WM-Titelcheck: Das Straßenrennen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Tony Martin

schließen

Tony Martin

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Radsport |

    WM-Titelcheck: Das Straßenrennen

    26 Sep 2019
    1:06:56

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Straßenrad-WM in Yorkshire ist in vollem Gange. Rohan Dennis dominierte das Zeitfahren, der junge Remco Evenepoel wurde Zweiter und auch der dritte Mann auf dem Podium ist noch ein Jungspund. Der Italiener Filippo Ganna sicherte sich Bronze. Malte Asmus, Eric Gutglück und Marc Winninghoff blicken zurück auf das Rennen, bei dem es zum Glück trocken blieb. Das Wetter in Yorkshire, v.a. der Regen, hatte für viel Wirbel und Gefahr in den ersten Tagen gesorgt. Außerdem blickt unser Trio voraus, checkt die Titelfavoriten für das Straßenrennen und gibt seine ganz persönlichen Tipps für die Medaillen ab.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).



    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Rad-WM: Der neue Merckx?

    27 Sep 2018
    29:06

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bei der Rad-WM in Innsbruck standen in den vergangenen Tagen die Entscheidungen im Einzelzeitfahren auf dem Programm. In der neuen Ausgabe von Radio Tour, dem Radsport-Talk in Zusammenarbeit mit radsport-news.com, spricht Lukas Kruse (@Luuk_Kru) mit Joachim Logisch und Peter Maurer über die Wettbewerbe.

    Bei den Junioren dominierte der Belgier Remco Evenepoel das Zeitfahren. Der ehemaliger Fußballer wechselt zur kommenden Saison direkt aus dem Juniorenbereich in die World Tour zu Quick-Step Floors. In seiner noch jungen Karriere hat er bereits mehr als 30 Siege, in weniger als 50 Renntagen feiern können und wird nicht nur deshalb als neuer Eddie Merckx gehandelt. Doch kommt der Schritt zu den Profis zu früh?

    Das Einzelzeitfahren der Damen machten die Niederländerinnen unter sich aus. Während Annemiek Van Vleuten die Titelverteidigung gelang, fuhren drei ihrer Landsfrauen ebenfalls unter die besten sechs. Die deutschen Starterinnen Trixi Worack und Lisa Brennauer verpassten jedoch die Top-10 und waren mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden.

    Bei den Herren konnte Rohan Dennis seine starke Saison mit dem Weltmeistertitel krönen. Der Australier fuhr jeden seiner sieben Saisonsiege im Einzelzeitfahren ein und könnte diesen Wettbewerb auf Jahre bestimmen. Dem Titelverteidiger Tom Dumoulin blieb erneut nur der zweite Platz. Nach seinen zweiten Plätzen bei Giro und Tour und im Mannschaftszeitfahren dieser WM, setzte der Niederländer seine Serie als Vize fort. Aus deutscher Sicht konnte sich Tony Martin mit einer ordentlichen Leistung, die mit dem siebten Platz belohnt wurde, in der Weltspitze zurückmelden. Auch Maximilian Schachmann wusste mit Platz elf erneut zu überzeugen.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Rad-WM: Vorschau Einzelzeitfahren

    25 Sep 2018
    43:57

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am zweiten Wettkampftag der Rad-WM in Innsbruck standen erneut zwei Entscheidungen auf dem Programm. Während sich im Einzelzeitfahren der Juniorinnen Rozemarijn Ammerlaan aus den Niederlanden den Titel sicherte, heißt der neue und alte Weltmeister in der U23-Klasse der Herren Mikkel Bjerg aus Dänemark. Die beiden deutschen Teilnehmer Max Kanter und Lennard Kämna, belegten die Plätze 13 und 14.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour, dem Radsport-Talk in Zusammenarbeit mit radsport-news.com bespricht Lukas Kruse (@Luuk_Kru) gemeinsam mit Felix Mattis (@felixmattis), Joachim Logisch und Peter Maurer die Entscheidungen vom Montag.

    Zudem blickt das Quartett auf die beiden Einzelzeitfahren der Frauen und Männer voraus. Bei den Damen sind die Niederländerinnen diejenigen, die es zu schlagen gilt. Doch wer kann ihnen gefährlich werden und wie stehen die Chancen von Lisa Brennauer und Trixi Worrack, die die deutschen Farben repräsentieren?

