Blackpool wirft Schatten voraus

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Rob Cross

schließen

Rob Cross

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Double Trouble | Darts |

    Blackpool wirft Schatten voraus

    17 Jul 2019
    1:05:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wer braucht die World Series of Darts? Eine Frage, die wir in unserer Sendung schon öfter gestellt haben. Doch ausgerechnet diese Turnierserie brachte aus deutscher Sicht am vergangenen Wochenende phänomenale Ergebnisse ein. Gabriel Clemens spielte sich bis ins Finale vor, verlor dieses denkbar knapp gegen einen schlagbaren Peter Wright. Auch Martin Schindler und Nico Kurz gewannen ihre Auftaktmatches und verbuchten gegen Michael van Gerwen und Gary Anderson sehr gute Achtungserfolge.

    Clemens schlug nach Raymond van Barneveld zum Auftakt noch Rob Cross und Mensur Suljovic, ehe er gegen Wright im Finale den Kürzeren zog. Ist für den Schotten damit die Top-Form zurück? Immerhin gewann Wright gleich mal in Barnsley auch noch ein Pro-Tour-Event. In Las Vegas gewann hingegen etwas unerwartet Nathan Aspinall. Der konnte damit nach den UK Open den zweiten Titel in diesem Jahr holen.

    Auf der European Tour bleiben die Sieger ebenfalls sehr abwechslungsreich. Mit Dave Chisnall in Kopenhagen und Jamie Hughes in Prag konnten zwei Spieler die Trophäen abgreifen, die man in letzter Zeit selten auf dem Siegertreppchen gesehen hat. Doch Marvin van den Boom, Kevin Barth und Christian Oehmicke reden in der neuen Ausgabe von Double Trouble nicht nur über die vergangenen Turniere, sondern blicken auch auf das nächste Major Event voraus.

    Mit dem World Matchplay beginnt am Wochenende in Blackpool eines der traditionsreichsten Turniere auf der PDC-Tour. Max Hopp trifft zum Auftakt auf Dave Chisnall, Mensur Suljovic bekommt es mit Jermaine Wattimena zu tun. Wer sind die Favoriten, wo besteht Überraschungspotential? Erfahrt es in der neuen Ausgabe von Double Trouble!


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    White und van Gerwen dominieren

    5 Jun 2019
    1:01:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Michael van Gerwen hat zum vierten Mal in Folge und zum fünften Mal insgesamt die Premier League gewonnen. Im Finale setzte er sich relativ klar gegen Rob Cross durch, nachdem er zuvor auch Daryl Gurney im Halbfinale wenig Chancen ließ. Cross hatte überraschend deutlich gegen James Wade gewonnen. Die Premier League 2019 bot vor den Play-Offs eine der wohl spannendsten Saisons seit langem und hatte mit den Contendern zudem für frische Ideen gesorgt.

    Auch auf der European Tour wurde viel Darts gespielt. Gleich fünf Turniere sind seit unserer letzten Ausgabe von Double Trouble über die Bühne gegangen und wollen besprochen werden. Max Hopp erreichte in München das Halbfinale und verpasste sein zweites Finale auf der European Tour nur knapp. Drei der fünf Events gingen am Ende an Michael van Gerwen, doch auch Ian White konnte für Aufsehen sorgen und zwei Turniere für sich entscheiden. Warum der Engländer bei Major Events die gleiche Konstanz einfach nicht ans Board bringen kann, wissen Kevin Barth und Marvin van den Boom.

    Bei der Players Championship konnte Glen Durrant bereits seinen zweiten PDC-Titel einfahren, während sich mit Harry Ward, William O’Connor und Jeffrey de Zwaan auch drei überraschende Namen in die Siegerlisten eintrugen. Max Hopp und Gabriel Clemens erreichten jeweils ein Finale und machten somit auch aus deutscher Sicht die Floor-Turniere erwähnenswert.

