Generalprobe beendet!

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Testfahrten

schließen

Testfahrten

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Generalprobe beendet!

    13 Mrz 2022
    01:53:26

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 hat ihre letzte Generalprobe vor dem Start in die Saison 2022 beendet. Die Testfahrten in Bahrain waren intensiv, aufschlussreich und trotz weniger Defekte und Zwischenfälle irgendwie aufregend. Wir haben neue Konzepte bei Mercedes, Updates bei Red Bull und einen Aufschwung bei Haas gesehen. Über all das und vieles dazwischen spricht Sophie Affeldt heute mit Kevin Scheuren und dem stellvertretenden Chefredakteur des Motorsport Network Germany, Stefan Ehlen!

    K-Mag is back - neuer Spirit bei Haas?

    Dann ging alles ganz schnell. Nikita Mazepin und Uralkali sind nicht mehr Teil des Haas F1 Team, Kevin Magnussen ersetzt ihn und bringt eine neue Motivation mit ins Team, die in den letzten Wochen abhanden gekommen ist. Zwar fehlt jetzt viel russisches Geld, aber durch die technische Partnerschaft mit Ferrari kann man leistungstechnisch vielleicht trotzdem zulegen, die Zeiten in Bahrain machen auf jeden Fall einen guten Eindruck. Für Mick Schumacher ist Kevin Magnussen sicher auch ein richtig guter Teamkollege, an dem er sich messen und von dem er was lernen kann.

    Viel probiert, viel studiert - wo gehts hin?

    Wir haben bei einigen Teams Veränderungen am Auto gesehen im Vergleich zu den Tests in Barcelona. Nicht nur die "no pods" von Mercedes waren da zu sehen, sondern auch der ausgereifte Seitenkasten des Red Bull, der flache Heckflügel beim Alpine oder verschiedene Unterböden bei McLaren und Ferrari. Wir können natürlich von außen nur schwer abschätzen, welchen Einfluss das alles hat, aber klar ist, dass es einige technische Tücken gab, die auch zu Protesten und Problemen führen könnten, über die wir auch im Podcast gesprochen haben.

    Veränderte Hackordnung?

    Auch wenn man die Zeiten mit Vorsicht genießen sollte und die Frühform nicht repräsentativ für die ganze Saison sein muss - eine Rangfolge zu erstellen macht immer Spaß! Besonders der gestrige Nachmittag war da hochinteressant, weil Red Bull plötzlich an allen vorbeifuhr, während alle Mercedes sandbagging unterstellt haben. Die Wahrheit wird vermutlich irgendwo in der Mitte liegen, aber von uns bekommt ihr heute auch noch ein Hackordnungsupdate für das erste Rennwochenende in Bahrain. In unserer großen Saison- und Rennvorschau am Mittwoch werden wir da noch mehr ins Detail gehen!

    Das Tippspiel ist gestartet!

    Natürlich wollen wir euch auch in dieser Saison zu unserem Kicktipp-Tippspiel zur Formel-1-Saison 2022 einladen. Ihr könnt euch ab sofort anmelden, es sind erstmal 300 Plätze offen. Unser Hörer Chris hat sich bei uns gemeldet und ein tolles Tippspiel mit einigen interessanten Bonusfragen entworfen, die am Ende der Saison nochmal wichtige Punkte geben werden. Seid dabei und meldet euch jetzt direkt an!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Testanalyse ist Chefsache

    26 Feb 2022
    01:47:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die erste Testwoche der Formel-1-Saison 2022 liegt hinter uns. In 3 Tagen wurden auf dem Circuit Barcelona-Catalunya vor den Toren Barcelonas tausende Kilometer abgespult. Einige Teams kamen dabei so richtig ans Fahren, andere mussten sich leider mit großen Problem herumschlagen.

    Um die Erkenntnisse gut einordnen zu können hat sich Kevin Scheuren die inhaltliche Chefetage des Motorsport Network Germany eingeladen. Chefredakteur Christian Nimmervoll und sein Stellvertreter Stefan Ehlen sind da, um eine ausführliche Analyse des Gesehenen vorzunehmen.

    Sind die Fans die größten Verlierer?

