auch bei den anderen beiden Spielen waren Teams im Einsatz, die für Schlagzeilen in den letzten Tagen und Wochen gesorgt hatten. Die Cleveland Cavaliers gewannen klar gegen die Charlotte Hornets. Die Golden State Warriors mussten ohne Draymond Green gegen die Atlanta Hawks ran. Green war vom Team nach seinem Streit mit Kevin Durant für ein Spiel suspendiert worden. Gegen die Hawks gab es dann einen erkämpften, am Ende aber doch sicheren Sieg für die Warriors.

    Patrick Preis von den go-to-guys.de fasst mit Andreas Thies die Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball |

    Kawhi fühlt sich wohl

    31 Okt 2018
    14:46

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hat in der letzten Nacht insgesamt acht Begegnungen ausgespielt. Dabei gewannen die Toronto Raptors erneut angeführt durch Kawhi Leonard, Tony Parker glänzt auch im noch ungewohnten neuen Team und die Houston Rockets haben ihre erste veritable Krise zu meistern. Das sind nur einige der Schlagzeilen aus der letzten Nacht. Patrick Preis von den go-to-guys.de und Andreas Thies fassen die Spiele zusammen.

    Kawhi Leonard hatte sich in der letzten Saison nicht nur Freunde gemacht. Lange Zeit verletzt stellte er die Geduld der Verantwortlichen der San Antonio Spurs auf eine harte Probe. Die verloren irgendwann die Geduld und tradeten Leonard nach Toronto. Dort muss er in dieser Saison spielen und scheint sich auch zu akklimatisieren. Die Leistungen in den ersten Spielen waren gut bis sehr gut. Auch in der letzten Nacht konnte Leonard glänzen und seine Raptors im Spiel gegen die Philadelphia 76ers auf die Siegerstraße führen.

    Leonards alter Teamkollege Tony Parker hat auch ein neues Team. Bei den Charlotte Hornets leitet er diese Saison die Geschicke. Letzte Nacht beim Sieg seiner Hornissen gegen die Miami Heat konnte sich Parker sowohl als Passgeber als auch Schütze in Szene setzen.

    Die Houston Rockets dagegen haben ihre erste große Krise zu meistern. Mike D'Antoni, Coach der Rockets, hatte schon zugegeben, dass ihm die NBA in dieser Saison noch nicht viel Spaß bereitet. Bei der Niederlage gegen die Portland Trail Blazers blieben James Harden & Co. wieder einmal weit unter ihren Möglichkeiten.
    schließen
  • Sportplatz | Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Das Ende einer Reise?

    25 Apr 2018
    19:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Manu Ginobili und Tony Parker könnten letzte Nacht ihr letztes Spiel im Trikot der San Antonio Spurs bestritten haben. Beide Spieler haben die Geschicke der Spurs im 21. Jahrhundert zusammen mit Tim Duncan geprägt. Beide hatten ihren großen Anteil an mehreren Meisterschaften, die die Mannschaft aus Texas gewinnen konnten. Beide konnten nicht verhindern, dass die Spurs am Ende chancenlos gegen die Golden State Warriors waren.

    Felix Amrhein ist der Moderator unseres NBA-Talks "Triple Double" und er berichtet über die knappe Niederlage der Spurs gegen die Warriors. Auch er würdigt noch einmal die Leistungen von Ginobili und Parker.

    Auch die anderen beiden Spiele schaut er sich an. Die Philadelphia 76ers stehen in der 2. Runde, nachdem sie in überzeugender Manier die Miami Heat um Dwyane Wade aus dem Weg geräumt haben. Jeder, der dem Spruch "Trust the process" gefolgt ist, fühlt sich jetzt bestätigt.

    Die Boston Celtics gewinnen Spiel 5 in eigener Halle gegen die Milwaukee Bucks und können sich darüber freuen, dass Marcus Smart wieder zurück ist.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Chandlers absurder Game-Winner

    27 Dez 2017
    14:56

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es war nur noch eine halbe Sekunde zu spielen. Es stand 97-97 im Duell der Kellerkinder der Western Conference zwischen den Phoenix Suns und den Memphis Grizzlies. Dann malte Jay Triano, Coach der Suns, einen Spielzug auf, der so einfach wie genial war. Dragan Bender wirft ein, Alley-Oop-Pass auf den am Korb stehenden Tyson Chandler und der stopfte den Spalding durch die Reuse zum entscheidenden 99-97 für die Mannschaft aus Arizona.

    Dieser Game-Winner war der Höhepunkt eines mal wieder vollgepackten NBA-Spieltages mit acht Spielen. Patrick Rebien, NBA-Experte, berichtet über einen Heimsieg der Dallas Mavericks, bei denen Maxi Kleber und Dirk Nowitzki starke Leistungen brachten, weiter stark aufspielende Chicago Bulls, bei denen Bobby Portis und Nikola Mirotic zusammen auf dem Feld stehen können, ohne sich gegenseitig an die Wäsche gehen wollen und einen Sieg der "alten Herren" aus San Antonio.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Was war bitte mit Harden?

    12 Mai 2017
    9:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Als es drauf ankam, war von James Harden nichts zu sehen. Der Go-to-guy der Houston Rockets zeigte in Spiel 6 der Playoffserie gegen die San Antonio Spurs eine Minusleistung und war ein Grund dafür, dass die Spurs den entscheidenden vierten Sieg einfuhren und nun im Conference-Finale stehen. Andreas Thies fasst das Duell zusammen, kritisiert Harden und streicht noch einmal heraus, wer alles auf Seiten San Antonios fehlte: Tony Parker und Kawhi Leonard.
    schließen
  • Sportplatz | Basketball | US-Sport |

    Raptors brechen den Fluch

    28 Apr 2017
    9:18

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Toronto Raptors haben es erstmals seit 2001 wieder geschafft das Spiel 6 einer Playoff-Serie in der NBA zu gewinnen. Gegen die Bucks bedeutet das zugleich den Gewinn der Serie. Aber die Kanadier machten es unheimlich spannend. Denn vor einem frenetischen Publikum verspielten sie zunächst eine eigentlich sichere 25-Punkteführung im dritten Viertel noch, ehe sie dann doch mit 92:89 die Oberhand behielten. Auch die San Antonio Spurs hatten etwas Mühe beim entscheidenden 103:96 gegen Grizzlies. Doch dass es letztlich reichte, lag v.a. an Tony Parker, der in Playoffs aus dem Feld noch nie so gut traf wie in dieser Nacht, weiß Andreas Thies zu berichten.
    schließen