Cross mit Blackpool-Triumph

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Stephen Bunting

schließen

Stephen Bunting

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Double Trouble | Darts |

    Cross mit Blackpool-Triumph

    31 Jul 2019
    1:16:16

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Rob Cross hat das World Matchplay und damit das zweitwichtigste Turnier der PDC gewonnen. Er ist erst der vierte Spieler nach Phil Taylor, Michael van Gerwen und Gary Anderson, der sowohl die Weltmeisterschaft als auch das Prestige-Event in Blackpool für sich entscheiden konnte. Im Finale der mit 700.000 Pfund dotierten Veranstaltung schlug der Engländer seinen Landsmann Michael Smith letztlich souverän mit 18:13. Er profitierte dabei von einem katastrophalen Fehlstart seines Gegners, als er mit 9:0 in Führung stürmte. Smith konnte damit auch sein drittes Major-Finale nicht gewinnen und hat nach der Niederlage bei der WM im Januar nun den nächsten Rückschlag zu verkraften.

    Smith und Cross überzeugend


    Dabei hatte Smith im Halbfinale noch den besten Eindruck hinterlassen, als er BDO-Dauer-Champion Glen Durrant in dessen erstem Major-Finale bei der PDC mit 17:10 keine Chance ließ. Im anderen Match rang Rob Cross Daryl Gurney mit einem atemberaubenden Comeback nach zwischenzeitlichem 7:14 und 9:15-Rückstand noch mit 17:15 nieder. Gurney hatte zuvor im Viertelfinale Peter Wright in einem grandiosen Match mit 16:13 besiegt und dem Schotten damit nach 20 Siegen in Folge wieder eine Niederlage zugefügt.

    Van Gerwen früh raus


    Nicht sehr erfolgreich verlief das World Matchplay für einige der hochgehandelten Favoriten. Weltmeister Michael van Gerwen schaffte erneut keinen Schnitt von mehr als 100 Punkten und schied (nicht komplett unerwartet) im Achtelfinale gegen Glen Durrant aus. Auch für Gary Anderson war das Turnier bereits in der Runde der letzten 16 zu Ende Er zog nach einer Niederlage gegen Mervyn King überraschend früh den Kürzeren. Bereits an der ersten Hürde scheiterte hingegen Gerwyn Price, der gegen einen gut aufgelegten Stephen Bunting nach Verlängerung den Kürzeren zog.

    Aus deutschsprachiger Sicht verlief das Traditionsturnier in Blackpool mit Licht und Schatten. Nach einem souveränen Sieg gegen Jermaine Wattimena in der 1. Runde unterlag Mensur Suljovic in einem engen Match James Wade. Die gleiche Runde erreichte auch Max Hopp, der gegen Dave Chisnall nach einem 4:7-Rückstand noch mit 11:9 die Nase vorn behalten konnte. Im Achtelfinale gegen Michael Smith schied er aber trotz gutem Start mit 10:12 aus. Kevin Barth, Marvin van den Boom, Lutz Wöckener und Christian Oehmicke besprechen das Turnier in Blackpool ausführlich in der neuen Ausgabe von Double Trouble.
    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Taylor-lose Blackpool-Vorschau

    17 Jul 2018
    34:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die European Tour hat erneut in Deutschland Station gemacht. Beim European Darts Matchplay in Hamburg triumphierte Michael van Gerwen relativ deutlich und sorgte mit einem 9-Darter für das Ende einer 5 Jahre dauernden Durststrecke. Abseits der Leistung des Holländers hatte das Turnier für mehr Überraschungen sorgen können, als man dachte. Mit Spielern wie Finalist William O’Connor oder Halbfinalist Andy Boulton war ebenso wenig zu rechnen wie mit Stephen Bunting, der ebenfalls unter die letzten 4 kam.

    Zudem sorgte das Turnier noch für ein weiteres Novum: Erstmals standen 4 deutsche Akteure bei einem European-Tour-Event in Runde 2. Ein Achtungserfolg, auch wenn keiner davon noch eine weitere Runde hinter sich brachte (zum Teil trotz Matchdarts).

    Während sich MvG auf der Pro Tour weitgehend schadlos halten kann, läuft es für den Branchenprimus auf der World Series weiterhin sehr unrund. Nach dem frühen Aus auf Schalke folgten erneut ungewohnt zeitige Niederlagen in Las Vegas sowie Shanghai. Während sich Gary Anderson und Michael Smith dort die Titel holten und ein furioser James Wade mal wieder auf sich aufmerksam machte, muss Rob Cross in beiden Events eine Finalniederlage verkraften.

    World Matchplay startet


    Schließlich blicken Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke noch ausgiebig auf das World Matchplay voraus, das am kommenden Samstag in Blackpool beginnt. Das Wohnzimmer-Turnier von Phil Taylor muss (fast) ohne seinen Titelverteidiger und Rekordsieger auskommen, könnte aber ansonsten für die eine oder andere Überraschung sorgen. Wer aus Sicht der Double-Trouble-Experten die besten Chancen hat und wer die Favoriten ärgern könnte, hört ihr in der neuen Ausgabe.
    schließen
  • Sportplatz | Darts |

    Michael van Gerwen hat Spaß

    25 Jul 2017
    14:01

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Tag 3 beim World Matchplay in Blackpool hatte den ersten Auftritt des Topfavoriten Michael van Gerwen zu bieten. Und van Gerwen machte dieser Auftritt Spaß, ließ er Stephen Bunting doch keine Chance in dieser Runde.

    Michael Seehusen aus der Sendung "Double Trouble" bilanziert den Abend in Blackpool, in der es nur eine "Überraschung" gab, als Rob Cross gegen Ian White gewann.

    Heute findet die zweite Runde statt, in der es das Duell der langsamsten Spieler mit Justin Pipe und Mensur Suljovic gibt.
    schließen
Jetzt Abonnieren