Erdbeerzeit: Kerbers „Neu“start

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Rasen-Tennis

schließen

Rasen-Tennis

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Erdbeerzeit: Kerbers „Neu“start

    4 Jul 2017
    36:31

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich willkommen zu Tag 2 unseres Dailys "Erdbeerzeit mit Chip & Charge". An einem Tag, der bei bestem Wetter viele gute Spiele brachte, ragte keins wirklich heraus.

    Angelique Kerber hatte viel zu verteidigen, als sie um Punkt 14 Uhr den Centre Court betrat. Letztes Jahr hatte sie an gleicher Stelle das Finale erreicht und durfte deswegen heute an Stelle von Serena Williams den Dienstag eröffnen. Sie spielte gegen Irina Falconi, die nach nervösem Beginn immer besser ins Spiel kam und Kerber damit gut fordern konnte. Kerber spielte ordentlich, aber war ihr Spiel vielleicht noch etwas zu passiv? Was können wir aus diesem Spiel für ihre Form herauslesen?

    Kerber trifft in der 2. Runde auf Kirsten Flipkens, die kaum Mühe gegen Misaki Doi hatte. Auch die anderen Favoritinnen gaben sich keine Blöße. Karolina Pliskova zum Beispiel zeigte sehr gutes Rasentennis und untermauerte ihre Pläne, nach diesem Turnier die Nummer 1 der Weltrangliste sein zu wollen. Auch Muguruza, Wozniacki oder Mladenovic kamen weiter.

    Julia Görges, Annika Beck und Mona Barthel verloren ihre Matches. Barthel hielt zwar gut gegen Coco Vandeweghe mit, die konnte aber mit ihrer Power Barthel immer wieder in die Defensive drücken.

    Zverevs im Gleichmarsch


    Bei den Herren spielten Juan Martin del Potro und Thanasi Kokkinakis das beste Match des Tages. del Potro konnte sich im "Duell der Rekonvaleszenten" in vier knappen Sätzen durchsetzen.

    Alexander Zverev hatte einen souveränen Auftritt in das diesjährige Turnier. Er besiegte Evgeny Donskoy in drei Sätzen und trifft jetzt auf Frances Tiafoe, der vielleicht etwas überraschend gegen Robin Haase gewann, der bislang so überzeugend auf dem Rasen aufgetreten war. Auch sein Bruder Mischa setzte sich gegen einen enttäuschenden und hinterher seine Motivation hinterfragenden Bernard Tomic durch.

    Daniel Brands und Jan-Lennard Struff verloren ihre Erstrundenmatches. Beide hielten gut mit, doch Monfils und Raonic waren zu sicher.

    Roger Federer und Novak Djokovic profitierten von frühen Aufgaben ihrer Auftaktgegner.
    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Erdbeerzeit: Verlängerungsdramen

    3 Jul 2017
    40:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zur ersten "Erdbeerzeit mit Chip & Charge", unserem Daily zum Geschehen in Wimbledon in den nächsten 14 Tagen.

    Tag 1 sollte eine Menge an dramatischen Matches bringen, mit einigen Matches, die in die Verlängerung gingen. Unser Match des Tages ist das von Andrea Petkovic, die mit 7-9 im dritten Satz gegen Dominika Cibulkova unterlag. Beide Spielerinnen hadern seit einiger Zeit mit ihrer Form, allerdings ist der Fall in der Weltrangliste bei Petkovic in den letzten Monaten deutlich höher gewesen. Es gab insgesamt 23 Breaks im Match und auf Twitter entbrannte eine Diskussion, wie das Match denn jetzt gewesen ist? War es gut? War es gar Top 10 Tennis, wie es mancher gesehen hat? Warum konnte Andrea Petkovic in den entscheidenden Momenten nicht ihren Aufschlag halten?

    Carina Witthöft zog sich an ihrem eigenen Schopf aus dem Schlamassel, indem sie nach 0-5 im dritten Satz noch gegen Mirjana Lucic-Baroni gewann. Auch Victoria Azarenka und Carla Suarez-Navarro zeigten starke Leistungen, während der Ausflug nach Wimbledon für Sabine Lisicki schon wieder beendet ist.

    Bei den Herren zeigte Dustin Brown eine starke Leistung gegen Joao Sousa. Jetzt darf er am Mittwoch gegen Andy Murray ran, der dem #NextGen-Nachwuchsstar Alexander Bublik noch mal deutlich die Grenzen aufzeigte.

    Eine Überraschung der größeren Sorte gab es auch, als Daniil Medvedev gegen Stan Wawrinka gewinnen konnte. Aber war es überhaupt eine so große Überraschung? Stan Wawrinka kam schließlich noch nie so gut auf Rasen klar.

    Mit Nick Kyrgios musste sich allerdings schon einer der Spieler verabschieden, der bei 100% Fitness sicher zu den Mitfavoriten gezählt hätte. Er gab gegen Pierre Hugues-Herbert auf.

    Vergesst nicht, bei unserem Gewinnspiel mitzumachen! Teilt unsere Beiträge auf Facebook oder schreibt eine Rezenseion auf iTunes und schon seid ihr in der Verlosung für ein original Wimbledon-Handtuch dabei! Und folgt uns auf Twitter, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben!

     

     
    schließen
  • Sportplatz | Tennis |

    Feinschliff für Wimbledon

    27 Jun 2017
    16:06

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wimbledon ist nur noch einige Tage entfernt und in dieser Woche holen sich einige Spitzenspieler noch den letzten Feinschliff.

    Das Turnier in Eastbourne ist sowohl bei Damen als auch bei Herren sehr gut besetzt. Bei den Damen versucht Angelique Kerber ihre Form zu finden. Nachdem sie in Paris früh ausgeschieden war, zog sie sich etwas zurück und bereitete sich dann u.a. auf Mallorca auf Wimbledon vor, wo sie letztes Jahr das Finale erreicht hatte. Sie trifft in ihrer ersten Runde auf Kristyna Pliskova, die sie bei den Australian Open schon besiegt hatte.

    Auch Novak Djokovic gehört zu den großen Unbekannten auf Rasen in diesem Jahr. Er ist in Eastbourne an 1 gesetzt und hat mit Vasek Pospisil gleich eine schwierige Auftaktaufgabe.

    Andreas Thies aus der Sendung "Chip & Charge" fasst das Turniergeschehen von gestern zusammen und berichtet auch über das neue ATP-Turnier in Antalya sowie den Start der Qualifikation in Wimbledon.
    schließen