TdF: Beschnuppern in den Alpen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Rafal Majka

schließen

Rafal Majka

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radio Tour | Radsport |

    TdF: Beschnuppern in den Alpen

    17 Jul 2018
    30:25

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach dem ersten Ruhetag, ging es für die Teilnehmer der 105. Tour de France auf die erste Alpenetappe. Lukas Kruse (@Luuk_Kru) und Felix Mattis (@felixmattis) bringen euch in der täglichen Ausgabe von Radio Tour - dem Radsportpodcast in Kooperation mit radsport-news.com auf den neusten Stand.

    Wie erwartet hielten sich die Favoriten auf der zehnten Etappe, von Annecy nach Le Grand-Bornand, noch etwas zurück und so kam die Stunde der Ausreißer. Nach einer hektischen Anfangsphase konnte sich schließlich eine 21-köpfige Gruppe absetzen, die mit Fahrern wie Julian Alaphilippe, Peter Sagan und dem Gesamtführenden Greg Van Avermaet, sehr gut besetzt war. Während das Feld beinahe über die gesamten 156,5 Kilometer von Team Sky kontrolliert wurde, schrumpfte die Gruppe an der Spitze nach und nach. Julian Alaphilippe nahm schließlich den letzten Anstieg des Tages allein in Angriff und konnte seinen komfortablen Vorsprung bis ins Ziel behaupten. Der Franzose durfte sich nicht nur über seinen Sieg freuen, sondern eroberte auch das Bergtrikot.

    Auch Greg Van Avermaet konnte seinen Vorsprung gegenüber dem Feld behaupten und seine Führung in der Gesamtwertung, dank einer starken Leistung, auf knapp zwei Minuten ausbauen.

    Auch das Feld wurde am letzten Anstieg noch einmal etwas kleiner. Bob Jungels, Bauke Mollema, Rigoberto Uran, Rafal Majka und Ilnur Zakarin konnten das hohe Tempo von Team Sky nicht mitgehen und verloren wertvolle Zeit. An der Spitze der Favoritengruppe, wagte Daniel Martin den einzigen Angriff der Klassementfahrer. Dieser war allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Im Anschluss erklärte Jakob Fuglsang, warum es am heutigen Tag noch keine ernsthaften Attacken gab.

    Am morgigen Tag sollte das Beschnuppern unter den Favoriten allerdings ein Ende haben. Auf der nur 108,5 Kilometer langen Etappe von Albertville nach La Rosière Espace San Bernardo wartet die erste Bergankunft dieser Rundfahrt auf Fahrer und Zuschauer. Auf Fast identischer Strecke fand bereits im Juni eine Etappe der Dauphiné statt, weshalb einigen Fahrern der morgige Abschnitt bereits bekannt ist.

    Neben den Herren der Schöpfung, spielen diesmal auch die Frauen eine Rolle. Diese haben nämlich auf fast identischer Strecke wie die Männer ebenfalls ein Rennen veranstaltet. In Punkto Spektakel war das Damenrennen wesentlich ansehnlicher, als das der Herren.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Goin‘ to California

    15 Mai 2018
    9:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der gestrige Ruhetag beim Giro d'Italia gibt Malte Asmus und Lukas Kruse die Chance, etwas genauer auf die Kalifornien-Rundfahrt zu blicken. Dort hat sich Egan Bernal (Sky) mit einem furiosen Ritt auf der 2. Etappe nach 157 Kilometern von Ventura nach Santa Barbara County das Gelbe Trikot gesichert. Im Mittelpunkt standen aber auch zudem zwei Comebacker. Rafal Majka und Adam Yates, die sich hinter Bernal in der Gesamtwertung in Stellung gebracht haben. Adams Bruder Simon fährt dagegen aktuell beim Giro in Rosa und möchte diese Führung natürlich nach dem Ruhetag gestern behalten. Doch das wird kein leichtes Unterfangen. Denn der heutige Tagesabschnitt hat es in sich.
    schließen
  • Radio Tour | Sportplatz | Radsport |

