Gewankt, aber nicht gefallen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Sieg

schließen

Sieg

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total beglubbt | Fußball |

    Gewankt, aber nicht gefallen

    31 Aug 2021
    54:25

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg entscheidet erneut ein sogenanntes 50/50 Spiel zu seinen Gunsten und geht folglich noch ungeschlagen in die erste Länderspielpause. Jedoch geriet der Club nach dem Anschlusstreffer des Karlsruher SC gehörig ins Wanken, musste aber keinen weiteren Treffer mehr einstecken. Über den Sieg und das Zittern in der Schlussphase unterhält sich Marcus Schultz mit seinen Gästen Stefan Helmer (Clubfans United) und Simon Strauß.

    Im Duell zweier bis dato noch ungeschlagener Mannschaften empfing der 1. FC Nürnberg als Tabellensechster den 2 Ränge vor ihm platzierten Karlsruher SC. Nach einer flotten ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften mehr oder minder neutralisierten und im letzten Drittel nicht wirklich gefährlich werden konnten, drehte der Club zu Beginn der zweiten 45 Minuten kräftig auf und erzielte folgerichtig den Führungstreffer. Nach 75 Minuten erhöhte der Ruhmreiche auf 2:0 und sah fast schon wie der sichere Sieger aus, jedoch brachte der Anschlusstreffer der Badener in der 82. Minute das Defensivkonstrukt der Franken gehörig ins Wanken. Doch mit Können und einer gehörigen Portion Glück konnte der Vorsprung dann über die Zeit gebracht werden.

    Darüberhinaus thematisieren wir noch zwei Spielerpersonalien, die sinnbildlich für das Erstarken der Clubdefensive stehen, blicken auf das kommende Auswärtsspiel bei Tabellenführer Jahn Regensburg und freuen uns auf die 2. Runde im DFB-Pokal, wenn der Club den Hamburger SV zu Gast haben wird.

    Shownotes:

    Wenn dich der Schiri Alt aussehen lässt … und du trotzdem gewinnst

    Fehler ausgenutzt – Analyse zu #FCNKSC #FCN #KSC

    Überschriften
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Ein Sieg im Glutofen

    16 Aug 2021
    46:59

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    An einem der heißesten Tage des Jahres feiert der 1. FC Nürnberg gegen Fortuna Düsseldorf seinen ersten Heimsieg der Saison. In einem Spiel, in dem beide Mannschaften über lange Zeit sehr ebenbürtig agierten, erkämpft sich der Club das Momentum und gewinnt daher nicht unverdient mit 2:0. Wie es dazu kam, das erörtern für Euch Alexander Endl (Clubfans United) und Marcus Schultz.

    Manchmal hat man so diese Spiele, in denen sich zwei nahezu ebenbürtige Teams gegenüberstehen, aber eine Mannschaft dann doch durch Spiel, Kampf und/oder Glück den Sieg davon trägt. Und es trotzdem kann man dann von einem verdienten Sieg sprechen, da eben diese kleinen Nuancen dann doch solche Spiele entscheiden. So wie am vergangenen Samstag, als Christian Mathenias Irrflüge eben nicht mit einem Gegentreffer bestraft wurden, dafür dann Christopher Schindler bei seinem Ligadebüt einem Freistoß mit dem Hinterkopf den entscheidenden Impuls geben konnte. Der Fortuna gelang es nicht, die Clubabwehr entscheidend unter Druck zu setzen, und so war Enrico Valentinis Strafstoßtor dann der viel umjubelte Schlusspunkt.

    Aber auch in Sachen Neuzugänge gab es Vollzug, Konstantin Rausch wird ab sofort zum Kader des 1. FCN zählen. Ob wir das nun abstrus finden oder sogar befürworten, das klären wir in dieser Folge. Und beglückwünschen noch die Clubfrauen zu ihrem 3:0 Auftaktsieg in der 2. Liga beim FC Bayern II.

    Shownotes:

    Heimspiele gehören gewonnen

    50/50-Spiel gewonnen – Analyse zum Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf

    Derbysieg zum Saisonauftakt
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Eine Runde weiter und gut

    10 Aug 2021
    34:47

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fast genau 20 Jahre nach dem historischen Erstrundenaus beim SSV Ulm 1846 bekam der 1. FC Nürnberg erneut diesen Gegner zugelost. Verlor man 2001 als frischgebackener Erstligist gegen den nach Insolvenz in Liga 5 versetzten SSV, trat man Samstag als Zweitligist beim Viertligisten an. Stefan Helmer (Clubfans United) und Marcus Schultz analysieren die Erstrundenpartie.