    Zum Ende der neuen Sendung schauen wir noch auf den World Cup of Darts voraus, das Team-Event in Hamburg. Wie weit kann es für die Deutschen und die Österreicher gehen? Ist die Niederlande als Titelverteidiger erneut der Top-Favorit oder können die Engländer und die Waliser für Furore sorgen? Gibt es Geheimfavoriten? Ihr erfahrt unsere Einschätzung dazu in der neuen Ausgabe von Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Berlin überzeugt als Premier-League-Gastgeber

    22 Mrz 2019
    17:52

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die PDC machte mit den Darts-Profis gestern Abend in Berlin Station. Zum zweiten Mal wurde in der Mercedes-Benz-Arena ein Spieltag der Premier League ausgetragen, in dieser Saison erstmals mit so genannten Contenders.

    Einer dieser 9 Spieler, die für den rückenkranken Gary Anderson jeweils ins Feld rückten, ist Max Hopp. Der durfte im letzten Match des Abends vor knapp 10.000 Zuschauern gegen sein Jugend-Idol Raymond van Barneveld ran. Die Stimmung war grandios, das Ergebnis dann am Ende leider nicht. Mit 3-7 unterlag Hopp dem Holländer letztlich klar und trauerte einigen verpassten Chancen hinterher.

    Aus deutschsprachiger Sicht war Mensur Suljovic erfolgreicher. Er nimmt nach einem klaren 7-2-Erfolg gegen Michael Smith nun sogar Kurs auf die Play-Offs. Diesen Kurs hat Rob Cross inzwischen ebenfalls eingeschlagen und übernimmt nach einem starken Auftritt gegen Gerwyn Price (7-4) die Führung in der Tabelle.

    Diese muss Michael van Gerwen nach einer etwas überraschenden Niederlage gegen Daryl Gurney hingegen abgeben. Dem Branchenprimus wurden durch ein 7-5 von Daryl Gurney ungewohnte Grenzen aufgezeigt, was weiterhin dafür sorgt, dass die Premier League 2019 so spannend ist wie noch nie. Passend dazu markierte das Match zwischen James Wade und Peter Wright dann auch das einzige Unentschieden des Abends.

    Nächste Station der Premier League ist nächste Woche beim Doppel-Spieltag in Rotterdam, nach welchem ein Spieler sich verabschieden wird.



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Die letzten Acht in London

    29 Dez 2018
    41:33

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Da waren es nur noch acht im Londoner Alexandra Palace bei der PDC-Darts-Weltmeisterschaft 2019.

    Am heutigen Samstag gehen die Viertelfinals über die Bühne mit Spielern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Vier Gesetzte treffen dabei auf vier ungesetzte Akteure, denn das Favoritensterben ging auch in der 3. und 4. Runde weiter.

    Mit Rob Cross schied gestern der Titelverteidiger und Weltranglistenzweite aus dem Turnier aus. Er unterlag einem furios aufspielenden Luke Humphries, der nach 0:2-Rückstand vier Sätze in Folge holen konnte. Nächster Gegner ist Michael Smith, der nun der letzte verbliebene Gesetzte der unteren Draw-Hälfte ist. Sollte Smith das Finale erreichen, hätte er nur einen einzigen gesetzten Spieler auf dem Weg dahin bezwingen müssen.

    Branchenprimus Michael van Gerwen hielt sich in seinen Matches gegen Max Hopp und Adrian Lewis schadlos und hat mit Überraschungsmann Ryan Joyce einen weiteren ungesetzten Spieler vor der Brust. Danach könnte allerdings mit Gary Anderson ein schwerer Gegner warten. Der hat sich in zwei enorm knappen Matches gegen Jermaine Wattimena und Chris Dobey durchgebissen, hat nun mit Dave Chisnall den nächsten harten Brocken vor der Nase.

    Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke blicken auch auf das schwierig zu beurteilende Match zwischen den ungesetzten Akteuren Nathan Aspinall und Brendan Dolan voraus, die sich in der von Überraschungen übersäten unteren Draw-Hälfte gegenüber stehen. Wer ist nun der Top-Favorit auf den Titel? Was erwarten wir von den letzten drei WM-Tagen? Das erfahrt ihr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Vergebene Chancen und Überraschungen

    22 Dez 2018
    51:53

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode







    Der Auftakt in die PDC-Weltmeisterschaft 2019 verlief ereignisreich. Gleich vier deutsche Spieler sind an den Start gegangen, ergänzt um zwei Österreicher. Viel zu besprechen also für die Darts-Experten Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke, die sich auch schon mit dem verheißungsvollen Drittrundenduell zwischen Michael van Gerwen und Max Hopp beschäftigen. Der Maximizer behielt in seinem Auftaktmatch gegen Danny Noppert die Nerven und gewann klar mit 3:0.

    Gemischte GERfühle


    Leider ausgeschieden sind dagegen alle anderen deutschen Akteure. Martin Schindler unterlag Cody Harris knapp mit 2:3 und auch Robert Marijanovic verlor sein Erstrundenduell mit Richard North trotz 2:0-Führung noch mit 2:3. Beide Spieler vergaben gute Chancen, ihr Match zu gewinnen.

    Auch Gabriel Clemens hatte gute Möglichkeiten, wie Hopp in die 3. Runde einzuziehen, unterlag nach einem guten Auftakt gegen Aden Kirk (3:0) aber nach 2:1-Führung John Henderson mit 2:3. Clemens hatte gut mitgehalten, konnte aber am Ende nicht mehr gut genug punkten.

    Suljovic sensationell raus


    Eine Katastrophe erlebten die Österreicher am Donnerstag, als sowohl Rowby-John Rodriguez trotz einer 2:0-Führung noch gegen Cristo Reyes verlor, als auch Mensur Suljovic seine WM-Blockade erneut nicht in den Griff bekam und letztlich klar mit 1:3 gegen Ryan Searle verlor. Mit dem 46-jährigen verabschiedete sich nach Peter Wright und Simon Whitlock schon der dritte Spieler aus den Top 8 in der 2. Runde. Der formschwache Wright hatte gegen Toni Alcinas mit 1:3 verloren, während Whitlock überraschend klar mit 0:3 gegen Ryan Joyce den Kürzeren zog.

    Ansonsten hielten sich die ganz großen Überraschungen noch in Grenzen, die meisten Favoriten wurden ihrer Rolle mehr oder weniger gerecht. Auch Titelverteidiger Rob Cross, hinter dem die Double-Trouble-Experten in der Vorschau-Sendung noch ein paar Fragezeichen gesehen haben, hielt sich schadlos. Er gewann sein Auftaktmatch gegen Jeffrey de Zwaan mit 3:1. Es war das vielleicht beste Match der bisherigen WM, die vor allem mit ihrer Fülle an Spielern auf sich aufmerksam machte. Aber auch mit zwei weiblichen Teilnehmern, über die wir in unserer neuen Sendung natürlich ebenfalls sprechen.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Drei Wochen Hochspannung!

    11 Dez 2018
    58:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist wieder soweit. Die aufregendste Zeit im Darts-Jahr steht bevor. Die nächsten drei Wochen wird es im Alexandra Palace von London wieder um die Krone der PDC-Saison gehen. Rob Cross geht als Titelverteidiger in die Darts-Weltmeisterschaft und hofft, am 01.01.2019 erneut mit der Trophäe in der Hand dazustehen.

    Bevor Kevin Barth, Marvin van den Boom und Christian Oehmicke jedoch ausführlich auf das Saisonhighlight vorausschauen, muss noch über das letzte Major Event geredet werden.

    Bei den Players Championship Finals in Minehead konnte sich Daryl Gurney im Finale gegen die Nummer 1 Michael van Gerwen durchsetzen und seinen zweiten Major Titel holen. Dabei boten MvG und Gary Anderson vielleicht schon im Halbfinale das vorgezogene Endspiel. Auch Danny Noppert, bei der 2. Runde der WM möglicher Gegner von Max Hopp, machte einen guten Eindruck und zog unter die letzten Vier ein. Aus deutscher Sicht sorgte Gabriel Clemens mit dem Achtelfinaleinzug für ein Highlight.