    Bei den Herren dürfte sich wohl ein Zweikampf zwischen dem Niederländer Tom Dumoulin und dem Australier Rohan Dennis um den Titel entwickeln. Doch wer kann sich vielleicht noch einmischen in die Medaillenvergabe? Welche Besonderheiten bietet die Strecke? Was ist Maximilian Schachmann und Tony Martin aus deutscher Sicht zuzutrauen? Gelingt den Österreichern ein Platz unter den besten zehn? Die Antworten gibt es hier im Podcast.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    WM-Vorschau mit Tony Martin

    20 Sep 2018
    10:43

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am kommenden Wochenende starten im österreichischen Innsbruck die Weltmeisterschaften im Straßenradsport. Den Auftakt machen zunächst die Mannschaftszeitfahren, bevor dann mit den Einzelzeitfahren und Straßenrennen die beiden Einzeldisziplinen warten. Ähnlich wie im Vorjahr sind die Zeitfahrkurse sehr anspruchsvoll.

    In der neuen Ausgabe von Radio Tour, dem Radsport-Talk in Kooperation mit radsport-news.com, blickt Lukas Kruse (@Luuk_Kru) gemeinsam mit Radsportler Tony Martin (@tonymartin85) auf die Titelkämpfe voraus. Der vierfache Zeitfahrweltmeister startet sowohl im Einzel-, als auch im Mannschaftszeitfahren. Im Interview berichtet er unter anderem von seiner Vorbereitung und seine Zielen. Zudem verrät er seine persönlichen Favoriten und schildert die Besonderheiten des Parcours in Innsbruck.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Mit dem Kopf durch die Wand

    15 Jul 2018
    27:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es sollte eine unspektakuläre Sprintetappe werden, doch der achte Abschnitt der 105. Tour de France hatte es in sich. Am Ende der 181 Kilometer von Dreux nach Amien hieß der strahlende Sieger, wie schon am Vortag, Dylan Groenewegen. Hinter dem Niederländer kamen sich André Greipel und Fernando Gaviria sehr nahe und wurden nachträglich von der Jury bestraft. In der neuen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com, analysieren Lukas Kruse (@Luu_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) den Sprint und die strittige Szene zwischen Gaviria und Greipel.

    Die Etappe begann erneut relativ schleppend und bekam durch Marcus Burghardt einen ersten Höhepunkt beschert. Nach einer kurzen Attacke stieg er von seinem Rad, um den restlichen Fahrern wie ein Zuschauer zuzujubeln. In der Folge bildete sich eine zweiköpfige Spitzengruppe, die erst im Finale eingeholt werden sollte. 17 Kilometer vor dem Ziel, als das Feld langsam Fahrt aufnahm, kam es zu einem Massensturz, bei dem unter anderem Tony Martin, Julian Alaphilippe und Daniel Martin zu Fall kamen. Während Daniel Martin und Alaphilippe mehr als eine Minute auf die anderen Favoriten verloren, traf es Tony Martin noch härter. Der deutsche Meister im Einzelzeitfahren musste das Rennen mit einem gebrochenen Wirbel aufgeben.

    Im Finale kam es zu einigen Positionskämpfen bei denen Andre Greipel, zunächst mit Nikias Arndt und wenig später auch mit Fernando Gaviria aneinander geriet. Gaviria und Greipel wurden dafür bestraft und ans Ende des Feldes versetzt. Unbeeindruckt davon sicherte sich Dylan Groenewegen seinen zweiten Tagessieg bei dieser Tour.

    Auch der Ausblick auf die morgige Etappe darf in dieser Ausgabe nicht fehlen. Nils Politt sprach mit Blick auf die 156,5 Kilometer nach Roubaix, bei denen es auch über 21,5 Kilometer Kopfsteinpflaster geht, von einem "Massaker" und in der Tat könnte es am morgigen Tag spektakulär werden.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Rückblick deutsche Meisterschaften

    3 Jul 2018
    25:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Wochenende wurden im hessischen Einhausen, die deutschen Meisterschaften im Straßenradsport ausgetragen. Bereits am Freitag konnte sich Seriensieger Tony Martin, überraschend deutlich, den Titel im Einzelzeitfahren sichern. Im Straßenrennen hieß der Sieger nach 228 Kilometer: Pascal Ackermann. Eric Gutglück (@eterakete87) war beim Straßenrennen vor Ort und wirft in der neuen Ausgabe von "Radio Tour – Der Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com" gemeinsam mit Lukas Kruse (@Luuk_Kru) einen analytischen Blick auf beide Rennen.

