Windige Wettbewerbe & Übersee-Reisen

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Östersund

schließen

Östersund

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Windige Wettbewerbe & Übersee-Reisen

    9 Dez 2019
    1:25:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch am dritten Wettkampf-Wochenende sorgt der Wind bei den Skispringern für Gesprächsstoff. Im russischen Nischni Tagil gab es so wieder einige Überraschungen auf den Ergebnislisten. So konnte beispielweise Gregor Schlierenzauer seine beste Platzierung seit fünf Jahren feiern.

    Etwas windig war es auch in Beaver Creek in den USA, weswegen die Abfahrt am Samstag verkürzt werden musste. Doch die größere Diskussion ist die Sinnhaftigkeit dieser Reise, denn die Ski Alpin Fahrerinnen kamen für je ein Rennwochenende nach Nordamerika. Ist das sinnvoll?

    Sebastian Mühlenhof (@Seppmaster56) redet mit Benjamin Eisele (@hasenrasennasen) und Dirk Hofmeister (Sportschau) auch über die Biathlon Staffel in Östersund. Dort überzeugen die Damen um Franziska Preuß, während die Herren als Achter enttäuschen. Zudem geht es auch über den überragenden Jarl Magnus Riiber, der einen Siegrekord aufgestellt hat, und die Methoden im russischen Langlauf-Team der Frauen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder schreibt unserem Moderator Sebastian Mühlenhof direkt per Mail ([email protected]) oder per Twitter (@Kaltschnaeuzig).
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Ruhetag bei der Biathlon-WM

    15 Mrz 2019
    7:33

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es ist Ruhetag bei der Biathlon-WM in Schweden. Zeit für die Athletinnen und Athleten, Kraft zu tanken für das anstrengende und spannende Finalwochenende. Und das hat es mit den Staffelwettbewerben der Frauen und Männer am Samstag (16.03.) und den beiden Massenstarts am Sonntag in sich. Wir können mit den deutschen Skijägerinnen und Skijägern wieder mit feuchten Händen mitfiebern, denn das ZDF wird wieder alle Rennen live übertragen. Was ist drin für Laura Dahlmeier, Arnd Peiffer und Co. beim großen WM-Finale? Wie sieht die bisherige Bilanz des DSV-Teams aus? Und mit welcher Einstellung geht das Team an die schweren Aufgaben heran? Wir haben uns dazu in Östersund mit Biathlon-Bundestrainer Mark Kirchner unterhalten.

    Dazu gibt es eine Vorschau auf das Staffelrennen der Damen. Vanessa Hinz und Franziska Hildebrand werden als erste Läuferinnen des DSV-Quartetts mit Denise Hermann und Laura Dahlmeier auf die Strecke gehen. Beide haben ihre Ansichten kurz vor dem Rennen kund getan.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Vorschau auf die Single-Mixed-Staffel

    14 Mrz 2019
    3:21

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Siebter Wettkampftag bei der Biathlon-WM in Östersund – und der hat heute ein echtes Schmankerl für alle Fans der Kombination aus Skilanglauf und
    Präzisionsschießen parat. Denn ab 17:10 Uhr überträgt das ZDF live die Single-Mixed-Staffel. Das bedeutet: Jede teilnehmende Mannschaft besteht aus einer
    Frau und einem Mann. Und genau das bietet einen ganz besonderen Reiz, findet ZDF-Experte Herbert Fritzenwenger.

    Für Deutschland gegen heute Nachmittag Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Hermann und Erik Lesser an den Start. Eine mutige Wahl von Bundestrainer Mark
    Kirchner, findet Herbert Fritzenwenger. Denn der Wettbewerb ist sehr schießlastig und bevorteilt vor allem schnelle, sichere Schützen. Verlorene Zeit kann aufgrund
    der kurzen Runde läuferisch nur schwer kompensiert werden.

    Ursprünglich waren die Mixed-Wettbewerbe, übrigens die jüngste Disziplin beim Biathlon, für Nationen gedacht, die über keine zwei beziehungsweise vier Athleten
    eines Geschlechts von internationaler Klasse verfügen. Aber mittlerweile erfreuen sich die Mixed-Staffeln großer Beliebtheit auch bei den Aktiven. Und ganz egal,
    wer heute am Ende die Nasen vorne hat – gerade die Mixed-Wettbewerbe bieten beim Biathlon für die Zuschauer immer ein ganz besonderes Spektakel.

     
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Peiffer schließt Frieden

    14 Mrz 2019
    14:34

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Arnd Peiffer ist neuer Weltmeister im Biathlon über die Einzelstrecke. Auf der langen Strecke über 20km konnte er zum ersten Mal in seiner Karriere fehlerfrei bei diesem Wettbewerb bleiben und Vladimir Iliev und Tarjei Boe auf die Plätze verweisen. Zweitbester Deutscher wurde Benedikt Doll auf Platz 10.

    Nein, das Einzel ist eigentlich nicht die Sache von Arnd Peiffer. Zu häufig hatte er nach drei fehlerfreien Schießeinlagen beim letzten Stehendschießen noch einen Fehler eingebaut und das Rennen etwas weggegeben. Nicht so beim Rennen in Östersund. Von Anfang an gut in der Loipe unterwegs konnte Peiffer bei allen vier Schießeinlagen alle 5 Scheiben treffen und am Ende mit großem Vorsprung ins Ziel einlaufen. Wie gut sein Schießen war, verdeutlicht die Tatsache, dass neben ihm nur der Norweger Vetle Sjaastad Christiansen 20 Treffer aufweisen konnte.

    Völlig überraschend auf Platz 2 fuhr Vladimir Iliev. Der Bulgare war vor dem Rennen auf keinem Tippzettel vertreten. Er konnte selbst vor Tarjei Boe einlaufen.

    Dirk Hofmeister ist für die Sportschau vor Ort und einer der Experten unseres Wintersport-Talks "Kaltschnäuzig". Er spricht mit Andreas Thies über das Rennen und die Schwierigkeiten am gestrigen Tag.

    Außerdem haben wir die O-Töne von Arnd Peiffer, Benedikt Doll und vom ZDF-Experten Sven Fischer.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Oeberg holt Einzel-Gold

    13 Mrz 2019
    8:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Biathlon-WM im schwedischen Östersund ist am gestrigen Dienstag mit der Einzel-Entscheidung bei den Damen fortgesetzt worden. Über 15km wird gelaufen, die Damen müssen zwei Mal liegend und zwei Mal stehend schießen und bei einem Fehlschuss wird eine Strafminute auf die Laufleistung addiert.

    Hanna Oeberg, die Olympiasiegerin von Pyeongchang, war auch hier in Schweden nicht zu stoppen. Sie siegte vor Lisa Vittozzi und Justine Braisaz. Laura Dhalmeier wurde als beste Deutsche Vierte. Ein Schießfehler war es am Ende, der die Medaillenhoffnungen von Dahlmeier begrub.

    Sebastian Mühlenhof ist der Moderator unseres Wintersport-Talks Kaltschnäuzig. Er bespricht mit Andreas Thies das Rennen und spricht auch über das ansonsten enttäuschende Abschneiden der DSV-Läuferinnen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Boe souveräner Sprint-Sieger

    9 Mrz 2019
    11:12

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Johannes Thingnes Boe hat den 10km-Sprint der Männer bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund gewonnen. Bei winterlichen Bedingungen konnte Boe am Ende die beste Laufleistung zeigen und trotz eines Schießfehlers das Rennen gewinnen. Zweiter wurde Alexander Loginov vor Quentin Fillot Maillet. Bester Deutscher war Erik Lesser auf Platz 8.

    Johannes Thingnes Boe ist in dieser Saison das Maß aller Dinge. Er ist der beste Läufer und wenn er gut schießt, ist er eigentlich kaum zu schlagen. Das zeigt sich auch im derzeitigen Weltcup-Stand, den der Norweger mit inzwischen 300 Punkten Vorsprung anführt. Beim Sprintrennen in Östersund war er von der Konkurrenz auch nicht zu besiegen. 13 Sekunden vor dem fehlerfreien Alexander Loginov ins Ziel.

    Die deutsche Biathlon-Equipe zeigte sich nach dem Rennen etwas enttäuscht. Sicher, das Mannschaftsergebnis mit den Plätzen 8, 9, 11 und 12 kann sich sehen lassen. Doch es fehlte der Ausreißer nach oben. Arnd Peiffer zeigte die beste Laufleistung der deutschen Mannschaft, doch ein Schießfehler verhinderte eine bessere Platzierung. Er fuhr am Ende auf Platz 9 ein.

    Am Sonntag stehen die beiden Verfolgungsrennen an.

    Lukas Zahrer von spox.com, Experte aus unserem Wintersport-Talk "Kaltschnäuzig", fasst mit Andreas Thies das Rennen zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten.
    schließen
  • Sportplatz | Was macht eigentlich...? | Wintersport |

    Hustende Dahlmeier holt goldiges Bronze

    8 Mrz 2019
    23:14

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Nach Silber in der Mixed-Staffel hat das deutsche Biathlon-Team bei der WM in Östersund auch am zweiten Tag eine Medaille geholt. Laura Dahlmeier sicherte sich mit Bronze über 7,5 km ihre zwölfte WM-Medaille nacheinander. Dabei hatte sie am Vortag noch krank pausieren müssen, sogar an Abreise gedacht. Eine Erkältung und heftiger Husten hatten ihr zugesetzt. Doch dank einer tadellosen Schießleistung sprang am Ende Edelmetall hinter Silbermedaillengewinnerin Ingrid Landmark Tandrevold und Weltmeisterin Anatasija Kuzmina heraus.

    Malte Asmus und Dirk Hofmeister (Kaltschnäuzig), der für die ARD vor Ort in Östersund ist, analysieren das Rennen
    schließen
  • Sportplatz | Wintersport |

    Biathlon: Silberner Start in hoffentlich tolle WM

    8 Mrz 2019
    06:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war ein gelungener Auftakt für die deutschen Biathleten bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund: Die deutsche Biathlon-Mixed-Staffel um Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Denise Herrmann und Vanessa Hinz holte Silber. Das Quartett musste sich nur dem Top-Favoriten Norwegen geschlagen geben. So kann es weitergehen, findet Malte Asmus. Er lässt sich von den ZDF-Experten Herbert Fritzenwenger und Sven Fischer einen kleinen Ausblick auf die WM geben.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     
    schließen