    Anders als bei der zweiten Testwoche, die vom 10. - 13.03. in Bahrain stattfinden wird, wurden in dieser Woche aus Barcelona keine Bewegtbilder übertragen. Das hat bei vielen Fans für großen Unmut gesorgt. Wir waren darauf angewiesen, dass die Formel 1 über ihre Socials Bilder veröffentlichte oder Livestreams wie die auf dem YouTube-Kanal von formel1.de, die uns Stimmungen einffangen konnten. Die Runde diskutiert die Beweggründe und warum man sogar ein Stück weit Verständnis dafür haben kann, weil die Medien in der heutigen Zeit häufig auch die Gelackmeierten sind.

    Kilometer sind wichtiger als Rundenzeiten

    In einem ausführlichen Segment konzentrieren wir uns zur besseren Einordnung der Testleistungen auf die gefahrenen Kilometer und Runden. Für viele sind Rundenzeiten zu vernachlässigen, so ganz stimmt das natürlich nicht, aber um einen Eindruck der Verlässlichkeit der Autos zu erhalten, sind die Kilometer und Runden doch der bessere Indikator. Leider tun sich aber mit Blick darauf schon drei Blöcke auf. Ganz hinten dümpeln Haas, Alfa Romeo und Alpine herum, im Mittelfeld finden wir Aston Martin, AlphaTauri und Williams und ganz vorne Red Bull, McLaren, Mercedes und Ferrari. Wie aussagekräftig sind die Leistungen denn dann also gewesen?

    Die vier großen Ps - Pushrod, Pullrod, Porpoising und Powerunit

    Formel-1-Fans können sich in diesem Jahr auf neue Wörter für das hauseigene Lexikon freuen. Auch wenn diese alle nicht wirklich neu im Kontext der Formel 1 sind, so kamen sie in dieser Woche doch wieder sehr häufig vor. Wir erklären euch Pushrod, Pullrod und Porpoising und beantworten eine Frage unseres Hörers Michael, der sich um die offenbar vermehrte Kühlung der Motoren Gedanken gemacht hat. Ist das wirklich so ein großes Thema wie es durch die Kiemen an den Seitenkästen scheint oder steckt was anderes dahinter?

    Die Formel 1 und ihre Glaubwürdigkeit

    Am gestrigen Freitag wurde eine Erklärung der F1-Teams, FIA und Liberty Media herausgegeben, dass unter den derzeitigen Bedigungen kein Rennen in Russland ausgetragen wird. Viele Medienvertreter haben es als Absage bezeichnet, diese ist es aber definitiv nicht. Aus mehreren Gründen hält man sich die Option offen, den Großen Preis von Russland im September doch zu fahren. Wir sprechen über die Hintergründe und üben auch Medienkritik, weil bewusst oder unbewusst die Formulierung falsch gelesen wurde. Ebenso ist natürlich Haas mit dem russischen Hauptsponsor Uralkali ein Thema. Wie geht es mit dem Team weiter, falls es zur Trennung kommt? Wer wird neben Mick Schumacher ins zweite Auto gesetzt? Ganz so einfach ist das alles wirklich nicht, aber wir versuchen unser bestes, euch das verständlich zu vermitteln.

    Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Wochenendausgabe des Podcasts und würden uns über Rückmeldungen jeglicher Art sehr freuen. Am Mittwoch gehts dann weiter mit dem "Rückspiegel" und dem Deep Dive in die Historie von Haas - wie ironisch!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Podcast-Shakedown 2022

    2 Feb 2022
    01:07:47

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Motoren laufen langsam warm, die Stimmen werden geölt und wir versuchen uns peu à peu wieder an den Podcastalltag ranzutasten. Wir starten ins reguläre Podcastjahr 2022 bei Starting Grid!

    Kevin Scheuren, Sophie Affeldt und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, melden sich mit den paar Themen zurück, die uns dieser recht langsame F1-Winter schenkt.