    In Zeiten von Corona bedeutet das Erreichen der 2. Runde des DFB-Pokal einen warmen Geldregen von ungefähr einer Viertelmillion Euro. Dieses Geld kann man zum einen gut gebrauchen, andererseits würde ein Ausscheiden beim unterklassigen Gegner das Stimmungsbarometer in der Noris deutlich nach unten schnellen lassen. Doch der FCN gab sich keine Blöße und brachte den Sieg gegen engagierte, aber harmlose Ulmer letztlich seriös, aber glanzlos nach Hause.

    Desweiteren spart sich der 1. FC Nürnberg zukünftig auch das Gehalt für Robin Hack, der ab sofort seinen Wunsch, Erstligaspieler zu sein, als erfüllt betrachten kann. Letztlich machte die Arminia aus Bielefeld das Rennen und zeigte Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg eine lange Nase. Wir sagen Servus und wünschen alles Gute auf der Alm!

    Shownotes:

    Irgendwie fast souverän, aber nicht ganz – Analyse zum Pokalspiel in Ulm
    schließen
  • GT-Talk der GT und Langstrecken Podcast | Motorsport |

    24h Daily: Blick auf die Favoriten der GT3 mit Bianca Leppert (ams/sport auto/Motorsport aktuell)

    1 Jun 2021
    22:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das 24h Rennen vom Nürburgring einer der Highlights im Langstreckensport. Mit dem Format 24h Daily versorgt euch der GT-Talk jetzt täglich mit dem neusten Meldungen und Hintergrundthemen.

     

    Vorschau auf das Rennen der GT3 Klasse.


    In dieser Klasse kämpfen 34 Fahrzeuge mit 6 unterschiedlichen Herstellern um den Sieg des 24h Rennen am Nürburgring.

    Bianca Leppert und Luca Storms schauen auf die Favoriten der Topklasse.

    Porsche war in diesem Jahr eine macht bei den ersten beiden Läufen der NLS am Nürburgring. Frikadelli Racing und Manthey machten auch beim 24h-Qualifikationsrennen vor gut einem Monat einen ähnlich starken Eindruck trotz angepasster BoP.

    Die einzigen die dort hinterher kommen sind Phoenix Racing und Audi. Diese war bei NLS und Qualifikationsrennen meist die ersten Verfolger der Zuffenhausener.

    Bei BMW und Mercedes-AMG hakt es noch ein wenig. Zwar ist BMW der Titelverteidiger und machte auch im Qualifying immer eine gute Figur, doch im Rennen selber war man meistens chancenlos.

    Bei Mercedes-AMG wird wohl die Vorbereitungszeit ein Problem werden, da oft Rennen der GT World Challenge im Weg standen. Ebenfalls fehlt ihnen aus unerklärlichen Gründen die Grund-Pace im Rennen.

    Bei den Exoten Ferrari, Lamborghini und Glickenhaus sieht es in Richtung sieg er schlecht aus. Entweder ist es der falsche Reifenpartner der das Sieg unmöglich macht, oder eine schlechtere Fahrerbesetzung die ein Unterschied zwischen Audi, BMW, Mercedes und Porsche festmachen.

    Social Media


    Twitter Bianca Leppert

    Instagram Bianca Leppert

    Facebook GT Talk 

    Twitter GT Talk

    Instagram GT Talk

    Moderation: Luca Storms
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Dominant und erfolgreich in Aue

    21 Apr 2021
    51:34

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der FC Erzgebirge Aue hat sich in dieser Saison wieder zu einem Lieblingsgegner des 1. FC Nürnberg, insbesondere von Robin Hack, entwickelt. Gab es beim letzten Auftritt im Erzgebirge noch eine vogelwilde 3:4 Niederlage mit Elfmetern, Videobeweisen und Karten, so trat der Club doch sehr souverän auf und fuhr einen verdienten Auswärtssieg ein. Woran das lag und was derzeit das kleine Erfolgsgeheimnis des 1. FC Nürnberg ist, das analysieren für euch Simon Strauß und Marcus Schultz.

    Nach dem glücklichen 1:1 bei den Kickers aus Würzburg musste man schon wieder befürchten, dass die beiden guten Spiele gegen Fürth und Paderborn vielleicht doch nur ein Strohfeuer oder ein Ausreißer nach oben waren. Umso souveräner setzte die Mannschaft die Vorgaben von Robert Klauß um, dass man wieder mehr Intensität ins Spiel bringen müsse, wenn man gegen Aue bestehen will. Und gleich nach 7 Minuten landete Shuranovs Schuss am Aluminium, jedoch schien kein Treffer fallen zu wollen. Erst der wiedergenesene Robin Hack erlöste den Ruhmreichen kurz vor Schluss und kurz nach seiner Einwechslung mit dem Siegtreffer und zeigte damit eindrücklich, auf welch individuelles Können das Team in den letzten Wochen verzichten musste. Aber ob dieser Dreier schon den Klassenerhalt bedeutet? Auch darüber diskutieren wir in dieser Folge.