    Im Anschluss geht es ausführlich um die Weltmeisterschaft, die wohl so offen wie nie ist. Wer sind die Favoriten? Was machen die deutschsprachigen Spieler? Gabriel Clemens scheint mit seiner Auslosung gute Chancen auf die dritte Runde zu haben. Mensur Suljovic ist ebenfalls einiges zuzutrauen, doch kann der seine psychische Blockade mit der WM überwinden? Warum Rob Cross seinen Titel wohl nicht verteidigen wird und wer unsere Tipps für den Weltmeister sind, erfahrt ihr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Wade is back!

    31 Okt 2018
    49:46

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    James Wade kann es doch noch. Der 35-jährige Haudegen gewinnt in einem unspektakulären Finale gegen Simon Whitlock bei der European Championship seinen ersten Major-Titel seit ziemlich genau vier Jahren. Bereits mit seinem Finaleinzug in Göttingen hatte der Engländer seine aufsteigende Form gezeigt und kann nun auch für den Grand Slam of Darts planen.

    Beim von Überraschungen gesäumten Turnier in Dortmund zeigte auch Max Hopp eine sehr gute Leistung und erreichte das Halbfinale. Ein paar Millimeter trennten den Deutschen vom Einzug ins Finale, als er beim Stand von 10:9 gegen Wade drei Match-Darts vergab. Bittere Niederlage für den Maximizer, die ihm aber trotzdem vorläufig in die Top 32 der PDC Order of Merit bringt. Ein schwaches Turnier zeigten hingegen die Favoriten um Michael van Gerwen, Rob Cross und Peter Wright, die allesamt ziemlich früh die Segel streichen mussten. Allerdings teilten auch Martin Schindler und Mensur Suljovic dieses Schicksal.

    Thema musste im Zusammenhang mit dem Event in Dortmund auch leider mal wieder das deutsche Publikum sein, was sich nicht von seiner besten Seite zeigte. Besonders im Erstrundenmatch zwischen Hopp und O’Connor gipfelte es in unschönen Szenen, was Marvin van den Boom, Kevin Barth, Sven Scharf und Christian Oehmicke nicht gut fanden.

    Schließlich wurden noch die aktuellen Geschehnisse im Darts aufgearbeitet, so unter anderem der neue TV-Deal zwischen der BDO und Eurosport oder auch die Ambitionen des DDV, den Darts-Sport in olympische Gefilde zu bringen. Hört dies und mehr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Sportplatz | Darts |

    Hopp erobert Saarbrücken

    16 Apr 2018
    14:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Völlig überraschend hat Max Hopp das European Tour Event der PDC in Saarbrücken gewonnen. Im Finale setzte er sich mit 8-7 gegen den Favoriten Michael Smith durch und holte seinen ersten Titel auf der Profi-Tour.

    Das Turnier in Saarbrücken war exzellent besetzt. So war nicht nur der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen in der Hauptstadt des Saarlandes dabei, sondern auch Weltmeister Rob Cross oder auch Peter Wright. Es war also ein Turnier, das man nicht im Vorbeigehen gewinnt.

    Max Hopp hat sich jedoch durchgebissen. Mit zwei Finishes von je 121 Punkten im Halbfinale gegen Rob Cross und im Finale gegen Smith holte er sich seinen ersten Turniersieg gegen überaus prominente Konkurrenz. Nach seinem eher durchwachsenen Jahr 2017 ist das Jahr 2018 für den Deutschen in die absolut richtige Richtung gegangen.

