Tag 1: Starke Leistungen, einige Überraschungen und ein Skandal

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Rekorde

schließen

Rekorde

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Flair der Ringe | Mixed-Sport |

    Tag 1: Starke Leistungen, einige Überraschungen und ein Skandal

    24 Jul 2021
    40:57

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der erste Entscheidungstag der Olympischen Spiele in Tokio ist beendet: Es gab elf Entscheidungen und damit auch viel zu besprechen für Malte Asmus und Andreas Thies. Aber leider haben die beiden keine Antwort auf die Frage: "Wer holt die erste deutsche Medaille?" Diese Antwort müssen sie schuldig bleiben und auf morgen vertagen. Aber alle anderen Fragen zum ersten Entscheidungstag können sie euch auch mit Unterstützung des Sport-Informations-Dienstes SID beantworten.

    Dieser Podcast wurde produziert mit freundlicher Unterstützung und Text- und Ton-Material unseres Partners, dem Sport-Informations-Dienst SID. Der SID ist Content-Lieferant für nahezu alle großen Sender und digitalen Sport-Portale. Über 90 Prozent aller Sportredaktionen in Deutschland setzen auf den SID.
    schließen
  • Starting Grid | Formel 1 | Motorsport |

    Rückspiegel: Die Sache mit den Punkten

    14 Jun 2020
    30:21

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die wichtigste Währung in der Formel 1 ist nicht das Geld, sondern die Punkte!

    Okay, eigentlich ist es wohl wirklich das Geld, aber für uns Fans, die Fahrer und die Teams sind die Punkte das entscheidende Werkzeug um Weltmeister zu bestimmen, woraus sich wieder Optionen an den Geldtöpfen ergeben. Im Grunde sind also dann doch die Punkte das wahre Gold der Königsklasse. Grund genug mal auf die Entwicklung des Punkteschemas zu gucken. Kevin Scheuren hat sich dazu wieder Stefan Ehlen von motorsport-total.com, formel1.de und de.motorsport.com eingeladen, um über dieses Thema zu sprechen. Und Freunde, heute habt ihr sogar die Chance etwas zu gewinnen!

    Aus 8-6-4-3-2 + 1 SR mach 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1 + 1 SR

    Euch verwirrt die Überschrift? Ihr seht dort die akute Entwicklung des Punkteschemas von der ersten Saison 1950 bis hin zur Saison 2020, die ja am 5. Juli in Spielberg endlich beginnen wird. Es hat sich eine ganze Menge getan. Dominanzen sollten gebrochen werden, das Feld sollte enger zusammengestaucht werden, Teams sollten mehr Möglichkeiten gegeben werden, Punkte und damit Geld zu sammeln. Aber wie hat es sich verändert? Wer hat am meisten davon profitiert? War das Punkteschema der 90er nicht besser als das heute? War damals nicht alles besser? Ihr erfahrt es im Podcast.

    Streichresultate, Stichpunkte, geteilte Sieger und Rekorde

    In der illustren Geschichte der Formel 1 gab es so manche verrückte Punktereform, so manchen verrückten Versuch und Momente, in denen viele Fans nicht mehr durchgeblickt haben. Streichresultate, die Weltmeisterschaften entschieden haben und das nicht immer zur faireren Lösung. Stichpunkte, die vergeben werden mussten, weil Rennen abgebrochen wurden und es viele Fahrer mit der gleichen Ankunftszeit gab. Sieger, die sich die Punkte teilen mussten, weil sie sich ein Auto geteilt haben und natürlich viele Rekorde, die vor allem mit einem gewissen Michael Schumacher zu tun haben. Wie immer geben wir euch auch heute wieder kuriose Fakten mit an die Hand, aber ihr müsst auch ein bisschen was tun!