    Chaotische 4. Etappe in San Juan

    25 Jan 2018
    6:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sintflutartige Regenfälle brachten den Etappenplan der 4. Etappe bei der Vuelta a San Juan gehörig durcheinander. Der Start wurde um drei Stunden nach hinten verlegt, die Strecke teilweise neutralisiert - und dann schied mit Fernando Gaviria nach einem Sturz auch noch einer der Topfahrer im Feld aus. Es gab aber auch sportliche Schlagzeilen auf dem Tagesabschnitt der Rundfahrt in Argentinien, der über 182,8 km zwischen San José Jachal und Villa San Agustín ausgetragen wurde. Eine davon betrifft den Quick-Step-Fahrer Max Richeze und die andere Rafal Majka von Bora-hansgrohe. Lukas Kruse, unser Radsport-Experte, fasst zusammen.
    schließen
  • Radio Tour | Radsport |

    Majka setzt sich in Szene

    24 Jan 2018
    5:08

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Im Kampf gegen die Uhr wurde die 3. Etappe der Vuelta a San Juan entschieden. Start und Ziel des Zeitfahren über 14,4 km lag in San Juan. Ryan Mullen dominierte das Rennen und fuhr zum Sieg mit einer Zeit von 17:43. Bester BORA-hansgrohe Fahrer war Rafał Majka, der das Ziel mit einem Rückstand von 30 Sekunden überquerte, und sich damit für das Rennen um den Gesamtsieg in gute Position brachte. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Europameister Kristoff

    7 Aug 2017
    7:04

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Alexander Kristoff hat das EM-Straßenrennen der Herren im dänischen Herning gewonnen, der Sieg der Polen-Rundfahrt ging an Dylan Theuns. Auf der Schlussetappe setzte sich aber Wout Poels vom Team Sky als Tagessieger durch und erklomm damit noch das Podium hinter Rafal Majka. Malte Asmus und Lukas Kruse fassen das Radsportwochenende zusammen.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Haigs unwiderstehliches Solo

    4 Aug 2017
    6:52

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Fünf Bergwertungen der 1. Kategorie im zweiten Teil der Strecke machten die 6. Etappe der Polenrundfahrt zu einem echten Test für die Fahrer und sorgten am Ende der 189 Kilometer von Wieliczka nach Zakopane für eine neue Rangordnung im Peloton. Jack Haig feierte seinen ersten Profisieg nach einem starken Solo und widmete dem Sieg seinem verstorbenen Vater. Dylan Theuns schlüpfte ins Gelbe Trikot. Doch das Rennen verspricht weiter Spannung pur. Denn die Top 10 liegen nur 29 Sekunden auseinander und Theun trennen dabei gerade einmal 6 Sekunden vom Zweitplatzierten Rafal Majka. Dessen Teamkollege Peter Sagan, für den das Terrain am Ende zu schwer war, kündigte an: "Morgen müssen wir das Beste geben und Rafal helfen, die Polen Rundfahrt zu gewinnen." Malte Asmus und Lukas Kruse fassen zusammen.
    schließen
  • Sportplatz | Radsport |

    Tirreno-Adriatico: Rennen zwischen den Meeren

    7 Mrz 2017
    6:39

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Neben Paris-Nizza steigt in dieser Woche mit Tirreno-Adriatico eine zweite interessante und geschichtsträchtige Rundfahrt. Eine Woche lang geht es einmal mal quer durch Italien. Und mit Nairo Quintana, Vincenzo Nibali, Fabio Aru, Thibaut Pinot, Rafal Majka und Tejay Van Garderen sind viele große Namen dabei, die sich Hoffnungen auf den Sieg machen. Wer hat die besten Chancen, wie ist das Terrain und auf welchen Etappen können Vorentscheidungen fallen? Lukas Kruse und Malte Asmus klären auf.
    schließen
Jetzt Abonnieren