    Die Bedeutung der Crashtests

    In unserer Facebook-Gruppe kam die Frage auf, welchen Einfluss ein nicht bestandener Crashtest haben könnte. Es kursierten Gerüchte, dass sowohl Mercedes als auch Red Bull ihre FIA-Crashtests nicht bestanden hätten. Wir haben Christian Nimmervoll mal beauftragt, sich dazu schlau zu machen. Er referiert über die Historie der Crashtests in der Formel 1, was genau getestet wird und was ein Durchfallen bedeuten würde. Klar ist aber, dass Mercedes und Red Bull alle Tests bestanden haben und nichts zu befürchten ist. Trotzdem ein spannendes Thema!

    Die Aussagekraft der Testfahrten 2022

    In einigen Wochen gehts endlich los mit Action auf der Strecke. Vom 22. bis 25.02. wird in Barcelona gefahren, vom 10. bis zum 12.03. in Bahrain. In dieser Saison werden keine Fans sein dürfen und auch keine Liveübertragungen in Barcelona stattfinden. Die Testfahrten sind auch keine wirklichen Testfahrten, sondern "pre-testing track sessions". Was es damit auf sich haben könnte und wie man das vielleicht sogar noch für Testfahrten während der Saison drehen könnte, erklärt Christian Nimmervoll. Wir machen uns über die Hintergründe Gedanken, was die schreibende Zunft damit zu tun haben könnte und wie die Autopräsentationen davon betroffen sind.

    Wer holt sich einen Laureus World Sports Award?

    Mit Max Verstappen und Mercedes AMG Petronas sind zwei Formel-1-Persönlichkeiten und Teams für die Laureus World Sports Awards 2022 nominiert. Wie stehen die Chancen dieser beiden und sind sie zurecht nominiert worden? Wir werfen einen Blick zurück auf vergangene Preisträger der Formel 1, hören ein Statement von Academy-Mitglied Mika Häkkinen dazu und schauen auch auf den Verbleib von Honda bei Red Bull. Max Verstappen bedankte sich artig bei den Japanern, die bis 2025 die Motoren nach Milton Keynes liefern werden. Welchen Einfluss hat das auf Red Bull und was bedeutet das perspektivisch für Red Bull Powertrains?

    In eigener Sache

    Auf vielfachem Wunsch hin werden wir diese regulären Ausgaben, also auch unsere Vor- und Nachschauen auf die #F1-Wochenenden, wieder als reines Dreierteam produzieren. Die Hörer*innen-Interaktion erfolgt dann wieder vorab über Threads und Postings auf den sozialen Netzwerken oder via Sprachnachrichten von euch.

    Den Hörer*innen-Stammtisch wird es weiterhin ein Mal monatlich geben und wir nehmen uns natürlich auch mal Zeit außerhalb des normalen Betriebs, um mit euch in Spezialfolgen zu quatschen, aber das Grundgerüst soll wieder aus einem Dreierteam bestehen und wir freuen uns auf das Jahr mit Sophie Affeldt, Kevin Scheuren, Christian Nimmervoll und seinen Kolleg*innen vom Motorsport Network Germany.

    Auch wird in diesem Jahr neue Folgen des beliebten „Rückspiegel“ geben, in denen Stefan Ehlen über die illustre Historie der Formel 1 spricht. Unser Augenmerk soll dabei in der nächsten Staffel auf der Geschichte der Teams liegen, die aktuell im Starterfeld sind.

    Ebenso freuen wir uns auf Staffel 2 von „Women in Motorsport“, in der wir viele talentierte Frauen begrüßen, die über ihre Erfahrungen in den verschiedenen Klassen sprechen werden. Habt ihr Vorschläge, wen wir mal einladen sollen? Gerne her damit!

    Es ist noch lange nicht alles perfekt, aber wir pirschen uns langsam an die Saison ran. Viel Spaß mit diesem kleinen Shakedown. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!

    Euer Feedback ist uns wichtig

    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:

    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank! Bewertet uns auch gerne bei Spotify!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zoom: F1-Testfazit mit Marc Surer

    14 Mrz 2021
    29:05

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Testfahrten der Formel 1 für die Saison 2021 sind Geschichte. Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, haben sich heute mit Marc Surer ihren traditionellen Gast für Testanalysen eingeladen, um das zu besprechen, was jetzt hängen bleibt mit Hinblick auf den Saisonstart in zwei Wochen.