    Gewinnspiel für 1x "Grand-Prix-Geschichten"

    Ihr wollt ein handsigniertes Exemplar von Stefan Ehlens Buch "Grand-Prix-Geschichten: Fakten, Verrücktes & Furioses aus 1.000 Rennen" gewinnen? Dann strengt ein bisschen eure Google-Fähigkeiten an und beantwortet folgende Frage:

    Welche 3 Rennen gab es in der Formel 1-Geschichte, in denen sich bei einem Rennen gleich zwei Fahrer den Sieg teilen mussten, weil sie sich ein Auto geteilt haben? Nennt das Rennen, das Jahr und die beiden Fahrer, die als Sieger auserkoren worden sind.

    Teilnahmebedingungen

    Wie könnt ihr teilnehmen? Schreibt eine Mail mit dem Betreff "Rückspiegel" an [email protected] mit der Lösung, eurem Namen und eurer kompletten Adresse. Einsendeschluss ist Sonntag, der 28.06.2020 um 14 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nach Beendigung der Teilnahmezeit wird im Rahmen einer Aufzeichnung des Starting Grid-Rückspiegels eine Gewinnerin bzw. ein Gewinner gezogen. Im Anschluss daran werden alle Mails inkl. aller Daten gelöscht und nicht weiter verwendet. Eure Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Aktionen oder Werbemailings genutzt. Viel Erfolg!

    Euer Feedback ist uns wichtig


    Ihr könnt uns über verschiedene Kanäle erreichen und mich anderen F1-Fans in Verbindung bleiben:

    Facebook-Seite
    Facebook-Gruppe
    Twitter 
    Telegram-Gruppe
    Mail
    YouTube

    Sehr gerne würden wir auch eure Rezensionen auf iTunes lesen, bitte nehmt euch 3 Minuten Zeit für 5 Sterne und ein paar warme Worte, vielen Dank!

    Keep Racing!
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Ronnies Rückkehr an die Spitze

    25 Mrz 2019
    19:17

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Ronnie O'Sullivan hat die Tpur Championship gewonnen, die in der letzten Woche zum ersten Mal ausgetragen wurde. Die acht besten Spieler der Saison spielten dort um einen Siegerscheck von 150.000 Pfund. O'Sullivan besiegte in einem engen Finale Neil Robertson mit 13-11. Neben dem Preisgeld darf sich "The Rocket", wie er genannt wird, auch über seinen 36. Titel freuen. Das hebt ihn auf eine Stufe mit Stephen Hendry, der diesen Rekord bislang innehatte. Dazu kommt noch die Rückkehr auf Platz 1 der Weltrangliste. Zum ersten Mal seit Mai 2010 steht O'Sullivan wieder am Platz an der Sonne. In den letzten Jahren hatte Mark Selby diese Position inne gehabt, zum Teil mit riesigem Vorsprung.

    O'Sullivan spielt nicht mehr viele Turniere. Er findet, dass er mit seinem Status keine Qualifikationen zu Turnieren spielen sollte. Deswegen sucht er sich die Turniere aus, bei denen er sofort im Hauptfeld steht. So wie die Tour Championship. Wenn er bei diesen Turnieren antritt, steht er allerdings auch unter Druck, gute Ergebnisse zu erzielen. Das tut er in den letzten Monaten auf herausragend gute Art und Weise.

    Gegen Judd Trump im Halbfinale war Ronnie eigentlich schon ausgeschieden. Doch er kämpfte sich nach 2-6 Rückstand wieder heran und gewann das Match auf den letzten schwarzen Ball.

    Im Finale gegen Neil Robertson musste er nur einen Rückstand aufholen. Nach einem 0-2 nach zwei Frames konnte er die nächsten 5 Frames gewinnen und mit einer Führung in die zweite Session gehen. In der zweiten Session spielte Neil Robertson aber besser und glich zum 8-8 aus. In der dritten Session schaffte es O'Sullivan dann, zwei Frames zwischen sich und den Gegner zu stellen und am Ende mit 13-11 zu gewinnen.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies besprechen das Finale und würdigen noch einmal die Premiere der Tour Championship, die mit ihren langen Distanzen die Fans begeisterte.

     
    schließen