DRV verliert in Rumänien

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Raynor Parkinson

schließen

Raynor Parkinson

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Rugby |

    DRV verliert in Rumänien

    16 Feb 2019
    20:02

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Rugby Europe International Championship im 15er-Rugby erlebte an diesem Wochenende ihren zweiten Spieltag. Nachdem die deutsche Nationalmannschaft in ihrem ersten Spiel gegen Belgien noch unglücklich verloren hatte, musste es zum zweiten Spiel nach Rumänien reisen.

    Vor zwei Jahren gab es in der Rugby-Europameisterschaft die große Sensation. Das deutsche Team gewann damals völlig überraschend gegen Rumänien im Heimspiel. Damals hatte man sogar noch Hoffnung, dass sich die DRV-15 vielleicht auf normalem sportlichen Weg für die WM würde qualifizieren können. Seitdem ist viel Zeit vergangen, die Brötchen, die gebacken werden, sind wieder kleiner.

    Gegen Rumänien gab es eine 10-38-Niederlage für das Team von Bundestrainer Mike Ford. In der ersten Halbzeit hielt die deutsche 15 noch gut mit, einzig ein sehr riskanter Kick-Pass von Hagen Schulte, der von Rumänien abgefangen und zum Versuch gelegt worden war, trübte das Ergebnis etwas. Ansonsten hatte man auf ordentlichem Niveau mitgehalten.

    In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel aber sehr chaotisch, nachdem Deutschland zwei Spieler in der "Sin Bin" hatte, die mit Gelben Karten für 10 Minuten rausgeschickt worden waren. Am Ende steht das 10-38 und die Erkenntnis, dass die Spiele enger sind als im letzten Jahr, aber dass es noch ein weiter Weg ist, um Rumänien wieder zu gefährden.

    Vivian Bahlmann, 15er-Nationalspielerin, fasst mit Andreas Thies das Spiel zusammen.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Deutschland wahrt WM-Chancen

    19 Jun 2018
    14:11

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die deutsche 15er-Rugby-Nationalmannschaft hat durch einen schwer erkämpften 16-13 Sieg gegen Portugal einen weiteren Schritt in der Qualifikation für die Rugby-WM, die im kommenden Herbst in Japan ausgetragen wird, gemacht. Vor 2400 Zuschauern im Fritz-Grunebaum-Sportpark in Heidelberg sorgten vor allem die Straftritte von Raynor Parkinson als auch ein in der 2. Halbzeit gelegter Versuch von Jarrid Els für die Punkte der deutschen Mannschaft. Am 30.6. und am 14.7. wird in Hin- und Rückspiel gegen Samoa der vorletzte WM-Teilnehmer ermittelt. Sollte dies verloren werden, gibt es im November noch das sogenannte Repechage-Turnier, in dem aus vier Teilnehmern in einem Turnier jeder gegen jeden der Sieger und damit der letzte Teilnehmer ermittelt wird.

    Vivian Bahlmann und Andreas Thies haben das Spiel am Samstag kommentiert und fassen hier die Geschehnisse zusammen. Kurz vor dem Trainingslager platzte die Bombe, dass Hans-Peter Wild, Mäzen des Heidelberger RK und Gründer der Wild Rugby Academy, selbige abwickeln würde und den angestellten Spielern schon gekündigt habe. Die Mannschaft schien das aber im Spielverlauf nichts anzuhaben, kämpfte sie doch auf dem Feld um jeden Meter.

     
    schließen
  • Live-Sport | Rugby |

    Relive: Deutschland – Portugal

    18 Jun 2018
    1:51:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das Spiel zur WM-Qualifikation zwischen dem Deutschen Rugby-Verband und Portugal wurde in den Rugby-Medien vorher als das wichtigste in der deutschen Rugby-Geschichte beschrieben. Quasi wie die Jungfrau zum Kinde war das deutsche Team zu der Gelegenheit gekommen, doch noch auf den Zug zur WM 2019 nach Japan zu springen. Nachdem Belgien, Portugal und Rumänien Punkte abgezogen worden waren, weil sie Spieler eingesetzt hatten, die nicht hätten für das Land eingesetzt werden dürfen, konnte Deutschland, das in der vergangenen EM-Saison mit einem B-Team enttäuscht hatte, statt der Relegation nun die WM-Quali spielen.

    Es entwickelte sich auch ein Spiel, das der Bedeutung dieser Qualifikation gerecht wurde. Es war kein technisch herausragendes Spiel. Beide Mannschaften kamen eher über den Kampf, technisch brillante Aktionen waren Mangelware. Deutschland geriet früh in der 2. Halbzeit nach einem Versuch Portugals mit 3-13 in Rückstand, konnte aber durch einen Versuch von Jarrid Els und einem mal wieder in exzellenter Form spielenden Raynor Parkinson und seinen Strafkicks das Spiel noch drehen und am Ende mit 16-13 gewinnen.

    Jetzt geht es am 30.6. und 14.7. in Hin- und Rückspiel gegen Samoa um die direkte Qualifikation zur WM.

    Andreas Thies und Vivian Bahlmann, selbst ehemalige 7er-Nationalspielerin, haben für meinsportpodcast.de das Spiel kommentiert. Hier könnt ihr das dramatische Spiel noch mal im Relive hören.
    schließen
  • Sportplatz | Rugby |

    Pieter Jordaan im Interview

    7 Dez 2017
    8:36

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Samstag findet das 3. Spiel der Gruppenphase im "Continental Shield" zwischen dem Heidelberger RK und Petrarca Padova aus Italien statt. Ab 15 Uhr stehen sich die beiden Teams gegenüber und wollen sich die bestmögliche Ausgangssituation für den letzten Spieltag der Gruppenphase eine Woche später schaffen.

    Beide Teams trafen letztes Jahr schon einmal aufeinander. Damals gewann das Team vom Rand der Poebene klar mit 55-7. Dieses Ergebnis möchte die Mannschaft dieses Jahr gerade rücken.

    Pieter Jordaan, Coach des Heidelberger RK, ist zu Gast bei Andreas Thies und berichtet über den diesjährigen Saisonverlauf auf europäischer Ebene, die Aussichten für Samstag und den Verletztenstand. Hagen Schramm, Raynor Parkinson und Sean Armstrong sind fit und werden am Samstag auch in der Anfangsformation stehen.

    Heidelberger RK - Petrarca Padova, am 9.12.2017 live ab 14.55 Uhr auf meinsportpodcast.de, entweder im Stream oder in der kostenlosen App für Android oder iOS.

     
    schließen
  • Live-Sport | Rugby |

    Rugby Relive: Deutschland – Belgien

    6 Mrz 2017
    1:48:53

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am 04.03. bestritt die deutsche Rugby-Nationalmannschaft ihr zweites Heimspiel der Rugby Europe Championship 2017 gegen Belgien. Es wurde ein harter Kampf mit vielen Nickligkeiten. Die deutsche Mannschaft schien das Spiel zwischendurch im Griff zu haben, ließ die Belgier aber wieder zurück ins Spiel. Andreas Thies und die deutsche Rugby-Nationalspielerin Vivian Bahlmann kommentierten für meinsportpodcast.de dieses spannende Spiel, das ihr hier noch mal nachhören könnt.
    schließen
Jetzt Abonnieren