    Wie viel hat Mercedes gezeigt und was sind die echten Probleme?

    Erneut hatte Mercedes am letzten Tag so seine liebe Mühe, die Performance des Autos auf die Strecke zu bringen. Woran liegt es denn jetzt genau, dass es mit der neuen Unterboden-Regelung so viele Probleme gibt, die man ja auch bei Aston Martin sieht? Marc Surer liefert eine passgenaue Erklärung, warum diese Probleme gleichzeitig nicht bei McLaren oder Williams auftauchen, die ja auch mit Mercedes-Aggregat laufen. Der Anstellwinkel ist das Stichwort.

    Im lockeren Gespräch mit Marc Surer sprechen Christian und Kevin auch über weitere Gewinner der Testfahrten: Red Bull Racing, AlphaTauri, McLaren und Alfa Romeo. Aber es gab leider auch Verlierer, allen voran Sebastian Vettel, der nicht wirklich in Fahrt kam. Was bedeutet das für den Heppenheimer im Teamduell mit Lance Stroll? Welche Stellschrauben muss Vettel drehen, damit das auch funktioniert und wie viele Rennen braucht er, um diese miesen Testtage auszugleichen?

    Mick Schumacher richtig gut drauf - er will die Challenge annehmen!

    In einem Mediengespräch war Mick Schumacher Feuer und Flamme für sein Formel 1-Debüt. Er will die Challenge annehmen und findet alles amazing. Aber was kann er am Ende auf den Asphalt zaubern und wo steht er im Teamduell mit seinem russischen Teamkameraden Nikita Mazepin? Es ist wohl so, dass sich Haas mit dem Williams um den letzten Platz balgen wird, weil Alfa Romeo den großen Sprung wohl machen wird.

    Hört in diesem Testfazit weiter noch Einschätzungen zu Ferrari, warum AlphaTauri für eine fette Überraschung sorgen kann und wie Williams einzuschätzen ist. Wir hoffen, dass euch unsere drei F1-Testfahrten-Zooms gut gefallen haben und wir euch jeden Abend einen guten Überblick über die Geschehnisse geben konnten. Wenn ja, lasst es uns gerne wissen und wenn nein, dann auch!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zoom: Die wichtigsten Themen des zweiten F1-Testtags

    13 Mrz 2021
    25:39

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Tag 2 der Formel 1-Testfahrten ist Geschichte und es gibt wieder einiges zu besprechen für Moderator Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com.

    Zwar konnte Valtteri Bottas im Mercedes die Tagesbestzeit fahren, von einer echten Glanzleistung kann man allerdings erneut nicht sprechen. Heute hat es Weltmeister Lewis Hamilton erwischt, der mit Probleme zu kämpfen hatte und schlussendlich, aufgrund des Windes wohl, abgeflogen ist. Was ist da los bei Mercedes? Liegt es am neuen Unterboden? Und wieso könnten die Mercedes-Probleme eine echte Gefahr für Aston Martin und Sebastian Vettel sein?

    Alex Wurz mit tollen Insights

    Christian Nimmervoll hat am Nachmittag bereits ein starkes Interview mit Ex-Formel 1-Fahrer Alexander Wurz führen können, das ihr auf der YouTube-Seite von formel1.de in voller Länge sehen könnt - übrigens auch den Vodcast zu diesem Podcast, wir geben es euch von allen Seiten. Aus diesem Interview haben wir uns drei sehr schöne Töne rausgenommen: die Meinung zu den Problemen bei Mercedes und warum die Fahrer das schneller wegstecken als das Team selbst, die starke Testleistung von Red Bull Racing in diesen widrigen Bedingungen und eine geniale Erklärung, warum die Rundenzeiten tatsächlich gar nix aussagen, die ihr euch alle anhören solltet!

    Breite Brust bei Red Bull

    Dr. Helmut Marko hat bei Sandra Baumgartner von sky Sport F1 aus dem Nähkästchen geplaudert. Es ging um die guten Testprogramme von Max Verstappen und kleinen Probleme bei Sergio Perez, aber auch um das Thema "Red Bull Powertrains". Das ist die Firma, die ab 2023 die Motorenentwicklung der Red Bull Teams in-house von Honda übernimmt. Kevin und Christian nehmen diesen Ball auf und spinnen den ein bisschen weiter, was das auch für potenzielle Partner wie Volkswagen bedeuten könnte und dass es ein starkes Zeichen von Red Bull in Richtung Formel 1-Verbleib ist.

