Ronnie, der Kämpfer

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Steve Davis

schließen

Steve Davis

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Ronnie, der Kämpfer

    17 Aug 2020
    24:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aller guten Dinge sind… 6? Ronnie O’Sullivan gewinnt zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder die Weltmeisterschaft und zieht mit Titel Nummer 6 mit Steve Davis und Ray Reardon gleich.

    Im Finale des durch die Corona-Pandemie um 3 Monate verschobenen Saisonhöhepunktes behielt der 44-jährige mit 18:8 überraschend klar die Oberhand. Nach dem ersten Tag hatte es noch 10:7 gestanden, doch mit einer grandiosen dritten Session setzte sich O’Sullivan von seinem Kontrahenten ab. Wilson konnte zu keinem Zeitpunkt im Match an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Sein sechster WM-Titel bringt ‚The Rocket‘ neben 500.000 Pfund an Preisgeld noch eine Reihe weiterer Rekorde ein. Mit nunmehr 37 Ranglistentiteln hat O’Sullivan jetzt Stephen Hendry in einer weiteren Statistik überholt. Schon während des Endspiels hatte er eine weitere Bestmarke des Schotten geknackt und mehr Frames im Crucible Theatre gespielt als jeder andere. Als neue Nummer 2 der Weltrangliste hat O’Sullivan nun ebenfalls über 1.000.000 Pfund an Preisgeld vorzuweisen. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen das Finale und die Leistung von Referee Marcel Eckardt ausgiebig zusammen, schauen auf ein grandioses Turnier zurück und würdigen den Einsatz der Organisatoren. Mit der letzten Ausgabe der Sheffield Shots geht ein 17-tägiger Marathon zu Ende, der mit einem sensationellen Halbfinale, einem Maximum Break und letztlich einem würdigen Weltmeister gesegnet wurde.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Whitewash in Dornbirn

    27 Jan 2020
    15:17

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Neil Robertson hat das European Masters in Dornbirn gewonnen. Im Finale besiegte er den jungen Chinesen Zhou Yuelong mit 9-0. Es war der erste "Whitewash", das erste Finale, das zu 0 gewonnen wurde, seit über 30 Jahren. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den Tag in Österreich zusammen.

    Neil Robertson hat die Woche in Dornbirn beherrscht. Insgesamt sechs Frames in vier Matches gab der Australier ab. Besonders aber wird sein Finale gegen Zhou Yuelong in Erinnerung bleiben. Mit insgesamt zwei Century Breaks und fünf Breaks über 50 beherrschte Robertson seinen Gegner nach Belieben. Am Ende musste er sogar noch eine Exhibition spielen, damit die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Er ist zur Zeit in einer herausragenden Form. Beim Masters konnte er es noch nicht unter Beweis stellen, aber in den nächsten Turnieren sollte Robertson auf jeden Fall zu den Favoriten gehören. Sein Finalgegner Zhou Yuelong hatte bis zum Finale eine sehr gute Leistung gezeigt, doch dort war er bemitleidenswert chancenlos.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Vorhersagen sind was für Nostradamus

    14 Jan 2020
    15:41

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Masters in London hat auch am zweiten Tag für spektakuläre Ergebnisse gesorgt und bietet genug Gesprächsstoff schon am Anfang des Jahres.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies machen vor jedem Turnier eine kleine Vorschau über Favoriten und Außenseiter. Es ist noch nicht zu spät, gute Vorsätze für das neue Jahr zu fassen und vielleicht sollte man in diesem Jahr die Vorhersagen einfach mal lassen. Denn das, was sich am Montag im Alexandra Palace abspielte, war bemerkenswert. Dass Stephen Maguire nicht chancenlos sein würde gegen Neil Robertson, war den meisten vorher auch schon klar. Dass er aber aus einem 1-5 ein 6-5 machte und laut Steve Davis dabei "the most amazing shot in Snooker history" fabrizierte, war so nicht zu erwarten.

    Dass David Gilbert gegen Mark Allen eine Chance haben würde, gehörte auch nicht zu den bold predictions. Dass er aber nach fast makellosem Spiel Allen mit 6-1 vom Tisch fegen konnte, gehört auch zu den überraschenderen Nachrichten dieser Tour. Es gibt also einiges zu besprechen und wer weiß, wie dieses Turnier in dieser Woche noch weitergeht?
    schließen
Jetzt Abonnieren