    Gesprächsthema ist neben den beiden Siegern auch eine strittige Szene im Schlusssprint. Max Walscheid hatte sich bei seinem Sprint vom späteren Sieger Ackermann behindert gefühlt und nach dem Rennen Protest eingelegt. Dieser wurde aus Mangel an Beweisen allerdings abgelehnt. Abschließend werden die Fragen nach der Aussagekraft der Rennen für den Status des deutschen Radsports und den Aussichten der deutschen Fahrer bei der anstehenden Tour de France geklärt.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Bestandsaufnahme Radsport in GER

    28 Jun 2018
    59:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am 07. Juli beginnt in der Vendée die 105. Ausgabe der Tour de France. Bevor es allerdings so weit ist, werden die nationalen Meistertitel vergeben. Am kommenden Wochenende finden in Einhausen, in der Nähe von Frankfurt, die deutschen Meisterschaften statt. Zu diesem Anlass schauen Lukas Kruse und Eric Gutglück in der neuen Ausgabe Radio Tour, dem Radsport-Podcast in Kooperation mit radsport-news.com, mal genau auf den deutschen Radsport.

    Wo genau stehen die deutschen Fahrer im Vergleich zu den Fahrern anderer Nationen? Welche Fahrer rücken nach, wenn die arrivierten Kräfte wie André Greipel oder Tony Martin so langsam in Richtung Karriereende schielen? Was können wir in Zukunft von Talenten wie Emanuel Buchmann, Maximilian Schachmann und Lennard Kämna erwarten? In welche Richtung entwickeln sich Fahrer wie Nico Denz und Nils Pollit und wer wird der nächste Topsprinter?
    Neben den aktuellen Profis werden aber auch drei Talente genannt, die in den nächsten Jahren für Furore sorgen könnten. Zum Abschluss gibt es natürlich auch wieder die Tipps für den Ausgang der deutschen Meisterschaften.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Vorentscheidung beim Giro?

    23 Mai 2018
    13:30

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Giro-Führende Simon Yates hat auch nach dem Zeitfahren nach Rovereto das Rosa Trikot am Körper. Er schaffte es, nicht zu viel Zeit auf Verfolger Tom Dumoulin zu verlieren und geht mit fast einer Minute Vorsprung in die nächsten Tage. Dumoulin wurde Dritter, hinter Tony Martin und dem Tagessieger Rohan Dennis. Lukas Kruse und Malte Asmus blicken auf den gestrigen Giro-Tag - und sie haben die Tour of Fjords und die Belgien-Rundfahrt ebenso im Blick wie die Entscheidung der UCI über das Profi-Teamzeitfahren bei der WM 2019.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Der Radsport-Saisonrückblick 2017

    11 Nov 2017
    1:11:35

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Radsportsaison 2017 ist beendet - und damit die Zeit für einen Jahresrückblick gekommen. Wer waren die Gewinner und Verlierer der abgelaufenen Saison, wer drückte den Klassikern, Monumenten und Grand Tours seinen Stempel auf - und was hat das Radsportjahr aus deutscher Sicht für Erfolge gebracht, wie hat es vor allem auch die Wahrnehmung des Sports in Deutschland beeinflusst? Denn mit Team Bora und Team Sunweb haben zwei deutsche Teams für einige Ausrufezeichen sorgen können. Diese Fragen stellen sich bei Radio Tour auf meinsportpodcast.de Moderator Malte Asmus und Lukas Kruse sowie Bernd Landwehr, der Chefredakteur von cyclingmagazine.de.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Dumoulin fährt allen davon

    21 Sep 2017
    8:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im Alp d'Huez des Nordens war Tom Dumoulin nicht zu bremsen. Im Einzelzeitfahren von Bergen hetzte er den finalen Anstieg zum Ziel nach oben und hängte die versammelte Weltelite ab. Weder der Zweite Primoz Roglic noch Chris Froome auf Platz drei hatten auch nur annähernd Chancen, mit dem Niederländer Schritt zu halten. Der Giro-Sieger ist nun auch Weltmeister und entthronte damit Tony Martin. Der Deutsche kam mit der Strecke in Norwegen nicht zurecht und musste sich enttäuscht mit Platz neun begnügen. Lukas Kruse und Malte Asmus fassen zusammen.
    schließen
Jetzt Abonnieren