    Wir freuen uns, dass wir euch auch heute diese Kurzanalyse des Testtags Nummer zwei präsentieren können. Morgen sind wir auch wieder für euch da, dann wird SRF-Experte Marc Surer beim Testfazit mit am Start sein. Darauf haben wir richtig Bock und ihr hoffentlich auch. Schreibt uns gerne eure Meinung zu diesen Themen, wir würden alles gerne lesen!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Zoom: Debrief zum ersten Formel-1-Testtag

    12 Mrz 2021
    26:24

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Endlich wieder Formel 1!

    Auch wenn es nur die Testfahrten sind, so freuen wir uns doch immens, dass es wieder losgeht. Fahrende Autos auf der Strecke, spannende Geschichten zum Erzählen und in zwei Wochen gehts dann erstmals um Punkte in dieser Saison 2021. In den kommenden Tagen wollen wir euch nach jedem Abend ein kleines Debrief im Zoom-Format kredenzen, immer mit Moderator Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, und in den nächsten Tagen auch weiteren Gästen.

    Systeme hochfahren - hat nicht überall gut geklappt!

    Der erste Testtag ist für die Formel 1-Teams dafür da, die Systeme ans Laufen zu kriegen, was nicht bei allen Teams gut geklappt hat. Besonders Klassenprimus Mercedes tat sich schwer, Valtteri Bottas musste den Wagen nach sechs Runden wegen eines Getriebeschadens abstellen. Sehr bitter, haut das doch direkt auch ein bisschen auf die Seele. Der ärgste Konkurrent dagegen, Red Bull Racing, konnte in Form von Max Verstappen ein tolles Testprogramm absolvieren und beendete den Tag als Tagesbester.

    Auch dahinter konnten vor allem McLaren und Alpine brillieren, die eine sehr extreme Airbox präsentiert haben. Der Schlund ist weit geöffnet für die wichtige Luft in Richtung Motor, aber musste es wirklich so ein dickes Ding sein?

    Nissany darf den Williams fahren - eine gute Idee?

    Im Williams durfte der Israeli Roy Nissany den kompletten Testtag fahren. Er bringt eine Menge Geld ins Team, aber ist das plausibel zu erklären, dass man ihm dafür den ganzen Tag gibt? Jedenfalls hat er keine Fehler gemacht, was natürlich eine super Sache für das Team war. Wir sprechen in der heutigen Ausgabe auch noch über Mick Schumachers etwas unglücklichen Einstand bei Haas und Sebastian Vettels Start im Aston Martin. Ferrari wird auch thematisiert und wir schauen auf den Start von "sky Sport F1", dem ersten 24/7-Motorsportkanal in Deutschland.

    Morgen gehts dann weiter nach dem zweiten Testtag, wir hoffen, ihr seid dabei und abonniert bis dahin unseren Podcast in der Podcast-App eures Vertrauens!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28

    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID und eurem Namen, damit das zugeordnet werden kann! Bitte haltet die Sprachnachrichten bei maximal 1:30 Minute, danke euch.

    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Buy Me A Coffee
    Instagram
    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Hörersprechstunde und anderer Schabernack

    19 Jun 2020
    01:12:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Schön, wenn man immer mal wieder Premieren feiern kann. Nachdem wir im Mai die Schallmauer von 250.000 Downloads geknackt haben (DANKE EUCH!!), gibt es heute ein neues Segment in unserer Show: die Hörersprechstunde! Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, begrüßen dazu heute Sven Metzger, der einige Thesen mitgebracht hat.

    Zukunft des Motorsports durch Corona so ungewiss wie nie?

