Tennis auf der Suche zurück

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Tennis Australia

schließen

Tennis Australia

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Tennis auf der Suche zurück

    11 Mai 2020
    01:07:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge, dieses Mal mit einem Tennis-Update zu Corona Zeiten und der Beantwortung eurer Fragen. Die Sendung beginnt jedoch mit einem Überblick: Wo stehen wir gerade, wie kommt das Tennis langsam zurück? Im Moment geschieht die Rückkehr in Form kleiner Showturniere, wie zum Beispiel jenem in Höhr-Grenzhausen, wo während der letzten beiden Wochen verschiedene in Deutschland beheimatete Spieler antraten. Ähnliche Veranstaltungen fanden oder finden in den USA, in Frankreich und vielleicht bald auch in Australien statt.

    Was machen die Grand Slams?


    Australien ist bekannterweise auch Austragungsort von einem der vier Grand Slam Turniere. Doch ob die Australian Open 2021 stattfinden werden, steht zurzeit natürlich genau so in den Sternen, wie die Austragung der French Open und US Open in diesem Jahr. Andreas und Philipp bereiten die Lage auf und sprechen auch über andere aktuelle Entwicklungen. So gab es in letzter Zeit immer wieder Bestrebungen, einen Hilfsfonds für jene Spielerinnen und Spieler aufzusetzen, die durch die aktuelle Lage in finanzielle Nöte geraten sind. Zeitgleich kam in den letzten Wochen auch das Thema einer Vereinigung der beiden Profitouren auf. Wie realistisch ist so ein Zusammengehen?

    Fragerunde


    Im Anschluss an den aktuellen Teil beantworten Andreas und Philipp auch noch eure Fragen. So wolltet ihr zum Beispiel wissen, wie die beiden zu Novak Djokovics Aussagen bezüglich einer vermeintlichen Impfflicht als Teil einer Wiederaufnahme des internationalen Spielbetriebs stehen? Außerdem wolltet ihr wissen, welche Reformen in dieser Ruhezeit des Tennis angestoßen werden könnten? Ein Thema was uns sicherlich noch lange begleiten wird ist die GOAT-Debatte, die Frage also welcher Herrenspieler nun der Beste aller Zeiten ist. Wird irgendwem die aktuelle Situation mehr zupass kommen als den anderen beiden Spielern mit Ansprüchen auf den Thron? Zum Schluss sprechen Andreas und Philipp noch über Hazem Naw, dessen Geschichte hier schon mal vom Deutschlandfunk niedergeschrieben wurde und der einer der Teilnehmer des Turniers in Höhr-Grenzhausen ist. Hier der Link.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Der französische Alleingang

    20 Mrz 2020
    13:44

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit einem weiteren Zwischenruf. Denn unter der Woche verkündeten die French Open eigenmächtig die Verlegung des Turniers auf die zweite Septemberhälfte. Unter diesem Szenario würde die 2020er Ausgabe allerdings eine Woche nach dem Finale der US Open beginnen. Dazu würde der von Roger Federer angeführte Laver Cup mitten während der French Open stattfinden. Entsprechend verständnislos waren die meisten Reaktionen auf die Entscheidung des französischen Tennisverbandes.

    Andreas und Philipp sprechen über die entsprechenden Reaktionen, sei es von den Spielerinnen und Spielern, oder den anderen Verbänden. Niemand schien wirklich glücklich über das Vorgehen der French Open Veranstalter. Was die Aktion mal wieder aufzeigte, dass sich über die vergangenen Jahre mehre Fraktionen im Tennis herauskristallisiert haben. Es gibt die beiden Touren, den Weltverband, die vier Grand Slam Turniere und Roger Federers Agentur, die den Laver Cup veranstaltet. Auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten scheint das Motto der Agierenden zu sein: Gegeneinander statt miteinander.

    Daher stellt sich die Frage: Führt das Vorgehen der French Open zur Gründung einer Gewerkschaft für die Spielerinnen und Spieler? Wird es andere Folgen geben? In Angesicht der noch nicht absehbaren Länge der Covid 19 Krise, könnte unter Umständen viel Zeit für eine Neusortierung bleiben. Denn wann wieder Tennis gespielt wird, ist wirklich noch nicht ausgemacht. Natürlich werden Andreas und Philipp an dem Thema dranbleiben.

    Für den kommenden Sonntag haben die beiden sich etwas Neues überlegt: Die große Fragestunde. Bald 650 Sendungen haben Andreas und Philipp bisher zusammen gemacht. Da gibt es vielleicht einige Fragen, die ihr als Hörerinnen und Hörer habt. Also haut raus, was ihr schon immer wissen wollt. Mögliche Themenbereiche sind zum Beispiel die Tennissozialisation von Andreas und Philipp wie auch die Entstehungsgeschichte von Chip & Charge. Wollt ihr zudem wissen, aus wie viel Ländern Chip & Charge bisher aufgenommen wurde? Dann schaltet ein.
    schließen