    Shownotes:

    Schritt zum Klassenerhalt! Club verdient sich Sieg in Aue

    Tatsächlich souverän – Analyse zu Aue #FCN #AUEFCN
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Der Favorit gewinnt

    14 Dez 2020
    31:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der 1. FC Nürnberg gewinnt nach gefühlten Ewigkeiten wieder einmal zwei Spiele in Folge. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Würzburg bringt Asger Sörensen mit seinem Kopfballtreffer in der Nachspielzeit den Dreier unter Dach und Fach. Ob es ein glücklicher oder doch verdienter Sieg war, das analysiert Marcus Schultz mit seinem Gast Stefan Helmer (Clubfans United).

    Unter der Woche stellte der 1. FC Nürnberg sein diesjähriges Weihnachts-Sondertrikot im Lebkuchendesign vor. Die abergläubischen Teile unter den Fans bekamen schon ein mulmiges Gefühl, denn in der vergangenen Saison spielte man ebenfalls mit einem Sondertrikot gegen den damaligen Tabellenletzten, den SV Wehen-Wiesbaden. Das ernüchternde Ergebnis lautete 0:2. Die Vorzeichen vor dem Duell mit den Würzburger Kickers waren also vergleichbar. Jedoch konnte diesmal ein positives Ergebnis verbucht werden. Wir beleuchten das Spiel, ziehen ein kurzes Zwischenfazit der Arbeit von Trainer und Sportvorstand nach einem guten Drittel der Saison und blicken bereits voraus auf die Englische Woche und das Auswärtsspiel beim Ligaprimus in Kiel.

    Shownote:

    Sörensen mit Lucky Pun(s)ch im Lebkuchen-Dress
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Ballgewinne und der VAR

    3 Mrz 2020
    55:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Vor Wochenfrist haderte der 1. FC Nürnberg mit den Entscheidungen des VAR, beim Auswärtssieg in Karlsruhe rieb man sich fast die Augen, dass dieser nicht korrigierend einschritt. Marcus Schultz geht mit seinen Gästen Alexander Endl (Clubfans United) und Jakob Lexa dem Geheimnis des VAR auf die Spur.

    Im Abstiegsgipfel beim Karlsruher SC stand der 1. FC Nürnberg wieder einmal gewaltig unter Druck, denn der Relegationsrang 16 war nur noch zwei Punkte entfernt und man hätte folglich mit einer Niederlage bei den Badenern mit diesen die Plätze tauschen können. Doch der 1:0 Auswärtssieg sicherte den Big Point und man konnte sich wieder ein kleines Polster auf die Abstiegsränge verschaffen. Was der VAR damit zu schaffen hatte und welche Spieler zuletzt unter Trainer Jens Keller wieder zu alter Stärke zurückfinden, darüber unterhalten wir uns bei Total beglubbt. Und natürlichen blicken wir auch schon voraus auf die kommende Aufgabe im Heimspiel gegen den Mitabsteiger Hannover 96.

    Shownotes:

    Nervensache: Erras und VAR bescheren Dreier in Karlsruhe (clubfans-united.de)

    Analyse: Mit Glück und Ordnung #FCN #KSCFCN (clubfans-united.de)
    schließen
  • Total beglubbt | Fußball |

    Der Club kann’s auch zweimal

    12 Feb 2020
    44:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach genau 643 Tagen hat der 1. FC Nürnberg das fast schon Unfassbare geschafft: zwei Ligasiege am Stück, dazu beide auch noch "zu null". Marcus Schultz und Jakob Lexa analysieren das Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück und wie es zu diesem Erfolg an der Bremer Brücke kommen konnte.

    Die neue Taktik scheint Früchte zu tragen, denn zum zweiten Mal in Folge gewinnt der 1. FC Nürnberg und verschafft sich etwas Luft im Tabellenkeller der 2. Liga. Es ist noch kein wirklicher Befreiungsschlag, aber ganz heimlich hat ich der Club mit drei Siegen aus vier Spielen hinter den Hamburger SV auf Rang zwei der Rückrundentabelle geschoben. Jens Keller musste zwar auch in Osnabrück seine Startelf auf drei Positionen verändern, doch mit seinem Kopfball nach einer Stunde zeigte Kapitän Hanno Behrens seinen Wert für das Team. Wird der Club in Heidenheim seinen Flügelflitzer Robin Hack ersetzen können? Oder muss der vermutlich zurückkehrende Michael Frey den Alleinunterhalter in der Offensive geben? Wir unterhalten uns darüber und besprechen auch die neue Defensivstärke beim ehemaligen Rekordmeister.

    Shownotes:

    Verdienter Sieg in Osnabrück: Club parkt weiter erfolgreich

    Analyse: Viele Kleinigkeiten #OSNFCN #FCN
    schließen