    Corona beeinträchtigt das normale Leben, aber auch den Motorsport immens. Sven stellt deshalb die These in den Raum, dass der Motorsport durch diese Krise noch tiefer in seine eigene Krise fallen wird. Ebenso behauptet er, dass es sportlich seitens Ferrari genau richtig ist, dass Sebastian Vettel nach dieser Saison ersetzt wird und er glaubt nicht, dass George Russell und Lewis Hamilton jemals zusammen bei Mercedes fahren werden. Wir diskutieren das heute aus, ebenso die Frage nach dem Wert des WM-Titels in dieser etwas anderen Saison.

    Hamilton vs. Dr. Marko und die Folgen

    Lewis Hamilton hat eine Fehlübersetzung eines vermeintlichen Zitats von Red Bull-Berater Dr. Helmut Marko für eine öffentliche Anprangerung des Österreichers genutzt. Wir sprechen darüber in der heutigen Sendung und beleuchten da auch die Einflüsse der Medien auf solche Stories und warum wir eine öffentliche Entschuldigung von Lewis Hamilton erwarten. Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sind heute auch zwei beherrschende Themen. Wir wollen von euch wissen, wer eurer Meinung nach der insgesamt bessere Rennfahrer ist? Schreibt es uns gerne auf die unten verlinkten Seiten, wir geben euch ein bisschen was mit auf den Weg für euren Denkprozess.

    Racing Point und die guten Augen der Ingenieure

    Viel los ist derzeit nicht, die Teams arbeiten auf Hochtouren und bereiten sich auf den WM-Start vor. Racing Point hat den neuen Renner, quasi ein alter Mercedes (oder?), in Silverstone gefahren. Wir sprechen darüber, ob Racing Point nicht doch geniale Ingenieure hat, wenn sie das wirklich nur anhand von Bildern geschafft haben, einen nahezu deckungsgleichen 2019er Mercedes auf die Strecke zu bringen. Dazu gehts um Toto Wolffs Investitionen, Andy Cowells Abschied von Mercedes und seine Optionen und den Renault-Test in Spielberg. Wir beantworten dazu eure Fragen und haben auch Sprachnachrichten erhalten, von der wir eine eingebaut haben.

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Schickt uns gerne für die nächsten Sendungen eure WhatsApp-Sprachnachricht an folgende Nummer:
    +49 331 298 50 28




    GANZ WICHTIG:

    bitte sendet an diese Nummer NUR SPRACHNACHRICHTEN ein und beginnt eure Sprachnachricht mit den Worten STARTING GRID, damit das zugeordnet werden kann!


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Unsere YouTube-Empfehlung des Tages ist übrigens ein Teaservideo für das Exklusivinterview mit Willi Weber, das ihr nächste Woche hier bei uns im Podcast hören könnt. Christian Nimmervoll hat mit ihm gesprochen, ab 18 Uhr könnt ihr auf dem YouTube-Kanal von formel1.de ein paar Minuten bereits vorab hören und mit wunderbaren Bildern der Vergangenheit untermalt sehen. Einschalten lohnt sich!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Grande macchina illegale

    29 Feb 2020
    1:39:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die letzte F1-Testwoche ist vorbei, die große Bombe ging aber erst am letzten Tag hoch. Ferrari und die FIA haben sich in einem Hinterzimmerdeal geeinigt, die letztjährigen Verfehlungen von Ferrari "per Strafe" zu ahnden. Wie groß ist die Strafe denn nun? Ist es überhaupt eine? Welche Rolle spielt FIA-Präsident Jean Todt, ehemaliger Ferrari-Teamchef, dabei?

    Kommt Ferrari besser weg als nötig?


    Diese und weitere Frage zu diesem "Deal" beantworten Kevin Scheuren, Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, Chefredakteur von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com. Das bestimmende Thema ist die Posse rund um Ferrari. Es ist davon auszugehen, dass am SF90 verbotenerweise getrickst wurde, die Kommentare von Max Verstappen nach dem Qualifying in Austin sind noch deutlich zu hören. Auch die Teamchefs mit denen Christian Nimmervoll gestern Abend noch gesprochen hat sind nicht erfreut über diesen fadenscheinigen Deal. In einer Aufklärung der Faktenlage und nachfolgender Diskussion versuchen wir der Situation auf den Grund zu gehen. Wir empfehlen als Ergänzung zu unserer Diskussion die Kolumne von Christian Nimmervoll auf dem Motorsport Network Germany.