    Christian Oehmicke ist der Moderator unseres Darts-Talks "Double Trouble". Er berichtet vom Turnier in Saarbrücken, von den Matches von Hopp und was dieser Erfolg für ihn und auch Darts-Deutschland bedeutet.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    Judgement Night

    11 Apr 2018
    59:20

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Judgement Night in der Premier League ist jedes Jahr ein besonderer Abend, denn im ohnehin schon hochklassigen Event geht es dann noch um den Klassenerhalt. Zwei Spieler mussten nach dem Spieltag in Liverpool das Turnier verlassen und unter ihnen ist leider auch Mensur Suljovic. Doch der Österreicher verkaufte sich teuer und kann anders als Gerwyn Price durchaus Stolz auf seine Leistungen sein.

    Das kann natürlich auch Branchenprimus Michael van Gerwen, der die Tabelle nach der Judgement Night vor Überraschungsmann Michael Smith anführt. Simon Whitlock und Rob Cross komplettieren das Feld der aktuell besten 4 Spieler, die in die Play-Offs einziehen würden. Daryl Gurney, Gary Anderson, Raymond van Barneveld und Peter Wright haben da aber sicherlich etwas dagegen und werden ihr bestes geben, um ebenfalls noch in diesen Elitekreis vorzustoßen.

    Leider brachte der Abend in Liverpool auch eine traurig Nachricht mit sich. Der 5-fache Weltmeister und „Entdecker“ von Phil Taylor, Eric Bristow, verstarb nach einem Herzinfarkt während der Premier League. Er hatte Backstage ebenfalls Darts gespielt und den Abend vor Ort verfolgt, als er auf dem Weg zum Auto zusammenbrach. Der 60-jährige hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

    Schließlich reden Marvin van den Boom, Sven Scharf und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Double Trouble auch noch über die beiden Events der European Tour in Leverkusen und München, die von Michael van Gerwen gewonnen wurden. Auch Max Hopp hinterließ dort einen starken Eindruck und kann auf den Erhalt seiner Tourkarte sowie auf die Qualikation für diverse Major Events hoffen. Wie die Formkurve der deutschen Darts-Spieler allgemein aussieht, analysieren die Darts-Experten in dieser Sendung.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Double Trouble | Darts |

    UK Open: Favoritensterben

    6 Mrz 2018
    1:03:09

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Stellt euch vor, es ist ein Major Event des Darts-Sport und keiner sieht es, zumindest kein Zuschauer vor Ort. So gewesen am vergangenen Wochenende im englischen Minehead, wo die UK Open einen Sieger suchten. Sturm Emma machte dem jedoch einen Strich durch die Rechnung und erlaubte keine Zuschauer in der Arena. So wurde am Ende Gary Anderson vor verschlossenen Türen zum Sieger gekrönt.

    Was das Turnier sonst noch zu bieten hatte, wissen Kevin Barth (@AustrianDarts), Marvin van den Boom (@MvdB180), Sven Scharf (@SvenScharf82) und Christian Oehmicke (@147BreakOff). Welche Gründe hatte das Favoritensterben in den ersten Runden? Wie schnitten die deutschsprachigen Akteure ab? Was war eigentlich mit Michael van Gerwen los? Dies und mehr hört ihr in der neuen Ausgabe von Double Trouble.

    Schließlich wagen die Darts-Experten auch einen Blick auf Finalist Corey Cadby, der eine ähnliche Saison anzudeuten scheint, wie sie Rob Cross im vergangenen Jahr feierte. Auch der Australier scheint als Neuling gleich einen Raketenstart hinzulegen. Apropos Cross: Der scheint nun auch in der Premier League angekommen zu sein, genau wie Mensur Suljovic. Beide feierten in Berlin vor 12.000 Zuschauern wichtige Siege.

    Was der Tabellenstand nach bisher 4 Spieltagen zu bieten hat und wie der (ebenfalls dank des Wetters) ausgefallene Spieltag in Exeter aufgeholt werden kann, besprechen die Gäste von Double Trouble. Zudem wird auch der aktuelle Stand in der Super League und damit das deutsche Darts-Geschehen analysiert.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren