Die WTA eröffnet die zweite Saison

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Palermo

schließen

Palermo

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Chip & Charge | Tennis |

    Die WTA eröffnet die zweite Saison

    17 Aug 2020
    59:12

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge – dieses Mal mit den ersten offiziellen Turnierresultaten seit dem Stopp der Touren im März. So beginnen Andreas und Philipp die Sendung dann auch mit den Siegerinnen in Prag, Lexington und Palermo.

    Halep beißt sich durch


    In Prag gewann mit Simona Halep die immer noch beste Sandplatzspielerin der Welt. Halep hatte dabei gerade in den ersten Runden ordentlich zu kämpfen. Daher war der Jubel dann am Ende der Woche auch besonders groß. Auch Elise Mertens und Genie Bouchard werden mit ihreren Auftritten in Prag besonders zufrieden sein.

    Brady macht da weiter, wo sie aufhörte


    In Lexington konnte sich Jennifer Brady durchsetzen, und dass obwohl die anderen Namen im Feld für diese Turniergröße kaum hätten größer sein könnten. Denn auch Serena Williams, Venus Williams, Sloane Stephens, Victoria Azarenka und Coco Gauff spielten in Kentucky. Gerade Gauff konnte dabei abermals überzeugen. Die 16-jährige überstand einige lange Matches und erreichte das Halbfinale gegen die spätere Siegerin Brady.

    Schon in der letzten Woche hatte es die Rückkehr der Tour in Palermo gegeben. Dabei hatte Fiona Ferro gewonnen. Die Französin war eine der Spielerinnen, die besonders überzeugen konnte nach der Pause. Sie wirkte fit, ihr Spiel war verbessert und eine ordentlicher Schuss Selbstbewusstsein kam dazu.

    US Open mit vielen Damen-Absagen


    Doch natürlich geht es in dieser Ausgabe nicht nur ums aktuelle Geschehen. Denn auch in den letzten beiden Wochen hat es genug News gegeben. Die US Open scheinen gesichert zu sein. Doch es hat einige prominieten Absagen gegeben. Unter anderem werden mit Rafael Nadal und Bianca Andreescu die beiden TitelverteidigerInnen aus dem letzten Jahr nicht dabei sein.

    Auch das Turnier in Madrid fällt Corona-bedingt aus. Dafür ist Rom im Kalender nach vorne gezogen worden und Hamburg findet in der Woche vor den French Open statt. Noch in weiter Ferne sind die Australian Open. Doch schon jetzt hat Turnierdirektor Craig Tiley das Konzept der ‚bio bubble‘ vorgestellt.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Unsicherer USA-Trip

    20 Jul 2020
    01:03:03

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Chip & Charge - Heute mit einem Blick auf die News der letzten 14 Tage sowie einem Blick nach Berlin, wo in der letzten Woche ein Exhibition-Turnier der besonderen Sorte statt fand.

    Doch als erstes geht der Blick in die USA. Dort werden die Zweifel größer, ob es so sinnvoll ist, die US Open in diesem Jahr wirklich auszutragen. Auch Spielerinnen und Spieler sowie Betreuer sind sich unsicher, ob es wirklich gut ist, in die USA in den heutigen Zeiten zu fliegen. Spieler wie Jannik Sinner zum Beispiel haben gesagt, sie verzichten auf die US Open, wenn sie nach Ende des Turniers wieder zwei Wochen in Quarantäne müssen, um nach Europa zurückkehren zu können.

    Andreas und Philipp schauen auf die Nachrichtenlage rund um das eigentlich letzte Grand Slam des Jahres. Ab dem 10. August soll es ein weiteres WTA-Turnier in Lexington geben, das auch in den Terminkalender aufgenommen wurde.

    Im zweiten Teil geht es um die weiteren News der letzten 14 Tage. Die Organisatoren in Wimbledon haben aus der Not eine Tugend gemacht. Sie waren als einziges Grand Slam gegen den Ausfall aufgrund einer Pandemie versichert. Die Versicherungssumme haben sie zum Teil an die Spielerinnen und Spieler weitergegeben.

    Julia Görges testet mit Raemon Sluiter einen neuen Trainer, Donna Vekic und Torben Beltz dagegen haben sich getrennt.

    Im letzten Teil schauen Andreas und Philipp nach Berlin. Dort sprechen sie mit Florian Heer, dem Macher von tennis-tourtalk.com. Der war vor Ort und teilt seine Eindrücke. Besonders der "alte Mann" Tommy Haas hatte für Aufsehen gesorgt.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
  • Chip & Charge | Tennis |

    Alexander Zverev beherrscht die Schlagzeilen

    28 Jul 2019
    1:17:04

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur neuen Ausgabe von Chip & Charge ! Dieses Mal gibt es eine vollgepackte Agenda mit einem besonderen Fokus auf dem ATP-Turnier in Hamburg. Schließlich war nicht nur Andreas unter der Woche beim „Neustart“ des traditionsreichen Turnieres vor Ort gewesen.

    Basilashvilis Lieblingsturnier


    So beginnt dann auch die Sendung mit Hamburg – und seinem Sieger Nikoloz Basilashvili. Im zweiten Jahr in Folge konnte der Georgier das Turnier für sich entscheiden, in einem ansprechenden Finale gegen Andrej Rublev. Der hatte seinerseits im Viertelfinale gegen Dominic Thiem gewonnen. Das Zugpferd der Veranstaltung war jedoch Alexander Zverev, über den Andreas und Philipp dann auch ausführlicher in einem Schwerpunkt sprechen.
    Unter der Woche wurde auch die Trennung von Zverev und seinem Trainer Ivan Lendl publik. Spätestens in Wimbledon hatte sich angedeutet, dass es hier zu einem Ende der Zusammenarbeit kommen könnte.

    Sevastova gewinnt das Heimturnier


    Bei den Damen ging es in den letzten Tagen etwas gemächlicher zu, bevor die WTA in dieser Woche mit dem Turnier in San Jose wieder richtig Fahrt aufnimmt. Zu den Siegerinnen der letzten Woche gehörte Anastasija Sevastova, die in Jurmala bei ihrem Heimturnier gewinnen konnte. Gerade im Finale hatte Sevastova mit den Nerven zu kämpfen. Doch am Ende reichte es zum Sieg im Finale gegen Katarzyna Kawa. Die polnische Qualifikantin hatte in dieser Woche zum ersten Mal überhaupt in einem WTA-Hauptfeld gestanden.
    In Palermo setzte sich eine Spielerin durch, die in dieser Saison auch ihre ersten richtigen Schritte auf der WTA-Tour macht. Jill Teichmann hatte im Frühling das Turnier von Prag gewonnen, nun legte sie mit dem Sieg in Palermo nach und das durch einen Triumph gegen Kiki Bertens im Endspiel.
    Die Sendung wird beschlossen mit den News der Woche. Es gibt die Absage von Novak Djokovic für das Masters Turnier in Montreal zu vermelden, genau wie die Zusage der Gebrüder Murray für das Turnier in Washington. Dort werden die beiden zusammen im Doppelfeld antreten.


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen? Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich. Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    schließen
Jetzt Abonnieren