    Wer ist der echte Gewinner der Testfahrten in Barcelona?


    Wenn man auf die Zeiten in Testwoche Nummer 2 schaut, so erweckt es schon den Eindruck, dass bei Ferrari etwas anders war als noch 2019. Ist das aber alles nur Taktik? Sebastian Vettel und Charles Leclerc hatten einige schnelle Runden, die kurz vor Schluss abgebrochen wurden. Ein Fingerzeig für das, was 2020 auf Mercedes und Red Bull zukommt oder muss man sich in Maranello mit Platz 3 begnügen? Kevin, Ole und Christian haben da so ihre Thesen.

    Klar ist, dass Mercedes die Testfahrten trotz Problemen dominierte. Zwar konnten Fahrer wie Robert Kubica (Alfa Romeo) und Daniel Ricciardo (Renault) auch mal eine Duftmarke setzen, aber wenn es um die Wurst ging, hat Mercedes eiskalt zugeschlagen. Führt am Silberpfeil ein Weg vorbei? Wo steht Red Bull mit dem nochmal verbesserten Honda-Motor? Wir versuchen das anhand der Testergebnisse zu analysieren.

    Selfies, Eindrücke und kaputte Scheiben


    Kevin war in dieser Woche vor Ort und hat sich einen Testtag ganz nah angesehen. Er war nicht nur an der Strecke, sondern auch im Fahrerlager und konnte dort auch das ein oder andere Selfie mit den Fahrern ergattern. Sehr wichtig war es aber auch, einen Eindruck von Autos und Fahrern zu bekommen, mit denen er die Analyse der anderen Teams anreichert, über die er mit Christian Nimmervoll spricht. Wie sieht es im Mittelfeld aus? Wird Williams wieder nur hinterherfahren? Welche Fahrer überzeugten im Umgang mit den Fans und welche nicht? Freut euch auf einige Stories, auch zu einem bösen Erwachen nach dem Besuch des Tibidabo in Barcelona.

    Feedback zu diesem Thema und all den Sachen, die wir gesagt haben, könnt ihr über die folgenden Wege an uns richten:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter mit dem #StartingGridMSP
    Telegram-Gruppe
    Mail

    Wir freuen uns auch 2020 über jede Rezension auf iTunes und empfehlen heute auch den YouTube-Kanal vom Motorsport Network Germany, den ihr dringend kostenlos abonnieren solltet!

    Meldet euch auch dringend bei unserem Tippspiel an, wir versprechen: Mitmachen lohnt sich!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    DAS überraschte in der ersten Testwoche

    23 Feb 2020
    1:41:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Die Formel 1 testet in Barcelona und wir testen gleich mit. Herzlich Willkommen im Podcastjahr 2020 von Starting Grid, eurem F1-Podcast hier auf meinsportpodcast.de. Die Abstimmung im Team fehlt noch ein wenig, deshalb bringen euch heute „nur“ Kevin Scheuren und Ole Waschkau auf Touren, haben sich aber prominente Unterstützung ins Boot geholt.

    Eindrücke der ersten Testwoche von vor Ort


    Sascha Roos, Kommentator der Formel 1 auf sky (und quasi auch F1-TV), war vergangene Woche an der Strecke und hat sich mit Kevin über seine Eindrücke unterhalten. Welche Teams haben vom Start weg überzeugen können? Wer muss in der kommenden Woche eine Schippe drauflegen? Welche Aussagekraft haben diese Testfahrten überhaupt? Diese, weitere und die sky-Berichterstattung betreffende Fragen werden heute geklärt.

    DAS Ding der Woche


    Mercedes hat es wieder einmal getan – mit der Innovation DAS („Dual Axis Steering“, also zweiaxiale Lenkung) haben die Stuttgarter, die eigentlich aus Brackley kommen, die Szene aufgemischt. Mit einem kleinen Zug aufs Lenkrad kann auf einer Geraden der Radstand so verändert werden, dass die Reifen besser gekühlt werden. Kann damit aber auch mehr Zeit rausgeholt werden? Bringt das wirklich etwas? All diese Fragen können wir erst nach einigen Rennen beantworten, aber natürlich war auch das Thema im Gespräch mit Sascha Roos und logischerweise auch zwischen Kevin und Ole.

    Autos, Präsentationen und Vorschau


    In einem YouTube-Video hat sich der Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, Christian Nimmervoll, über die lahmen Fahrzeugpräsentationen ausgelassen. Eine sehr pointierte und meinungsstarke Ansicht, die Kevin und Ole unterstützen. Aber die Autos selbst werden selbstverständlich trotzdem rein optisch bewertet, das muss sein.

    Ebenso werfen wir einen Blick auf unsere Pläne für 2020 und wie ihr ein Teil davon werden könnt. Feedback zu diesem Thema und all den Sachen, die wir gesagt haben, könnt ihr über die folgenden Wege an uns richten:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter mit dem #StartingGridMSP
    Telegram-Gruppe
    Mail

    Wir freuen uns auch 2020 über jede Rezension auf iTunes und wünschen uns allen eine tolle Saison mit spannenden Rennen, tollen Gesprächen und jeder Menge Unterhaltung. Wir versprechen euch, dass wir unseren Teil versuchen werden beizutragen, dass ihr Spaß an der Formel 1-Saison 2020 haben werdet.

    Meldet euch auch dringend bei unserem Tippspiel an, wir verlosen am Ende der Saison wieder einen coolen Preis!

    Keep Racing!
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Finanzen, Politik und Netflix

    26 Mrz 2019
    1:44:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    ExpressVPN ist Sponsor dieser Folge. Wenn du also wie ich auf kein Rennen der Saison 2022 verzichten möchtest, dann hol dir jetzt ExpressVPN. Als Hörer:in meines Podcasts bekommst
    du auf dein Jahresabo noch 3 Monate kostenlos oben drauf. Gehe dazu einfach auf expressvpn.com/STARTINGGRID.


    Das Trio Infernale ist wieder da! Kevin Scheuren ist aus dem Urlaub zurück und stimmt euch mit Ole Waschkau und Christian Nimmervoll, dem Chefredakteur unserer Partner motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com, auf den anstehenden Großen Preis von Bahrain ein.

    Natürlich werfen wir aber vorab einen großen Blick auf das Geschehen rund um die Königsklasse des Motorsports. Heute geht es u.a. um die folgenden Themen:

    • Bernie Ecclestone und die Formel 1: die Neverending-Story. Was hat es mit der "Piratenserie" auf sich?

    • "Wolff of Wall Street": von Budgetobergrenzen, Ausstiegsdrohungen und die Vision "F1 2021".

    • Die Formel 2 und Mick Schumacher starten in die Saison: unsere kleine Vorschau und eine Einschätzung des Testhypes rund um Schumi Jr.

    • Die Formel 1 geht in Serie: Review von "Drive to survive" auf Netflix. Wer hat sich gut dargestellt? Hat sich das gelohnt?

    • 80er Jahre auf DVD & Buchtipp

    • Bahrain: Licht und Schatten eines Formel 1-Standorts, Vorschau aufs Rennen und die spannende Frage nach den Kräfteverhältnissen.

    • Quick Nick goes sky: Nick Heidfeld unterstützt Sascha Roos am Mikrofon.


    Kommt gerne in unsere Facebook-Gruppe, um über diese Ausgabe zu diskutieren. Wenn ihr einfach nur unsere Seite liken wollt, macht auch das gerne. Das Tippspiel ist zwar aktuell voll, aber wir werden evtl. bald mal aufräumen. Wenn ihr also dazukommen wollt, schickt eure Tipps in die Gruppe oder schreibt sie per Mail an [email protected]. Natürlich da auch gerne einfach Feedback, Lob, Kritik, Fragen und Co. hinschicken. Nutzt auf Twitter gerne den Hashtag #StartingGridMSP.

    Zu guter Letzt der Hinweis, dass ihr uns auf iTunes bewerten könnt. Wir sammeln gerne 5 Sterne bei unseren Dschungelprüfungen ein. Danke euch!

    Keep Racing!
    schließen
Jetzt Abonnieren